1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Survarium: Die Beta-Lotterie der Stalker…

Free-to-Play -.- Multiplayer -.-

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Free-to-Play -.- Multiplayer -.-

    Autor: Yeeeeeeeeha 31.12.13 - 12:04

    Genau DAS, was der Welt noch gefehlt hat: NOCH ein Multiplayer-Shooter. Und auch noch Free-top-Play. Suuuuuuper!

    Das Tolle an den bisherigen Stalker-Teilen war IMO gerade, dass es Singleplayer-Titel mit einer halbwegs okayen Story, einer grandiosen Atmosphäre und einen interessanten Gameplay waren.

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  2. Re: Free-to-Play -.- Multiplayer -.-

    Autor: wmayer 31.12.13 - 12:27

    Sonst gibt es immer nur das gleiche Szenario, hier ist das wenigstens etwas abgewandelt. Wie gut das im Spiel dann rüber kommt wird sich zeigen.

  3. Re: Free-to-Play -.- Multiplayer -.-

    Autor: LurchiLurch 31.12.13 - 12:28

    Es ist nicht okay, okay als Adjektiv in dieser Art und Weise zu verwenden. Bleib lieber bei deinen 3^Wurzel 512 e.

  4. Re: Free-to-Play -.- Multiplayer -.-

    Autor: Trockenobst 31.12.13 - 12:55

    Yeeeeeeeeha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau DAS, was der Welt noch gefehlt hat: NOCH ein Multiplayer-Shooter. Und
    > auch noch Free-top-Play. Suuuuuuper!

    Solange das Spiel gut ist und der realistische Endpreis pro Jahr sich einem Vollpreis Spiel annähert habe ich damit kein Problem. Wenn sie die gierigen Pay2Win Pfade wandeln verlieren sie bestimmte Kunden und gewinnen andere.

    Und so wird es immer mehr laufen. Daran ist nichts mehr zu ändern. Man hat den Markt den gewisse Leute (bis zu 90%) eben seit Jahren aktiv aufbauen: totale Kontrolle, Server-only, Afterpayment.

    Hey, man kann das Game runterladen und selbst testen. War es nicht immer die größte Anmadung, dass es keine Demos mehr gibt?

  5. Re: Free-to-Play -.- Multiplayer -.-

    Autor: Yeeeeeeeeha 31.12.13 - 15:26

    LurchiLurch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist nicht okay, okay als Adjektiv in dieser Art und Weise zu verwenden.
    > Bleib lieber bei deinen 3^Wurzel 512 e.

    Das ist eine Referenz auf einen gewissen Tech-Podcast, aber du musst ja nicht alles wissen. :)

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  6. Re: Free-to-Play -.- Multiplayer -.-

    Autor: triplekiller 31.12.13 - 15:50

    schön, dass es dich noch gibt. ich kenne dich schon seit...2006? immer lustig deine posts zu lesen. frau fürs leben gefunden?

  7. Re: Free-to-Play -.- Multiplayer -.-

    Autor: LH 02.01.14 - 10:05

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hey, man kann das Game runterladen und selbst testen. War es nicht immer
    > die größte Anmadung, dass es keine Demos mehr gibt?

    Das hier ist aber auch keine Lösung.
    Was ist den bitte an "Vollpreis mit Demo" als Lösung verkehrt?

    Viele gute Spiele, wie ich gerne gespielt habe, hätten mich mit einer Demo voll von sich überzeugt.

  8. Re: Free-to-Play -.- Multiplayer -.-

    Autor: Trockenobst 04.01.14 - 05:33

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Viele gute Spiele, wie ich gerne gespielt habe, hätten mich mit einer Demo
    > voll von sich überzeugt.

    Es gibt irgendwo einen sehr langen Artikel zum Thema "Warum gibt es keine Game Demos mehr?". Und dort stand drin, dass bei vielen guten Games Demos positiv sind. Bei einer Masse von mittelmäßigen Games sind Demos eher schlecht, weil sie das Impulskaufen und den Marketingdruck extrem abmildern.

    Da viele Games auf dem PC sowieso schon eine 90% Kopierrate haben, ist Free2Play das optimale Geschäftsmodell. Da sowieso nur rund 10% zahlen, kann man so die anderen 90% erreichen und sie vielleicht doch zu zahlenden Kunden machen (sonst sind sie nur anonyme Unbekannte).

    Auch hat man eine klare Statistik, ob und wie lange tatsächlich gespielt wird. Hier hat man auch häufig argumentiert dass niemand genau wissen kann was "Downloader" damit anstellen: spielen sie es lange oder löschen sie es nach drei Stunden? Jetzt weiß man es sehr genau, etwa sehr viele Leute etwa lieber ewig und fünf Tage Grinden als nur einen einzigen Cent raus zu lassen.

    All diese Infos kriegt man jetzt. Das ganze Modell mag einigen Leuten nicht zusagen, aber die können sich entweder bei den wenigen Kickstarter Projekten gegenseitig die Perks abluchsen oder darauf hoffen dass zukünftig EA und UBI auch wirklich alle Bugs in ihren teuren Serveronlyspielen fixen .D

  9. Re: Free-to-Play -.- Multiplayer -.-

    Autor: Yeeeeeeeeha 09.01.14 - 16:44

    triplekiller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > schön, dass es dich noch gibt. ich kenne dich schon seit...2006? immer
    > lustig deine posts zu lesen.

    Eindruck hinterlassen? ^^ Dankesehr. Ist ein bisschen wenig geworden. Man wird ja auch älter. ;)

    > frau fürs leben gefunden?

    Ah hahahahaha. Ja. Sie war leider nicht der selben Meinung. ;-P

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Software & Data Engineer / Machine Learning Engineer (m/w/d)
    h.a.l.m. elektronik GmbH, Frankfurt
  2. Systemadministrator*in Desktopmanagement Produktions-IT
    SCHOTT AG, Mitterteich
  3. IT-Spezialist (m/w/d)
    Lotto Bayern | Abteilung 1 Referat 12 | HR-Marketing & Entwicklung, München
  4. Systemadministration (m/w/d) Netzwerke und IT-Sicherheit
    Fachhochschule Südwestfalen, Hagen, Meschede

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)
  2. 424,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
Probleme mit Agilität in Konzernen
Agil sein muss man auch wollen

Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Neues Apple TV 4K im Test: Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung
    Neues Apple TV 4K im Test
    Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung

    Beim neuen Apple TV 4K hat sich Apple eine ungewöhnliche Steuerung einfallen lassen, die aber im Alltag eher eine Spielerei ist.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Shareplay TVOS 15 soll gemeinsame Streaming-Erlebnisse schaffen
    2. Apple TV Farbkalibrierung per iPhone schneidet schlecht ab
    3. Sofasuche beendet Airtag-Hülle für Apple-TV-Fernbedienung

    Software-Projekte: Meine Erfahrungen mit einer externen Entwicklerfirma
    Software-Projekte
    Meine Erfahrungen mit einer externen Entwicklerfirma

    Ich versprach mir Hilfe für meine App-Entwicklung. Die externe Entwicklerfirma lieferte aber vor allem Fehler und Ausreden. Was ich daraus gelernt habe.
    Von Rajiv Prabhakar

    1. Feature-Branches Apple versteckt neue iOS-Funktionen vor seinen eigenen Leuten
    2. Entwicklungscommunity Finanzinvestor kauft Stack Overflow für 1,8 Milliarden
    3. Demoszene Von gecrackten Spielen zum Welterbe-Brauchtum