Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Survival: H1Z1 wird fast sofort nach…

LoL

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. LoL

    Autor: ip_toux 12.03.18 - 11:50

    Die Kiddies wieder. Kaufen sich den Early Access und jammern dann wenn das Game F2P wird, ist mal wieder so typisch. Schade dass selbst 2018 immer noch keiner verstanden hat was "Early Access" bedeutet.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.03.18 11:51 durch ip_toux.

  2. Re: LoL

    Autor: RedRanger 12.03.18 - 11:54

    ip_toux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Kiddies wieder. Kaufen sich den Early Access und jammern dann wenn das
    > Game F2P wird, ist mal wieder so typisch. Schade dass selbst 2018 immer
    > noch keiner verstanden hat was "Early Access" bedeutet.

    Im Text steht es aber anders. ;)

    Es wurde aus dem Early Access befördert, also released und war als "fertiges" Spiel knapp 1 Woche zum Kauf und dann plötzlich F2P-

  3. Re: LoL

    Autor: Wary 12.03.18 - 11:55

    Schade, dass du selbst im Jahre 2018 einen so kurzen Beitrag nicht sinnerfassend lesen kannst.

    Es war nicht mehr early Access...

  4. Re: LoL

    Autor: Prypjat 12.03.18 - 12:58

    Selbst wenn es noch im Early Access (im Nachfolgenden EA genannt) gewesen wäre, wäre es immer noch eine Sauerei das Spiel F2P zu machen, wenn es im EA so nicht kommuniziert wurde.

    Es gibt ja durchaus Entwickler, die ein F2P Titel anstreben, aber sich den frühen Zugang bezahlen lassen. Warum auch nicht, wenn man hinter dem Projekt steht.
    So ist es einfach nur eine Sauerei und es muss sich niemand mehr wundern, wenn EA Titel nicht mehr von der Community Supportet werden.

  5. Re: LoL

    Autor: Rufus20 12.03.18 - 16:25

    Stell dir mal vor: Die Hersteller sind sogar berechtigt das ganze Produkt einzustampfen zu Ende der EA-Phase und die Spieler haben kein Anrecht auf eine Rückerstattung oä - Die Käufer haben die EA-Bedingungen vor dem Kauf akzeptiert. Dort steht eindeutig, dass das Spiel in der EA-Phase nicht dem Releasestand entsprechen muss und auch die Entwicklung eingestellt werden kann.

  6. Re: LoL

    Autor: TheUnichi 12.03.18 - 17:33

    ip_toux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Kiddies wieder. Kaufen sich den Early Access und jammern dann wenn das
    > Game F2P wird, ist mal wieder so typisch. Schade dass selbst 2018 immer
    > noch keiner verstanden hat was "Early Access" bedeutet.

    Gibt auch sehr viele positive Beispiele für Early Access, also was genau versuchst du uns hier zu vermitteln?
    Wer Reviews nicht lesen kann, ist selbst schuld.

  7. Re: LoL

    Autor: Prypjat 13.03.18 - 08:21

    Rufus20 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stell dir mal vor:
    Angenehm. Ich bin der Lars.

    Und nun stell Du Dir mal vor, dass es mir durchaus bewusst ist, dass ein EA Titel kein Garant für einen späteren Release ist.
    Aber was bitte soll man von Entwicklern halten, die ihre Unterstützer hinters Licht führen und am Ende das ganze Produkt als F2P Titel mit Bezahlinhalten rauswerfen, obwohl das so nicht kommuniziert wurde?
    Die Unterstützer sind ja nicht doof und die merken sich das auch.
    Solche Entwickler bekommen am Ende nichts mehr finanziert, weil gerade die Steam Community da sehr Nachtragend sein kann.

    Ich habe dieses Spiel zwar nicht unterstützt, aber ich finde es eine Sauerei, dass man seine Fans und Geldgeber verarscht.

  8. Re: LoL

    Autor: Rufus20 13.03.18 - 11:48

    Dann wird halt ein neues Unternehmen unter neuem Namen gegründet. Gängige Praxis!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Böblingen
  2. Concardis GmbH, Eschborn
  3. ERWEKA GmbH, Langen
  4. Franke Coffee Systems GmbH, Grünsfeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 54,99€
  2. 59,99€
  3. 99,00€
  4. (aktuell u. a. AMD Ryzen 7 2700 + The Division 2 219,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Überwachung: Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert
Überwachung
Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert

Videokameras, Wanzen, GPS-Tracker, Keylogger - es gibt viele Möglichkeiten, mit denen Firmen Mitarbeiter kontrollieren können. Nicht wenige tun das auch und werden dafür mitunter bestraft. Manchmal kommen sie aber selbst mit heimlichen Überwachungsaktionen durch. Es kommt auf die Gründe an.
Von Harald Büring

  1. Österreich Bundesheer soll mehr Daten bekommen
  2. Datenschutz Chinesische Kameraüberwachung hält Bus-Werbung für Fußgänger
  3. Überwachung Infosystem über Funkzellenabfragen in Berlin gestartet

Fido-Sticks im Test: Endlich schlechte Passwörter
Fido-Sticks im Test
Endlich schlechte Passwörter

Sicher mit nur einer PIN oder einem schlechten Passwort: Fido-Sticks sollen auf Tastendruck Zwei-Faktor-Authentifizierung oder passwortloses Anmelden ermöglichen. Golem.de hat getestet, ob sie halten, was sie versprechen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. E-Mail-Marketing Datenbank mit 800 Millionen E-Mail-Adressen online
  2. Webauthn Standard für passwortloses Anmelden verabschiedet
  3. Studie Passwortmanager hinterlassen Passwörter im Arbeitsspeicher

Galaxy S10e im Test: Samsungs kleines feines Top-Smartphone
Galaxy S10e im Test
Samsungs kleines feines Top-Smartphone

Mit dem Galaxy S10e bietet Samsung auch ein kompaktes Modell seiner neuen Oberklasse-Smartphone-Serie an. Beim Gerät gibt es zwar ein paar Abstriche bei der Hardware, es liegt aber fantastisch in der Hand und macht super Fotos - für uns der klare Geheimtipp der neuen Reihe.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Samsung Galaxy M20 kommt an drei Tagen nach Deutschland
  2. Smartphone Samsungs LPDDR4X-Speicher fasst 12 GByte
  3. Non-Volatile Memory Samsung liefert eMRAM aus

  1. Urheberrecht: Wikipedia aus Protest gegen Uploadfilter abgeschaltet
    Urheberrecht
    Wikipedia aus Protest gegen Uploadfilter abgeschaltet

    Erstmals in ihrer fast 18-jährigen Geschichte ist die deutschsprachige Wikipedia für einen Tag lang nicht zu erreichen. Auch die Wikipedia-Autoren in drei anderen Ländern protestieren auf diese Weise gegen Uploadfilter.

  2. DNS NET: Großes Glasfaserprojekt in Sachsen-Anhalt wird umgesetzt
    DNS NET
    Großes Glasfaserprojekt in Sachsen-Anhalt wird umgesetzt

    Im Landkreis Börde geht das Großprojekt Glasfaserausbau der ARGE Breitband und DNS:NET weiter. Nach Problemen wegen fehlender Tiefbaukapazität wird jetzt ausgebaut.

  3. Huawei: Dorothee Bär verurteilt Anbieter-Blaming bei 5G
    Huawei
    Dorothee Bär verurteilt Anbieter-Blaming bei 5G

    Die Staatsministerin für Digitalisierung steht hinter der Entscheidung der Bundesregierung, alle 5G-Ausrüster gleich zu behandeln. Huawei müsse die gleichen Anforderungen erfüllen wie auch Ericsson und Nokia.


  1. 00:13

  2. 20:33

  3. 19:04

  4. 18:22

  5. 18:20

  6. 17:26

  7. 16:48

  8. 16:40