Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Survivalgame: Scum mit Zahnausfall und…

Coop/PVE als "realistisches L4D"?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Coop/PVE als "realistisches L4D"?

    Autor: Crass Spektakel 31.08.18 - 21:57

    Das ganze dumme PVP-Gebummse geht mir sowieso auf die Nerven. Das ist für TF2 ok aber für ein Spiel mit Tiefe ist es nicht akzeptabel wenn 99% der Spielerbegegnungen mit Mord und Totschlag einhergehen. Leider hat DayZ anno 2012 einfach die falschen Akzente gesetzt. In den auf DayZ aufbauenden Mods Epoch, Exile und Originmod wird PVE und Coop deutlich stärker betont.

    Daß gutes Coop Spaß macht hat vor Jahren schon Left 4 Dead bewiesen und ist bis heute unübertroffen. Vieleicht macht SCUM es richtig und wir haben bald einen würdigen Nachfolger. Es sieht zumindestens gut aus.

    Aber eins muß ich klar sagen: Alles was gezeigt wurde habe ich schon vor vielen Jahren in ARMA/DayZ/Epoch/Exile gesehen. Und Bugs hat es auch noch mehr als genug. Allerdings das versprochene und noch nicht erreichte Endziel einen sehr interessanten Eindruck und es erscheint auch machbar. Mit anderen Worten: Ich werde es im Auge behalten aber garantiert nicht als Early Access kaufen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 31.08.18 22:05 durch Crass Spektakel.

  2. Re: Coop/PVE als "realistisches L4D"?

    Autor: Yash 02.09.18 - 11:25

    Arma 2 / 3 Epoch und Arma 3 Exile sind Coop Spiele? Da muss man sich aber schon mit sehr wenig Inhalt begnügen, wenn man die Inhalte Coop spielen will. Bei Arma 2 Epoch gibt es nahezu keine Coop Inhalte, vor allem nicht mit weiteren Mods, die Missionen usw. hinzufügen. Arma 3 Epoch habe ich zu wenig gespielt, aber mein erster Eindruck war, dass es dasselbe Spiel war, bis auf fehlende Zombies und dafür irgendwelche Monster.

    Bei Arma 3 Exile ist es ja noch krasser. Da hab ich selbst mal einen Vanilla Server aufgesetzt als Testumgebung und da kann man ja rein gar nichts machen im Coop außer Looten und eine Basis aufbauen. Aber es gibt ja keine Gegner außer Hunger und Durst, was aber nach ein paar Spielstunden kein Problem mehr ist, da man bei Tradern ja alles verkaufen und einkaufen kann.

    Aus meiner Sicht sind Epoch und Exile klassische PVP Spiele, außer man moddet sich seinen Server auf Coop hin, aber aus meiner Sicht ist das wenig zufriedenstellend. Vor allem wenn man es mit echten Coop Spielen wie L2D vergleicht. Und ich vermute, SCUM wird wie DayZ und nicht wie L4D. Im Vergleich zu DayZ sind die Zombies und Mechs schwerere Gegner, aber der schlimmste Feind ist immer noch der Spieler :-) Und ich find es klasse. Ich hatte in den Arma 2 und Arma 3 Survival Mods so viele super PVP Gefechte. Vor allem wenn man auf seinem Lieblingsserver einen befeindeten Clan hat und sich immer wieder Gefechte um Ressourcen usw. liefert, herrlich.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  2. Hays AG, Wiesbaden (Home-Office möglich)
  3. Witt-Gruppe, Weiden in der Oberpfalz
  4. CodeCamp:N GmbH, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5-2600X für 184,90€ oder Sapphire Radeon RX 570 Pulse für 149,00€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 299,00€
  4. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

  1. Europawahlen: Schwere Verluste für Union und SPD, hohe Gewinne für Grüne
    Europawahlen
    Schwere Verluste für Union und SPD, hohe Gewinne für Grüne

    Bei der Europawahl 2019 haben die Regierungsparteien Union und SPD historisch schlecht abgeschnitten. Besonders profitieren konnten die Grünen. Während die Piraten viele Stimmen verloren, legte eine andere Kleinstpartei besonders stark zu.

  2. Briefe und Pakete: Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken
    Briefe und Pakete
    Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken

    Aufgrund gestiegener Beschwerden über Mängel bei der Post- und Paketzustellung will das Bundeswirtschaftsministerium die Rechte von Postkunden stärken. Dabei geht es auch um die Frage von Sanktionsmöglichkeiten.

  3. Vodafone: Red-Tarife erhalten mehr Datenvolumen und werden teurer
    Vodafone
    Red-Tarife erhalten mehr Datenvolumen und werden teurer

    Vodafone bietet veränderte Red-Tarife. Bei vier der fünf verfügbaren Tarife erhöht sich das ungedrosselte Datenvolumen. Dafür steigen auch die Preise.


  1. 20:12

  2. 11:31

  3. 11:17

  4. 10:57

  5. 13:20

  6. 12:11

  7. 11:40

  8. 11:11