Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Survivalgame: Scum mit Zahnausfall und…

In meiner Freundesliste haben sich das schon viele zugelegt…

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. In meiner Freundesliste haben sich das schon viele zugelegt…

    Autor: ManMashine 31.08.18 - 19:58

    Early Access ist die größte Verarsche seit den DLCs.

    Unfassbar wie willig die Leute sind für komplett unfertigen Müll Geld zu bezahlen welcher dann entweder von den Entwicklern nur halb herzig unterstützt wird (siehe Rust) oder die Spiele dann ewig lange in "Early Access" gehalten werden um viel mehr Kohle zu scheffeln, obwohl das Spiel in der Entwicklung schon längst fertig ist und man nur lari-fari 0815 updates rausbringt um den Anschein zu erwecken man würde noch richtig viel an der Entwicklung feilen.

    Nur um am Ende mit einem eher mittelmäßigen und vollkommen hochgejubelten Spiel dazustehen, dessen Online Community toxischer ist als die vergifteten Böden von alten Industrie Anlagen.

    Früher gab es mal Demos wo man sich nen Eindruck vom Spiel verschaffen konnte. Auch wenn die Demos sagten dass sie nicht das fertige Spiel repräsentieren, in Sachen Stabilität und Inhalt.

    Früher war zwar nicht alles besser aber manches hat einfach mehr Sinn gemacht als heute.

    Mein Beruf ist es zu sehen und das Gesehene zu zeigen.

  2. Re: In meiner Freundesliste haben sich das schon viele zugelegt…

    Autor: FreierLukas 01.09.18 - 02:42

    Früher konnten auch nur große Studios Spiele entwickeln. Early Access und Crowdfunding allgemein demokratisieren den Prozess der Spielentwicklung. Jetzt kann man relativ große Projekte auch als Ein-Mann-Unternehmen starten und wenn das Crowdfunding klappt das Spiel dann mit mehr Leuten fertig stellen. Die Hauptsache ist der Jenige an der Spitze hat die volle Kontrolle die er von A bis Z durchzieht. Der große Fehler den viele im Early Access machen ist es zu sehr auf die Community zu hören. Viele Köche verderben den Brei und manchmal muss man einfach sein Ding durchziehen. Wenn man in Early Acess einkauft muss man einfach checken was der Entwickler vorher schon abgeliefert hat und wie detailiert seine Pläne sind. Man muss von vorn herein definitiv wissen wie das fertige Spiel aussehen soll. Nur so kann man entscheiden ob es auch theoretisch Spaß machen wird. Hält der Entwickler sich zurück und will den Weg zu nem guten Spiel mit Hilfe der Community finden dann kann man das zu 95% vergessen. Das wird nichts. Das verrennt man sich zu schnell in Details während das Große Ganze noch gar nicht steht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.09.18 02:44 durch FreierLukas.

  3. Re: In meiner Freundesliste haben sich das schon viele zugelegt…

    Autor: Yash 02.09.18 - 11:43

    ManMashine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Früher gab es mal Demos wo man sich nen Eindruck vom Spiel verschaffen
    > konnte. Auch wenn die Demos sagten dass sie nicht das fertige Spiel
    > repräsentieren, in Sachen Stabilität und Inhalt.
    In Steam gibt es auch Demos, du kannst jedes Spiel zurückgeben, wenn es dir innerhalb von zwei Stunden nicht gefallen sollte. Hab ich schon mehrmals gemacht.

    Und grundsätzlich: Ich habe lieber ein nicht ganz poliertes EA Spiel mit Herzblut als ein poliertes AAA Spiel, was mir nicht lange Spaß macht, weil es zu poliert und auf Masse gemacht wurde. Meine meistgespielten Spiele sind fast ausschließlich entweder Spiele die mal Early Access waren (sind) oder Mods von größeren Spielen wie Arma sind. Aber dafür passen sie inhaltlich auch oft sehr gut auf meinen Geschmack.

    Abgesehen von wenigen Ausnahmen wie DayZ Standalone und Godus habe ich gute Erfahrungen gemacht mit Eary Access und Crowdfunding.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. Hasso-Plattner-Institut für Digital Engineering gGmbH, Potsdam
  3. Stadt Leinfelden-Echterdingen, Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart
  4. Stadt Bochum, Bochum

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 72,99€ (Release am 19. September)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Azure Speech Service: Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller
Azure Speech Service
Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller

Build 2019 Moderne Architektur, große Fenster, ein Zen-Garten: Microsofts Campus wirkt außen modern und aufgeräumt. Präsentationen entstehen trotzdem in einem fensterlosen Raum, in dem sich Hardware und Werkzeug stapeln. Microsoft zeigt dort auch eine ungeskriptete Version seiner Spracherkennungssoftware.
Von Oliver Nickel

  1. Beta Writer Algorithmus schreibt wissenschaftliches Buch
  2. Google Neuer KI-Rat soll Googles ethische Richtlinien umsetzen
  3. Affectiva KI erkennt die Gefühle von Autofahrern

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln
  2. Wasserkühlung erforderlich Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen
  3. Waymo One Lyft vermittelt Waymos autonome Taxis

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
  2. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus
  3. Volkswagen Über 10.000 Vorreservierungen für den ID.3 in 24 Stunden

  1. Onlinehandel: Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft
    Onlinehandel
    Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft

    Im vergangenen Jahr haben sich deutlich mehr Kunden über Probleme bei Paketzustellungen beschwert als noch ein Jahr zuvor. Auch im laufenden Jahr hält der Trend durch das Wachstum des Onlinehandels an. Gemessen an der Zahl der gelieferten Pakete sind es aber wenige Beanstandungen.

  2. Premium Alexa Skills: Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten
    Premium Alexa Skills
    Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten

    Amazon hat erste Premium Alexa Skills für Deutschland veröffentlicht. Diese enthalten sogenannte In-Skill-Käufe, Kunden können gegen Bezahlung spezielle Funktionen aktivieren. Zum Start stehen insgesamt 14 Angebote zur Verfügung.

  3. Vodafone: Otelo-Vertragskunden erhalten Zugang zum LTE-Netz
    Vodafone
    Otelo-Vertragskunden erhalten Zugang zum LTE-Netz

    Die Vodafone-Marke Otelo bietet Kunden mit Laufzeitverträgen Zugang zum LTE-Netz. Bisher musste der LTE-Zugang extra bezahlt werden, nun ist er in allen Tarifen enthalten, auch für Bestandskunden. Prepaid-Kunden können das LTE-Netz weiterhin nicht nutzen.


  1. 12:12

  2. 11:53

  3. 11:35

  4. 14:56

  5. 13:54

  6. 12:41

  7. 16:15

  8. 15:45