Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › SWTOR: Diskussionen um schwul-lesbischen…

Das ist nur ein Spiel!!!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das ist nur ein Spiel!!!

    Autor: /mecki78 15.01.13 - 17:20

    Selbst wenn Homosexualität etwas ganz schlimmes wäre (was es natürlich nicht ist), wo wäre das Problem. In Computerspielen machen doch Menschen dauernd Dinge, die in der Realität nicht tragbar wären. Einfache Beispiele gefällig? Lügen, Betrügen, Stehlen, Rauben, Plündern und Morden zum Beispiel. Niemand regt sich darüber auf, dass in der Realität so etwas ganz schrecklich wäre... weil es ist eben nur ein Spiel, es ist nicht real.

    Also wie krank muss ich im Kopf sein, wenn ich aus einem Spiel austrete, aus Protest weil das Spiel homosexuelle Beziehungen erlaubt, es aber völlig okay finde, dass man im gleichen Spiel Menschen einfach so abschlachten kann? Wenn überhaupt sollte man aus einem Spiel austreten, dass es einem ungestraft erlaubt einen Mord zu begehen; immerhin in den meisten Religionen eine Todsünde und praktisch im jedem Land der Welt eine Straftat.

    Wenn es aber völlig okay ist in einem Spiel zu morden, man aber einen Aufstand anzettelt, weil man dort schwul sein darf, dann muss man ja tatsächlich der Meinung sein, schwul zu sein ist schlimmer als ein Mörder. Wenn dem so ist, warum findet dann Homosexualität in den zehn Geboten keine Erwähnung? Denn das man niemanden töten darf ist ja das fünfte Gebot. Das Gebot "Du sollst nicht schwul sein" ist mir nicht bekannt.

    Ich bin zwar nicht schwul, aber warum sollte ich in einem Spiel nicht einen schwulen Charakter spielen? Ich habe in Spielen auch schon weibliche Charakter gespielt und ich bin ja auch keine Frau. Warum sollte ich in einem Spiel immer einen Heteromann spielen, nur weil ich in der Realität ein Heteromann bin? Meine Spielfiguren haben ja sonst auch keinen wirklichen Bezug zur Realität, also warum müssen sie in Punkto Geschlecht oder sexuelle Präferenz zwangsweise der Realität entsprechen? Weil ich meine Männlichkeit verliere, wenn ich eine Frau spiele? Weil ich eine Vorliebe für Männer entwickele, wenn ich einen Schwulen spiele? Frauen verlieren doch auch nicht ihre Weiblichkeit, wenn sie einen Mann spielen (was ja bei vielen Spielen so vorgegeben ist) und Schwule werden auch nicht heterosexuell, weil sie einen Heteromann spielen müssen.

    /Mecki

  2. Re: Das ist nur ein Spiel!!!

    Autor: rooowdy 15.01.13 - 17:46

    Anders gefragt, wozu braucht man in SWTOR jedliche Formen von Sex?
    Das is nicht GTA wo man zur Not die Nutten prügeln kann, oder die SIMS, wo es Sinn macht.

  3. Re: Das ist nur ein Spiel!!!

    Autor: redbullface 15.01.13 - 17:52

    /mecki78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also wie krank muss ich im Kopf sein, wenn ich aus einem Spiel austrete,
    > aus Protest weil das Spiel homosexuelle Beziehungen erlaubt, es aber völlig
    > okay finde, dass man im gleichen Spiel Menschen einfach so abschlachten
    > kann?

    ++++++111111
    Der Titel und dieser Teil deines Beitrages sind exakt meine Gedanken! Allerdings würde ich das nicht mit krank im Kopf abtun. Sexualität ist eben unser Leben und auch wenn es im Spiel vorkommt, manche regt es Fantasie und Körper an, um es mal etwas vorsichtig auszudrücken. Das Morden im Spiel weckt ja normalerweise keine Lust dazu und macht man ja auch in der Regel nicht.

    Es gibt ja genauso solche Menschen, die das Töten von Menschen in Spielen absolut nicht mögen. Manche lehnen sogar brutale Taten und Gewalt in Spielen ab. Das sind meistens Menschen, die sich das zu sehr vorstellen und in diese Gedanken hinein versetzt werden. Die würden auch homo ablehnen. Und dafür habe ich Verständnis.

    Hinzu kommt ja noch, das die Spieler homo-Sexualität nicht in ihrer Fantasie Welt (also Star Wars) vorstellen und deswegen ablehnen.

  4. Re: Das ist nur ein Spiel!!!

    Autor: redbullface 15.01.13 - 17:53

    Wir sollten lieber mal froh sein, das in Spielen Kacken nicht Thema des Gegenstandes ist. Auch Jedis müssen Kacken. Aber das würde die Atmosphäre total verkacken. xD

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, München
  2. Hornbach-Baumarkt-AG, Neustadt an der Weinstraße
  3. Hornbach-Baumarkt-AG, Großraum Mannheim/Karlsruhe
  4. Groz-Beckert KG, Albstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. GTA V PS4/XBO für 27,00€ und Fast & Furious 1-7 Box Blu...
  2. (u. a. Wolverine 1&2, Iron Man 1-3 und Avengers)
  3. (u. a. Total War: WARHAMMER 24,99€ und Rome: Total War Collection 2,75€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. e.GO Life Elektroauto aus Deutschland für 15.900 Euro
  2. Elektroauto VW testet E-Trucks
  3. Elektroauto Opel Ampera-E kostet inklusive Prämie ab 34.950 Euro

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  3. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen

Snap Spectacles im Test: Das Brillen-Spektakel für Snapchat-Fans
Snap Spectacles im Test
Das Brillen-Spektakel für Snapchat-Fans
  1. Kamera Facebook macht schicke Bilder und löscht sie dann wieder
  2. Snap Spectacles Snap verkauft Sonnenbrille mit Kamera für 130 US-Dollar
  3. Soziales Netzwerk Snapchat geht an die Börse - und Google profitiert

  1. Die Woche im Video: Mr. Robot und Mrs. MINT
    Die Woche im Video
    Mr. Robot und Mrs. MINT

    Golem.de-Wochenrückblick Auf der Hannover Messe 2017 wird gezeigt, wie Roboter zu Kollegen werden sollen, auf der Quo Vadis wird über Games diskutiert, und eine Studie erklärt, warum Frauen sich zu wenig für technische Berufe interessieren. Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.

  2. Spülbohrverfahren: Deutsche Telekom "spült" ihre Glasfaserkabel in die Erde
    Spülbohrverfahren
    Deutsche Telekom "spült" ihre Glasfaserkabel in die Erde

    Die Telekom setzt Verlegetechnik ein, die den Tiefbau vereinfacht. Am schnellsten geht es mit dem Spülbohren, bei dem ein Kanal mit einem Durchmesser von 170 Millimetern entsteht. Auf dem Rückweg werden die Kabel gleich mitverlegt.

  3. Privacy Phone: John McAfee stellt fragwürdiges Smartphone vor
    Privacy Phone
    John McAfee stellt fragwürdiges Smartphone vor

    Er kann es nicht lassen: John McAfee ist mit einem neuen Projekt zurück - und will dieses Mal den Smartphone-Markt revolutionieren. Sein Privacy Phone soll Nutzer mit Hardwareschaltern für WLAN, Bluetooth und GPS vor Hackern und Datendieben schützen.


  1. 09:01

  2. 08:00

  3. 18:05

  4. 17:30

  5. 17:08

  6. 16:51

  7. 16:31

  8. 16:10