Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Take 2: "Evolve hat starker…

So was hatten wir schon mal. Das Spiel hieß Gothic 3.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. So was hatten wir schon mal. Das Spiel hieß Gothic 3.

    Autor: M.Kessel 02.06.15 - 09:51

    Hier wird vermutlich der gleiche Effekt erzeugt worden sein.

    Massenhafte Verbreitung eines zweifelhaften Spiels führt letztendlich nur dazu, das der Nachfolger gemieden wird wie die Pest.

    Zumal der CEO auch noch lügt. Schuld an der Misere und den fehlenden Spielern ist vor allen Dingen die extreme Preispolitik für den DLC und die Bugs und Balancingprobleme.

    Die Hersteller haben nämlich nur ein Spielgrundgerüst für 60 Euro verkauft. Alles andere durfte man teuer als DLC dazukaufen. Hinzu kamen noch Balancingprobleme am Start.

    Mittlerweile wurde das Balancing so weit verpfuscht, das man als Monsterspieler kaum eine Chance hat. Das liegt daran, das die Rudelspieler den Einzelgängern auch im Forum im Verhältnis 1:4 unterlegen sind.

    Das Spiel wurde IMMER als reines Multiplayerspiel vermarktet. Wieso jetzt der zu kleine Einzelspieleranteil als "Fehler" hingestellt wird, wird wohl ewig ein Rätsel bleiben.

    Katastrophal sind hingegen die aktiven Spielerzahlen auf Steam, wenn wirklich 2.5 Millionen Einheiten verkauft wurden, sind 1000 aktive Spieler ein Witz. Das Spiel ist schon nach wenigen Monaten mausetot.

    Vielleicht hätte es eher geholfen weniger gierig zu sein, und alle weiteren Jäger und Monster als freischaltbaren Inhalt im Spiel zu haben. Als Motivation weiterzuspielen war das früher ein probates Mittel.

    Einen Nachfolger zu erstellen würde ich als Harakiri bezeichnen. JoWood verschied auf diese Art und Weise ...



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 02.06.15 09:56 durch M.Kessel.

  2. Re: So was hatten wir schon mal. Das Spiel hieß Gothic 3.

    Autor: Zyrox 02.06.15 - 11:41

    M.Kessel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    das man als
    > Monsterspieler kaum eine Chance hat.

    Ich gewinne rund 70% meiner Monsterspiele, egal welches Monster ich nehme.
    Der Kraken hat das Event gewonnen (55% Winrate gegen Lazarus waren das glaube ich)
    Ich finde nicht das das Balacing schlecht ist.

    Mit dem Rest stimme ich dir aber zu, DLCs für Skins sind ja in Ordnung (man kann ja auch welche Kostenfrei freispielen), aber nicht für neue "Einheiten" wenn man schon soviel für das Game bezahlt hat.

  3. Re: So was hatten wir schon mal. Das Spiel hieß Gothic 3.

    Autor: M.Kessel 03.06.15 - 13:45

    Katastrophal ist allerdings das hier:

    http://steamcharts.com/app/273350

    Zum Thema 2.5 Millionen verkaufte Einheiten

  4. Re: So was hatten wir schon mal. Das Spiel hieß Gothic 3.

    Autor: motzerator 04.06.15 - 06:13

    M.Kessel schrieb:
    -----------------------------
    > Das Spiel wurde IMMER als reines Multiplayerspiel vermarktet.
    > Wieso jetzt der zu kleine Einzelspieleranteil als "Fehler" hinge-
    > stellt wird, wird wohl ewig ein Rätsel bleiben.

    Ich kann dich gerne erhellen. :D

    Es gibt da draußen eine scheinbar sehr große Anzahl an Spielern,
    die ein Spiel bei dem Wort "Multiplayer" sofort wegstellen und ihr
    Geld für etwas anderes ausgeben.

    Dann gibt es noch diejenigen, die sich den Titel trotzdem kaufen,
    ihn aber wie ein Singleplayer Spiel spielen und sich nicht an der
    Gruppendynamik beteiligen. Die sind dir ja scheinbar auch nicht
    Recht.

    > Einen Nachfolger zu erstellen würde ich als Harakiri bezeichnen.
    > JoWood verschied auf diese Art und Weise ...

    Wenn sie einen guten Singleplayer Titel daraus machen und zugleich
    aus ihren Fehlern lernen, könnte es nochmal was werden.

    Scheinbar begreift die Industrie endlich, das Videospiele viel von
    Einzelgängern gespielt werden, die spielen wollen und sich nicht
    mit den Fehlfunktionen anderer Spieler herumärgern möchten.

    Schön alleine ohne Belästigungen zocken. Ohne Verabredungen,
    Termine, wann immer man will.

    Ohne bei der Taktik diskutieren zu müssen, sich mit anderen
    Meinungen und Problemen herum zu ärgern. Einfach spielen
    und Spaß haben als absolut solitäres Vergnügen :D

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sparkassenverband Bayern, Bayern
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Braunschweig
  3. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  4. ip-fabric GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 58,99€
  2. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  3. 199€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind
Technologie
Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.
Von Miroslav Stimac

  1. Kreativität Roboterdame Ai-Da soll zeichnen und malen
  2. Automatisierung Roboterhotel entlässt Roboter
  3. Cimon Die ISS bekommt einen sensiblen Kommunikationsroboter

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

Echo Wall Clock im Test: Ach du liebe Zeit, Amazon!
Echo Wall Clock im Test
Ach du liebe Zeit, Amazon!

Die Echo Wall Clock hat fast keine Funktionen und die funktionieren auch noch schlecht: Amazons Wanduhr ist schon vielen US-Nutzern auf den Zeiger gegangen - im Test auch uns.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazon Echo Link und Echo Link Amp kommen mit Beschränkungen
  2. Echo Wall Clock Amazon verkauft die Alexa-Wanduhr wieder
  3. Echo Wall Clock Amazon stoppt Verkauf der Alexa-Wanduhr wegen Technikfehler

  1. Guillaume Faury: Neuer Airbus-Chef setzt auf Elektroflieger
    Guillaume Faury
    Neuer Airbus-Chef setzt auf Elektroflieger

    Der Klimaschutz ist ihm wichtig: Guillaume Faury ist seit knapp zwei Wochen Chef von Airbus. In einem Zeitungsinterview hat er angekündigt, dass der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern größere Flugzeuge mit Elektroantrieb bauen werde. Ein kommerzieller Einsatz sei Ende des kommenden Jahrzehnts denkbar.

  2. CIA-Vorwürfe: Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden
    CIA-Vorwürfe
    Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden

    Die US-Regierung legt im Handelsstreit mit China nach: Der US-Geheimdienst CIA wirft dem Netzausrüster Huawei vor, Finanzhilfen von der chinesischen Armee und dem Geheimdienst erhalten zu haben.

  3. SpaceX: Dragon-Raumschiff bei Test explodiert
    SpaceX
    Dragon-Raumschiff bei Test explodiert

    Bei einem Triebwerkstest ist ein SpaceX-Raumschiff auf dem Teststand explodiert. Das Raumschiff wurde dabei vollständig zerstört.


  1. 12:55

  2. 11:14

  3. 10:58

  4. 16:00

  5. 15:18

  6. 13:42

  7. 15:00

  8. 14:30