1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Team Fortress 2: Die Kugeln fliegen…

Das ist kein Team Fortress 2 mehr, sondern ItemCraft Fortress 2

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das ist kein Team Fortress 2 mehr, sondern ItemCraft Fortress 2

    Autor: ConiKost 24.06.11 - 12:19

    Ich weiß nicht. Ich finde, die "vanilla" Version von TF2 war immer noch die Beste. Irgendwie finde ich durch die ganzen Updates kein Gefallen mehr am Spiel.

  2. Re: Das ist kein Team Fortress 2 mehr, sondern ItemCraft Fortress 2

    Autor: 7hyrael 24.06.11 - 12:35

    Naja es hat inzwischen schon ein bischen was von einem RPFPS/RPTPS, aber ich finde gerade das bringt ein wenig zusätzliche Motivation mit ins Spiel. Das eine gewisse benachteiligung neuer Spieler stattfindet ist klar, aber das finde ich nicht weiter schlimm. Ich bin auch nicht grade weit, was das sammeln von Items angeht, gecraftet hab ich noch nie etwas, aber ich finds in Ordnung, wenn jemand sich da was bessres erarbeitet hat. Und wenn er es gekauft hat is auch nicht schlimm.

  3. Re: Das ist kein Team Fortress 2 mehr, sondern ItemCraft Fortress 2

    Autor: spanther 24.06.11 - 17:53

    ConiKost schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiß nicht. Ich finde, die "vanilla" Version von TF2 war immer noch die
    > Beste. Irgendwie finde ich durch die ganzen Updates kein Gefallen mehr am
    > Spiel.

    1+

    Ich finde es auch um Welten nicht mehr so attraktiv, wie das damalige ursprüngliche...

    Das update, wo man alles auf Level 3 upgraden konnte (Turrets etc.) und Dinge nach dem Bau wieder wegbewegen konnte, war das letzte was mir einfällt, was ich als positiv empfunden habe...

    Dieses mit Items totgewerfe, was ständig während Spielsessions erscheint (sie haben bla bla bla gefunden! Legen sie es jetzt an und verpassen sie dabei den Sturm ihres Teams auf die feindliche Basis!) und der Shop, der jetzt so präsent wie noch nie zuvor mitten auf dem Bildschirm hängt, wenn man das Spiel öffnet, versaut mir schon ziemlich die Laune am Spiel...

    Diese ganzen Items, welche das Spielhandling manipulieren und verändern...

    So hat man NIE ein sicheres Gefühl und kann sich auf etwas einspielen!

  4. Re: Das ist kein Team Fortress 2 mehr, sondern ItemCraft Fortress 2

    Autor: IrgendeinNutzer 24.06.11 - 20:56

    Mir haben die Items am Anfang auch nicht wirklich gefallen weil ich mich oft ungerecht behandelt fühlte wenn man mich mit einem der Items erledigte die ich nicht hatte... Aber mittlerweile habe ich fast alle Items die andere auch haben und deswegen ist die Gerechtigkeit irgendwie doch wieder vorhanden :) Nur für neue Spieler ist das ziemlich ärgerlich...

  5. Re: Das ist kein Team Fortress 2 mehr, sondern ItemCraft Fortress 2

    Autor: yasrick 24.06.11 - 21:43

    Der Shop ist schon länger dezenter angebracht.
    Aber wo verpasst man was beim Ansturm? Die Items gibt es nach einen Tod und fast alle Server und Karten haben Respawnzeiten. Einfach auf Fortsetzen klicken und gut ist. Dauer? 1-2 Sekunden.
    Fand es auch anfangs ungerecht, das die Teile gekauft werden mussten. Vorallem beim Razorback und den Spydagger. Aber als ich sie plötzlich selber fand, empfand ich keine Ungerechtigkeit mehr. Vor allem wenn man einige Sachen selbst ausprobiert und man merkt, das die Nachteile doch die eigene Spielweise stören. Bei mir war es die 2. Haftbombenwaffe unbrauchbar oder die Natascha nicht ganz so imba wie ich vorher annahm.

  6. Re: Das ist kein Team Fortress 2 mehr, sondern ItemCraft Fortress 2

    Autor: Syncing 25.06.11 - 12:00

    Naja, es stimmt schon das der Shop total überteuert ist.
    Andererseits kann man praktisch jedes Item entweder finden oder craften - man ist nicht gezwungen den Shop zu benutzen, außer man steht auf kosmetischen Kram wie einfärben von Items oder sowas.
    Eine kleine Frechheit allerdings ist, das man ingame eine kiste findet, sich den Schlüssel dafür aber kaufen muss.
    Aber der Überfluss an Items ist echt übel, nicht umsonst nennt man TF2 liebevoll einen "Hutsimulator".

  7. Re: Das ist kein Team Fortress 2 mehr, sondern ItemCraft Fortress 2

    Autor: debattierer 25.06.11 - 12:53

    ich finde das craften und und zu viele zusatzwaffen nicht förderlich..
    man sollte die basic waffen haben und fertig...vll ein paar die evtl besser aussehn aber praktisch gleich sind von den settings.
    heutzutage ist TF 2 wie ein faschingsumzug (für die ab Mainz aufwärts: Karnevalsumzug)
    Man spielt nur noch um irgendwelce achievments und sachen zu kriegen.
    früher hat es viel mehr spass gemacht..
    das letzte was mir auch gefallen hat ist dass man die buildings bewegen kann.
    aber sonst? zu viele versch. waffen...die hüte fand ich am anfang auch interessant aber langsam nerven sie =(
    ich bin nicht gegen entwicklung...aber wer von anfang dabei ist vermisst die rel. einffache beschaffenheit...wo jedes team noch rel. gleich stark war und es wirklich spannende battles gab
    heute mit manchmal mehr als 30 spielern auf ner kleinen map heißt es nur drauf halten und fertig.. Null taktik =(

  8. Re: Das ist kein Team Fortress 2 mehr, sondern ItemCraft Fortress 2

    Autor: spanther 25.06.11 - 21:30

    debattierer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich finde das craften und und zu viele zusatzwaffen nicht förderlich..
    > man sollte die basic waffen haben und fertig...vll ein paar die evtl besser
    > aussehn aber praktisch gleich sind von den settings.
    > heutzutage ist TF 2 wie ein faschingsumzug (für die ab Mainz aufwärts:
    > Karnevalsumzug)
    > Man spielt nur noch um irgendwelce achievments und sachen zu kriegen.
    > früher hat es viel mehr spass gemacht..
    > das letzte was mir auch gefallen hat ist dass man die buildings bewegen
    > kann.
    > aber sonst? zu viele versch. waffen...die hüte fand ich am anfang auch
    > interessant aber langsam nerven sie =(
    > ich bin nicht gegen entwicklung...aber wer von anfang dabei ist vermisst
    > die rel. einffache beschaffenheit...wo jedes team noch rel. gleich stark
    > war und es wirklich spannende battles gab
    > heute mit manchmal mehr als 30 spielern auf ner kleinen map heißt es nur
    > drauf halten und fertig.. Null taktik =(

    Ich fühle mit dir und bin selbst auch ziemlich sauer, über die komplette Spiel Änderung über die Zeit...
    Ich empfinde das sogar als Frechheit, ein Spiel was anfangs anders war und ein festes Balancing hatte, welches im Laden zu kaufen war, das dies jetzt einfach umgebastelt wurde, ein Free to Play Game wurde und mit Items überladen wurde...

    Früher war das spielen im Vordergrund, heute ist es das craften und traden...

    Und diese ganzen Spielhandling verändernden Items, welche das Spiel modifizieren, finde ich ebenso extrem nervig...

    Das hat mit dem ursprünglichen Team Fortress 2 nicht mehr wirklich viel zu tun und ich bereue den Kauf ziemlich...

    Ein weiteres Zeichen für mich, auf Spiele zukünftig lieber zu verzichten, da man keinerlei Gameplay Garantie mehr hat, dank diesen "Patches" die jetzt so in sind, wo das gesamte Spiel nachträglich umgekrempelt wird...

    Früher, kaufte man sich ein Spiel und das blieb dann auch so! Patches galten nur der Fehlerausbesserung und Add-On's waren NICHT zwingend...

    Wenn ich mir ein Spiel kaufe (als Beispiel Schach), dann will ich auch nicht, das daraus nachträglich Mühle oder Dame wird. Ich fühle mich da ziemlich verarscht...

  9. Re: Das ist kein Team Fortress 2 mehr, sondern ItemCraft Fortress 2

    Autor: flasherle 27.06.11 - 11:08

    naja tf2 war eh noch nie meins, den es kam nie an tf1 vorallem noch zur halflife mod phase ran. das war noch ein gutes spiel...

  10. Re: Das ist kein Team Fortress 2 mehr, sondern ItemCraft Fortress 2

    Autor: Anonymer Nutzer 28.06.11 - 07:38

    Wenn ich den Heavy zitieren darf...

    "Cry some more!"

    Könnt das Spiel ja boykottieren wie die hier.

    http://i.imgur.com/6pAl4.png

  11. Re: Das ist kein Team Fortress 2 mehr, sondern ItemCraft Fortress 2

    Autor: flasherle 28.06.11 - 08:10

    was bringt das wenn man es sich zu den ursprümglichen bedingungen gekauft hat und es jetzt geändert wird?

  12. Re: Das ist kein Team Fortress 2 mehr, sondern ItemCraft Fortress 2

    Autor: spanther 28.06.11 - 12:23

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > was bringt das wenn man es sich zu den ursprümglichen bedingungen gekauft
    > hat und es jetzt geändert wird?

    Eben. NICHTS!

    Das ist die Sache mit diesem DRM und Account "nur Abonnements, keine Käufe" Schund!

    Wenn Valve deinen Acc sperrt, sind ALLE Spiele futsch! In der EULA trittst du jegliche Rechte ab an deinem Account! Egal also ob du eine Retail Packung gekauft oder aber im Steam Store gekauft hast, der Serial, der nach Aktivierung für immer fest an den Account gebunden wird, ist für immer weg! Somit ist dein Spiel futsch!

    Dazu kommt noch, das du jetzt ein Spiel (sagen wir es als Beispiel mal simpler: Schach) kaufst und sie nach 1 Jahr oder was auch immer, durch "Patches" (welche früher mal NUR zur Fehlerausbesserung da waren!) das gesamte Spiel umkrempeln und plötzlich wird ein anderes (Mühle / Dame) daraus, ohne dass du dagegen etwas unternehmen kannst!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Heidelberg
  2. karriere tutor GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  3. Hoist Finance AB (publ) Niederlassung Deutschland, Duisburg
  4. SAPHIR Software GmbH, Leverkusen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme