1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Techland: Last-Gen-Konsolen zu schwach…

Überraschend...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Überraschend...

    Autor: Gizeh 30.10.14 - 12:50

    ...dass neue Titel auf fast 10 Jahre alter Hardware nicht mehr (gut) laufen.

    Oder etwa nicht?

  2. Re: Überraschend...

    Autor: Anonymer Nutzer 30.10.14 - 12:54

    Ja, die sollen gefälligst mal performanter programmieren und besser optimieren.

  3. Re: Überraschend...

    Autor: powa 30.10.14 - 13:22

    Überraschend finde ich viel eher das selbst die aktuellen Konsolen schon am absoluten Limit laufen. Dabei noch nichtmal eine super Figur machen.

    Ich prophezeie mal ganz überspitzt das Ende der Konsolen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es noch eine übernächste Generation geben wird. Zum einen werden PCs immer kleiner und leistungsfähiger und zum anderen wird zukünftig das Streaming mehr Bedeutung gewinnen. Mir ist natürlich klar, dass schon mehrfach gesagt wurde "Konsole ist tot", dennoch gibt es schon PCs die bei gleicher größe wie eine Konsole mitunter wesentlich leistungsfähiger sind. Da hilft auch kein Optimierungsgeplapper.

  4. Re: Überraschend...

    Autor: loox 30.10.14 - 13:23

    Evil Within läuft super auf meiner PS3, sieht aber an manchen Stellen ziemlich abgespeckt aus. Der See vor dem Leuchtturm (ziemlich am Anfang, wenn man auf einen Steg läuft) ist eine starre Textur mit einer ebenen transparenten Textur darüber, die sich bewegt. Ungefähr wie bei Duke Nukem 3D von 1996. Ist das auf der PS4 auch so?

  5. Re: Überraschend...

    Autor: Anonymer Nutzer 30.10.14 - 13:28

    powa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Überraschend finde ich viel eher das selbst die aktuellen Konsolen schon am
    > absoluten Limit laufen. Dabei noch nichtmal eine super Figur machen.
    >
    > Ich prophezeie mal ganz überspitzt das Ende der Konsolen. Ich kann mir
    > nicht vorstellen, dass es noch eine übernächste Generation geben wird. Zum
    > einen werden PCs immer kleiner und leistungsfähiger und zum anderen wird
    > zukünftig das Streaming mehr Bedeutung gewinnen. Mir ist natürlich klar,
    > dass schon mehrfach gesagt wurde "Konsole ist tot", dennoch gibt es schon
    > PCs die bei gleicher größe wie eine Konsole mitunter wesentlich
    > leistungsfähiger sind. Da hilft auch kein Optimierungsgeplapper.

    Es geht nur leider nicht um die Größe, sondern mehr um den Preis und Handhabung.
    Solange es keinen PC für den selben Preis wie die Konsolen mit gleichwertiger Hardware gibt, den man einfach direkt in den Fernseher stecken kann, Controller anschließt, CD einlegt und losspielen kann, wird die Konsole nicht sterben.

    So einfach ist das.

  6. Re: Überraschend...

    Autor: derSid 30.10.14 - 13:33

    Auf meiner Xbox 360 ruckelt "The Evil within" am Anfang (bevor man das Krankenhaus betritt) furchbar... Und einfach losspielen war auch nicht... erstmal die Platte leerräumen und dann seeehhhhrrr lange installieren....

  7. Re: Überraschend...

    Autor: Anonymer Nutzer 30.10.14 - 13:37

    derSid schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf meiner Xbox 360 ruckelt "The Evil within" am Anfang (bevor man das
    > Krankenhaus betritt) furchbar... Und einfach losspielen war auch nicht...
    > erstmal die Platte leerräumen und dann seeehhhhrrr lange installieren....

    Ich wette es wäre einfacher mit dem installieren auf dem PC.
    Und warum dein relativ neues Spiel auf ner Jahre alten Konsole nicht 100% flüßig läuft ist mir auch unverständlich.

  8. Re: Überraschend...

    Autor: deutscher_michel 30.10.14 - 13:39

    Klingt so als wäre die SteamBox der Tod der Konsolen...

  9. Re: Überraschend...

    Autor: nolonar 30.10.14 - 13:40

    powa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Überraschend finde ich viel eher das selbst die aktuellen Konsolen schon am
    > absoluten Limit laufen. Dabei noch nichtmal eine super Figur machen.
    >
    > Ich prophezeie mal ganz überspitzt das Ende der Konsolen. Ich kann mir
    > nicht vorstellen, dass es noch eine übernächste Generation geben wird. Zum
    > einen werden PCs immer kleiner und leistungsfähiger und zum anderen wird
    > zukünftig das Streaming mehr Bedeutung gewinnen. Mir ist natürlich klar,
    > dass schon mehrfach gesagt wurde "Konsole ist tot", dennoch gibt es schon
    > PCs die bei gleicher größe wie eine Konsole mitunter wesentlich
    > leistungsfähiger sind. Da hilft auch kein Optimierungsgeplapper.

    Ich prophezeihe das Ende der Burger.
    Erstens sind echte Mahlzeiten gesünder, zweitens schmecken sie besser, und sofern man sie selber zubereitet sind sie zum Teil sogar kostengünstiger.

    Aber nein, die Realität sieht anders aus; Burger wird es auch nach 100 Jahren noch geben, so einfach ist das.

  10. Re: Überraschend...

    Autor: Anonymer Nutzer 30.10.14 - 13:41

    Auch wenn ich persönlich gespannt auf die SteamBox bin, bezweifel ich dass der Preis einer SteamBox vergleichbar mit Konsolen sein wird.

    Außerdem wirkt die SteamBox imho auch nur wie eine andere Konsole.

  11. Re: Überraschend...

    Autor: Klerrar 30.10.14 - 13:47

    > Aber nein, die Realität sieht anders aus; Burger wird es auch nach 100 Jahren noch geben, so einfach ist das.


    Bürger schmecken gut, Konsolen hingegen schmecken nicht gut, und die Grafik ist schlechter als beim Pc, die Steuerung ist schlechter, einfach alles ist schlechter.
    Mit Steam Big Picture kann man auf dem Pc alles was man auch auf einer Konsole kann, gemütlich mit einem Controller bedienen, und was man spart wenn man keine Konsole kauft, was sind dies 400 Euro? Dies kann man in seinen nächsten Pc stecken, und dann auch noch günstigere Spiele bekommen.

  12. Re: Überraschend...

    Autor: Sarkastius 30.10.14 - 13:49

    XYGuy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch wenn ich persönlich gespannt auf die SteamBox bin, bezweifel ich dass
    > der Preis einer SteamBox vergleichbar mit Konsolen sein wird.
    >
    > Außerdem wirkt die SteamBox imho auch nur wie eine andere Konsole.

    Dann installier das doch auf deinem eigenen PC .....

  13. Re: Überraschend...

    Autor: Érdna Ldierk 30.10.14 - 13:49

    deutscher_michel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klingt so als wäre die SteamBox der Tod der Konsolen...

    Selbst ohne Steambox kann man mit Steams Inhome Streaming schon gut was anfangen. Klar, man braucht einen halbwegs performanten Host und einen Client, aber der Client muss eigentlich nichts mehr können, als den Stream in HW zu dekodieren. Bei mir macht das ne alte Zbox mit Ion-Chipsatz sehr zu meiner Zufriedenheit.

  14. Re: Überraschend...

    Autor: Anonymer Nutzer 30.10.14 - 13:50

    Klerrar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Aber nein, die Realität sieht anders aus; Burger wird es auch nach 100
    > Jahren noch geben, so einfach ist das.
    >
    > Bürger schmecken gut, Konsolen hingegen schmecken nicht gut, und die Grafik
    > ist schlechter als beim Pc, die Steuerung ist schlechter, einfach alles ist
    > schlechter.
    > Mit Steam Big Picture kann man auf dem Pc alles was man auch auf einer
    > Konsole kann, gemütlich mit einem Controller bedienen, und was man spart
    > wenn man keine Konsole kauft, was sind dies 400 Euro? Dies kann man in
    > seinen nächsten Pc stecken, und dann auch noch günstigere Spiele bekommen.

    Ich finde es gut wenn Leute ihre Meinung als objektiv ansehen. :)

  15. Re: Überraschend...

    Autor: Andrej553 30.10.14 - 13:56

    Mein 3 Jahre alter PC hat in etwa die Leistung der neuen XBOX und hat (abzüglich der WaKü) "das selbe" gekostet wie die xbox zu release.

    In Steam auf ein Spiel doppelklicken, warten und losspielen ist mMn auch genauso einfach wie eine CD einlegen und losspielen.
    Die Zeiten von Online zig Patches suchen suchen diesen und jenen Treiber upgraden sind vorbei.

    In den letzten 5 Jahren kann ich mich nur an 2 Spiele erinnern. Einmal Dark Souls 2, welches mit meinem 120 Herz Monitor nicht klar kam (gab nen Day 2 Patch oder so dann lief es) und Legend of Grimrock bei dem ich irgwas im GraKa Treiber ändern musste.

  16. Re: Überraschend...

    Autor: tingelchen 30.10.14 - 14:05

    Dann gehen wir das mal an :)

    Preis:
    Bei Amazon kostet die PS4 runde 400¤ und die XBO ist auch nicht wirklich günstiger. Ein Spiele tauglicher PC (mit mehr Leistung) kostet nur maginal mehr.

    TV Anschluss:
    Dank HDMI (bei einigen TV's auch Display Port) sind die Zeiten mit krüppeligen 800x600 auf PAL Panels vorbei. Heute kann jeder Fernseher 1920x1080 Pixel Progressiv bei 50hz oder auch 60Hz.

    Controller:
    Die gibt es auch für PC's :) Gut, wer unbedingt einen PS3 Controller haben will, muss etwas basteln. Afaik sieht das bei den XBox Controllern aber wohl anders aus.

    Handhabung:
    Nun, die Zeiten wo man die Disc in die Konsole schiebt und los legen kann, sind auch hier vorbei. Nicht wenige Spiele legen erst einmal mit nem Setup los. Wenn man Steam nutzt, gibt es sogar eine Konsolen ähnliche Oberfläche.
    Gut, die Installation des OS muss man selbst übernehmen.


    Sie nicht so aus als wenn die Konsolen noch einen bedeutenden Vorsprung haben :)

  17. Re: Überraschend...

    Autor: tingelchen 30.10.14 - 14:07

    Das 120Hz Problem kenne ich. Allerdings hab ich 2 Monitore davon. Laufen nun beide mit 100Hz und alles ist supi :)

  18. Re: Überraschend...

    Autor: Hotohori 30.10.14 - 14:11

    powa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Überraschend finde ich viel eher das selbst die aktuellen Konsolen schon am
    > absoluten Limit laufen. Dabei noch nichtmal eine super Figur machen.
    >
    > Ich prophezeie mal ganz überspitzt das Ende der Konsolen. Ich kann mir
    > nicht vorstellen, dass es noch eine übernächste Generation geben wird. Zum
    > einen werden PCs immer kleiner und leistungsfähiger und zum anderen wird
    > zukünftig das Streaming mehr Bedeutung gewinnen. Mir ist natürlich klar,
    > dass schon mehrfach gesagt wurde "Konsole ist tot", dennoch gibt es schon
    > PCs die bei gleicher größe wie eine Konsole mitunter wesentlich
    > leistungsfähiger sind. Da hilft auch kein Optimierungsgeplapper.

    Das Problem ist, dass die aktuellen Konsolen einfach schwach designt wurden. Als XBox 360 / PS3 auf den Markt kamen, wurde noch in Foren diskutiert wann denn der PC eine ähnliche Leistung haben wird. Bei XBox One / PS3 macht so eine Diskussionen keinen Sinn, weil bereits bei Enthüllung der Hardware Daten der PC schneller war.

    Sprich den neuen Konsolen fehlt schlicht die Überlegenheit der Hardware selbst gegenüber dem PC und auch deswegen reizt viele die neuen Konsolen nicht.

    Mein GTX 780 hat zwar so viel gekostet wie eine PS4, dafür kann ich mir ihr Downsampling benutzen und hab so ein derart geschmeidiges ruhiges Bild, das Spiele direkt noch mal doppelt so viel Spaß machen.

    Bei den neuen Konsolen darf ich mich immer noch über Treppchenbildung, Kantenflimmern und dazu noch oftmals zu miesen FPS aufregen und ich wette in ein paar Jahren werden alle Spiele dermaßen an der Hardware Grenze laufen, das es in manchen Spiel Situationen wieder derbe FPS Einbrüche geben wird.

  19. Re: Überraschend...

    Autor: trude 30.10.14 - 14:15

    Solange sich Windows nicht komfortabel mit Gamepad bedienen lässt (mit allem was dazu gehört) sind die Konsolen im Vorteil.

    Denn selbst der Steam-TV-Modus zickt im Alltag rum, irgendeine dumme Windows Meldung ploppt auf, Software will aktualisiert werden etc...

    Als fängt man wieder mit Tastatur+Maus an...

    Bis GamerPc auf Windowsbasis wirklich reibungslos funktionieren, werden noch viiiiiiele Konsolen verkauft.

  20. Re: Überraschend...

    Autor: h3ld27 30.10.14 - 14:18

    Andrej553 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mein 3 Jahre alter PC hat in etwa die Leistung der neuen XBOX und hat
    > (abzüglich der WaKü) "das selbe" gekostet wie die xbox zu release.
    >
    > In Steam auf ein Spiel doppelklicken, warten und losspielen ist mMn auch
    > genauso einfach wie eine CD einlegen und losspielen.
    > Die Zeiten von Online zig Patches suchen suchen diesen und jenen Treiber
    > upgraden sind vorbei.
    >
    > In den letzten 5 Jahren kann ich mich nur an 2 Spiele erinnern. Einmal Dark
    > Souls 2, welches mit meinem 120 Herz Monitor nicht klar kam (gab nen Day 2
    > Patch oder so dann lief es) und Legend of Grimrock bei dem ich irgwas im
    > GraKa Treiber ändern musste.

    Dass will ich sehen, wie ein 3 jahre alter pc für 400 euro noch aktuelle spiele abspielt. Und komm mir nicht mit 500 euro, das war ein kinect bundle. Wenn du das zählat, dann zähl bei deinem pc bitte auch einen controller, kinect, wlan, bluray laufwerk, ein mini gehäuse.

    Aber ob vorteile oder nicht, die neuen Konsolen verkaufen sich so gut wie nie, also sehe ich eher kein ende von Konsolen. Das ende könnte nur streaminglöaungen sein, das betrifft dann aber gebauso den gaming pc.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MBDA Deutschland, Schrobenhausen
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  3. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main
  4. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,99€
  2. 69,99€ (Vergleichspreis 105,98€)
  3. 34,90€ (Vergleichspreis 44,85€)
  4. 25€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand) - Bestpreis mit Saturn, Vergleichspreis 40€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 5600 XT im Test: AMDs Schneller als erwartet-Grafikkarte
Radeon RX 5600 XT im Test
AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte

Für 300 Euro ist die Radeon RX 5600 XT interessant - trotz Konkurrenz durch Nvidia und AMD selbst. Wie sehr die Navi-Grafikkarte empfehlenswert ist, hängt davon ab, ob Nutzer sich einen Flash-Vorgang zutrauen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte AMD bringt RX 5600 XT im Januar
  2. Grafikkarte Radeon RX 5600 XT hat 2.304 Shader und 6 GByte Speicher
  3. Radeon RX 5500 XT (8GB) im Test Selbst mehr Speicher hilft AMD nicht

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Schräges von der CES 2020 Die Connected-Kartoffel
  3. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch

  1. Lightning vs. USB-C: USB-Konsortium war zu träge
    Lightning vs. USB-C
    USB-Konsortium war zu träge

    Im Streit um den offenen Standard USB-C und Apples eigenen Standard Lightning sind neue Details bekanntgeworden. Das USB-Konsortium gibt sich selbst die Schuld, nicht frühzeitig einen USB-Standard fertig gehabt zu haben, der gegen Lightning hätte bestehen können.

  2. Datenschützer kritisieren: H&M soll Mitarbeiter umfangreich ausspioniert haben
    Datenschützer kritisieren
    H&M soll Mitarbeiter umfangreich ausspioniert haben

    Der schwedische Modehändler Hennes und Mauritz (H&M) soll Mitarbeiter in großem Stil ausspioniert haben. Die zuständige Datenschutzbehörde hat ein Bußgeldverfahren eingeleitet und bezeichnet die Datenschutzverstöße als besonders drastisch.

  3. Handyverträge: Verkürzte Laufzeit und leichtere Kündigungen geplant
    Handyverträge
    Verkürzte Laufzeit und leichtere Kündigungen geplant

    Zwei Jahre laufende Mobilfunkverträge sollen bald der Vergangenheit angehören. Das Bundesjustizministerium hat einen Gesetzentwurf für kürzere Laufzeitverträge und bessere Kündigungsmöglichkeiten veröffentlicht. Auch Vertragsverlängerungen werden begrenzt.


  1. 11:38

  2. 10:35

  3. 10:11

  4. 13:15

  5. 12:50

  6. 11:43

  7. 19:34

  8. 16:40