1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Telltale bringt Tales of Monkey Island…

Geduldige Apple-User

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Geduldige Apple-User

    Autor: Experte 14.02.10 - 13:30

    Wie fühlt es sich an mehr als das doppelte für ein System auszugeben und dann die klassiker von vor 10 Jahren spielen zu dürfen? Oder auf dem Iphone die guten alten Kamellen aus der Amiga Zeit?

    Toll, oder?

  2. Re: Geduldige Apple-User

    Autor: n_a 2 14.02.10 - 13:32

    yup.

  3. Re: Geduldige Apple-User

    Autor: Alter Hase 14.02.10 - 14:14

    Genial! Qualität und Stabilität und ausgereifte Software.

    Kein Konsolenmüll für Grenzdebile oder Beta-Ware, die noch zig Patches benötigt, kann da mithalten.

  4. hab ich noch nicht drüber nachgedacht

    Autor: ISSO 14.02.10 - 15:05

    Spielen mit einem Computer, interessantes Konzept.

  5. Re: Geduldige Apple-User

    Autor: Friesenjung 14.02.10 - 15:23

    Ja, toll.

    Zeitlose Spiele sind auch in 10 Jahren noch gut. Den Grafikblender-Einheitsbrei könnt ihr behalten.

  6. Re: Geduldige Apple-User

    Autor: humppa 14.02.10 - 16:28

    Experte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie fühlt es sich an mehr als das doppelte für ein System auszugeben und
    > dann die klassiker von vor 10 Jahren spielen zu dürfen? Oder auf dem Iphone
    > die guten alten Kamellen aus der Amiga Zeit?
    >
    > Toll, oder?

    Tales of Monkey Island ist 2009 erschienen...

  7. Re: Geduldige Apple-User

    Autor: OGottSindMancheLeuteEinfachnurDumm 14.02.10 - 16:38

    Experte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie fühlt es sich an mehr als das doppelte für ein System auszugeben und
    > dann die klassiker von vor 10 Jahren spielen zu dürfen? Oder auf dem Iphone
    > die guten alten Kamellen aus der Amiga Zeit?
    >
    > Toll, oder?


    Tales of Monkey island ist letztes Jahr rausgekommen.

    Secret of Monkey Island gibt es übrigens momentan auch in einer Neuaufage von Lucasarts für etwa 8€ mit komplett überarbeiteter Grafik.


    Und ganz ehrlich: Das hat mehr Inhalt als viele neuere.

  8. Re: hab ich noch nicht drüber nachgedacht

    Autor: Tollinator 14.02.10 - 18:15

    Nee, ist es nicht. 1200 Öcken für eine Spielekiste, dann beim installieren Rootkits der Hersteller einfangen, Spiele nicht mehr installieren können nach Hardwareumbau, nach 5 Jahren die alten Spiele nicht mehr spielen können, weil das OS nicht mehr dazu passt, etc. etc.

    Da bleib' ich beim Spielen bei meiner PS3 - auf der auch Gebrauchtspiele laufen ohne beim Hersteller zu betteln ob ich denn noch mal installieren darf.

    Einen PC zum Spielen. Das ist echt pervers. Aber rumnölen Macs seien so teuer ...

    Vielleicht gibt es so wenige Spiele auf dem Mac, weil Mac-Benutzer in der Regel mit dem Rechnier nicht SPIELEN ?

  9. Re: hab ich noch nicht drüber nachgedacht

    Autor: rabenschwarz 14.02.10 - 18:22

    Tollinator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Vielleicht gibt es so wenige Spiele auf dem Mac, weil Mac-
    > Benutzer in der Regel mit dem Rechnier nicht SPIELEN ?

    Für manche Windoof-Gamer-Kiddies einfach Unvorstellbar. ^^
    Einen Computer hauptsächlich zum Arbeiten zu benutzen, na das wäre ja noch schöner... lol

  10. Re: hab ich noch nicht drüber nachgedacht

    Autor: blada 14.02.10 - 19:00

    rabenschwarz schrieb:

    > Für manche Windoof-Gamer-Kiddies einfach Unvorstellbar. ^^
    > Einen Computer hauptsächlich zum Arbeiten zu benutzen, na das wäre ja noch
    > schöner... lol

    Ja, da müsste man dann nachher auch nur 250 Euro für den Rechner ausgeben..... unvorstellbar für so ein Macianer.

  11. Re: hab ich noch nicht drüber nachgedacht

    Autor: Richtisch 14.02.10 - 19:13

    Deswegen sind auch die Mac-Games, wenn es mal welche gibt, heiß begehrt. Alternativ werden Windows-Spiele über Bootcamp gezockt. Und dass der gemeine 0815 Gansta nicht zocken will, wer's glaubt. Meine Vermutung ist eher, der kommt mit nix zurecht, was schwieriger ist als eine CD anzuhören.
    Es ist übrigens wahrscheinlicher alte Windows Spiele auf neuen Windows-Versionen zu zocken, als eine PS3 zu erwischen, die noch PS2 Games abspielen kann. Was Kompatiblität angeht so hat sich da Sony nicht mit Ruhm bekleckert, man hat erst einen Guten Willen gezeigt, aber dann wieder eingelenkt.

  12. Re: Geduldige Apple-User

    Autor: Lalaaaaa 14.02.10 - 20:02

    Experte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie fühlt es sich an mehr als das doppelte für ein System auszugeben und
    > dann die klassiker von vor 10 Jahren spielen zu dürfen? Oder auf dem Iphone
    > die guten alten Kamellen aus der Amiga Zeit?
    >
    > Toll, oder?

    Kann ich nichts drüber sagen, weil ich mir meinen Mac nicht zum Spielen gekauft habe. Sonst noch Fragen?

  13. Re: hab ich noch nicht drüber nachgedacht

    Autor: Maya-Priester 14.02.10 - 20:04

    blada schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > rabenschwarz schrieb:
    >
    > > Für manche Windoof-Gamer-Kiddies einfach Unvorstellbar. ^^
    > > Einen Computer hauptsächlich zum Arbeiten zu benutzen, na das wäre ja
    > noch
    > > schöner... lol
    >
    > Ja, da müsste man dann nachher auch nur 250 Euro für den Rechner
    > ausgeben..... unvorstellbar für so ein Macianer.

    Erklärung für Gamerkiddies: Arbeiten != Office. Ich will dich an einem Nettop für 250 Euro rendern sehen. Oder Musik produzieren. Oder DTP...

  14. Re: hab ich noch nicht drüber nachgedacht

    Autor: heldenlos 14.02.10 - 20:17

    Also, erstmal muß ich sagen, es gibt eine Masse an Spielen auf dem Mac. Ich habe Max Payne, Alice, Castle Wolfenstein (die neue Variante), World of Warcraft und und und und und gespielt. Gab es zeitgleich zur PC-Version. Stabil mit hervorragender Grafik und Einstellungen so wie man es auch vom PC her kennt.
    Wer behauptet denn, es gäbe keine Spiele auf dem Mac?
    Egal. Zweitens, Ja, die meisten Mac-User arbeiten mit ihren Kisten und spielen selten oder gar nicht.
    Und ausserdem was ist denn das hier für ein Komisches Forum. Voller Vorurteile und blödes gewäsch. Jeder soll doch machen was er will und ich finde es toll, dass die Softwarefirmen auch Systeme berücksichtigen, die , ich betone, in Deutschland nicht so verbreitet sind, aber in Amiland schon und Australien, Asien und und und. Deutschland ist halt ein Windowsland und wird dies wohl ohne Akzeptanz bleiben. Freut euch doch, dass die Programmierschmieden umdenken. Ich finde es gut, auch wenn ich schon lange nicht mehr gespielt habe.
    Zum Thema iphone: habt ihr mal die Spiele gesehen? Für so ein kleines Device, das zum Telefonieren und surfen gedacht ist, gibt es Spiele, die sind grafisch und vom Konzept jenseits von gut und böse. Gigantisch gut umgesetzt. Und außerdem, es ist eben keine Spielekonsole und dafür dürfen Spiele auch etwas schlechte sein. Schauen wir mal was das ipad bringt.

  15. Re: hab ich noch nicht drüber nachgedacht

    Autor: huuuiiiiiii 14.02.10 - 22:32

    Maya-Priester schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > blada schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > rabenschwarz schrieb:
    > >
    > > > Für manche Windoof-Gamer-Kiddies einfach Unvorstellbar. ^^
    > > > Einen Computer hauptsächlich zum Arbeiten zu benutzen, na
    > > das wäre ja noch schöner... lol
    > > >
    > >
    > > Ja, da müsste man dann nachher auch nur 250 Euro für den
    > > Rechner ausgeben..... unvorstellbar für so ein Macianer.
    >
    > Erklärung für Gamerkiddies: Arbeiten != Office. Ich will dich
    > an einem Nettop für 250 Euro rendern sehen.
    > Oder Musik produzieren. Oder DTP...

    Huuiii, rendern auf ner Windows-Atom Krücke. xD
    Huuiii, z.B. Ableton Live auf einen 10 Zoll Display. xD
    Huuiii, DTP... einfach huuiiii. xD

    Aber man merkt das so viele (Windows)Nutzer keinen blassen Schimmer haben, für was ein Rechner alles verwendet werden kann, bzw. was man alles benötigt dafür.
    Lustig auch diejenigen die behaupten Windows wäre einfach zu bedienen, das sind dann die Personen die eigentlich nicht die geringste Ahnung von dem System haben, mit dem sie tagtäglich "arbeiten".
    Lustig wenn man denen sagt: "mach mal einen Rechtsklick auf diesen Ordner/dieser Datei, dann wähle Eigenschaft und gehe auf den Reiter Sicherheit. Jetzt erkläre mir was du siehst." xD
    Antwort der Person: "ÖÖÖÖÖÖÖÖÖh". xD
    und die Zugriffsteuerung ist wohl noch eines der leichteren Dinge unter Windows...

    wie gesagt, Windows-Nutzer, vor allem Gamer-Kiddies sind einfach:
    HUUUUUUIIIIIII xD

  16. Re: hab ich noch nicht drüber nachgedacht

    Autor: Ah ja 14.02.10 - 22:40

    Ich weiß nicht was ihr immer mit eurem Windows lässt sich scheiße bedienen Trip habt. Aber ich starte meinen Firefox und merke von Windows nix mehr. Und nun auf dem Mac, ich starte den Firefox und merke von MacOS nix mehr. Und das Beste die lassen sich gleich gut bedienen. Das mache ich auch mit anderen Programmen so, ich starte sie und lasse das OS links liegen.

  17. Re: Geduldige Apple-User

    Autor: Sebastian76 14.02.10 - 22:42

    Was ihr immer alle mit dem Preis eines Rechners habt. Nur Game-Kiddies interessiert sowas. Im Business-Umfeld kosten Rechner nicht weniger als Macs und ich habe mir meinen 27er iMac geholt, weil es
    a) keinen vergleichbaren PC zu dem Preis gab
    b) ich auch noch OS X dazu bekommen habe!

  18. Re: Geduldige Apple-User

    Autor: Tekl 15.02.10 - 05:56

    Experte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie fühlt es sich an mehr als das doppelte für ein System auszugeben und
    > dann die klassiker von vor 10 Jahren spielen zu dürfen? Oder auf dem Iphone
    > die guten alten Kamellen aus der Amiga Zeit?

    Zu was ist ein iMac eigentlich doppelt so teuer? In der PC-Welt gibt’s ja immer noch nichts vergleichbares.

    --
    Tekl

  19. Re: hab ich noch nicht drüber nachgedacht

    Autor: Maxz 15.02.10 - 08:32

    huuuiiiiiii schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Maya-Priester schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > blada schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > rabenschwarz schrieb:
    > > >
    > > > > Für manche Windoof-Gamer-Kiddies einfach Unvorstellbar. ^^
    > > > > Einen Computer hauptsächlich zum Arbeiten zu benutzen, na
    > > > das wäre ja noch schöner... lol
    > > > >
    > > >
    > > > Ja, da müsste man dann nachher auch nur 250 Euro für den
    > > > Rechner ausgeben..... unvorstellbar für so ein Macianer.
    > >
    > > Erklärung für Gamerkiddies: Arbeiten != Office. Ich will dich
    > > an einem Nettop für 250 Euro rendern sehen.
    > > Oder Musik produzieren. Oder DTP...
    >
    > Huuiii, rendern auf ner Windows-Atom Krücke. xD
    > Huuiii, z.B. Ableton Live auf einen 10 Zoll Display. xD
    > Huuiii, DTP... einfach huuiiii. xD
    >
    > Aber man merkt das so viele (Windows)Nutzer keinen blassen Schimmer haben,
    > für was ein Rechner alles verwendet werden kann, bzw. was man alles
    > benötigt dafür.
    > Lustig auch diejenigen die behaupten Windows wäre einfach zu bedienen, das
    > sind dann die Personen die eigentlich nicht die geringste Ahnung von dem
    > System haben, mit dem sie tagtäglich "arbeiten".
    > Lustig wenn man denen sagt: "mach mal einen Rechtsklick auf diesen
    > Ordner/dieser Datei, dann wähle Eigenschaft und gehe auf den Reiter
    > Sicherheit. Jetzt erkläre mir was du siehst." xD
    > Antwort der Person: "ÖÖÖÖÖÖÖÖÖh". xD
    > und die Zugriffsteuerung ist wohl noch eines der leichteren Dinge unter
    > Windows...
    >
    > wie gesagt, Windows-Nutzer, vor allem Gamer-Kiddies sind einfach:
    > HUUUUUUIIIIIII xD


    In 3D Spielen wird übrigens auch gerendert. ;)
    Windows ist... naja, ich kann sehr gut ohne Windows leben.
    Die Mac-Fanboys lassen sich auch ziemlich verarschen mit den hohen Preisen und der Schrottware, dazu kommen dann die meisten "Mac-Spiele" mit Wrapper daher und nicht wirklich als native Anwendungen.

  20. Re: Geduldige Apple-User

    Autor: Grund 15.02.10 - 11:22

    Vielleicht will da auch niemand etwas vergleichbares haben. Ich weiß gleich kommt wieder, dass stimmt nicht und so und alle wären Neidisch. Aber das manchmal einfach die einfachste Antwort die Richtige ist, darauf kommt ihr natürlich nicht. Und so All-In-One-Dinger gibt es auch in der Windows-Welt, die sind nur halt auf den Benutzer angepasst. Profis arbeiten mit flexiblen Workstations, das machen sie übrigens auch in der Mac-Welt aber soweit können ja die meisten nicht denken.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hottgenroth Software GmbH & Co. KG / ETU Software GmbH, Köln
  2. über Badenoch + Clark, Bremen
  3. Oberfinanzdirektion Karlsruhe, Karlsruhe
  4. Verwaltungs-Berufsgenossenschaft, Hamburg-Barmbek

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-58%) 24,99€
  2. (-63%) 11,00€
  3. (-62%) 7,50€
  4. 19.95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars Jedi Fallen Order im Test: Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf
Star Wars Jedi Fallen Order im Test
Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf

Sympathische Hauptfigur plus Star-Wars-Story - da sollte wenig schiefgehen! Nicht ganz: Jedi Fallen Order bietet zwar ein stimmungsvolles Abenteuer. Allerdings kämpfen Sternenkrieger auch mit fragwürdigen Designentscheidungen und verwirrend aufgebauten Umgebungen.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
  2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

Indiegames-Rundschau: Der letzte Kampf des alten Cops
Indiegames-Rundschau
Der letzte Kampf des alten Cops

Rollenspiel deluxe mit einem abgehalfterten Polizisten in Disco Elysium, unmöglich-verdrehte Architektur in Manifold Garden und eine höllische Feier in Afterparty: Golem.de stellt die aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  2. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  3. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

  1. Red Dead Redemption 2 PC: Hohe Bildraten schaden nicht mehr der Gesundheit
    Red Dead Redemption 2 PC
    Hohe Bildraten schaden nicht mehr der Gesundheit

    Mit Updates versucht Rockstar Games, die technischen Probleme der PC-Version von Red Dead Redemption 2 zu lösen - inklusive eines kuriosen Fehlers bei hohen Bildraten. Die Entwickler haben eine Übersicht mit noch nicht korrigierten Bugs ins Netz gestellt.

  2. Auslandskoordination: Telekom dreht LTE an den Grenzen voll auf
    Auslandskoordination
    Telekom dreht LTE an den Grenzen voll auf

    Nach Vodafone nutzt jetzt auch die Telekom die Leistung ihrer LTE-Stadion an den Auslandsgrenzen. Während es bei Vodafone 50 Stationen waren, stellt die Telekom gleich 500 auf volle Leistung.

  3. Benzinpreis-Proteste: Internet in Iran bleibt weiter gesperrt
    Benzinpreis-Proteste
    Internet in Iran bleibt weiter gesperrt

    Seit mehreren Tagen ist das Internet in Iran nach blutigen Protesten weitgehend gesperrt. Nur fünf Prozent des normalen Traffics werden registriert.


  1. 17:44

  2. 17:17

  3. 16:48

  4. 16:30

  5. 16:22

  6. 16:15

  7. 15:08

  8. 14:47