1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tentacle Remastered im Test: Abenteuer…

Tja ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Tja ...

    Autor: Anonymer Nutzer 23.03.16 - 11:25

    vielleicht ist mein Monitor auch nur dreckig, aber ich seh da keine wirklichen Unterschiede zwischen alt und neu ...
    Ich hab die alte Talkie-Version von DotT, und seh irgendwie keinen Grund, die neue Version zu kaufen. Wer natürlich die alte Version nicht kennt, sollte unbedingt zuschlagen!

  2. Re: Tja ...

    Autor: wasabi 23.03.16 - 11:35

    > vielleicht ist mein Monitor auch nur dreckig, aber ich seh da keine
    > wirklichen Unterschiede zwischen alt und neu ...
    Meinst du das ernst? Wenn du dir die Bildergalerie im Vollbild anschaust und zwischen Nr 3 und Nr 4 wechselst, dann ist das für dich "kein wirklicher Unterschied"?

    Natürlich hat man bewusst die Grafik genau so gelassen, so dass "nur" die Auflösung höher ist. Aber das dann doch sehr offensichtlich...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.03.16 11:36 durch wasabi.

  3. Re: Tja ...

    Autor: thecrew 23.03.16 - 11:38

    1x alle Backgrounds und Sprites vektorisiert und fertig ist das "HD Remake".

    Ganz ehrlich, mittlerweile denke ich auch, dass der Herr Schaefer seine Kunden ziemlich veräppelt.

  4. Re: Tja ...

    Autor: Muhaha 23.03.16 - 11:45

    thecrew schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1x alle Backgrounds und Sprites vektorisiert und fertig ist das "HD
    > Remake".

    Klar, die haben einfach mal ein Skript gschwind durchlaufen lassen ...

    > Ganz ehrlich, mittlerweile denke ich auch, dass der Herr Schaefer seine
    > Kunden ziemlich veräppelt.

    Ganz ehrlich, wer keine Ahnung hat, sollte vielleicht hin und wieder die Fr... , sorry, die Mundöffnung halten.

  5. Re: Tja ...

    Autor: wasabi 23.03.16 - 11:56

    > 1x alle Backgrounds und Sprites vektorisiert und fertig ist das "HD
    > Remake".
    Selbst wenn es so wäre (was es niemals ist, ich wüsste nicht wie ein Vektorprogramm das so einfach und so gut automatiesert hinbekommt): Wo ist das Problem? Es ist kein "Remake", das heißt offiziell "Remastered". Und der Begriff passt doch auch auf die von dir kritisierte mögliche Vorgehensweise gut.

    > Ganz ehrlich, mittlerweile denke ich auch, dass der Herr Schaefer seine
    > Kunden ziemlich veräppelt.

    Ich bekomme als Kunde für 15¤ ein tolles, witziges Adventure in zeitgemäßer Optik. Ich wüsste nicht, warum ich mich da veräppelt vorkommen sollte.

  6. Re: Tja ...

    Autor: thecrew 23.03.16 - 11:58

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > thecrew schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 1x alle Backgrounds und Sprites vektorisiert und fertig ist das "HD
    > > Remake".
    >
    > Klar, die haben einfach mal ein Skript gschwind durchlaufen lassen ...
    >
    > > Ganz ehrlich, mittlerweile denke ich auch, dass der Herr Schaefer seine
    > > Kunden ziemlich veräppelt.
    >
    > Ganz ehrlich, wer keine Ahnung hat, sollte vielleicht hin und wieder die
    > Fr... , sorry, die Mundöffnung halten.

    Ich habe gerade selber den Test gemacht... Du kannst einfach die alten Pixel Backgrounds 1zu1 vektorisieren. Auf "Knopfdruck" sozusagen. Das Ergebnis sieht dann schon zu 95% wie das Ergebnis hier aus. Es ist vielleicht noch ein paar Minuten Handarbeit nötig. Das war es aber auch schon.

    Ich habe gerade selber ein Pont and Click Adventure in Arbeit und bin selbst Grafiker.
    Daher weiß ich sehr wohl, wovon ich rede.

    Das ist definitiv keine Zauberei was hier gezeigt wird.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.03.16 11:59 durch thecrew.

  7. Re: Tja ...

    Autor: HansUlrich 23.03.16 - 12:02

    Komisch, warum bekommen das dann die ganzen Emulatoren wie ScummVM dann nicht genauso automatisch hin?

  8. Re: Tja ...

    Autor: thecrew 23.03.16 - 12:04

    HansUlrich schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Komisch, warum bekommen das dann die ganzen Emulatoren wie ScummVM dann
    > nicht genauso automatisch hin?

    Weil die nicht Vektorisieren sondern nur Skalieren. Ganz einfach.

  9. Re: Tja ...

    Autor: Der schwarze Ritter 23.03.16 - 12:06

    Klar, und das Umschreiben von Code von vor 23 Jahren übernimmt auch ein Skript, DOS-Programme laufen ja problemlos unverändert auf heutiger Hardware.

  10. Re: Tja ...

    Autor: Muhaha 23.03.16 - 12:14

    thecrew schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Das ist definitiv keine Zauberei was hier gezeigt wird.

    Nein, natürlich nicht. Hat ja auch niemand Gegenteiliges behauptet. Aber Du tust hier so, als ob das ein Praktikannt am Nachmittag auf der linken Arschbacke runtergerissen hat, weil Du dein Nischenwissen im Zentrum des Universums wähnst.

    Abgesehen davon ... hier wurden noch die alten Sprachaufnahmen restauriert und überarbeitet, es wurden alle Background-Graphiken von 4:3 auf vollwertiges 16:9/ 16:10 angepasst, es wurde der Code für eine neue UI geschrieben, das alte "Manic Mansion" musste funktional auch für moderne Mobil-OS-Umgebungen integriert werden usw. usf.

    Aber Hauptsache, Du hast hier eindrucksvoll Deine Großkotzigkeit demonstriert :)

  11. Re: Tja ...

    Autor: maerchen 23.03.16 - 12:31

    Zum einen läuft die Version problemlos ohne Dos-Box etc. auf jedem aktuellen PC und zum anderen sind 15 Euro nicht so viel Geld für ein gutes Spiel. Für jeden, der es noch nicht kennt oder die DOS-Version installiert verfügbar hat, definitiv ein guter Kauf.

  12. Re: Tja ...

    Autor: Schattenwerk 23.03.16 - 12:33

    thecrew schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist definitiv keine Zauberei was hier gezeigt wird.

    Zauberei ist gar nichts was auf einem Computer passiert.

  13. Re: Tja ...

    Autor: Cohaagen 23.03.16 - 12:37

    wasabi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > 1x alle Backgrounds und Sprites vektorisiert und fertig ist das "HD
    > > Remake".
    > Selbst wenn es so wäre (was es niemals ist, ich wüsste nicht wie ein
    > Vektorprogramm das so einfach und so gut automatiesert hinbekommt): Wo ist
    > das Problem? Es ist kein "Remake", das heißt offiziell "Remastered". Und
    > der Begriff passt doch auch auf die von dir kritisierte mögliche
    > Vorgehensweise gut.
    >
    > > Ganz ehrlich, mittlerweile denke ich auch, dass der Herr Schaefer seine
    > > Kunden ziemlich veräppelt.
    >
    > Ich bekomme als Kunde für 15¤ ein tolles, witziges Adventure in zeitgemäßer
    > Optik. Ich wüsste nicht, warum ich mich da veräppelt vorkommen sollte.

    Sehe ich genau so. Selbst wenn man die alte Optik bevorzugt (in der man wahlweise ja auch spielen kann), bleiben noch einige weitere Vorteile gegenüber der Original-Version:
    - überarbeitete Musik (auch hier hat man freie Wahl, ob man alt oder neu nutzt)
    - überarbeitete englische Sprachausgabe
    - englischer Audio-Kommentar mit netten Anekdoten, auch mit übersetzten Texten
    - multilingual (die CD-Version musste ich noch doppelt kaufen, weil ich deutsch und englisch wollte)
    - über 150 Konzept-Zeichnungen im Onus-Bereich
    - optisch gelungene Hotspot-Anzeige für Adventure-Neulinge oder Ungeduldige
    - eine neue (optionale) Eingabe-Möglichkeiten, die eine bessere Display-Ausnutzung erlaubt
    - Achievements/Trophies (für viele zwar überflüssig, viele andere sehen darin aber eine Bereicherung)

    Man sollte auch nicht vergessen, dass die neue PC-Version eigentlich nur ein Abfallprodukt ist. Sony wollte diesen PC-Klassiker auf seinen Plattformen haben und eine 1:1-Umsetzung auf Konsole und Handheld wäre vermutlich kläglich gescheitert.

    Besonders für die Vita-Version war eine bessere Ausnutzung der Displayfläche wichtig. Durch das kontextsensitive Verben-Rad mit stimmigen Icons und das ausklappbare Inventar steht die komplette Displayfläche dem Hauptfenster zur Verfügung und man hat auch keine schwarzen 4:3-Balken an den Seiten.

    Die Steuerung auf der Vita ist hervorragend: Touchscreen, Sticks und (sinnvoll belegte) Buttons sind gleichzeitig nutzbar und lassen sich je nach Vorlieben kombinieren. Wie bereits bei Grim Fandango ist die Vita-Version damit formfaktorübergreifend die Version mit der besten Steuerung. Der Verben-Rad-Modus kann auch in der Classic-Optik genutzt werden, allerdings nicht im integrierten Vorgänger Maniac Mansion.

    Auch die Steuerung auf der PS4 geht sehr gut von der Hand. Einige Buttons sind hier etwas anders belegt, aber auch die GamePad-Steuerung ist durchdacht, z.B. lassen sich Hotspots "durchschalten". Selbst die klassische Cursor-Steuerung funktioniert mit den DS4-Sticks überraschend gut... Warum das Touchpad des Controllers hier nicht genutzt werden kann, ist mir allerdings ein Rätsel.

    Und selbst wenn mir die alte Pixel-Optik auf dem kleinen Vita-Display immer noch ganz gut gefällt... auf dem großen Fernseher sieht das mittlerweile grausam aus. Hier gefällt mir die "billig vektorisierte" Grafik um Klassen besser als die daumendicken Pixel. ;)



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 23.03.16 12:41 durch Cohaagen.

  14. Re: Tja ...

    Autor: Muhaha 23.03.16 - 12:49

    maerchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zum einen läuft die Version problemlos ohne Dos-Box etc. auf jedem
    > aktuellen PC und zum anderen sind 15 Euro nicht so viel Geld für ein gutes
    > Spiel. Für jeden, der es noch nicht kennt oder die DOS-Version installiert
    > verfügbar hat, definitiv ein guter Kauf.

    Die überarbeitete Graphik alleine wäre mir keine Ausgabe wert, weil mir das Original über ScummVM ausreicht. Aber mich interessieren die Dev-Kommentare. Das ist etwas, was ich gerne auch bei anderen Spielen sehen würde. Was hat man sich hier und da eigentlich gedacht. Warum ist das so und nicht anders geworden. Wo gab es heftige Probleme und wie wurden diese gelöst? usw. usf.

  15. Re: Tja ...

    Autor: non_sense 23.03.16 - 13:11

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > es wurden alle Background-Graphiken von 4:3 auf
    > vollwertiges 16:9/ 16:10 angepasst, es wurde der Code für eine neue UI
    > geschrieben, das alte "Manic Mansion" musste funktional auch für moderne
    > Mobil-OS-Umgebungen integriert werden usw. usf.

    Die Hintergrund-Grafiken wurden eigentlich so gelassen, wie sie waren ;)
    Da die alte Version in zwei Hälften unterteilt wurde (Bild und Befehlsmenü), war das Bild schon vorher in einem fast 16:9 Breitbildformat. Man musste lediglich oben und unten einen kleinen Balken einbauen.

  16. Re: Tja ...

    Autor: Muhaha 23.03.16 - 13:32

    non_sense schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Die Hintergrund-Grafiken wurden eigentlich so gelassen, wie sie waren ;)

    Jain :) Da man Zugriff auf die Originalentwürfe bekommen hatte, konnte man Details hinzufügen, die früher bei der 4:3-Umsetzung (gerade bei den Dioramen) weggefallen sind. Die begleitende Doku von TwoPlayer hat da einiges gezeigt.

  17. Re: Tja ...

    Autor: Mett 23.03.16 - 15:37

    Jupp, sie haben die Grafiken und Sprites dennoch neu gezeichnet.

  18. Re: Tja ...

    Autor: Bill Carson 23.03.16 - 15:37

    thecrew schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Auf "Knopfdruck" sozusagen. Das Ergebnis sieht dann schon zu 95% wie das Ergebnis > hier aus.

    Mit welchem Programm bitte? Da hätte ich zu gern einen Bildbeweis :)

    > Es ist
    > vielleicht noch ein paar Minuten Handarbeit nötig. Das war es aber auch
    > schon.
    > Das ist definitiv keine Zauberei was hier gezeigt wird.

    Zauberei nicht, aber dennoch ne Menge Arbeit. Das making of gesehen? https://video.golem.de/games/16830/day-of-the-tentacle-remastered-making-of.html

    #nurmeinemeinung



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.03.16 15:42 durch Bill Carson.

  19. Re: Tja ...

    Autor: quineloe 23.03.16 - 16:13

    Selbst wenn die Unterstellungen alle korrekt wären, mit einem Nischemspiel das man für 15 Euro vertreibt wir keiner "reich".

  20. Re: Tja ...

    Autor: thecrew 23.03.16 - 19:09

    Bill Carson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > thecrew schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Auf "Knopfdruck" sozusagen. Das Ergebnis sieht dann schon zu 95% wie das
    > Ergebnis > hier aus.
    >
    > Mit welchem Programm bitte? Da hätte ich zu gern einen Bildbeweis :)
    >

    Vectormagic z.b.
    http://vectormagic.com/home

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. pd digital Hub GmbH, Augsburg
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Ingolstadt
  3. GESTRA AG, Bremen
  4. Universität Potsdam, Potsdam

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Apple: iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder
Apple
iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder

Das iPhone 12 ist mit einem 6,1-Zoll- und das iPhone 12 Mini mit einem 5,4-Zoll-Display ausgerüstet. Ladegerät und Kopfhörer fallen aus Gründen des Umweltschutzes weg.

  1. Apple iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max werden größer
  2. Apple iPhone 12 verspätet sich
  3. Back Tap iOS 14 erkennt Trommeln auf der iPhone-Rückseite

Serien & Filme: Star Wars - worauf wir uns freuen können
Serien & Filme
Star Wars - worauf wir uns freuen können

Lange sah es so aus, als liege die Zukunft von Star Wars überwiegend im Kino. Seit dem Debüt von Disney+ und dem teils schlechten Abschneiden der neuen Filme hat sich das geändert.
Von Peter Osteried

  1. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf
  2. Star Wars Squadrons im Test Die helle und dunkle Seite der Macht
  3. Disney+ Erster Staffel-2-Trailer von The Mandalorian ist da

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht