Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt

Immer wieder erstaunlich, was man sich auf Smartphone und Tablet

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Immer wieder erstaunlich, was man sich auf Smartphone und Tablet

    Autor: dabbes 12.04.19 - 14:50

    anscheinend alles gefallen lässt.

    Das hat doch nichts mehr mit Spiel & Spaß zu tun.

  2. Re: Immer wieder erstaunlich, was man sich auf Smartphone und Tablet

    Autor: ms (Golem.de) 12.04.19 - 14:59

    Mir macht's tatsächlich Spaß, seit Wochen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  3. Re: Immer wieder erstaunlich, was man sich auf Smartphone und Tablet

    Autor: yumiko 12.04.19 - 15:06

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir macht's tatsächlich Spaß, seit Wochen.
    Als mein Lieblingsautor bei Golem.de nehme ich Marc das gerne ab.
    Werde evtl. daher auch mal reinschauen, wenn es für alle aPhones verfügbar ist.

  4. Re: Immer wieder erstaunlich, was man sich auf Smartphone und Tablet

    Autor: dabbes 12.04.19 - 15:16

    Ich nehme vielen Leuten ab, dass denen Grinden und dauerndes "Bitte zahl doch endlich" Spaß macht.
    Jeder wie er/sie/es mag.

  5. Re: Immer wieder erstaunlich, was man sich auf Smartphone und Tablet

    Autor: IceFoxX 12.04.19 - 16:18

    +1
    schlimm wenn man so was selber nicht mehr mit bekommt ;D weil man schon viel zu weit in die sucht/abhängigkeit/whatever reingerutscht ist und es den gamern aus leidenschaft immer weiter versaut weil dadurch immer mehr so ein abzock kram produziert und vermarktet wird und dann auch noch auf IT seiten gut dargestellt wird (das letzte finde ich mit am schlimmsten vermittelt es doch unterbewusst den publishern extra nochmal ein...."das ist gut so zockt uns weiter ab bitte mehr davon")



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 12.04.19 16:20 durch IceFoxX.

  6. Re: Immer wieder erstaunlich, was man sich auf Smartphone und Tablet

    Autor: yumiko 12.04.19 - 17:02

    IceFoxX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > +1
    > schlimm wenn man so was selber nicht mehr mit bekommt ;D weil man schon
    > viel zu weit in die sucht/abhängigkeit/whatever reingerutscht ist und es
    > den gamern aus leidenschaft immer weiter versaut weil dadurch immer mehr so
    > ein abzock kram produziert und vermarktet wird und dann auch noch auf IT
    > seiten gut dargestellt wird (das letzte finde ich mit am schlimmsten
    > vermittelt es doch unterbewusst den publishern extra nochmal ein...."das
    > ist gut so zockt uns weiter ab bitte mehr davon")
    Deshalb ist es ja wichtig, dass eine seriöse Quelle zu einem F2P-Titel sagt: kann man tatsächlich auch ohne Geld spielen.

  7. Re: Immer wieder erstaunlich, was man sich auf Smartphone und Tablet

    Autor: Micha_T 12.04.19 - 18:49

    Find ich auch echt peinlich. Allein der satz

    "saß ich als großer Fan grinsend vor dem Bildschirm"


    Bei diablo immortal haben sie ja auch gefeiert.


    Hatte eugentlich erwartet das blades nie fertig gestellt wird.

    Seh da absolut kein spielspaß. Das ist in etwa wie super mario run. Da ist mario land 1 über ein emulator 1000 mal besser. Aber sowas interessiert ja keine sau. Guck doch wie viele es wieder spielen und reinbuttern. Die dummheit und naivität der masse ausnutzen klappt immer

  8. Re: Immer wieder erstaunlich, was man sich auf Smartphone und Tablet

    Autor: Meisterqn 12.04.19 - 19:19

    Habe es jetzt bereits ein paar Mal angefangen und immer ein wenig weitergespielt. Bei mir zündet es einfach nicht.
    Zu beliebig und die Steuerung reißt mich auch nicht vom Hocker.
    Ganz ok vielleicht für mal fünf Minuten irgendwo. Aber länger taugt es zumindest für mich nicht.

  9. Re: Immer wieder erstaunlich, was man sich auf Smartphone und Tablet

    Autor: Trollversteher 24.04.19 - 10:44

    Selbst schon gespielt? Ich muss sagen, ich bin ein großer Gegner von P2W und F2P, aber als alter Elder Scrolls Fan habe ich es mir zumindest mal angeschaut - und entgegen der Erwartung, dass ich es danach vermutlich sofort wieder entnervt löschen wurde, hat es mich doch gepackt.
    Die F2P Mechaniken nerven zwar, wie immer, aber für einen solchen Titel ist es imho echt gelungen, dass muss man dann bei aller gerechtfertigten Kritik am F2P Prinzip auch mal zugeben müssen - und sollte es dann auch in einem solchen Artikel erwähnen können.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Leipzig, München
  2. BWI GmbH, Strausberg
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Hagen
  4. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 159,00€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Angebote zu Kopfhörern, Bluetooth Boxen, Soundbars)
  3. bis zu 11 PC-Spiele für 11,65€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
  3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

  1. Telefónica Deutschland: Größter LTE-Ausbau der Unternehmensgeschichte
    Telefónica Deutschland
    Größter LTE-Ausbau der Unternehmensgeschichte

    Um die Versorgungsauflagen aus dem Jahr 2015 zu erfüllen, hat die Telefónica ihr bisher größtes Ausbauprogramm gestartet. Im April sei es weiter vorangegangen.

  2. Gamification: Amazon verpackt öde Arbeit als Spiel
    Gamification
    Amazon verpackt öde Arbeit als Spiel

    Wettrennen mit Drachen oder Burgen bauen - statt Turnschuhe, Bücher oder Computerkabel in Kisten einzusortieren: Amazon probiert laut einem Medienbericht in einigen seiner Versandzentren aus, ob die Arbeit mit Spielinhalten weniger langweilig gestaltet werden kann.

  3. Handy-Betriebssystem: KaiOS sichert sich 50 Millionen US-Dollar
    Handy-Betriebssystem
    KaiOS sichert sich 50 Millionen US-Dollar

    Das Betriebssystem für Featurephones KaiOS wächst weiter: Das gleichnamige Unternehmen konnte sich weitere 50 Millionen US-Dollar an Finanzierungsgeldern sichern. Mittlerweile sollen weltweit 100 Millionen Handys mit KaiOS laufen.


  1. 18:46

  2. 18:07

  3. 17:50

  4. 17:35

  5. 17:20

  6. 16:56

  7. 16:43

  8. 16:31