Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test Anno 2070: Komplexes Aufbauspiel…

"Zusätzlich verwendet Ubisoft bei Anno 2070 - wie "

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Zusätzlich verwendet Ubisoft bei Anno 2070 - wie "

    Autor: ursfoum14 21.11.11 - 18:40

    "Zusätzlich verwendet Ubisoft bei Anno 2070 - wie bei einigen Vorgängern - auf der DVD den Kopierschutz Tages."

    Den Satz verstehe ich nicht.

    Irgendwann wird der DVD Kopierschutz aktiv?

  2. Re: "Zusätzlich verwendet Ubisoft bei Anno 2070 - wie "

    Autor: Kugelfisch_dergln 21.11.11 - 19:27

    1) Troll
    2) http://lmgtfy.com/?q=kopierschutz+tages
    3) gnihihi

    Zwei der Aussagen sind ernst gemeint.

    .............................................................................................................................................
    Burps. Ülps.

  3. Re: "Zusätzlich verwendet Ubisoft bei Anno 2070 - wie "

    Autor: ursfoum14 21.11.11 - 19:45

    Kugelfisch_dergln schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1) Troll
    > 2) lmgtfy.com
    > 3) gnihihi
    >
    > Zwei der Aussagen sind ernst gemeint.


    tja wenn man den text so ließt, fügt das Gehirn automatisch "eines" bei "Kopierschutz Tages." ein.

    So aber mal so aus neugieride. Was passiert wenn man den vierten PC kauft und die drei Aktivierungen vorüber sind?

  4. Re: "Zusätzlich verwendet Ubisoft bei Anno 2070 - wie "

    Autor: Kugelfisch_dergln 21.11.11 - 20:21

    ursfoum14 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tja wenn man den text so ließt, fügt das Gehirn automatisch "eines" bei
    > "Kopierschutz Tages." ein.
    nicht bei jedem ;D

    > So aber mal so aus neugieride. Was passiert wenn man den vierten PC kauft
    > und die drei Aktivierungen vorüber sind?
    Rofl. Ich hab mich jetzt nicht über den Zwangscheiss informiert, aber die beschränken nicht zusätzlich zum Funktionsumfang auch noch im Windows-Stil die Anzahl der Neuinstallationen ?

    Das wird ja immer besser :D

    .............................................................................................................................................
    Burps. Ülps.

  5. Re: "Zusätzlich verwendet Ubisoft bei Anno 2070 - wie "

    Autor: ursfoum14 22.11.11 - 06:45

    Kugelfisch_dergln schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ursfoum14 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > tja wenn man den text so ließt, fügt das Gehirn automatisch "eines" bei
    > > "Kopierschutz Tages." ein.
    > nicht bei jedem ;D
    >
    > > So aber mal so aus neugieride. Was passiert wenn man den vierten PC
    > kauft
    > > und die drei Aktivierungen vorüber sind?
    > Rofl. Ich hab mich jetzt nicht über den Zwangscheiss informiert, aber die
    > beschränken nicht zusätzlich zum Funktionsumfang auch noch im Windows-Stil
    > die Anzahl der Neuinstallationen ?
    >
    > Das wird ja immer besser :D

    ich wette aber schon ein Win 32 und 64 würde diese Signaturen entscheidend ändern.

  6. Re: "Zusätzlich verwendet Ubisoft bei Anno 2070 - wie "

    Autor: Wendel 22.11.11 - 10:42

    Hätte ich mir gerne zugelegt. Bleibt jetzt aber dank Registrierungszwang auf dem Wunschzettel...

    Ich kaufs mir dann nächstes Jahr für 10¤ und hau nen Crack drauf, der mich wenigstens ohne den Registrierungsscheiss den Singleplayer spielen lässt.

  7. Re: "Zusätzlich verwendet Ubisoft bei Anno 2070 - wie "

    Autor: magic23 22.11.11 - 11:48

    Als wäre das irgendwas neues. Gibt es schon seit Jahren so bei allen möglichen Spielen.

    Allerdings gibt es da verschiedene Dinge, die man dazu auch mal erwähnen sollte:

    Normalerweise bringt ein Spiel, dass eine solche Technik nutzt, die Möglichkeit mit, das Spiel für den Rechner wieder zu deaktivieren, somit kann man es dann auch bei schon dreifach erfolgter Installation wieder installieren. Beispiel wäre hier Red Alert, wo es in den Optionen des Spiels möglich ist. Weiterhin passiert das oft auch automatisch, wenn man das Spiel deinstalliert. Nur wenn man halt meint, dass man seinen Rechner einfach platt macht und einen neuen aufsetzt und damit vergisst das Spiel für den Rechner zu deauthorisieren, dann hat man erstmal Pech. Aber hier hilft dann oft ein Anruf beim Support des Herstellers. Mir so ergangen mit Mass Effect. Konnte ich nicht mehr Installieren. Eine Mail an den EA Support geschrieben, die wollten dann meine Seriennummer des Spiels und ein paar Minuten später konnte ich das Spiel wieder installieren.

    Die dreifach mögliche Installation ist also nur so gedacht, dass eine gekaufte Version des Spiels nur maximal auf drei Rechnern GLEICHZEITIG installiert werden darf. Wobei das nicht bedeutet, dass man das Spiel dann auch gleichzeitig auf allen drei Rechnern spielen könnte. Da geht es in der Tat nur um Leute, die beispielsweise ein Spiel auf Rechner und Laptop installieren wollen um auf beiden, je nach Situation (unterwegs - zu Hause), spielen zu können. Bei Deinstallation des Spiels wird dann auch die mögliche Zahl der Installationen wieder angepasst.

    Was daran in der Tat etwas nervig ist, ist, dass man bevor man einen Rechner in Rente schickt, tatsächlich dran denken sollte, eventuell installierte Spiele vorher zu deinstallieren. Früher tat es ein einfaches Format C:\.

  8. Re: "Zusätzlich verwendet Ubisoft bei Anno 2070 - wie "

    Autor: Kugelfisch_dergln 22.11.11 - 21:12

    magic23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was daran in der Tat etwas nervig ist, ist, dass man
    wenn der Betreiber keinen Bock hat oder schlicht DICHTGEMACHT hat am Arsch ist.

    Alles andere sind nur Nebensächlichkeiten.

    .............................................................................................................................................
    Burps. Ülps.

  9. Re: "Zusätzlich verwendet Ubisoft bei Anno 2070 - wie "

    Autor: ed_auf_crack 22.11.11 - 23:17

    Kugelfisch_dergln schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > magic23 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was daran in der Tat etwas nervig ist, ist, dass man
    > wenn der Betreiber keinen Bock hat oder schlicht DICHTGEMACHT hat am Arsch
    > ist.
    >
    > Alles andere sind nur Nebensächlichkeiten.

    Und wenn ubisoft so weiter macht passiert es vielleicht mal.

    Oder was ist wenn ein Betreiber aufgekauft wird und der neue Eigentümer sagt "natürlich könnt ihr eure alten Spiele noch spielen, aber auf Grund umstrukturisierungskosten müsst ihr pto Spiel nochmal 5 Geld löhnen"

    Staatlich geprüfter Crackkocher und Nadelputzer

  10. Re: "Zusätzlich verwendet Ubisoft bei Anno 2070 - wie "

    Autor: Freepascal 23.11.11 - 08:57

    ed_auf_crack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kugelfisch_dergln schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > magic23 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Was daran in der Tat etwas nervig ist, ist, dass man
    > > wenn der Betreiber keinen Bock hat oder schlicht DICHTGEMACHT hat am
    > Arsch
    > > ist.
    > >
    > > Alles andere sind nur Nebensächlichkeiten.
    >
    > Und wenn ubisoft so weiter macht passiert es vielleicht mal.
    >
    > Oder was ist wenn ein Betreiber aufgekauft wird und der neue Eigentümer
    > sagt "natürlich könnt ihr eure alten Spiele noch spielen, aber auf Grund
    > umstrukturisierungskosten müsst ihr pto Spiel nochmal 5 Geld löhnen"

    Wenn das wirklich passieren sollte, kannst du dich meinetwegen aufregen, Foren vollposten und den Publisher boykottieren. Solange das aber nicht passiert, sehe ich hier nur eine Menge Kinder, die trotzig sind, weil die Welt nicht so ist, wie sie sie gerne hätten.
    Im professionellen Bereich ist es schon lange üblich, seine Softwarelizenzen im Blick zu haben und nicht einfach Festplatten zu formatieren. Ich erinnere mich an Software, wo die Festplatte nicht defragmentiert werden durfte, unser Azubi das aber trotzdem gemacht hat und ich eidesstattliche Erklärungen abgeben mussste, um die Lizenzen wiederzubekommen. Bei anderen Produkten gibt es nur Patches bei einem entsprechenden Supportvertrag für 5-stellige Summen im Jahr, Registrierung und Online-Freischaltung sind eher die Regel als die Ausnahme.
    Ich sehe das bei den Spielen immernoch als völlig unproblematisch an. Und wenn ich das Spiel gekauft habe, habe ich auch kein Problem damit, mich freischalten zu lassen Denn für Raubkopierer, die nur schmarotzen und ihren Spielspaß durch andere finanziert haben möchten, habe ich absolut kein Verständnis.

  11. Re: "Zusätzlich verwendet Ubisoft bei Anno 2070 - wie "

    Autor: Kugelfisch_dergln 23.11.11 - 14:32

    Freepascal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn das wirklich passieren sollte, kannst du dich meinetwegen aufregen,
    Oh ja, DAS ist ja mal eine Argumentationsbasis.

    Führen wir doch ein Gesetz ein, dass das willkürliche Töten von Personen erlaubt, sofern diese in jedweder erdenklichen Art gegen den aktuellen Machthaber sind.

    Wie, "das ist ja abartig" sagst du ? Genau den Scheiss findest du doch scheinbar ok.

    > Solange das aber nicht
    > passiert, sehe ich hier nur eine Menge Kinder, die trotzig sind, weil die
    > Welt nicht so ist, wie sie sie gerne hätten.
    Genauso wie ich nur einen Vollkasper sehe, der ein "wenn, dann" nicht zu Ende denken kann.
    Lustigerweise entsteht aus meiner Ansicht nichtmal im "wenn, dann"-Fall ein Folgeschaden. Bei deiner Ansichtsweise...ohje, ohje...

    > Im professionellen Bereich ist es schon lange üblich, seine
    > Softwarelizenzen im Blick zu haben und nicht einfach Festplatten zu
    > formatieren.
    Kommt ganz auf die ausgehandelten SLAs an.
    Zumal im "professionellen" Bereich sowieso möglichst wenig formatiert werden sollte.

    > Ich erinnere mich an Software, wo die Festplatte nicht
    > defragmentiert werden durfte, unser Azubi das aber trotzdem gemacht hat und
    > ich eidesstattliche Erklärungen abgeben mussste, um die Lizenzen
    > wiederzubekommen.
    Ihr lasst euch ja ganz schön knebeln, wa ?

    > Bei anderen Produkten gibt es nur Patches bei einem
    > entsprechenden Supportvertrag für 5-stellige Summen im Jahr, Registrierung
    > und Online-Freischaltung sind eher die Regel als die Ausnahme.
    Und jetzt ?
    Wer sich Software anschafft informiert sich vorher über die "Umgebung". Punkt.

    > Ich sehe das bei den Spielen immernoch als völlig unproblematisch an. Und
    > wenn ich das Spiel gekauft habe, habe ich auch kein Problem damit, mich
    > freischalten zu lassen.
    Und wenn ich das Spiel gekauft habe, habe ich auch kein Problem damit, meine gesamte Festplatte scannen zu lassen.

    Und wenn ich das Spiel gekauft habe, habe ich auch kein Problem damit, mich über meine Webcam beobachten zu lassen.

    Und wenn ich das Spiel gekauft habe, habe ich auch kein Problem damit, mich per Mikrofon abhören zu lassen.

    Alter, ohne Witz, so dumm kann man gar nicht sein, dass man DAS nicht kapiert.

    > Denn für Raubkopierer, die nur schmarotzen und ihren
    > Spielspaß durch andere finanziert haben möchten, habe ich absolut kein
    > Verständnis.
    Dacht ichs mir doch: Hallo Herr Friedrich :)
    Wieder mal keinen Plan aber Dünnschiss faseln, wa !?

    Dass Leute mit solchen Meinungen überhaupt wählen dürfen ist genau der Grund, warum diese *piep* aus der *DU immer wieder an die Macht kommen.

    Keinen Plan von Recht und Ordnung, aber hauptsache mal "MIMIMI PÖSE RAUBKOPIERER KIPO TERROR INDANEEEEET WÖÖÖÖSSSS!!!!!" geschrien.

    Übrigens interessant, dass genau diese Fraktion andere immer als "Kinder, die plärren" bezeichnet.
    Psychologen nennen sowas Projektion.

    .............................................................................................................................................
    Burps. Ülps.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Netze BW GmbH, Stuttgart, Karlsruhe
  2. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  3. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  4. VPV Versicherungen, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,00€
  2. 999,00€ + Versand
  3. (u. a. GTA 5 12,49€, GTA Online Cash Card 1,79€)
  4. (aktuell u. a. Dell-Notebook 519€, Dell USB-DVD-Brenner 34,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  2. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich
  3. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

  1. Quartalsbericht: Microsofts Cloud-Geschäft steigert Rekordumsatz
    Quartalsbericht
    Microsofts Cloud-Geschäft steigert Rekordumsatz

    Microsoft hat in einem Quartal über 13,2 Milliarden US-Dollar Gewinn gemacht. Der Cloud-Bereich macht ein Drittel des Umsatzes Microsofts aus.

  2. Nach Unfall: Wiener Verkehrsbetrieb stoppt autonome Busse
    Nach Unfall
    Wiener Verkehrsbetrieb stoppt autonome Busse

    Nachdem eine Fußgängerin in einen der autonom fahrenden Busse gelaufen ist, hat der Wiener Verkehrsbetrieb das Pilotprojekt erst einmal gestoppt: Die Passantin, die leicht verletzt wurde, ist offensichtlich aus Unachtsamkeit mit dem Fahrzeug kollidiert.

  3. Berliner U-Bahn: Bis Ende 2019 gibt es LTE auch für Vodafone und Telekom
    Berliner U-Bahn
    Bis Ende 2019 gibt es LTE auch für Vodafone und Telekom

    Bisher bietet nur Telefónica LTE- und UMTS-Zugang im Berliner U-Bahn-Netz. Ende 2019 werden auch erste Linien von der Deutschen Telekom und Vodafone versorgt.


  1. 22:38

  2. 17:40

  3. 17:09

  4. 16:30

  5. 16:10

  6. 15:45

  7. 15:22

  8. 14:50