1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test Assassin's Creed Rogue…
  6. Th…

Massenproduktion an Assassin's Creed Spiele...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Massenproduktion an Assassin's Creed Spiele...

    Autor: Michael H. 20.11.14 - 08:28

    windermeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ok, wusste ich nicht, danke für die Erklärung.
    > Ich stehe ja sehr auf Story. Vielleicht lohnt es sich doch der AC-Reihe
    > eine neue Chance zu geben. Wobei es mittlerweile doch recht viele Teile
    > sind.

    Was auf gut deutsch heisst: "du hast noch ne verdammt dicke packung an story vor dir" :D
    Der erste ist so Basic mäßig... ist zwar wie gesagt zäh... aber definitiv wichtig wegen der Story um Desmond... da wird erklärt wie er in die Lage der anderen Teile kommt und welche Organisation welche Ziele verfolgt.

  2. Re: Massenproduktion an Assassin's Creed Spiele...

    Autor: Elgareth 20.11.14 - 13:07

    widardd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lass sie doch einfach. Regst du dich auch über SAW 89, oder Fast and the
    > Furious 900 auf? ;)
    > Für die leichte Feierabendunterhaltung sind diese semi-interaktiven
    > Spielfilme für viele Leute vollkommen ausreichend, du musst sie ja nicht
    > spielen! :)

    Wobei die Stories, insbesondere der "Gegenwart" durchaus komplexer sind, als in so manchem Thriller :-) Von wegen "leichte Feierabendunterhaltung" :-P

  3. Re: Massenproduktion an Assassin's Creed Spiele...

    Autor: Hotohori 20.11.14 - 16:25

    windermeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ok, wusste ich nicht, danke für die Erklärung.
    > Ich stehe ja sehr auf Story. Vielleicht lohnt es sich doch der AC-Reihe
    > eine neue Chance zu geben. Wobei es mittlerweile doch recht viele Teile
    > sind.

    +1 wusste ich auch noch nicht, hab mir jetzt nur mal AC2 auf Steam geholt gehabt, nach dem ich es vor ein paar Wochen auf 360 kurz angespielt hatte (gabs mal für XBox Live Gold Mitglieder kostenlos). Wenn will ich aber lieber die PC Version spielen.

    Frage mich jetzt nur ob man AC1 wirklich unbedingt gespielt haben muss um alles zu verstehen? Weiß nämlich nicht ob ich mich durch AC1 durchquälen könnte. ^^

    Hätte eigentlich mal Lust so eine schöne lange Story Reihe zu spielen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.11.14 16:25 durch Hotohori.

  4. Re: Massenproduktion an Assassin's Creed Spiele...

    Autor: Garius 20.11.14 - 22:55

    Naja, wie gesagt. Wenn dich nur die Story interessiert, wirst du die Spiele alle recht schnell durch sein. Es sind halt die gut verpackten Collectables und Hntergrundinfos und Sidequests, die die Spielzeit strecken.
    AC1 benötigt ihr zwingend um die Motvie der Parteien und Einführung von vier Charakteren zu erleben, die später nochmals relevant werden. Sonst werdet ihr euch spätestens in Revelations fragen: Alta-wer?
    Seht AC1 als eine aufbereitete Techdemo an. Vor allem wollte man das bis dato revolutionäre Gameplay vorstellen und hat dabei ein wenig die Abwechslung vergessen. Wenn man allerdings nur die Story mitnimmt, ist man ohnehin in knapp 10-15 Stunden durch. Und im zweiten Teil wird dann eh alles besser.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 20.11.14 22:58 durch Garius.

  5. Re: Massenproduktion an Assassin's Creed Spiele...

    Autor: Hotohori 21.11.14 - 00:01

    Also wird die Story um AC1 in AC2 nicht noch mal umrissen um es Spielern zu erleichtern nachträglich einzusteigen?

    Ist natürlich auch eine clevere Taktik so Spieler noch dazu zu kriegen auch die alten Spiele noch zu kaufen. ;)

    Na mal sehen. Und nein, mir geht es nicht bloß um Story, es wäre nur die Hauptmotivation die Spiele doch mal noch anzugehen. ^^

  6. Re: Massenproduktion an Assassin's Creed Spiele...

    Autor: TheUnichi 21.11.14 - 02:04

    windermeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TheUnichi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das ist ja das große Ding.
    > > Die meisten Leute, die hier rummaulen, haben nie mehr als den ersten
    > Teil
    > > gespielt aber sind der Meinung, sie haben den Durchblick.
    >
    > Gut, dass ich nicht "die meisten" bin ;)

    Darum geht es hier auch nicht

    > > Es gibt schon einen Grund dafür, warum es sich weiter verkauft und das
    > wird
    > > auch noch einige Jahre so bleiben, denn die Story ist unendlich
    > > ausbaufähig.
    >
    > Naja ein hoher Absatz bedeutet noch keine Qualität, siehe Battlefield,
    > Fifa, CoD usw.
    > Da wird auch teilweise nur aus Hoffnung gekauft, dass das nächste Spiel der
    > Reihe wieder gut wird.

    Ja, aber was ist das für ein Vergleich? Es gibt andere Spielereihen, die jährlich erscheinen, die gut funktionieren und wirklich Neuerungen bringen, wie z.B. sämtliche anderen Titel von EA Sports neben FIFA

    Es geht ja hier auch nicht um irgendwelche Vorraussagen, es geht einfach darum, dass man sich ein Spiel gefälligst richtig anzugucken hat, bevor man es kritisiert.
    Wenn man nicht bereit ist, die 60¤ dafür hinzublättern, dann hat man sich gefälligst nicht über die Spiele auszulassen. Man weiß doch gar nichts darüber.

    > > Bei Uplay kannst du dir btw. zusätzliche Belohnungen holen, hatte durch
    > > meine Uplay-Punkte AC Black Flag gleich mit nem geilen Schwertset und
    > ner
    > > anderen Montur anfangen können :)
    >
    > Für sowas bin ich nicht die Zielgruppe. Ich mag auch keie eAchievments.
    > Mich stören sie nicht direkt, aber ich ignoriere sie in jedem Spiel.
    > Auch Collectables usw. empfinde ich nur als billiges Strecken der
    > Spieldauer.
    > Aber jedem das Seine.

    Wüsste nicht was an Free Stuff verkehrt ist, aber meinetwegen.

    > > Uplay macht schon sinn, wenn man es einmal startet und sich anguckt.
    > > Wer das nicht tut, wird ewig im dunkeln bleiben und weiter Golem-Foren
    > > zumaulen, ohne, dass es einer der Kenner wirklich ernst nimmt.
    >
    > Was heißt "im dunkeln bleiben"? Unity kommt mir nicht auf den Rechner. Ob
    > es nun gut ist oder nicht. Ich nutze Steam und leider auch Origin (wegen
    > Bioware). Noch einen zusätzlichen Client, nur um Updates zu bekommen (für
    > was anderes nutze ich dne ganzen Kram nicht) brauche ich nicht.

    Wärst du Ubisoft, würdest du auch dein eigenes System bauen und dich nicht in die Konkurrenz (Valve/Steam) einnisten.
    Da kannst du mir erzählen was du willst.

    CDs bei Mediamarkt kaufen ist eben einfach nicht mehr auf der Höhe der Zeit.

    Denk mal drüber nach.

    > > Besser als in Unity, mMn. der beste Teil was die Steuerung betrifft.
    > > Vor allem machen die Doppel-Schwerter Spaß :)
    >
    > Naja ich bezog das nicht auf einen anderen AC-Teil, sondern auf die
    > Steuerung mit Gamepad. Ich mag keine Shooter auf der Konsole, sondern von
    > der Steuerung eher sowas Richtung God of War, Devil May Cry, Final Fantasy
    > usw. Deswegen die Frage, ob es Shooter-Steuerung sehr ähnelt.

    Assasins Creed ist kein Ego-Shooter...
    War es auch nie

    Es ist schon eher wie DmC, Darksiders, Mordors Schatten & Co. von der Steuerung her, nur ohne die Special-Move-Combos (bzw. wenige, wichtige)

  7. Re: Massenproduktion an Assassin's Creed Spiele...

    Autor: Elgareth 21.11.14 - 16:59

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also wird die Story um AC1 in AC2 nicht noch mal umrissen um es Spielern zu
    > erleichtern nachträglich einzusteigen?
    >
    > Ist natürlich auch eine clevere Taktik so Spieler noch dazu zu kriegen auch
    > die alten Spiele noch zu kaufen. ;)
    >
    > Na mal sehen. Und nein, mir geht es nicht bloß um Story, es wäre nur die
    > Hauptmotivation die Spiele doch mal noch anzugehen. ^^

    Mmhm... nein.
    Allerdings passiert in AC1 auch nicht soooo viel über weite Strecken des Spiels.

    Im Prinzip genügt es auch, sich mal die Story von AC1 durchzulesen, da gibts bestimmt Seiten, die das aufdröseln.

    Es ist ungefähr wie die ersten zwei, drei Folgen Game of Thrones...letztendlich egal, aber für das Gesamtbild dann doch wichtig ^_^
    Desmond Miles (der Charakter in der Gegenwart für AC1, 2, Brotherhood, Revelations, und AC3) wacht in einem Labor auf, weiss nicht was los ist, und erfährt (optional) einige Hintergrundinfos über Abstergo (die Firma, wo er aufwacht).
    Parallel wird der Aufstieg von Altair erzählt, wie er von einem kleinen Assassinen aufstieg, um die Bruderschaft letztlich umzukrempeln. Man erfährt vom Konflikt Templer vs. Assassinen.
    So richtig los gehts aber eigentlich erst ab AC2, wenn man damit leben kann, zu anfang ein paar "Höh? Was zum...? Warum und was passiert da gerade?!"-Momente zu erleben, reicht das vollkommen.
    Oder man schaut auf YouTube ein Let's Play von Teil 1, oder einen Zusammenschnitt aller Cutscenes oder so.
    Gameplaytechnisch ist Teil 1 nämlich wirklich langatmig und repetitiv :-/

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bioinformatiker*in / PostDoc (m/w/d)
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. IT Mitarbeiter (m/w/d) im Servicedesk
    Hochland SE, Heimenkirch
  3. Systemadministrator (m/w/d) - Schwerpunkt Windows Server, VMware und Netzwerk
    CCV GmbH, Hamburg
  4. Senior Referent IT / Security Engineer (m/w/d)
    L-Bank, Karlsruhe

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dataport: Die Arbeit wird uns nicht so schnell ausgehen
Dataport
"Die Arbeit wird uns nicht so schnell ausgehen"

Ein Job mit Zukunft und Sinnhaftigkeit, sicherer Bezahlung und verlässlichen Arbeitsbedingungen - so hat es Dataport zum Top-IT-Arbeitgeber geschafft.
Von Sebastian Grüner

  1. Arbeiten bei SAP Nur die Gassi-App geht grad nicht
  2. Merck Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber

Kosmologie: Die Raumzeit ist kein Gummituch!
Kosmologie
Die Raumzeit ist kein Gummituch!

Warum das beliebte Modell von den Kugeln im Gummituch in die Irre führt - und wie man es retten kann.
Von Helmut Linde

  1. Indische Regierung Wir haben noch "kein 5G-Netz, was Corona verursachen könnte"

Science-Fiction: Der Bussardkollektor funktioniert nicht so gut wie gehofft
Science-Fiction
Der Bussardkollektor funktioniert nicht so gut wie gehofft

Das bislang realistischste interstellare Antriebskonzept verstößt nicht gegen die Relativitätstheorie, hat aber andere Probleme mit der Physik.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Keine goldenen Anstecknadeln für kommerzielle Astronauten
  2. Raumfahrt Frankreich will wiederverwendbare Rakete von Arianespace
  3. Raumfahrt Rocketlab entwickelt eine bessere Rakete als die Falcon 9