Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test Baldur's Gate PC: Erstaunlich wenig…

Beamdog Konto - die wollen mein Geld nicht oder?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Beamdog Konto - die wollen mein Geld nicht oder?

    Autor: burzum 29.11.12 - 22:26

    Mir reicht das ich Steam habe aber in den letzten Monaten nimmt dieser Bullshit ja inflationär zu da nun jeder meint seinen eigenen Service machen zu müssen.

    * Steam
    * Origin
    * Uplay
    * Beamdog
    ...

    Wenn ich die Titel ja wenigstens für den Service meiner Wahl erwerben könnte, ich will keine 1000 Accounts und ähnlich viele Clients nur um ein Spiel spielen zu können. Was nicht via Steam kommt oder ohne Bindung kaufe ich einfach nicht mehr.

    Und dann noch das lustige regionale Melken: Farcry 3 kostet in Russland ~60% weniger (sehe Steamprices.com). Das gilt auch für andere Dienste.

    Die Contentmafia fragt sicht ernsthaft warum die Leute Software kopieren? Ich frage mich ernsthaft: Wie dumm sind die?

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

  2. Re: Beamdog Konto - die wollen mein Geld nicht oder?

    Autor: Overlord 29.11.12 - 22:39

    Das Einkommen ist Russland ist aber auch ein anderes ;)

    Aber bzgl. der vielen Clients, stimme ich dir zu! :)

  3. Re: Beamdog Konto - die wollen mein Geld nicht oder?

    Autor: burzum 29.11.12 - 23:43

    Overlord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Einkommen ist Russland ist aber auch ein anderes ;)

    Das interessiert mich einen Sch... Hier fallen ja nicht mal Transportgebühren an oder andere Umstände die das rechtfertigen würden. Nur weil ich virtuell mehr Einkommen habe soll ich mehr abgeben - an eine FIRMA? Beim Sozialsystem sehe ich das noch ein aber nicht an ein Unternehmen.

    Ich kann schließlich auch bei Amazon UK einkaufen - günstiger als in Deutschland. Warum geht das nicht auch via Steam?

    Siehe http://steamunpowered.eu/to-all-eu-citizens-please-help-us/

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

  4. Re: Beamdog Konto - die wollen mein Geld nicht oder?

    Autor: KleinerWolf 29.11.12 - 23:55

    Weil freie Marktwirtschaft nur für Unternehmen, nicht für Kunden gilt ;-)

  5. Re: Beamdog Konto - die wollen mein Geld nicht oder?

    Autor: endmaster 30.11.12 - 10:00

    Weil die Alternative wäre, dass die Russen das Spiel zu EU-Preisen kaufen müssten und nicht umgekehrt.
    Ich finde es auch nicht 'fair', aber aus Sicht der Hersteller doch durchaus nachvollziehbar. Gerade weil eben keine Transportkosten anfallen, werden künstliche Grenzen gezogen.

  6. Re: Beamdog Konto - die wollen mein Geld nicht oder?

    Autor: hairetic 30.11.12 - 10:16

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Overlord schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > Das Einkommen ist Russland ist aber auch ein anderes ;)
    >
    > Das interessiert mich einen Sch... Hier fallen ja nicht mal
    > Transportgebühren an oder andere Umstände die das rechtfertigen würden. Nur
    > weil ich virtuell mehr Einkommen habe soll ich mehr abgeben - an eine
    > FIRMA? Beim Sozialsystem sehe ich das noch ein aber nicht an ein
    > Unternehmen.


    Es geht hier sicher weniger um "sozial".
    Es geht um eine einfache Rechnung:
    Das Spiel zum vollen Preis kann sich in Russland kein Mensch leisten also wird es schwarzkopiert oder einfach nur nicht gekauft => Null Geld für die Firma.
    Wenn sie das Spiel zum halben Preis verkaufen geht das aber => Gewinn.
    Und bei digitalem Vertrieb hast du wenig Variable Kosten, keine Transportkosten nach Russland und wenig Gefahr eines Re-Imports.

    Ich find das absolut in Ordnung zumal sich in Deutschland die meisten Leute auch Spiele zum vollen Preis leisten können oder einfach mal bis zum nächsten SALE warten können.

  7. Re: Beamdog Konto - die wollen mein Geld nicht oder?

    Autor: hei_zen 30.11.12 - 10:17

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir reicht das ich Steam habe aber in den letzten Monaten nimmt dieser
    > Bullshit ja inflationär zu da nun jeder meint seinen eigenen Service machen
    > zu müssen.
    >
    > * Steam
    > * Origin
    > * Uplay
    > * Beamdog
    > ...
    >
    > Wenn ich die Titel ja wenigstens für den Service meiner Wahl erwerben
    > könnte, ich will keine 1000 Accounts und ähnlich viele Clients nur um ein
    > Spiel spielen zu können. Was nicht via Steam kommt oder ohne Bindung kaufe
    > ich einfach nicht mehr.

    Full ACK.

  8. Re: Beamdog Konto - die wollen mein Geld nicht oder?

    Autor: Luebke 30.11.12 - 11:20

    Hab mich auch schon lange darauf gefreut, aber werde es wohl nicht kaufen wegen Beamdog.

    Ein Schuss ins Knie, nur diesen Vertriebsweg zu wählen.

    Der Vorteil der Enhanced Edition gegenüber eine gut gemoddeten Version hat sich mir eh nicht ganz erschloßen. Aber jetzt noch an diese Käseplattform gebunden zu sein, setzt dem ganzen die Krone auf. Wollte eigentlich die generelle Idee unterstützen, aber so nicht.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Elektronische Fahrwerksysteme GmbH, Ingolstadt
  2. über Harvey Nash GmbH, Berlin, Frankfurt am Main
  3. HAMBURG SÜD Schifffahrtsgruppe, Hamburg
  4. PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG, Blomberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,99€
  2. 2,99€
  3. (u. a. Pac-Man ab 1,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames Rundschau: Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
Indiegames Rundschau
Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
  1. Jump So was wie Netflix für Indiegames
  2. Indiegames-Rundschau Weltraumabenteuer und Strandurlaub
  3. Indiegames-Rundschau Familienflüche, Albträume und Nostalgie

Ausprobiert: JPEGmini Pro komprimiert riesige JPEGs um bis zu 80 Prozent
Ausprobiert
JPEGmini Pro komprimiert riesige JPEGs um bis zu 80 Prozent
  1. Google KI erstellt professionelle Panoramen
  2. Bildbearbeitung Google gibt Nik Collection auf

Kryptowährungen: Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
Kryptowährungen
Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
  1. Die Woche im Video Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole
  2. Drogenhandel Weltweit größter Darknet-Marktplatz Alphabay ausgehoben
  3. Kryptowährung Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

  1. Microsoft: Nächste Hololens nutzt Deep-Learning-Kerne
    Microsoft
    Nächste Hololens nutzt Deep-Learning-Kerne

    Die HPU 2.0 (Holographic Processing Unit) wird dauerhaft aktive Rechenwerke für künstliche Intelligenz integrieren. Microsoft möchte die zweite Generation der Hololens damit ausrüsten, was die Akkulaufzeit und das Tracking verbessern soll.

  2. Schwerin: Livestream-Mitschnitt des Stadtrats kostet 250.000 Euro
    Schwerin
    Livestream-Mitschnitt des Stadtrats kostet 250.000 Euro

    Die Stadtvertretung Schwerins will ihren Livestream nicht weiterverwerten lassen. Der Beschluss zum Streaming stützt sich auf Persönlichkeitsrechte der Stadtvertreter.

  3. Linux-Distributionen: Mehr als 90 Prozent der Debian-Pakete reproduzierbar
    Linux-Distributionen
    Mehr als 90 Prozent der Debian-Pakete reproduzierbar

    Das Reproducible-Builds-Projekt der Linux-Distribution Debian meldet neue Erfolgszahlen. Demnach lassen sich auf bestimmten Plattformen bereits 94 Prozent der Pakete reproduzierbar bauen.


  1. 16:37

  2. 16:20

  3. 15:50

  4. 15:35

  5. 14:30

  6. 14:00

  7. 13:29

  8. 13:13