Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test Baldur's Gate PC: Erstaunlich wenig…

Hat sich die Steuerung ver(schlimm)bessert?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hat sich die Steuerung ver(schlimm)bessert?

    Autor: kikimi 29.11.12 - 20:10

    Woran solche alten Spiele zumeist kranken, wenn ich versuche sie durchzuspielen, ist deren Steuerung.

    Das merke ich jedes mal, wenn ich ein altes RPG von gog.com gegenteste. Story mag zwar episch sein, aber auf Klickorgien habe ich heutzutage wenig Lust. Und gerade das hat mich bisher gehindert, Baldurs Gate I & II und ähnliche Spiele durchzuspielen.

    Hat sich daran was in der Neuauflage geändert? Zum Guten oder Schlechteren? Oder wurde nur etwas an der Grafik geschraubt?

  2. Re: Hat sich die Steuerung ver(schlimm)bessert?

    Autor: irgendwersonst 29.11.12 - 20:20

    kikimi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Woran solche alten Spiele zumeist kranken, wenn ich versuche sie
    > durchzuspielen, ist deren Steuerung.
    >
    > Das merke ich jedes mal, wenn ich ein altes RPG von gog.com gegenteste.
    > Story mag zwar episch sein, aber auf Klickorgien habe ich heutzutage wenig
    > Lust. Und gerade das hat mich bisher gehindert, Baldurs Gate I & II und
    > ähnliche Spiele durchzuspielen.
    >
    > Hat sich daran was in der Neuauflage geändert? Zum Guten oder Schlechteren?
    > Oder wurde nur etwas an der Grafik geschraubt?

    Klickorgien bei Baldur's Gate?
    Hattest du ein anderes Baldur's Gate als ich? :P
    An der Steuerung gab es nichts auszusetzen, ich denke es war auch das erste Spiel das den taktischen Pausenmodus eingeführt hatte.

    Was allerdings schlimm war, das waren die Vampire mit Leveldrain @@

    Gibt es eigentlich Monster in MMORPGs die Leveldrain können? Das wäre ja ein Spaß XD
    "Supadupa Rüstung kann nicht mehr getragen werden weil Lvl 85 dafür notwendig ist!" *muhahaha*

    https://ssl.facebook.com/help/contact.php?show_form=delete_account

  3. Re: Hat sich die Steuerung ver(schlimm)bessert?

    Autor: kikimi 29.11.12 - 20:33

    irgendwersonst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kikimi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > Klickorgien bei Baldur's Gate?
    > Hattest du ein anderes Baldur's Gate als ich? :P
    > An der Steuerung gab es nichts auszusetzen, ich denke es war auch das erste
    > Spiel das den taktischen Pausenmodus eingeführt hatte.
    >

    Ich denke da eher an das Inventar-Management und allgemein das Hin-und Hergeklicke was Strategie-Modi anging. Erinnerung ist dunkel, weil lange her, dass ich es getestet hatte :)

    Vielleicht muss ich der Steuerung im Orginal einfach noch ne Chance geben.

  4. Re: Hat sich die Steuerung ver(schlimm)bessert?

    Autor: theonlyone 29.11.12 - 21:06

    Die Steuerung ist an sich "optimal" wie sie ist.

    Das ganze ist nunmal auf Maussteuerung ausgelegt und es gibt HOTKEYS für Skillz.

    Benutzt die alle Skillz auch mit der Maus wird es in jedem fall nervig, gerade wenn man wirklich ständig auf Diebesskillz gehen muss, dann Zauber auswählen etc. etc. Das muss man mit Hotkeys machen damit ein Spielfluß funktioniert.

    Aber dann flutscht das ganze problemlos.


    Die ganzen Spiele mit der Infinity Engine spielen sich in der Hinsicht gleich.

    Sei es Icewind Dale / Baldurs Gate / Planescape Torment ; alles super geniale Spiele und die Steuerung war ja nie ein Problem, höchstens mal die Wegfindung die etwas "spakt" , muss man eben selbst korrigieren oder weniger große Schritte machen.

    Fallout 1&2 haben eine ähnliche Steuerung, man muss sich zwangsläufig die Hotkeys mal anneignen. Im Prinzip wie einem Starcraft / Warcraft. Hat man mal geschnallt wo die Hotkeys sind spielt sich das ganze DEUTLICH eleganter als mit Maus-Only.

    So gesehen spielt es sich wie ein Diablo, man muss sehr viel mit der Maus klicken, aber so solls ja auch sein und da man immer Pausieren kann eigentlich kein Thema, man muss ja nicht hetzen, da nie Zeitdruck besteht.



    Was durchaus machbar ist, eine WASD Steuerung zu erlauben um sich zu bewegen, gerade Baldurs Gate hat so viele MODS für das Spiel, die erhöhte Auflösung etc. hat man ja alles schon gehabt, ist nix wirklich neues dazu gekommen, was mich dann doch stört.

    Sie hätten besser ein "neues" baldurs gate gemacht, ist ja nicht so das Faerun in D&D "klein" wäre, es ist gigantisch und andere Universen wie eben Planescape Torment gibts ja auch noch ; das finde ich Story technisch sowieso stärker als Baldurs gate, das deutlich klassischer in D&D Manier abläuft (daher etwas langweilig). Der Zweite teil hat DEUTLICH angezogen da man mit höherem Level eben auch in die abgefahreneren Fantasy Ebenen kommt, man wird schlichtweg nahe Gottgleich mit einem lvl 20 Character ist man in D&D schon etwas bedeutendes.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.11.12 21:07 durch theonlyone.

  5. Re: Hat sich die Steuerung ver(schlimm)bessert?

    Autor: Nolan ra Sinjaria 30.11.12 - 18:41

    irgendwersonst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt es eigentlich Monster in MMORPGs die Leveldrain können?

    Nein das könnte ja ausversehen jemanden frustrieren

    Ich habe nix gegen Christen. Ich habe nix gegen Moslems. Ich habe nix gegen Vegetarier. Ich habe nix gegen Apple-Fans. Aber ich habe etwas gegen Missionare...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  2. adesso AG, verschiedene Standorte in Deutschland, Istanbul (Türkei)
  3. DMG MORI Software Solutions Germany GmbH, Pfronten (Allgäu)
  4. Allianz Deutschland AG, Unterföhring

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 18,99€
  2. 12,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. DACBerry One Soundkarte für Raspberry Pi liefert Töne digital und analog
  2. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  3. Bootcode Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel

Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch
  2. Arms angespielt Besser boxen ohne echte Arme
  3. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App

Intel Core i7-7700K im Test: Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
Intel Core i7-7700K im Test
Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
  1. Prozessoren Termin für Kaby Lake-X und Details zu den Kaby-Lake-Xeons
  2. Kaby Lake Intel macht den Pentium dank HT fast zum Core i3
  3. Kaby Lake Refresh Intel plant weitere 14-nm-CPU-Generation

  1. Spielebranche: Goodgame Studios entlässt weitere 200 Mitarbeiter
    Spielebranche
    Goodgame Studios entlässt weitere 200 Mitarbeiter

    Der Stellenabbau beim Hamburger Entwicklerstudio Goodgame geht weiter: Rund 200 Mitarbeiter verlieren offenbar ihren Job. Das erst kürzlich abgetretene Management kehrt zurück an die Spitze.

  2. Project Scorpio: Neue Xbox ohne ESRAM, aber mit Checkerboard
    Project Scorpio
    Neue Xbox ohne ESRAM, aber mit Checkerboard

    Microsoft verzichtet bei Project Scorpio auf schnellen On-Chip-Speicher und setzt offenbar weiterhin auf Jaguar-Kerne. Die Xbox beherrscht wie die Playstation 4 Pro sogenanntes Checkerboard-Rendering, Microsoft rät aber zu gröberen Effekten und dynamischer Auflösung statt durchweg zu 4K-UHD.

  3. DirectX 12: Microsoft legt Shader-Compiler offen
    DirectX 12
    Microsoft legt Shader-Compiler offen

    Der Compiler für Microsofts Shader-Sprache HLSL ist Open Source. Das Werkzeug ist Teil von DirectX 12 und basiert auf LLVM sowie dessen Frontend Clang. HLSL ist damit effektiv nicht mehr proprietär und für die Treiberentwickler ergeben sich daraus einige Vorteile.


  1. 18:21

  2. 18:16

  3. 17:44

  4. 17:29

  5. 16:57

  6. 16:53

  7. 16:47

  8. 16:14