Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test Black Ops 2: Call of Duty geht…

Test Black Ops 2: Call of Duty geht kämpferisch in die Zukunft

Vom Pferderücken in Afghanistan in die Zukunft des Jahres 2025: Black Ops 2 schickt den Spieler durch die jüngste und die künftige Kriegsgeschichte - was nach einem relativ schwachen und ekligen Auftakt dank kleiner inhaltlicher Neuerungen dann doch Spaß macht.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. spielzeit? (Seiten: 1 2 ) 21

    jake | 12.11.12 18:20 14.11.12 22:19

  2. und der SKIDROW-Crack macht nur Ärger.. 1

    Neuro-Chef | 14.11.12 22:17 14.11.12 22:17

  3. Metacritic.com 3

    HerrMannelig | 14.11.12 11:32 14.11.12 20:43

  4. Wer ist eigentlich für diese Reviews verantwortlich? 7

    storm8ring3r | 13.11.12 18:30 14.11.12 13:42

  5. verkohlte Leichen, brennende Menschen 2

    thecrew | 14.11.12 09:13 14.11.12 12:57

  6. Wallhack, ESP, schlechter Singleplayer 4

    edelnerd | 14.11.12 08:28 14.11.12 11:16

  7. Euer Fazit 11

    Tunechi | 13.11.12 07:58 14.11.12 08:34

  8. Re: Schönere Version

    Rogman | 14.11.12 09:24 Das Thema wurde verschoben.

  9. Re: Schönere Version 1

    Rogman | 13.11.12 23:51 13.11.12 23:51

  10. Schwammiges Fazit 6

    DerJochen | 12.11.12 18:53 13.11.12 23:18

  11. Wie Boring... 17

    jjo | 12.11.12 18:14 13.11.12 20:16

  12. und es gibt die ersten nachteile der dt version 11

    Liriel | 12.11.12 21:27 13.11.12 16:29

  13. Schönere Version 10

    Z101 | 13.11.12 08:57 13.11.12 16:28

  14. Neues Map-Pack mit ... 3

    Morpheu5 | 12.11.12 22:16 13.11.12 12:15

  15. fazit 6

    daniiii | 12.11.12 21:42 13.11.12 08:10

  16. Black OPS Reihe 5

    flasher395 | 12.11.12 18:26 13.11.12 07:46

  17. Call of Duty 1

    Anonymer Nutzer | 12.11.12 21:41 12.11.12 21:41

  18. Einleitung 2

    JackAI | 12.11.12 17:54 12.11.12 19:28

  19. Fehlendes Wort? 2

    Bringhimup | 12.11.12 17:40 12.11.12 17:46

Neues Thema Ansicht wechseln



Anzeige
Stellenmarkt
  1. Evangelischer Oberkirchenrat Stuttgart, Stuttgart
  2. Hermle Maschinenbau GmbH, Ottobrunn bei München
  3. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  4. TenneT TSO GmbH, Bayreuth

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Bastille Day, Sicario, Leon der Profi)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 49,00€ (zzgl. 4,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Abholung im Markt)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. e.GO Life Elektroauto aus Deutschland für 15.900 Euro
  2. Elektroauto VW testet E-Trucks
  3. Elektroauto Opel Ampera-E kostet inklusive Prämie ab 34.950 Euro

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  3. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen

Snap Spectacles im Test: Das Brillen-Spektakel für Snapchat-Fans
Snap Spectacles im Test
Das Brillen-Spektakel für Snapchat-Fans
  1. Kamera Facebook macht schicke Bilder und löscht sie dann wieder
  2. Snap Spectacles Snap verkauft Sonnenbrille mit Kamera für 130 US-Dollar
  3. Soziales Netzwerk Snapchat geht an die Börse - und Google profitiert

  1. Hauptversammlung: Rocket Internet will eine Bank sein
    Hauptversammlung
    Rocket Internet will eine Bank sein

    Die Klonfabrik Rocket Internet will in neue Bereiche vordringen und wird Anfang Juni ihre Satzung ändern. Dann sind auch Finanzgeschäfte möglich.

  2. Alphabet: Google-Chef verdient 200 Millionen US-Dollar
    Alphabet
    Google-Chef verdient 200 Millionen US-Dollar

    Der relativ unbekannte Sundar Pichai ist der bestbezahlte Mitarbeiter von Alphabet. Pichai führt Google erst seit dem Konzernumbau.

  3. Analysepapier: Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation
    Analysepapier
    Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation

    Auf Facebook versuchen verschiedene Regierungen, auf die öffentliche Meinung Einfluss zu nehmen - das hat das soziale Netzwerk nun erstmals in einem Bericht eingeräumt. Gleichzeitig betont Facebook, dass es gegen derartige Machenschaften konsequent vorgehe.


  1. 13:08

  2. 12:21

  3. 15:07

  4. 14:32

  5. 13:35

  6. 12:56

  7. 12:15

  8. 09:01