Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test Borderlands 2: Kämpfe, Kanonen…

billiger Konsolenport

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. billiger Konsolenport

    Autor: grorg 24.09.12 - 19:23

    Es ist noch schlimmer als beim Vorgänger - die gesamte Menüführung ist für Gamepads ausgelegt, Inventar/Skillbaum sind unerträglich.

    50% des Bildschirms sind frei und man muss endlos scrollen und kann nichtmal Items nebeneinander anschauen.

    Hab Borderlands 1+2, aber diese Ingame-Steuerung ist echt so dreist ......

  2. Re: billiger Konsolenport

    Autor: nille02 24.09.12 - 19:33

    grorg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist noch schlimmer als beim Vorgänger - die gesamte Menüführung ist für
    > Gamepads ausgelegt, Inventar/Skillbaum sind unerträglich.

    Kann man denn zumindest ein Gamepad auch am PC benutzen?

  3. Re: billiger Konsolenport

    Autor: fuzzy 24.09.12 - 19:47

    grorg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...] und kann nichtmal Items nebeneinander anschauen.

    Das stimmt definitiv nicht. Man kann nach wie vor zwei Items direkt vergleichen.

    Was die verschiedenen "Bereiche" im Inventar und Skillbaum angeht, stimme ich dir aber zu, das ist einfach unnötig dumm gemacht.

    Baumansicht oder Zitieren oder nicht Posten - die Wahl ist eure!

  4. Re: billiger Konsolenport

    Autor: jo0man 24.09.12 - 19:48

    grorg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist noch schlimmer als beim Vorgänger - die gesamte Menüführung ist für
    > Gamepads ausgelegt, Inventar/Skillbaum sind unerträglich.
    >
    > 50% des Bildschirms sind frei und man muss endlos scrollen und kann
    > nichtmal Items nebeneinander anschauen.
    >
    > Hab Borderlands 1+2, aber diese Ingame-Steuerung ist echt so dreist ......

    Billiger Konsolenport ist für mich was anderes... Die Portierung geht noch in Ordnung

  5. Re: billiger Konsolenport

    Autor: mw (Golem.de) 24.09.12 - 19:51

    Ja, inklusive aller Optionen, die in der Konsolenversion auch sind.

    Michael Wieczorek (wie@heise.de)
    @avavii auf Twitter, Twitch & Youtube

  6. Re: billiger Konsolenport

    Autor: nille02 24.09.12 - 19:55

    mw (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, inklusive aller Optionen, die in der Konsolenversion auch sind.

    Das ist doch zumindest was. Es gibt nichts schlimmeres als ein Konsolenport wo man dann auf der Tastatur und Maus festgenagelt wird.

  7. Re: billiger Konsolenport

    Autor: marqu1s_de_sade 24.09.12 - 19:57

    grorg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist noch schlimmer als beim Vorgänger - die gesamte Menüführung ist für
    > Gamepads ausgelegt, Inventar/Skillbaum sind unerträglich.

    Was stört dich am skill tree? Den sieht man ja sowieso fast nie länger als wenige Sekunden. Wenn man weiss was man möchte klick man das entsprechende Talent an und macht sofort wieder zu.

    > 50% des Bildschirms sind frei und man muss endlos scrollen und kann
    > nichtmal Items nebeneinander anschauen.

    Das das absolut erstucken und erlogen ist hat mein Vorredner schon bekräftigt.

    > Hab Borderlands 1+2, aber diese Ingame-Steuerung ist echt so dreist ......

    Ich glaube du hattest einfach zu groß Erwartungen an das Spiel oder dir ist einfach nach nörgeln weil dir etwas nicht in den Kram passt. Das GUI ist in keinster Weise schlechter geworden. Eher besser.

  8. Re: billiger Konsolenport

    Autor: Kampfmelone 24.09.12 - 20:07

    Naja. Dass nicht der ganze Skilltree angezeigt wird, obwohl platz dafür wäre...
    Dass Das Inventar und die Items die der Character trägt nicht immer gleichzeitig angezeigt, bzw eines abgeblendet angezeigt wird bringt nur verminderte usability.

  9. Re: billiger Konsolenport

    Autor: shazbot 24.09.12 - 21:09

    Und dann wäre da noch die PhysX-Spielereien welche im übrigen echt gut aussehen...
    Der Skilltree is scheiße, geb ich zu, aber der rest ist eigentlich in Ordnung.

    Vorsicht! Dieser Post ↑↑↑ enhält mit hoher Wahrscheinlichkeit meine eigene Meinung.

  10. Re: billiger Konsolenport

    Autor: 7hyrael 25.09.12 - 09:00

    das layout auf PC hat auch was damit zu tun dass das game auch im split-screen laufen soll und die option dazu auf dem PC vermutlich nachgeliefert wird. spätestens dann bist du froh über die menus.

  11. Re: billiger Konsolenport

    Autor: LH 25.09.12 - 09:17

    marqu1s_de_sade schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das GUI ist in keinster Weise schlechter geworden. Eher besser.

    Sie musste besser werden. Sie war schließlich schon im ersten Teil ziemlich mies. Das sie also nun etwas weniger mies ist, das ist kaum eine Auszeichnung.

  12. Re: billiger Konsolenport

    Autor: JTR 25.09.12 - 09:28

    So ein Blödsinn, dann hast du das Spiel nicht gespielt. Die Menus sind komplett mit der Tastatur bedienbar (ohne Maus) aber auch mit Maus per drag und drop etc. bedienbar. Es ist sehr sauber umgesetzt. Dazu kommt das geniale PhysX das wirklich einiges zur Atmosphäre beiträgt.

    Viel übler ist, dass keiner von uns (wir haben ein Viererpack bei Steam gekauft) online Coop spielen können. Haben die üblichen Steamports offen die es angeblich nur braucht, aber eine Verbindung zu anderen Spielern ist für niemanden möglich.

  13. Re: billiger Konsolenport

    Autor: Switchblade 25.09.12 - 09:54

    Das hatten wir auch.

    Mein Kumpel hatte Zugriff auf Matchbrowser, ich hingegen nicht. Zuerst haben wir über Tunngle (ähnlich wie Hamachi) gespielt. Schon am nächsten Tag hat der Mist nicht mehr funktioniert.

    Nach etwas Rumschrauben an meinem Router (manche Programme müssen explizit in der Portfreigabe erlaubt werden) hat's dann funktioniert. Leider war letzteres nicht offensichtlich, so dass ich zuerst an anderen Stellen gesucht habe.

    Jetzt geht alles klar, die Pings sind super und bis auf einen Fehler (vermutlich ist einer meiner Speicher kaputt => hatte einen Bluescreen verursacht) hatten wir keine Unterbrechungen. Zwölf Stunden am Stück haben wir am Wochenende gespielt. Echt geniales Co-op Game. =)

    U.N. Special Department NERV - Allied with SEELE, SYNAPS and the JSSDF Armed Forces.

  14. Re: billiger Konsolenport

    Autor: Anonymouse 25.09.12 - 10:08

    12 Stunden? Krass...

    Aber ich muss zugeben, dass bei dem Spiel die Zeit echt schnell vergeht. Hab gefühlte 10 Minuten späte auf die Ihr geschaut und da war wieder eine Stunde um...

  15. Re: billiger Konsolenport

    Autor: Switchblade 26.09.12 - 12:01

    So geht's uns auch. Wir haben bestimmt aber auch mittlerweile eine Stunden an den Slot-Machines verheizt. War ein Verlustgeschäft, aber das Eridium war's mir wert. =)

    U.N. Special Department NERV - Allied with SEELE, SYNAPS and the JSSDF Armed Forces.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Bremen, Aurich, Magdeburg, Mannheim, Kiel, Mainz, Rostock, Hof, Soest
  2. Universitätsklinikum Münster, Münster
  3. Sanacorp Pharmahandel GmbH, Planegg bei München
  4. Lebensversicherung von 1871 a. G. München, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,70€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

5G-Antenne in Berlin ausprobiert: Zu schnell, um nützlich zu sein
5G-Antenne in Berlin ausprobiert
Zu schnell, um nützlich zu sein

Neben einem unwirtlichen Parkplatz in Berlin-Adlershof befindet sich ein Knotenpunkt für den frühen 5G-Ausbau von Vodafone und Telekom. Wir sind hingefahren, um 5G selbst auszuprobieren, und kamen dabei ins Schwitzen.
Von Achim Sawall und Martin Wolf

  1. Tausende neue Nutzer Vodafone schafft Zuschlag für 5G ab
  2. Vodafone Callya Digital Prepaid-Tarif mit 10 GByte Datenvolumen kostet 20 Euro
  3. Kabelnetz Vodafone bekommt Netzüberlastung nicht in den Griff

Galaxy Fold im Hands on: Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet
Galaxy Fold im Hands on
Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet

Ifa 2019 Samsungs Überarbeitungen beim Galaxy Fold haben sich gelohnt: Das Gelenk wirkt stabil und dicht, die Schutzfolie ist gut in den Rahmen eingearbeitet. Im ersten Test von Golem.de haben wir trotz aller guten Eindrücke Bedenken hinsichtlich der Kratzempfindlichkeit des Displays.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orbi AX6000 Netgears Wi-Fi-6-Mesh-System ist teuer
  2. Motorola Tech 3 Bluetooth-Hörstöpsel sind auch mit Kabel nutzbar
  3. Wegen US-Sanktionen Huawei bringt Mate 30 ohne Play Store und Google Maps

  1. Elektromobilität: Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
    Elektromobilität
    Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen

    Verkehrsminister Scheuer will günstige Elektroautos stärker fördern, Vizekanzler Olaf Scholz fordert "so was wie ein Eine-Million-Ladesäulen-Programm". Doch die Stromversorger warnen vor einer "überdimensionierten Ladeinfrastruktur".

  2. Saudi-Arabien: Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm
    Saudi-Arabien
    Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm

    Drohnen aus dem Jemen sollen die wichtigste Erdölraffinerie Saudi-Arabiens in Brand gesetzt haben. Die USA beschuldigen den Iran, die Huthi-Rebellen mit der Waffentechnik ausgerüstet zu haben.

  3. Biografie erscheint: Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab
    Biografie erscheint
    Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab

    US-Whistleblower Edward Snowden hätte weiterhin nichts dagegen, Russland in Richtung Deutschland zu verlassen. Doch Schutz vor einer Auslieferung in die USA kann er hierzulande nicht erwarten.


  1. 14:21

  2. 12:41

  3. 11:39

  4. 15:47

  5. 15:11

  6. 14:49

  7. 13:52

  8. 13:25