Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test Borderlands 2: Kämpfe, Kanonen…

Der erste Teil war schon Mist

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der erste Teil war schon Mist

    Autor: fiesemoepps 24.09.12 - 19:10

    Gott war der schlecht. Die Grafik ist echter Müll und es kommt 0 Atmosphäre rüber.

  2. Re: Der erste Teil war schon Mist

    Autor: adust 24.09.12 - 19:15

    Also ich mochte Borderlands und erhoffe mir vom zweiten Teil einiges, vor allem weil die Welt etwas hübscher scheint.
    Ich gebe jedoch zu, dass dieses Spiel absolut nicht für jeden etwas war/ist, da es doch recht eigensinnig gestaltet ist.
    Wie auch schon im Artikel beschrieben, und das kann ich absolut unterstützen, mach auch der koop richtig Laune.

  3. Re: Der erste Teil war schon Mist

    Autor: nille02 24.09.12 - 19:38

    fiesemoepps schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gott war der schlecht. Die Grafik ist echter Müll und es kommt 0 Atmosphäre
    > rüber.

    Ich fand es auch schlecht aber eher weil die Handlung so unglaublich dünn war. Die Grafik fand ich aber an sich Ok.

  4. Re: Der erste Teil war schon Mist

    Autor: marqu1s_de_sade 24.09.12 - 20:07

    fiesemoepps schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gott war der schlecht. Die Grafik ist echter Müll und es kommt 0 Atmosphäre
    > rüber.

    Ich bemitleide dich für dein Humorlosigkeit. Das Spiel ist Diablo für Shooter-Freunde, wessen Anspruch erhebst du also, dass es dir gefallen muss? Es geht ums Item sammeln und einen kriminellen Psychopathen zu stoppen. Und?

    Selbst wenn ich bspw. Diablo voll sch* finden würde, gibt mir dies das Recht diese wertlose Meinung kundzutun?

    Im Grunde will ich damit nur sagen das dein Beitrag provokant und nicht ansatzweise konstruktiv ist. Sag doch mal was dich stört. Es gibt sicher Spiele die deinen hohen Ansprüchen gerecht werden: Probiers' doch mal mit COD -.-



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.09.12 20:08 durch marqu1s_de_sade.

  5. Re: Der erste Teil war schon Mist

    Autor: trolling3r 24.09.12 - 20:15

    fiesemoepps schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gott war der schlecht. Die Grafik ist echter Müll und es kommt 0 Atmosphäre
    > rüber.

    Klasse Kritik, die hilft sicher ungemein bei der Entscheidungsfindung weiter.
    Nur mal so als Tipp:
    Nicht jeder lässt sich von super duper hyber grafik blenden.

  6. Re: Der erste Teil war schon Mist

    Autor: John2k 25.09.12 - 07:14

    fiesemoepps schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gott war der schlecht. Die Grafik ist echter Müll und es kommt 0 Atmosphäre
    > rüber.

    Ich fand das Ende total mies. Deswegen würde mich mir auch garantiert keinen weiteren Titel kaufen. Da spielt man so lange und bekomtm so einen Müll zum Abschluss.

  7. Re: Der erste Teil war schon Mist

    Autor: NitroX007 25.09.12 - 07:45

    ich sag nur ca 400 Spielstunden^^
    Für *mich* das beste Coop-Game das ich je gespielt habe. Und ich freu mich riesig auf das 2er.

  8. Re: Der erste Teil war schon Mist

    Autor: d0pecr4wler 25.09.12 - 08:27

    Der erste Teil war saugut!
    Klar ist die Cel-Shading Technik nicht jedermann's Sache, deshalb ist die Grafik aber nicht schlecht.
    Das behaupten nur Leute die von Grafik-Stilen keibe Ahnung haben & vll noch denken,
    CoD hätte die beste Grafik überhaupt.

    Die Atmosphäre fand ich super,
    okay die Story war ziemlich dürftig,
    war bei mir aber auch zweitrangig,

    mir ging's vor allem um's looten
    und abgedrehte Gegner finden/metzeln. xD

    Dem Nachfolger keine Chance zu geben,
    nur weil einem der Vorgänger nicht gefallen hat,
    hat so manchem schon die ein oder andere Spiele-Perle vorenthalten.

    Btw, liebes Golem-Team,
    es heißt -der Assassine-, nicht -die-.
    Zwar gibt's auch weibliche,
    bei Borderlands 2 ist's aber ein männlicher. ;)

  9. Re: Der erste Teil war schon Mist

    Autor: Switchblade 25.09.12 - 09:57

    > Zwar gibt's auch weibliche, bei Borderlands 2 ist's aber ein männlicher. ;)
    Woraus schließt du das? Aus der männlichen Stimme beim "deutschen" Borderlands 2? In der englischen Ausgabe wird eine weibliche Stimme verwendet.

    U.N. Special Department NERV - Allied with SEELE, SYNAPS and the JSSDF Armed Forces.

  10. Re: Der erste Teil war schon Mist

    Autor: Anonymouse 25.09.12 - 10:04

    Das stimmt allerdings.
    Das wird am Anfang von 2. Teil übrigens auch auf die Schippe genommen.
    Da kam irgendwie sp ein Spruich a la "Da kämpft man so hart und lang und was bekommt man? Ein paar Tentakeln"

    Hab den 2. Teil noch nciht durch. Aber Storytechnisch macht der doch schon einiges mehr her, als der 1.

  11. Du hast Recht

    Autor: Endwickler 25.09.12 - 12:49

    für dich, andere können das Spiel trotzdem mögen. Ich fand es mal für zwischendurch unterhaltsam, aber ein patziger Fehler im Spiel (wohlgemerkt einige Jahre nach Release) störte mich so extrem, dass ich komplett jedes Interesse am Weiterspielen verlor: Falsche Levelkennzeichnung mancher Quests. Als auf einmal alle Quests mit roten und viel höheren Leveln gekennzeichnet waren, war es für mich vorbei. So einfach kann Abschreckung sein, wenn jemand kein Fan ist. :-)

  12. Re: Der erste Teil war schon Mist

    Autor: Satan 25.09.12 - 19:22

    > Selbst wenn ich bspw. Diablo voll sch* finden würde, gibt mir dies das Recht diese wertlose Meinung kundzutun?
    Offen gesagt: Ja. Es ist deine Meinung, und die darfst du äußern.

  13. Re: Der erste Teil war schon Mist

    Autor: JTR 26.09.12 - 08:24

    Cell Shading konnte man übrigens in der ini abschalten und war auch das erste was ich nun bei Teil 2 abgeschaltet habe. Dann sieht das Game sogar richtig Klasse aus.

  14. Re: Der erste Teil war schon Mist

    Autor: KleinerWolf 26.09.12 - 10:32

    hö. gibt es davon Screenshots? Würde mich ja interessieren wie es aussieht.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. dreisechzig ITC GmbH, Dreieich
  2. SCHOTT AG, Mainz
  3. KDO Service GmbH, Oldenburg
  4. Stadt Soltau, Soltau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 289€
  2. 294€
  3. 80,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
Vernetztes Fahren
Wer hat uns verraten? Autodaten

An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
Digitaler Knoten 4.0
Auto und Ampel im Austausch

Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
  2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

  1. Verkauf: Siemens steigt bei elektrischen Flugzeugmotoren aus
    Verkauf
    Siemens steigt bei elektrischen Flugzeugmotoren aus

    Siemens verkauft sein Startup eAircraft, das elektrische Flugzeugmotoren entwickelt. Welche Konsequenzen das für das Lufttaxiprojekt von Airbus hat, ist nicht abzusehen. Der neue Besitzer ist jedoch eng mit Airbus verbandelt.

  2. Graue Flecken: Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas
    Graue Flecken
    Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas

    Die Förderung des Ausbaus in grauen Flecken, wo schon ein Netzbetreiber Anschlüsse mit mindestens 30 MBit/s anbietet, alarmiert die Kabelnetzbetreiber. Sie fürchten einen Überbau mit Glasfaser, obwohl Koaxialkabel Gigabitdatenraten liefern kann.

  3. Störung: Google Kalender war weltweit ausgefallen
    Störung
    Google Kalender war weltweit ausgefallen

    Google hatte ein größeres Problem mit seinem Kalender: Nutzer berichteten, dass die Funktion weltweit ausgefallen war. Die Webseite und die Synchronisation zu mobilen Apps waren ausgefallen, mittlerweile scheint aber wieder alles zu funktionieren.


  1. 07:18

  2. 18:14

  3. 17:13

  4. 17:01

  5. 16:39

  6. 16:24

  7. 15:55

  8. 14:52