Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test Dark Souls 2: Sterben im Minutentakt

Mutig noch mal eine PC-Version zu wagen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mutig noch mal eine PC-Version zu wagen.

    Autor: m4rs 12.03.14 - 15:56

    Ich finde es ja fast dreist, das hier nochmal eine PC-Version angeboten wird.

    Ich selbst bin reiner PC Spieler und habe mir DS1 gekauft. Ich glaub über kein Spiel habe ich mich je so geärgert wie über das. Man muss sich zwingend einen Joypad kaufen, dann das spiel ist nicht annährend an den PC angepasst. Es fühlte sich an wie eine X-Box version, die man auf dem PC zum laufen gebracht hat.

    Alle Combos waren für Gamepad angegeben, herauszufinden welche taste nun welche auf der Tastatur war, war wirklich schwierig. Die Maussteuerung war der letzte Mist und hacklig wie sau. Zu guter letzt konnte die Auflösung erst durch einen Fanpatch aufgebessert werden. Ich glaube bis heute hat die Firma nichts selbst gepatched. Ich werde mich hüten und denen ein zweites Mal Geld in den Rachen werfen.

    Sehr schade, denn DarkSouls hätte mich schon sehr interessiert.

  2. Re: Mutig noch mal eine PC-Version zu wagen.

    Autor: Clouds 12.03.14 - 16:02

    Ich versteh das Problem nicht ganz. Ist doch kein Problem ein Controller zu benutzen für so ein Spiel. So ein controller kostet ja nich die Welt und man kann den auch in x anderen games benutzen.
    Ich finde es viel schlimmer, dass wir noch ein Monat warten müssen!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.03.14 16:05 durch Clouds.

  3. Re: Mutig noch mal eine PC-Version zu wagen.

    Autor: m4rs 12.03.14 - 16:09

    Ja hast du schon recht, ich bin nur einfach weg von den Controllern, und mag dann sowas auch nicht rumliegen haben. spiele im prinzip keine Spiele die einen Controller benötigen.
    Wegen einem Spiel wollte ich damit nicht anfangen :) Letztendlich finde ich das trotzallem unverschämt. Die hätten wenigstens drauf schreiben können, das ein Controller notwendig ist.

  4. Re: Mutig noch mal eine PC-Version zu wagen.

    Autor: dasquiddi 12.03.14 - 16:14

    Zur Info ... Die Entwickler hatten nie eine PC-Version von DS geplant und nur auf Grund einer Petition seitens vieler Fans eine simple Portierung herausgebracht. Eine etwas bessere Steuerung mittels Tastatur und Maus währe wünschenswert gewesen, aber meiner Meinung nach steht das so gut wie in jedem besseren Onlineshop oder Test, dass ein Controller um einiges besser ist fürs Spielerlebnis.

  5. Re: Mutig noch mal eine PC-Version zu wagen.

    Autor: Moridin 12.03.14 - 16:14

    Clouds schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich versteh das Problem nicht ganz. Ist doch kein Problem ein Controller zu
    > benutzen für so ein Spiel. So ein controller kostet ja nich die Welt und
    > man kann den auch in x anderen games benutzen.

    Ein PC-Spiel hat für die Steuerung mit Maus und Tastatur ausgelegt zu sein.
    Punkt.

  6. Re: Mutig noch mal eine PC-Version zu wagen.

    Autor: textless 12.03.14 - 16:14

    Das ist das schöne am PC: es wird nahezu jede Steuerungsmöglichkeit unterstützt, und man kann für jede Art Spiel die "beste" wählen.

    Ich würde nicht freiwillig ein Jump'n Run oder ein Beat'em Up mit Tastatur spielen, und für DS(2) ist ein Joypad der beste "Controller".

  7. Re: Mutig noch mal eine PC-Version zu wagen.

    Autor: eishern 12.03.14 - 16:21

    Nö.

  8. Re: Mutig noch mal eine PC-Version zu wagen.

    Autor: quineloe 12.03.14 - 16:22

    Ich habe DS1 mit Maus und Tastatur gespielt, und habe bis NG+++++ hochgespielt, ohne Probleme.

    Die Behauptung, es geht damit nicht, ist also falsch. Eventuell warst du nicht gut genug für Dark Souls und hast deine zahllosen Tode auf den Controllerzwang geschoben?
    Ja, man musste DS von hand patchen (also ein paar sehr weit verbreitete files drüberkopieren), dann lief es aber einwandfrei.

    und die Entwickler sagen diesmal auch selber, dass sie mehr Energie in den port stecken wollen. FROM ist keine Riesenspieleschmiede, sondern ein überschaubares Studio.

  9. Re: Mutig noch mal eine PC-Version zu wagen.

    Autor: AnonymerHH 12.03.14 - 16:31

    Moridin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein PC-Spiel hat für die Steuerung mit Maus und Tastatur ausgelegt zu
    > sein.
    > Punkt.

    oh welch hoher besuch, der vorsitzende der regulierungsbehörde für eingabegeräte ^^
    schon auf dem c64 heimcomputer war für viele spiele ein joystick die grundvorraussetzung, und auf verpackungen sowie in den beschreibungen der spiele wird auch darauf hingewiesen welche eingabegeräte unterstützt werden, und falls das versäumt wurde kannst du das produkt ja zurückgeben.

  10. Re: Mutig noch mal eine PC-Version zu wagen.

    Autor: Anonymer Nutzer 12.03.14 - 16:35

    Moridin schrieb:
    -----------------------------------------------------------------------------
    > Ein PC-Spiel hat für die Steuerung mit Maus und Tastatur ausgelegt zu
    > sein.
    > Punkt.

    Och Gottchen, da haben PC-Spieler die freie Wahl mit was sie ein Spiel steuern können und trotzdem wird rumgeheult. Beschwerst dich wohl auch das du mit Maus + Tastatur in Paint Tool SAI, Photoshop, etc nicht anständig zeichnen kannst und ein Grafiktablett bevorzugt wird.

  11. Re: Mutig noch mal eine PC-Version zu wagen.

    Autor: Anonymer Nutzer 12.03.14 - 16:51

    Wäre, nicht währe, aber egal, ist gleich vom golem'schen Regelwerk wegen "Beleidigung" und "Diskriminierung" weg.

    Obwohl ich bloß eine merkwürdige Eigenheit, die sich evtl. seit zwei, drei Jahren hier verbreitet, entgegentreten möchte.

    Ich schreib auch genügend Fehler, mag es aus Unwissen, Müdigkeit oder Faulheit sein.

    Aber da der restliche Post ja ok ist, scheint es einfach ein Fehler wie Standard/Standart, wider/wieder zu sein, auf dem man Hinweisen sollte.

    Lasst doch mal sowas auch stehen, was ihr mit euren Regeln betreibt ist falsch, falsches "politisch korrektseinwollen".

    Es ist meiner Meinung nach absolut ok auf Fehler hinzuweisen, wenn normale Umgangsformen gewahrt bleiben.

    Tut so ein Post wie meiner das nicht? Das ist jetzt natürlich alles an @golem.

  12. Re: Mutig noch mal eine PC-Version zu wagen.

    Autor: Clouds 12.03.14 - 16:55

    Jo da stimme ich zu, drauf schreiben sollten sie es. Ansonsten erwarte ich eine perfekt funktionierende Tastatur/Maus steuerung. Aber man spürt einfach an allen Ecken und Enden, das die Primärsysteme die Konsolen sind. Die PC versionen erscheinen später (wie hier bei DSII) oder gar nicht (Red Dead Redemption, GTA V) und alles wird auf Gamepadsteuerung reduziert.
    Ist schade, aber ich habe mich mehr oder weniger angepasst und gewisse Genres spiele ich unterdessen lieber mit Gamepad :)

  13. Re: Mutig noch mal eine PC-Version zu wagen.

    Autor: quineloe 12.03.14 - 17:18

    Clouds schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jo da stimme ich zu, drauf schreiben sollten sie es. Ansonsten erwarte ich
    > eine perfekt funktionierende Tastatur/Maus steuerung. Aber man spürt
    > einfach an allen Ecken und Enden, das die Primärsysteme die Konsolen sind.
    > Die PC versionen erscheinen später (wie hier bei DSII) oder gar nicht (Red
    > Dead Redemption, GTA V) und alles wird auf Gamepadsteuerung reduziert.
    > Ist schade, aber ich habe mich mehr oder weniger angepasst und gewisse
    > Genres spiele ich unterdessen lieber mit Gamepad :)

    Woran merke ich bitte, dass das Primärsystem eine Konsole ist bei meiner gepatchten Dark Souls PTD Edition?

  14. Re: Mutig noch mal eine PC-Version zu wagen.

    Autor: Strandwall 12.03.14 - 17:30

    Moridin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein PC-Spiel hat für die Steuerung mit Maus und Tastatur ausgelegt zu
    > sein.
    > Punkt.

    Unsinn.
    Punkt.

  15. Re: Mutig noch mal eine PC-Version zu wagen.

    Autor: spyro2000 12.03.14 - 17:40

    Moridin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein PC-Spiel hat für die Steuerung mit Maus und Tastatur ausgelegt zu
    > sein.
    > Punkt.

    Sehe ich nicht so. Maus & Tastatur sind zweckentfremdete Arbeitsgeräte. Ein Controller ist speziell für 3rd-Person-Games entwickelt worden. Es sollte nur klar vor dem Kauf kommuniziert werden.

    spyro

  16. Re: Mutig noch mal eine PC-Version zu wagen.

    Autor: Vaako 12.03.14 - 18:23

    kann auch ab und zu ganz angenehm sein so ein controller, wenn mans zu sehr am pc übertreibt über mehre Jahre machen sich die Sehnen auch irgend wann mal bemerksam, und da kommt mir der controller gerade sehr gelegen



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.03.14 18:23 durch Vaako.

  17. Re: Mutig noch mal eine PC-Version zu wagen.

    Autor: Kakiss 12.03.14 - 19:14

    Bis circa 2000 hatte man für Flugspiele einen entsprechenden Knüppel, Controller für Kampfspiele, Jump and Runs etc. und Tastatur und Maus für Shooter, Strategie point ans click..

    Es macht Spaß viele verschiedene Möglichkeiten zu haben :)

    In einer Hinsicht will ich aber recht geben, es gibt doch viele Spiele die schlecht portiert sind und sich grottig spielen am PC.
    DS will ich verzeihen, da es aus der Petition entstammt.

  18. Re: Mutig noch mal eine PC-Version zu wagen.

    Autor: igor37 12.03.14 - 19:37

    Wer Controller am PC nicht haben will soll mir mal bitte erklären wie er 3rd-Person-Actionspiele oder Titel wie Blazblue denn sonst zocken will. Mit Tastatur ist das by Design ein Krampf. Abgesehen davon bevorzuge ich Controller in Rennspielen, als ich das erste Mal umgestiegen bin war ich innerhalb von Minuten spürbar besser wenn es darum ging sicher um jede Kurve zu kommen. Selbst Skyrim und Co. ist mit einem Gamecontroller viel besser spielbar. Genau genommen bevorzuge ich mittlerweile abseits von Shootern, Strategie und Co. immer den Controller weil es viel bequemer ist.

  19. Re: Mutig noch mal eine PC-Version zu wagen.

    Autor: dEEkAy 12.03.14 - 20:15

    m4rs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde es ja fast dreist, das hier nochmal eine PC-Version angeboten
    > wird.
    >
    > Ich selbst bin reiner PC Spieler und habe mir DS1 gekauft. Ich glaub über
    > kein Spiel habe ich mich je so geärgert wie über das. Man muss sich
    > zwingend einen Joypad kaufen, dann das spiel ist nicht annährend an den PC
    > angepasst. Es fühlte sich an wie eine X-Box version, die man auf dem PC zum
    > laufen gebracht hat.
    >
    > Alle Combos waren für Gamepad angegeben, herauszufinden welche taste nun
    > welche auf der Tastatur war, war wirklich schwierig. Die Maussteuerung war
    > der letzte Mist und hacklig wie sau. Zu guter letzt konnte die Auflösung
    > erst durch einen Fanpatch aufgebessert werden. Ich glaube bis heute hat die
    > Firma nichts selbst gepatched. Ich werde mich hüten und denen ein zweites
    > Mal Geld in den Rachen werfen.
    >
    > Sehr schade, denn DarkSouls hätte mich schon sehr interessiert.


    Ich habe Dark Souls 1 erst vor kurzem durchgezockt, mit DSFix natürlich und einem XBox 360 Pad. Persönlich fand ich es richtig geil.

  20. Re: Mutig noch mal eine PC-Version zu wagen.

    Autor: dEEkAy 12.03.14 - 20:21

    igor37 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer Controller am PC nicht haben will soll mir mal bitte erklären wie er
    > 3rd-Person-Actionspiele oder Titel wie Blazblue denn sonst zocken will. Mit
    > Tastatur ist das by Design ein Krampf. Abgesehen davon bevorzuge ich
    > Controller in Rennspielen, als ich das erste Mal umgestiegen bin war ich
    > innerhalb von Minuten spürbar besser wenn es darum ging sicher um jede
    > Kurve zu kommen. Selbst Skyrim und Co. ist mit einem Gamecontroller viel
    > besser spielbar. Genau genommen bevorzuge ich mittlerweile abseits von
    > Shootern, Strategie und Co. immer den Controller weil es viel bequemer ist.


    Was für ein crap, sowas hab ich ja schon lange nicht mehr gelesen.
    Du kannst bei Skyrim mit einem Gamepad nicht vernünftig zielen (Zauber, Bogen). In Third-Person-Spielen ist es oft wichtig, sich seiner Umgebung bewusst zu sein und immer zu wissen, wo wer gerade steht. Das geht mit einer Maus 100000x besser als mit dem Analogen gefummel der Sticks eines Gamepads.

    Wenn ein Spiel dementsprechend optimiert ist, ist es SCHEISS EGAL ob Gamepad oder Tastatur (mal von offensichtlichen Genre wie Point n Click, Strategie, Egoshooter, Rennspielen abgesehen)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf
  2. Landkreis Hameln-Pyrmont, Hameln-Pyrmont
  3. über experteer GmbH, Sindelfingen
  4. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 339,00€ (Bestpreis!)
  2. 49,70€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


MINT: Werden Frauen überfördert?
MINT
Werden Frauen überfördert?

Es gibt hierzulande einige Förderprogramme, die mehr Frauen für MINT begeistern und in IT-Berufe bringen möchten. Werden Männer dadurch benachteiligt?
Von Valerie Lux

  1. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
  2. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  3. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss

Programmiersprache: Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken
Programmiersprache
Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken

Die Sprache Java steht im Ruf, eher umständlich zu sein. Die Entwickler versuchen aber, viel daran zu ändern. Mit der nun verfügbaren Version Java 13 gibt es etwa Textblöcke, mit denen sich endlich angenehm und ohne unnötige Umstände mehrzeilige Strings definieren lassen.
Von Nicolai Parlog

  1. Java Offenes Enterprise-Java Jakarta EE 8 erschienen
  2. Microsoft SQL-Server 2019 bringt kostenlosen Java-Support
  3. Paketmanagement Java-Dependencies über unsichere HTTP-Downloads

Hue Sync: Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar
Hue Sync
Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar

Mit Hue Sync können Philips-Hue-Nutzer ihre Lampen passend zu Filmen oder Musik aufleuchten lassen - bisher aber nur recht umständlich über einen PC. Die neue Play HDMI Sync Box ist ein Splitter mit eingebautem Hue-Sync-Controller, an den einfach Konsolen oder Blu-ray-Player angeschlossen werden können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Signify Kleiner Schalter und Steckdose für Philips Hue
  2. Smart Home Philips-Hue-Leuchtmittel mit Bluetooth
  3. Smart Home Philips Hue mit Außenbewegungsmelder und neuen Außenlampen

  1. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
    Open Source
    NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

    Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

  2. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
    Google
    Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

    Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.

  3. Samsung: Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich
    Samsung
    Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich

    Die versprochenen Überarbeitungen von Samsung an dem Falt-Smartphone Galaxy Fold, scheinen nach dem missglückten Marktstart doch nicht weitreichend genug zu sein. Eine offizielle Pflegeanleitung zeigt, wie empfindlich das Gerät weiterhin ist.


  1. 12:30

  2. 11:51

  3. 11:21

  4. 10:51

  5. 09:57

  6. 19:00

  7. 18:30

  8. 17:55