1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test Dishonored: Nichts zu motzen beim…

Ich liebe...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich liebe...

    Autor: shazbot 08.10.12 - 12:11

    diesen Grafikstil. Die Gesichter sind fast schon Karikaturen, von diesen 2 Bösewichten aus einem der Screenshots zum Beispiel. Mal sehen was wie die Userberichte so sind, weil Bethesda-Spiele sind ja gerne recht buggy nach dem Verkaufsstart. Aber es ist definitiv eine Überlegung wert.

    Was lustiges zu lesen:

    [www.lazygamer.net]

    “People would just walk around. They didn’t know what to do. They didn’t even go upstairs because a guard told them they couldn’t. They’d say ‘Okay, I can’t go upstairs.’ They wouldn’t do anything,” explained Arkane’s Julien Roby to Games.On.net

    Ich hoffe es ist immernoch so "schwer" :D

    //Edit: Gerade gelesen, es läuft ja auf dem Unreal Engine 3. Dann fällt das mit den Bugs ja erstmal in den Hintergrund. Würde das auf Gamebryo (aka. CreationEngine) laufen sähe die Sache schon anders aus.

    Vorsicht! Dieser Post ↑↑↑ enhält mit hoher Wahrscheinlichkeit meine eigene Meinung.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 08.10.12 12:16 durch shazbot.

  2. Re: Ich liebe...

    Autor: DekenFrost 08.10.12 - 12:40

    shazbot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > diesen Grafikstil. Die Gesichter sind fast schon Karikaturen, von diesen 2
    > Bösewichten aus einem der Screenshots zum Beispiel. Mal sehen was wie die
    > Userberichte so sind, weil Bethesda-Spiele sind ja gerne recht buggy nach
    > dem Verkaufsstart. Aber es ist definitiv eine Überlegung wert.


    Normal würde ich sagen

    "aber Bethesda ist doch nur der PUBLISHER"

    Das stimmt auch .. aber in diesem Fall ist der Entwickler Arkane Studios .. und deren Spiele sind mindestens genauso verbuggt :D

    Aber ja ich freu mich auch schon tierisch!

  3. Re: Ich liebe...

    Autor: MarcusX 08.10.12 - 12:40

    shazbot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > weil Bethesda-Spiele sind ja gerne recht buggy nach
    ...
    > Würde das auf Gamebryo (aka.
    > CreationEngine) laufen sähe die Sache schon anders aus.

    Das Spiel ist von Arkane Studios, nicht von Bethesda Softworks. Komplett anderer Entwickler.

  4. Re: Ich liebe...

    Autor: widardd 08.10.12 - 14:53

    So strikt trennbar ist das bei Bethesda nicht. Selbst als publisher wird oft quasi mitentwickelt. (siehe FO:NV)
    Ich hab beim dargestellten gameplay sofort an bethesda gedacht, und siehe da.. :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.10.12 14:54 durch widardd.

  5. Re: Ich liebe...

    Autor: shazbot 08.10.12 - 17:44

    Auf F:NV hatte ich angespielt mit der Zeile ;)

    Vorsicht! Dieser Post ↑↑↑ enhält mit hoher Wahrscheinlichkeit meine eigene Meinung.

  6. Re: Ich liebe...

    Autor: dooop 08.10.12 - 18:03

    DekenFrost schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Das stimmt auch .. aber in diesem Fall ist der Entwickler Arkane Studios ..
    > und deren Spiele sind mindestens genauso verbuggt :D

    Also Arx Fatalis hab ich nie gespielt, aber DMOMM schon und da hatte ich eigentlich nie Probleme mit Bugs. Hatte ich einfach nur Glück oder haben die noch andere Spiele gemacht von denen ich nichts weiß?

    Und auf das Spiel freue ich mich auch extrem, DMOMM war eins der erfrischendsten und atmosphärischsten Spiele der letzten (vielen) Jahre und ich fands immer schade das keine Fortsetzung kam.

  7. Re: Ich liebe...

    Autor: MarcusX 08.10.12 - 18:18

    widardd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So strikt trennbar ist das bei Bethesda nicht. Selbst als publisher wird
    > oft quasi mitentwickelt. (siehe FO:NV)
    Fallout New Vegas ist von Obsidian, die dafür bekannt sind gute Geschichten zu erzählen und nicht programmieren zu können.

  8. Re: Ich liebe...

    Autor: widardd 08.10.12 - 19:43

    Obsidian und bekannt für gute Geschichten? Also das Erbe einiger Gründer Obsidians in allen Ehren, aber das ist wirklich Nonsens.

    Natürlich ist der Entwickler von FO:NV Obsidian. Aber was genau war zu entwickeln? Wieviel davon hatte Bethesda bereits erledigt, und wieviel Spielraum hat Bethesda überhaupt erlaubt?

    Fallout 3.5 hätte auch jedes andere Studio ganz genau so verwirklichen können. Die Engine wird nun mittlerweile bald 10 Jahre für Sandbox-Titel verwendet, das Setting war auch schon komplett ausgearbeitet. Ich würde gerne mal die Baukasten-Editoren von Bethesda sehen, ein paar Questtexte reinbasteln, hier eine Werkbank, da ein Rezept, das krieg ich auch noch hin. ;)
    Bethesda experimentiert nicht, es wird Schema F gefahren. Siehe Dishonored, neues Thema, selbe Mechanik. :)
    Wenigstens die grauenhafte Engine wurde diesmal nicht dem beauftragten Studio zugemutet.

  9. Re: Ich liebe...

    Autor: shazbot 08.10.12 - 22:09

    Whoops. Ich meine nicht F:NV sondern Dark Messiah of Might and Magic.
    Hab 3-4 Anläufe gebraucht bis das Spiel bei mir lief - die Mühe wars aber Wert.

    Vorsicht! Dieser Post ↑↑↑ enhält mit hoher Wahrscheinlichkeit meine eigene Meinung.

  10. Re: Ich liebe...

    Autor: DekenFrost 09.10.12 - 13:03

    Ich persönlich hatte auch nicht alzu viele Probleme, DMOMM galt aber generell als ziemlich verbuggt und soll erst nach einigen Patches richtig gut funktioniert haben.

  11. Re: Ich liebe...

    Autor: marqu1s_de_sade 09.10.12 - 19:39

    shazbot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "People would just walk around. They didn’t know what to do. They didn’t even go
    > upstairs because a guard told them they couldn’t. They’d say ‘Okay, I can’t go upstairs.’
    > They wouldn’t do anything,” explained Arkane’s Julien Roby to Games.On.net".
    >

    Meine Güte, manche Leute sind einfach nur schwachsinnig. Nein, ich meine niemanden hier im Golem-Forum. Ich denke da an den durchschnittlichen Ami High-School Schüler, der von der ganzen Massenware (Call of Duty Serie) schon geistig so abgestumpft ist, dass er es gewohnt ist nur noch vom Spiel immer an der Hand genommen zu werden und wie ein Zombie lediglich die Checkpoints ansteuert und durch das Schleuchlevel rennt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ifp ? Personalberatung Managementdiagnostik, Köln
  2. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  3. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  4. ING-DiBa AG, Frankfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,26€
  3. 53,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  2. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft
  3. ID.3 kommt Volkswagen verkauft den E-Golf zum Schnäppchenpreis

DSGVO: Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail
DSGVO
Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail

Die Kommunen tun sich weiter schwer mit der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung. Manche verstehen unter Daten-Verschlüsselung einen abschließbaren Raum für Datenträger.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Digitale Versorgung Viel Kritik an zentraler Sammlung von Patientendaten
  2. Datenschutz Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
  3. Verschlüsselung Regierungen wollen Backdoors in Facebook für Untersuchungen

Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

  1. Smartphone: Huawei startet offenbar mit Upgrades auf Android 10
    Smartphone
    Huawei startet offenbar mit Upgrades auf Android 10

    Erste Nutzer melden, dass sie für ihr Huawei P30 Pro ein Upgrade auf Android 10 erhalten haben, ohne am Betaprogramm teilzunehmen. Auch beim Mate 20 Pro sollen erste Nutzer ohne Betazugang eine Aktualisierung auf die jüngste Android-Version bekommen haben. Angeboten wird das Upgrade über eine System-App.

  2. Container: Docker wird aufgespalten und teilweise verkauft
    Container
    Docker wird aufgespalten und teilweise verkauft

    Der Cloud-Spezialist Mirantis hat das Enterprise-Geschäft von Docker übernommen. Das restliche Unternehmen mit Docker Desktop und dem Docker Hub bleibt aber eigenständig und erhält neues Geld.

  3. Facebook: John Carmack tritt als CTO bei Oculus zurück
    Facebook
    John Carmack tritt als CTO bei Oculus zurück

    Mehr Zeit für eigene Projekte wie künstliche Intelligenz und die Familie: John Carmack wird die technische Leitung (CTO) bei Oculus VR zwar weiter inne haben, sich aber verstärkt außerhalb von Facebook betätigen.


  1. 10:45

  2. 10:30

  3. 10:15

  4. 10:00

  5. 09:50

  6. 09:12

  7. 08:37

  8. 08:15