1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test Divinity Original Sin…

rundenbasiert? muss ich mal testen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. rundenbasiert? muss ich mal testen

    Autor: jrichterndh 15.07.14 - 23:07

    Ich hab divine difinity gern gespielt, hat richtig spass gemacht.
    Aber das war ja eher hack/n/slay

    Auch Knightshift fand ich genial, die humorigen Quests waren schön,
    Aber rundenbasiert erinnert mich eben zu sehr an Civilisation, bzw an ein Spiel auf dessen namen ich nicht mehr komme.

    Das war was mit Hexfeldern, lief unter w3.11, hatte sogar multimediesupport... mit videosequenzen und allem drum und dran.
    Wenn ich nur noch wüsste wie das hies...

    Das letzte RPG was mich wirklich fesselte war Two Worlds, das hat mir extremsten Spass bereitet.

  2. Re: rundenbasiert? muss ich mal testen

    Autor: Juniper 16.07.14 - 00:35

    Wenn das wie bei Baldurs Gate etc ist bezieht sich Rundenbasiert nur darauf das man das Spiel jeder Zeit anhalten kann und seinen Charaktaeren befehle erteilen kann die die dann abarbeiten.

    BG etc lassen sich aber auch einwandfrei in echtzeit spielen wenn man will (und die schwierigkeit nicht zu hoch hat ;) )

  3. Re: rundenbasiert? muss ich mal testen

    Autor: Vaako 16.07.14 - 17:46

    Ist nicht wie bei BG man hat Aktionspunkte und es gibt Runden und sobald in Gegnerreichweite ist faengt der Kampf an dann ziehen die mit hoher Initiative als erstes etc dann darf man jeden Zug vom Gegner anschaun und seine eigenen natürlich. Aber wenn man im Kampf ist steht die Welt also still bis man seinen Zug gemacht hat.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.07.14 17:47 durch Vaako.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CP Erfolgspartner AG, Köln
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. EGS-plan Ingenieurgesellschaft für Energie,- Gebäude- und Solartechnik mbh, Stuttgart
  4. AKAFÖ ? Akademisches Förderungswerk, AöR, Bochum

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. 4,32€
  3. 4,99€
  4. 11,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

  1. Internetdienste: Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen
    Internetdienste
    Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen

    Die Bundesregierung will Ermittlern den Zugriff auf Nutzerdaten bei Internetdiensten wie Mail-Anbieter, Foren oder sozialen Medien erleichtern. Die IT-Branche und die Opposition sehen einen "Albtraum für die IT-Sicherheit".

  2. Netflix und Youtube: EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets
    Netflix und Youtube
    EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets

    Youtube, Netflix und Prime Video sind die Dienste, die besonders viel Internetverkehr generieren und damit auch einen besonders hohen Energiebedarf nach sich ziehen. Das sieht die Vizepräsidentin der EU-Kommission kritisch.

  3. Galaxy Fold: Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen
    Galaxy Fold
    Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen

    Samsung widerspricht sich selbst. Das Unternehmen bestreitet die Angabe eines ranghohen Samsung-Managers, der verkündet hatte, weltweit seien bereits eine Million Galaxy Fold verkauft worden. Vieles bleibt ungeklärt.


  1. 12:25

  2. 12:10

  3. 11:43

  4. 11:15

  5. 10:45

  6. 14:08

  7. 13:22

  8. 12:39