1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test Dragon Age Inquisition: Grand Theft…

Endlich mit Koop-Modus

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Endlich mit Koop-Modus

    Autor: caldeum 20.11.14 - 16:35

    Wenn auch mehr schlecht als recht.

    Wieso sträubt sich eigentlich jeder Spieleentwickler wie die Katze vorm Wasser, die Hauptstory im Koop spielbar zu machen? Ich empfand Bethesdas Ausrede bei Skyrim schon als Tritt in die Fresse (Bethesda fand dass das nicht zum Spiel passt und der Atmosphäre schadet. Ja ist gut Mutti und nu lass meine Hand wieder los ich bin schon groß) aber bei GTA 5 ist es genau das gleiche: Koop an die Story angelehnt oder der Story entnommen, aber nicht zusammenhängend.

  2. Re: Endlich mit Koop-Modus

    Autor: exxo 20.11.14 - 18:27

    Koop ist mies weil das gesamte Balancing über den Haufen geworfen wird. Viele Maps funktionieren nur als Single Player. Koop ist für Leveldesigner eine echte Herausforderung, insbesondere wenn die gleichen Maps allein und zu zweit gespielt werden sollen.

  3. Re: Endlich mit Koop-Modus

    Autor: artavenue 20.11.14 - 18:57

    ^
    |

    this guy.

  4. Re: Endlich mit Koop-Modus

    Autor: Vaako 20.11.14 - 19:29

    exxo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Koop ist mies weil das gesamte Balancing über den Haufen geworfen wird.
    > Viele Maps funktionieren nur als Single Player. Koop ist für Leveldesigner
    > eine echte Herausforderung, insbesondere wenn die gleichen Maps allein und
    > zu zweit gespielt werden sollen.


    erhöht man halt die schwierigkeits Level damits wieder intressant wird, das einzige Problem was ich sehe bei Skyrim zb das die Engine das nicht unterstüzt das Bethesda dann Server bereit stellen muss, und wenn die Spieler nicht genau die selben mods drauf haben es auch zu Problemen kommen wird.

  5. Re: Endlich mit Koop-Modus

    Autor: caldeum 20.11.14 - 21:22

    Vaako schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > exxo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Koop ist mies weil das gesamte Balancing über den Haufen geworfen wird.
    > > Viele Maps funktionieren nur als Single Player. Koop ist für
    > Leveldesigner
    > > eine echte Herausforderung, insbesondere wenn die gleichen Maps allein
    > und
    > > zu zweit gespielt werden sollen.
    >
    > erhöht man halt die schwierigkeits Level damits wieder intressant wird, das
    > einzige Problem was ich sehe bei Skyrim zb das die Engine das nicht
    > unterstüzt das Bethesda dann Server bereit stellen muss, und wenn die
    > Spieler nicht genau die selben mods drauf haben es auch zu Problemen kommen
    > wird.
    Naja oder schlichte P2P-Verbindungen. Die meisten würde wohl mit Freunden durch Cyrodiil streifen. Aber klar Bethesda muss man zugutehalten dass die TES Spiele eh keinen Netzwerkcode enthalten. Bei GTA 5 kann ichs garnicht nachvollziehen.

  6. Re: Endlich mit Koop-Modus

    Autor: Janquar 21.11.14 - 09:39

    Der Spielspaß kann durch Koop enorm gesteigert werden. Aber natürlich muss der Entwickler mehr investieren und genau da liegt ja heute überall der Hund begraben. Wenig investieren ist heute gefühlt Standard. Aber DA:I bietet ja höhere Schwierigkeiten. Also da hat man sich ja auch schon Gedanken zur Anpassung gemacht...

    Schade einfach nur.

  7. Re: Endlich mit Koop-Modus

    Autor: iDriveYourCar 21.11.14 - 10:10

    Muss man bei nem Dragon Age oder bei nem Skyrim wirklich KoOp haben ?

    Lieber nen vernünftiger Singeplayer, als mies dahingeklatscht und mit Koop. Meist leidet doch der Singeplayer darunter. Gerade bei so Games brauch ich das auch nicht.

  8. Re: Endlich mit Koop-Modus

    Autor: Vaako 22.11.14 - 11:06

    iDriveYourCar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Muss man bei nem Dragon Age oder bei nem Skyrim wirklich KoOp haben ?
    >
    > Lieber nen vernünftiger Singeplayer, als mies dahingeklatscht und mit Koop.
    > Meist leidet doch der Singeplayer darunter. Gerade bei so Games brauch ich
    > das auch nicht.


    nur das man selten nen perfekten singleplayer bekommt auch wenns kein coop gibt, skyrim hatte anfangs auch seine probleme erinner mich noch gut an sone Eishöhle östlich von Falkreath da ist game jedes mal abgestürzt wenn ich da rein bin und paar meter gelaufen bin, aber wurde später gefixed.

    Coop ist nett und gerade auch ein Kaufgrund in Zeiten von Piraterie, wo man nie weiss was man diesmal für ne Mogelpackung kriegt.

  9. Re: Endlich mit Koop-Modus

    Autor: Rainbow 24.11.14 - 09:07

    Janquar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Spielspaß kann durch Koop enorm gesteigert werden. Aber natürlich muss
    > der Entwickler mehr investieren und genau da liegt ja heute überall der
    > Hund begraben. Wenig investieren ist heute gefühlt Standard. Aber DA:I
    > bietet ja höhere Schwierigkeiten. Also da hat man sich ja auch schon
    > Gedanken zur Anpassung gemacht...
    >
    > Schade einfach nur.

    Der Schwierigkeitsgrad ist doch gar nicht das Problem dabei sondern die Story. "Hallo ich bin der Inquisitor" - "Hallo ich auch." - "Ähm... Moment mal... wie bitte?!"

    Die Story lässt sich Coop einfach nicht spielen, dafür bräuchte es schon eine Story mit mehreren Protagonisten.

  10. Re: Endlich mit Koop-Modus

    Autor: Janquar 25.11.14 - 14:38

    Rainbow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Schwierigkeitsgrad ist doch gar nicht das Problem dabei sondern die
    > Story. "Hallo ich bin der Inquisitor" - "Hallo ich auch." - "Ähm... Moment
    > mal... wie bitte?!"
    >
    > Die Story lässt sich Coop einfach nicht spielen, dafür bräuchte es schon
    > eine Story mit mehreren Protagonisten.

    Du gehst davon aus, das die Story statisch ist und sich das Spiel um diese bereits festgelegte Story aufbaut? Wie wäre es erst zu entscheiden Koop oder nicht Koop und dann die Story und das Spiel darum zu entwickeln - siehe Divinity original sin. Geht also sehrwohl - "Hallo wir sind die Inquisitoren"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Digital Solutions GmbH, Chemnitz
  2. SCOOP Software GmbH, Köln, Hamburg, Wiesbaden, Bonn
  3. GEMA Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte, München
  4. Sikla GmbH, Villingen-Schwenningen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Serien & Filme: Star Wars - worauf wir uns freuen können
Serien & Filme
Star Wars - worauf wir uns freuen können

Lange sah es so aus, als liege die Zukunft von Star Wars überwiegend im Kino. Seit dem Debüt von Disney+ und dem teils schlechten Abschneiden der neuen Filme hat sich das geändert.
Von Peter Osteried

  1. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf
  2. Star Wars Squadrons im Test Die helle und dunkle Seite der Macht
  3. Disney+ Erster Staffel-2-Trailer von The Mandalorian ist da

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple WatchOS 7.0.3 behebt Reboot-Probleme der Apple Watch 3
  2. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  3. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar

Oneplus 8T im Test: Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro
Oneplus 8T im Test
Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro

Das Oneplus 8 wird durch das 8T abgelöst. Im Test überzeugen vor allem die Kamera und die Ladegeschwindigkeit. Ein 8T Pro gibt es 2020 nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bloatware Oneplus installiert keine Facebook-Dienste mehr vor
  2. Smartphone Oneplus 8 und 8 Pro bekommen Android 11
  3. Mobile Neues Oneplus-Smartphone für 200 US-Dollar erwartet