1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test Dragon Age Inquisition: Grand Theft…

So viele Abstürtze...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. So viele Abstürtze...

    Autor: Caturix 21.11.14 - 10:53

    ... hatte ich noch nie bei einem neuen Spiel. Es ist einfach unspielbar. Es friert ein oder geht auf den Desktop zurück, ohne Felermeldung.

  2. Re: So viele Abstürtze...

    Autor: Prypjat 21.11.14 - 12:27

    Bist Du ein Einzelfall oder füllen sich schon die Foren mit diesen Problem?

  3. Re: So viele Abstürtze...

    Autor: Exilberliner 21.11.14 - 20:16

    Kann das nur Bestätigen, bteilweise sind 3-4 VErsuche notwendig bis das Spiel mal Startet, danach geht es aber recht Fehlerfrei bei mir.

  4. Re: So viele Abstürtze...

    Autor: Prypjat 21.11.14 - 22:22

    Das kommt wirklich in Mode oder? Kein Spiel in den letzten 2 Wochen lief nach Release so wie es sich gehört.
    Ich glaube wir sollten alle mal für eine Zeit von 6 Monaten nur Brettspielekonsumieren oder Pen & Paper zocken. :D

  5. Re: So viele Abstürtze...

    Autor: Anonymer Nutzer 22.11.14 - 08:27

    Komisch bei mir seit Release fehlerfrei und kein einziger Absturz...
    Ich kannes auch nicht glauben, da EA Spiel :D

  6. Re: So viele Abstürtze...

    Autor: Rainbow 24.11.14 - 09:08

    xmenmatrix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Komisch bei mir seit Release fehlerfrei und kein einziger Absturz...
    > Ich kannes auch nicht glauben, da EA Spiel :D

    Dito.

  7. Re: So viele Abstürtze...

    Autor: V3rotti 24.11.14 - 11:29

    Probleme hatte ich nur im Startbildschirm mit den 2 aufmarschierenden Truppen... da sind mir des öfteren die FPS weggebrochen und das Spiel reagierte verzögert

  8. Re: So viele Abstürtze...

    Autor: Jorgo34 26.11.14 - 14:47

    xmenmatrix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Komisch bei mir seit Release fehlerfrei und kein einziger Absturz...
    > Ich kannes auch nicht glauben, da EA Spiel :D


    EA hat durch den Release von Battlefield 4 gelernt und auch einen neuen CEO eingestellt >:))
    Bei EA läuft nun endlich die Players First Mentalität, welche sich auch positiv auf die Umsätze äußert, was für ein Wunder EA!

    Hier gibt es auch ein aktuelles QA mit einem DICE Mitarbeiter!
    https://www.youtube.com/watch?v=wU6b70Xhveo

    Das erklärt halt einiges :) Battlefield 4 hat glücklicherweise den Stein zum rollen gebracht..
    Vielleicht schafft es EA ja nun runter von der Liste der schlechtesten Firmen Amerikas!



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 26.11.14 14:47 durch Jorgo34.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  2. Schwäbische Werkzeugmaschinen GmbH, Schramberg-Waldmössingen
  3. Materna Information & Communications SE, verschiedene Einsatzorte (Home-Office)
  4. SCHLAGHECK + RADTKE Executive Consultants GmbH, Raum Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Gigabyte Radeon RX 6800 Gaming OC 16G für 878,87€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bestandsdatenauskunft: Experten fordern besseren Schutz von Nutzungsdaten
Bestandsdatenauskunft
Experten fordern besseren Schutz von Nutzungsdaten

Der Bundestag muss nach einem Gerichtsurteil die Bestandsdatenauskunft neu regeln. Doch Experten beklagen ein "absurdes Komplexitätsniveau".
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Verwaltung und KI Deutschland verschläft laut BDI-Präsident Digitalisierung
  2. Elektronische Beweise Europaparlament fordert Vetorecht bei Datenabfrage
  3. Datenschutz Google und Apple verbieten Tracking mit X-Mode-Code

Akkuforschung: Keine Superakkus, sondern einfach bessere Kathoden
Akkuforschung
Keine Superakkus, sondern einfach bessere Kathoden

Die großen Herausforderungen der Forschung an Akkus sind mehr Energiedichte und weniger Abhängigkeit von Rohstoffen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. EU-Kommission Tesla kann von EU-Batterieförderung profitieren
  2. Akkuforschung Wie Lithium-Akkus noch mehr Energie speichern sollen
  3. Akkuforschung 2020 In Zukunft gibt es spottbillige Akkus in riesigen Mengen

Data-Mining: Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen
Data-Mining
Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen

Betreiber von Onlineshops wollen wissen, was sich verkauft und was nicht. Mit Data-Mining lassen sich aus den gesammelten Daten über Kunden solche und andere nützliche Informationen ziehen. Es birgt aber auch Risiken.
Von Boris Mayer