1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test F1 Race Stars: Spaßbremsen im…

War auch enttäuscht ....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. War auch enttäuscht ....

    Autor: Dynam1te 20.11.12 - 14:25

    ... wer also auf dieses Genre steht und keine Wii (Super Mario) hat, kann sich Sonic&Sega All-Star Racing anschauen - oder die neue Version "Transformed".

    http://www.amazon.de/Sonic-SEGA-All-Stars-Racing-Transformed/dp/B0090X9RD4

    Der größte Kritikpunkt bei F1 Race Stars ist die erwähnte, fehlende Driftfunktion. Bei so einem Arcade-Racer will ich einfach nicht vor jede Kurve abbremsen müssen um nicht in der Botanik zu landen - schön wäre ein Update/Patch, der das nachliefert ... die Idee ist nämlich cool!

  2. Re: War auch enttäuscht ....

    Autor: derKlaus 20.11.12 - 15:52

    Dynam1te schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... wer also auf dieses Genre steht und keine Wii (Super Mario) hat, kann
    > sich Sonic&Sega All-Star Racing anschauen - oder die neue Version
    > "Transformed".
    Aus der Playstation kann man auch zu ModNation Racers greifen. Zumal der Schwierigkeitsgrad durchaus fordernd ist und der Streckeneditor für eine Konsole ziemlich mächtig ist. negativ finde ich leider die Ladezeiten, die an C64 Floppylaufwerke erinnern.

  3. Re: War auch enttäuscht ....

    Autor: Peri Twit 27.12.17 - 17:45

    "Der größte Kritikpunkt bei F1 Race Stars ist die erwähnte, fehlende Driftfunktion."

    Wo bei der Formel 1 ja auch wie blöde gedriftet wird, gell?

  4. Re: War auch enttäuscht ....

    Autor: Anonymer Nutzer 27.12.17 - 17:51

    > "Der größte Kritikpunkt bei F1 Race Stars ist die erwähnte, fehlende
    > Driftfunktion."
    >
    > Wo bei der Formel 1 ja auch wie blöde gedriftet wird, gell?

    Hehe, da musste ich auch schmunzeln.
    Es ist aber doch so, dass ein Spiel derart nah an Mario Kart eben keine F1-Simulation, sondern ein Arcade-Kart-Renner ist, dem eine Driftfunktion gut tut. Man muss sich ja nur die Screenshots ansehen, um zu begreifen, dass das Spiel so viel mit Formel 1 zu tun hat wie RTL2 mit Bildungsfernsehen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Europ Assistance Services GmbH, München
  2. Niedersächsischer Landesrechnungshof, Hildesheim
  3. HABA Sales GmbH & Co. KG, Bad Rodach bei Coburg
  4. R2 Consulting GmbH, Bayern

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. INNO3D GeForce RTX 3060 Ti Twin X2 OC Grafikkarte für 519€)
  2. (u. a. AMD Ryzen 7 5800X, Prozessor für 509€)
  3. (u. a. ZOTAC Gaming GeForce RTX 3060 Ti Twin Edge für 523,18€)
  4. (u. a. ZOTAC GAMING GEFORCE RTX 3060 TI TWIN EDGE 8GB GDDR6 für 411,56€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars: Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot
Star Wars
Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot

Er war einer der großen Stars der originalen Star-Wars-Trilogie und doch kaum jemandem bekannt. David Prowse ist im Alter von 85 Jahren gestorben.
Ein Nachruf von Peter Osteried

  1. Spaceballs Möge der Saft mit euch sein
  2. The Mandalorian Erste Folge der zweiten Staffel ist online
  3. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf

Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge