Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test Far Cry 4: Action und Abenteuer auf…

Far Cry 3.5

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Far Cry 3.5

    Autor: Klerrar 20.11.14 - 18:23

    In letzter Zeit kommen immer mehr Spiele raus die sich kaum vom Vorgänger unterscheiden, als wäre es nur ein Mod fürs Spiel.
    Guckt nur Far Cry 2 und dann 3 alles ist anders, während bei 4 sogar viele Animationen und Ideen genau so sind, dieses Spiel wirkt einfach gleich mit anderer Umgebung, genau so bei Assessins Creed, und Gta 4 und dann 5, und so weiter, dieser Trend mit den Spielen die sich so unglaublich ähnlich sind.
    Früher war es ein komplett anderes Spiel.

  2. Re: Far Cry 3.5

    Autor: Prypjat 21.11.14 - 09:09

    Ich bin Froh, dass es ein Far Cry 3.5 geworden ist, denn es ist das bessere Far Cry.

  3. Re: Far Cry 3.5

    Autor: Zweistein 21.11.14 - 09:23

    Ich gebe dir zwar recht, dass eine starke Ähnlichkeit zu FC3 da ist,
    aber FC 4 bietet einige Neuerungen:
    Köder, Elefantenreiten (macht ja mal richtig Spaß!), automatische Spritzenherstellung (genial!), den Fahrassistenten u.v.m.
    Im Gegenzug zu den neuen Hilfen kommt mir die KI etwas intelligenter vor als in FC3, so das die Balance wieder stimmt.

    Ich kann nur positives am Spiel erkennen.
    Wieso ständig alles neu auflegen, wenn sich etwas sehr gutes Bewährt hat?
    Da finde ich dieses Feintuning an Erfolgstiteln, gepaart mit aktueller Grafik wesentlich besser! Nur der Ressourcenhungen von FC4 ist etwas übertrieben.

  4. Re: Far Cry 3.5

    Autor: Prypjat 21.11.14 - 10:35

    Na sag ich doch.

  5. Re: Far Cry 3.5

    Autor: most 24.11.14 - 15:58

    Zweistein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich gebe dir zwar recht, dass eine starke Ähnlichkeit zu FC3 da ist,
    > aber FC 4 bietet einige Neuerungen:
    >..., automatische
    > Spritzenherstellung (genial!), den Fahrassistenten u.v.m.

    Die automatische Spritzenerstellung, naja darüber kann man diskutieren.
    Der Fahrassistent und die Minihelis(zumindest so früh im Spiel) gehen imho gar nicht.
    Was kommt dann bei FC5, die Spielautomatik, wo man nur noch Waypoints setzt und der Rest wird vom Computer erledigt?


    >gepaart mit aktueller
    > Grafik wesentlich besser! Nur der Ressourcenhungen von FC4 ist etwas
    > übertrieben.

    Ich habe mir keine Vergleichstests FC3 vs FC4 durchgelesen. Ich kann aber keine erkennbare bzw. fühlbare Grafiksteigerung erkennung. Da müsste ich mal beide parallel laufen haben. So ist FC4 ein grafisch ansprechendes Spiel, aber nichts was man in den letzten drei, vier JAhren nicht schon ähnlich gesehen hat. So wie bei FC3 auch.

  6. Re: Far Cry 3.5

    Autor: Prypjat 24.11.14 - 16:22

    Das Automatische fahren nutzt man vielleicht 2 bis 3 mal und dann braust man doch lieber wieder selbst über die Map.
    Warum die Helis erst später? Macht doch gar keinen Sinn.
    Ich hasse es, wenn Spiele mit solchen Mechaniken künstlich in die Länge gezogen werden.
    Die Welt ist da und möchte erkundet werden. Wie weit man sich dabei vor traut bleibt jedem selbt überlassen.

    Von der Stimmung her finde ich FC4 besser als FC3. Die Grafischen unterschiede sind Minimal und müssen im Detail gesucht werden, aber für mich kommt es eher auf das Gesamtbild an. Ich erwarte nicht jedes mal einen Grafikkracher, sondern ein Spiel was mich unterhält und in denen die Mechaniken stimmen.

    Ich habe aber auch Kritikpunkte.

    1.) Bögen sind stärker als Schußwaffen. Nicht bei allen Tieren oder Gegnern, aber bei gut 50 Prozent.
    2.) Beim ersten mal Tiere häuten macht der Protagonist ein angewiedertes Geräuch. Das ist nachvollziehbar, aber spätestens nach den dritten oder vierten mal, sollte er sich daran gewöhnt haben.
    3.) Ich bin auf einen Berg, in der Hocke, in einem Busch und schieße mit dem Bogen auf einen Gegner. Verfehle diesen aber und er erschreckt sich. Soweit so gut, aber wieso weiß die KI immer sofort woher das kam?
    4.) Personen die sich erschrecken wenn ich angebraust komme springen zur Seite, aber leider zu 50% zur falschen Seite, also auf dei Fahrbahn.
    5.) Adler greifen nur an, wenn der Horst in Gefahr ist.
    6.) Wölfe greifen auch in Rudeln nur an, wenn keine Nahrung vorhanden ist, aber da die Map voll ist, ist das unwahrscheinlich.

    Es gibt noch ein paar kleinere Unschlüssigkeiten die man aufschreiben könnte und das mit den Wölfen ist bestimmt mit Absicht so programmiert worden, damit man öfter mal in Gefahr ist.
    Alles in allem macht das Spiel aber Laune und man verbringt schnell mal ein paar Stunden in Kyrat ohne es zu merken.

  7. Re: Far Cry 3.5

    Autor: thecrew 24.11.14 - 17:31

    Was sind das eigendlich für Mutantenadler in dem Game.. Gestern beim spielen einen gesehn der eine "ganze" Person mit hochgenommen hat und dann fallengelassen hat.. WTF? Ist das ein "Bug" oder so gewollt?

    Genau wie die kleinen Dachse.. Beisen einmal und man ist fast Tot.... Sehr skuril.....

  8. Re: Far Cry 3.5

    Autor: Prypjat 24.11.14 - 17:57

    Also das die Personen hochheben habe ich noch nicht gesehen, aber ich habe mal gesehen wie ein Adler eine Ziege hochgehoben und wieder fallen gelassen hat.
    Die sind von Paga Min wohl extra so gezüchtet. :D

    Und die Dachse bekommen von mir immer sofort einen Pfeil in den Kopf. Diese Mistviecher.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sagemcom Fröschl GmbH, Walderbach (zwischen Cham und Regensburg)
  2. Bosch Gruppe, Stuttgart
  3. Dataport, verschiedene Standorte
  4. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 12,99€
  2. 49,95€
  3. 17,95€
  4. 23,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
Interview Alienware
"Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
Von Peter Steinlechner

  1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
  2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

Haiku Beta 1 angesehen: BeOS in modernem Gewand
Haiku Beta 1 angesehen
BeOS in modernem Gewand

Seit nunmehr über 17 Jahren arbeitet ein kleines Entwickler-Team am quelloffenen Betriebssystem Haiku, das vollständig kompatibel sein soll mit dem um die Jahrtausendwende eingestellten BeOS. Seit einigen Wochen liegt endlich eine erste Betaversion vor, die BeOS ein wenig in die Moderne verhilft.
Von Tim Schürmann


    Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
    Battlefield 5 im Test
    Klasse Kämpfe unter Freunden

    Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

    1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
    2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
    3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

    1. Bundesarbeitsgericht: Amazon kann Streikende auf Parkplatz nicht verbieten
      Bundesarbeitsgericht
      Amazon kann Streikende auf Parkplatz nicht verbieten

      Streikversammlungen auf dem Firmenparkplatz kann Amazon nicht verbieten, weil das angeblich gefährlich sei. Eine kurzzeitige, situative Beeinträchtigung seines Besitzes muss Amazon hinnehmen, urteilte das Bundesarbeitsgericht.

    2. MBBF: LTE wird der Basislayer von 5G
      MBBF
      LTE wird der Basislayer von 5G

      Mit dem Rollout von 5G verliert 4G nicht an Bedeutung. Die Netze werden verschmelzen. Für die Telefónica Deutschland bleibt LTE sogar unerlässlich.

    3. Fallout 76: Bethesda entkoppelt Framerate und Physik
      Fallout 76
      Bethesda entkoppelt Framerate und Physik

      Ein jahrelanges Ärgernis der Gamebryo- und später der Creation-Engine wurde behoben: Der neue Patch für Fallout 76 ermöglicht mehr als 60 fps, ohne dass die Physik nach einer Weile verrücktspielt.


    1. 19:49

    2. 19:01

    3. 18:44

    4. 17:09

    5. 16:20

    6. 16:15

    7. 16:04

    8. 15:49