Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test Forza Motorsport 5: Rennspektakel…

Doppelt gemolken fährt besser

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Doppelt gemolken fährt besser

    Autor: motzerator 25.11.13 - 18:54

    Das Spiel ist ein klarer Fall für einen Boykott, leider werden es trotzdem genug Leute kaufen.

    Das man für einen Flitzer aber 40.- bis 70.- Euro zahlen soll, ist einfach nur Wucher!

  2. Re: Doppelt gemolken fährt besser

    Autor: kaepteniglo 25.11.13 - 20:24

    Wo wird man denn gezwungen die Autos gegen Euro zu kaufen?

    Man kann sich alles innerhalb des Spiels erwirtschaften. Der F1-Lotus kostet halt ein paar Millionen Credits, die man während des Spielens bzw. durch seinen Drivatar erhält.

  3. Re: Doppelt gemolken fährt besser

    Autor: Hansy 25.11.13 - 20:41

    Wieviel Spielzeit muss man dafür in etwa investieren? 100 Stunden?^^

  4. Re: Doppelt gemolken fährt besser

    Autor: EvilSheep 25.11.13 - 20:45

    Alleine die der ganze Aufbau der bezahl OLptionen zeigt doch das es nur noch darum geht möglichst viel Geld zu kassieren.
    Völlig egal ob das in hunderten Stunden auch ohne Geld geht, insbesondere dann wenn man die ganze Zeit die gleichen paar Strecken fahren muss.

    70Euro fürs Spiel und dann nochmal ein paar hundert für Autos plus werbe Einnahmen? Abzocke niederster Art!

  5. Re: Doppelt gemolken fährt besser

    Autor: violator 25.11.13 - 22:16

    kaepteniglo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo wird man denn gezwungen die Autos gegen Euro zu kaufen?


    Wird man nicht, trotzdem hat man immer das Gefühl nicht für das ganze Spiel bezahlt zu haben, sondern nur für 80%.

  6. Re: Doppelt gemolken fährt besser

    Autor: KaiserZeus 25.11.13 - 22:46

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kaepteniglo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wo wird man denn gezwungen die Autos gegen Euro zu kaufen?
    >
    > Wird man nicht, trotzdem hat man immer das Gefühl nicht für das ganze Spiel
    > bezahlt zu haben, sondern nur für 80%.

    +1
    Ich finde das eine frechheit.
    Abgesehen davon ist der Streckenumfang lächerlich.
    Ich reg mich eig. nie über sowas auf, aber das geht einfach zu weit..

  7. Re: Doppelt gemolken fährt besser

    Autor: h3ld27 25.11.13 - 23:24

    Vielleicht sollte man sich auch einfach ein bisschen weiger aufregen und einfach Zocken. Ich spiele das Spiel nun seit Freitag und mir ist nichtmal aufgefallen, dass ich da Autos kaufen kann mit echtgeld, weil es für mich garnicht erst in Frage kommt. Aber deshalb macht das Spiel doch nicht weniger Spaß!

    Einzig Problematisch finde ich den Downloadcontent schon direkt zum Release. Aber das ist mittlerweile normal. Battlefield 4 macht das genauso.

  8. Re: Doppelt gemolken fährt besser

    Autor: Garius 26.11.13 - 00:03

    h3ld27 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht sollte man sich auch einfach ein bisschen weiger aufregen und
    > einfach Zocken. Ich spiele das Spiel nun seit Freitag und mir ist nichtmal
    > aufgefallen, dass ich da Autos kaufen kann mit echtgeld, weil es für mich
    > garnicht erst in Frage kommt. Aber deshalb macht das Spiel doch nicht
    > weniger Spaß!
    Spielspaß hin oder her. Der ändert auch nichts daran, dass ich mich über den Tisch gezogen fühle.

    > Einzig Problematisch finde ich den Downloadcontent schon direkt zum
    > Release. Aber das ist mittlerweile normal. Battlefield 4 macht das genauso.
    Und genau darauf wird abgezielt. "Ist doch normal. Macht xy doch auch so." Dabei wird völlig verdrängt, dass immer mehr und mehr vom Spiel beschnitten wird. Nenn's wie du willst. Salami-Taktik, Frosch im Kochtopf, was auch immer...es als "mittlerweile normal" anzuerkennen ist die denkbar schlimmste Reaktion die man den Entwicklern zeigen kann.

    EDIT: Und ja, ich rege mich auf. Hier geht's um mein Hobby! Und wenn ich morgen neue Saiten für meine Gibson brauche und mir der Händler meines Vertrauens zum Vollpreis ein Set mit 4 Saiten anbietet und sagt, ich könne mir die letzten zwei für etwas extra auch dazu kaufen, dann rege ich mich genauso auf, zeige ihm einen Vogel und verlasse sein Geschäft.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.11.13 00:06 durch Garius.

  9. Re: Doppelt gemolken fährt besser

    Autor: wynillo 26.11.13 - 08:41

    Wenigstens ein Held der den Publishern bei Ihrer Strategie Recht gibt und Sie unterstützt, danke!

  10. Re: Doppelt gemolken fährt besser

    Autor: tunnelblick 26.11.13 - 08:49

    textverständnis, motzi?

  11. Re: Doppelt gemolken fährt besser

    Autor: Huetti 26.11.13 - 09:00

    Garius schrieb:

    > EDIT: Und ja, ich rege mich auf. Hier geht's um mein Hobby! Und wenn ich
    > morgen neue Saiten für meine Gibson brauche und mir der Händler meines
    > Vertrauens zum Vollpreis ein Set mit 4 Saiten anbietet und sagt, ich könne
    > mir die letzten zwei für etwas extra auch dazu kaufen, dann rege ich mich
    > genauso auf, zeige ihm einen Vogel und verlasse sein Geschäft.

    Ach komm... reg dich doch nicht so auf. Für 80% aller Songs reichen dir doch 4 Saiten locker aus *gg* Wenn du gut bist, "schenkt" sie dir dein Händler bestimmt nach 100 Stunden dazu. :-)

    So, jetzt Spaß beiseite: 100% Zustimmung! Das Niveau der Dreistigkeit ist aktuell beschämend! Alleine die Vorstellung 70¤!!!! für ein!!! virtuelles Auto in einem Spiel zu verlangen, das den Käufer in der "Basis-Version" ebenfalls schon an die 70¤ gekostet hat, ist unentschuldbar! Früher hat man für 40 DM eine komplette Erweiterung mit vielen Stunden Spielspaß bekommen (Ultima VII, Warcraft 3 usw...). Frech, frech, frech!

  12. Re: Doppelt gemolken fährt besser

    Autor: derdiedas 26.11.13 - 09:05

    Auf einer Gibson spielen, und sich dann über in Game Bezahlung aufregen - die Kombination finde ich ja mal "spannend".

    Ist ja fast so wie mit einem Bugatti Veron in einem Münchener Parkhaus zu parken und sich über die 50 Euro Parkgebühren aufzuregen.

  13. Re: Doppelt gemolken fährt besser

    Autor: Garius 26.11.13 - 10:22

    Hast du ne Ahnung. Das Ding hab ich mir zusammengespart lange bevor ich mein erstes Gehalt bezog. Es geht auch gar nicht darum was man sich leisten kann und was nicht. Es geht darum, dass man hier teils veräppelt wird wo es nur geht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Börse Stuttgart GmbH, Stuttgart
  2. Neveling Reply, Hamburg, Lübeck
  3. VALEO GmbH, Bietigheim-Bissingen
  4. Topos Personalberatung Hamburg, Nordrhein-Westfalen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 114,99€ (Release am 5. Dezember)
  2. 144,90€ + Versand
  3. 429,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps
  2. Nahverkehr Google verbessert Öffi-Navigation in Maps
  3. Google Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen

LEDs: Schlimmes Flimmern
LEDs
Schlimmes Flimmern

LED-Licht zu Hause oder im Auto leuchtet nur selten völlig konstant. Je nach Frequenz und Intensität kann das Flimmern der Leuchtmittel problematisch sein, für manche Menschen sogar gesundheitsschädlich.
Von Wolfgang Messer

  1. Wissenschaft Schadet LED-Licht unseren Augen?
  2. Straßenbeleuchtung Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt
  3. ULED Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung

  1. Ursula von der Leyen: Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin
    Ursula von der Leyen
    Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

    Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.

  2. Kryptowährung: Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen
    Kryptowährung
    Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen

    Facebooks geplante Digitalwährung Libra kommt in der Politik nicht gut an. Bei einer Anhörung vor dem US-Senat verteidigt Facebook-Manager David Marcus die Währung. Bundesregierung und Bundesbank wollen sie lieber verhindern.

  3. PC Engine Core Grafx: Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an
    PC Engine Core Grafx
    Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an

    In Europa heißt sie PC Engine Core Grafx Mini, für Japan und die USA hat Konami andere Namen und ein anderes Design. Die Retrokiste soll im März 2020 mit rund 50 vorinstallierten Spielen erscheinen. Der Kauf in Deutschland läuft minimal komplizierter ab als üblich.


  1. 20:10

  2. 18:33

  3. 17:23

  4. 16:37

  5. 15:10

  6. 14:45

  7. 14:25

  8. 14:04