Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test Forza Motorsport 5: Rennspektakel…

NEXT GEN

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. NEXT GEN

    Autor: Natchil 25.11.13 - 22:52

    Irgendwie scheint es mir als seien alle Spiele schlecht, und heimsen nur schlechte Bewertungen ein, zu mindestens bei Xbone und Ps4.
    Aber heyyy, ist ja nur der Launch.....

  2. Re: NEXT GEN

    Autor: Anonymer Nutzer 25.11.13 - 23:13

    Natchil schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Irgendwie scheint es mir als seien alle Spiele schlecht, und heimsen nur
    > schlechte Bewertungen ein, zu mindestens bei Xbone und Ps4.
    > Aber heyyy, ist ja nur der Launch.....

    lol x)

    Die Spieleindustrie ist echt voll am Arsch :D
    Die ruinieren ihr eigenes Standbein, indem sie es stetig weiter absägen und die Kunden langweilen bzw. mit DRM, DLC und Ingame Shops verärgern xD

  3. Re: NEXT GEN

    Autor: HerrMannelig 25.11.13 - 23:43

    70 Euro fürn Spiel, lol. Sollen die Next-Gen Fanboys ihr Geld schön aus dem Fenster werfen. Ich bleib bei meinem PC und Spielen für 40-50 Euro :>

  4. Re: NEXT GEN

    Autor: Anonymer Nutzer 25.11.13 - 23:54

    HerrMannelig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 70 Euro fürn Spiel, lol. Sollen die Next-Gen Fanboys ihr Geld schön aus dem
    > Fenster werfen. Ich bleib bei meinem PC und Spielen für 40-50 Euro :>

    Auch dort werden die Preis sicherlich ein wenig anziehen. Zumindest bei den Firmen wie EA und Co. :-/

    Aber gut ist ja, man bekommt sie später auch in Steam Sales günstig wie nix :D

  5. Re: NEXT GEN

    Autor: piffpaff 26.11.13 - 07:07

    spantherix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HerrMannelig schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 70 Euro fürn Spiel, lol. Sollen die Next-Gen Fanboys ihr Geld schön aus
    > dem
    > > Fenster werfen. Ich bleib bei meinem PC und Spielen für 40-50 Euro :>
    >
    > Auch dort werden die Preis sicherlich ein wenig anziehen. Zumindest bei den
    > Firmen wie EA und Co. :-/
    >
    > Aber gut ist ja, man bekommt sie später auch in Steam Sales günstig wie nix
    > :D

    Man bekommt sie auch zum Launch relativ günstig, man muss nur wissen wo ;)
    BF4 hat mich inkl. Premium 52¤ gekostet (zum Launch).
    Das ich ein Spiel zum Originalpreis gekauft habe, ist zumindest schon ne ganze Weile her.

  6. Re: NEXT GEN

    Autor: hw75 26.11.13 - 07:12

    Wieso fürs Spiel? Laut Artikel sind für einige Karren schon 40-70 Euro nötig. Für EINE. Wie bescheuert muss man eigentlich sein um sowas noch mit einem Kauf zu unterstützen?

  7. Pay-to-Play-to-Pay

    Autor: elgooG 26.11.13 - 07:45

    hw75 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso fürs Spiel? Laut Artikel sind für einige Karren schon 40-70 Euro
    > nötig. Für EINE. Wie bescheuert muss man eigentlich sein um sowas noch mit
    > einem Kauf zu unterstützen?
    WTF?...ich gehe mal davon aus, dass das ein Scherz sein soll. 4-7 Euro wären ja schon viel zu viel, besonders für so ein überteuertes Spiel mit fehlender Langzeitmotivation und natürlich dem Risiko, dass das Spiel in 1-2 Jahren unbrauchbar geworden ist, weil die Cloud abgeschaltet wurde.

    Was soll das eigentlich werden? Pay-to-Play-to-Pay? Es ist einfach dreist was sich Microsoft da leistet.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  8. Re: NEXT GEN

    Autor: wynillo 26.11.13 - 08:14

    Wer heutzutage noch AAA-Games zockt ist doch auch selber Schuld...

  9. Re: Pay-to-Play-to-Pay

    Autor: TobiasBlachetta 26.11.13 - 08:18

    Ich versteh überhaupt nicht wo das Problem ist?!
    JEDES Fahrzeug lässt sich mit Ingame Credits erspielen! Keiner MUSS 40-70 euro extra ausgeben um alle Fahrzeuge zu sammeln.
    Was ist denn verkehrt da dran, Leuten die viel Geld aber keine Geduld haben, eine zusätzliche Option zu bieten?
    Das war doch beim letzten Forza auch schon so...

  10. Re: Pay-to-Play-to-Pay

    Autor: Tapsi 26.11.13 - 08:24

    Weil sich das System irgendwan genau darauf spezialisiert, sprich mit diesen Einnahmen rechnet und dann bewusst/oder unbewusst die normalen Spieler auf der Strecke lässt.

    while not sleep
    sheep++

  11. Re: NEXT GEN

    Autor: elgooG 26.11.13 - 08:34

    wynillo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer heutzutage noch AAA-Games zockt ist doch auch selber Schuld...
    Nicht immer, aber immer öfter, ja. Kein Wunder, dass die Indieszene so floriert, denn dort kommen die frischen neuen Ideen an. Es gibt natürlich einige Ausnahmen bei den Blockbuster-Titeln die ihr Geld tatsächlich wert sind, aber sie werden einfach immer seltener.

    Es gibt schon 2-3 Spiele der NextGen über die ich mich freue, aber der Rest ist mir nicht einmal 30 Euro wert.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  12. Re: Pay-to-Play-to-Pay

    Autor: wynillo 26.11.13 - 08:44

    Schon mal ein Koreanisches MMORPG gespielt? Sind auch F2P, keiner wird gezwungen was zu zahlen, du kannst die Rüstung / das Schwert / WHATEVER auch ganz normal erspielen.
    Meistens dauert das dann zwar 200-400 ingame Spielstunden, aber solange es Leute mit deiner Meinung gibt, lohnt sich das.

  13. Re: Pay-to-Play-to-Pay

    Autor: Garius 26.11.13 - 08:45

    Wenn du glaubst, dass das ein Witz ist, lies mal den Artikel.

  14. Re: Pay-to-Play-to-Pay

    Autor: DY 26.11.13 - 09:09

    Tapsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil sich das System irgendwan genau darauf spezialisiert, sprich mit
    > diesen Einnahmen rechnet und dann bewusst/oder unbewusst die normalen
    > Spieler auf der Strecke lässt.

    Wieso unbewusst. Die Spiele werden so im Schwierigkeitsgrad gestaltet, dass ein Durchschnittsspieler nochmal 20-30 EUR im Spiel liegen lässt. Der Preis von 50-70 EUR war dann nur das anfixen. Weil n hunderter wäre zu Beginn doch zu abschreckend.

  15. Re: Pay-to-Play-to-Pay

    Autor: textless 26.11.13 - 09:26

    Für DRM-freie Software bin ich gerne bereit, etwas mehr auszugeben. Würde ich auf PC auch machen, aber leider gibt es dort nicht die Möglichkeit (bzw. nur sehr selten).

    Ich bin grundsätzlich gegen Microaktionen in Spielen. So lange ich das Gefühl habe, dass ein Spiel dennoch „komplett“ ist und kein „Grinding“ für Spaß und Erfolg von Nöten ist, stören mich Mircotransaktionen nicht sonderlich (sofern sie nicht aufdringlich sind). Ein fader Beigeschmack bleibt und der nächste Titel dieser Reihe bzw. des Entwicklers wird sorgfältig geprüft.

  16. Re: NEXT GEN

    Autor: Andi K. 26.11.13 - 09:33

    HerrMannelig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 70 Euro fürn Spiel, lol. Sollen die Next-Gen Fanboys ihr Geld schön aus dem
    > Fenster werfen. Ich bleib bei meinem PC und Spielen für 40-50 Euro :>


    Ich zahle lieber etwas mehr und weiß dafür, das ich es daheim sofort Spielen kann ohne Fehler. Und zwar immer.
    Funzt seit der PSone. Habe jetzt alle 3 Konsolen (am Freitag die 4er) und sie laufen alle wie am ersten Tag. Keine Abstürze oder sonst etwas. Frustlos spielen. Einfsch toll.

    Was ich zb an meinen PC und Laptop nicht behaupten kann.

  17. Re: NEXT GEN

    Autor: divStar 26.11.13 - 09:43

    Naja irgendwann wird auch die beste Konsole gehackt ^^.. oder man kann die DLCs irgendwie freischalten. Wenn ich mir das Spiel für 70 Euro gekauft hätte, würde ich vor Wut aus den Ohren dampfen, dass ich jetzt pro ingame-Auto so viel ausgeben muss. Folglich hätte ich keine Probleme damit mir die DLCs illegal freizuschalten, sobald es geht. An der Industrie und deren Profit ist mir überhaupt nicht gelegen, denn wenn sie untergeht ist es nur von Vorteil für den Nutzer. Dann irgendwann werden nämlich wieder Spiele produziert, die ihr Geld wert sind.

  18. Re: NEXT GEN

    Autor: Andi K. 26.11.13 - 09:58

    Äh. Die DLCs sind beim Hauptspiel nicht dabei. Die müssen extra runtergeladen werden.

  19. Re: Pay-to-Play-to-Pay

    Autor: Anonymer Nutzer 26.11.13 - 10:11

    Fehlende Langzeitmotivation? hahaha
    ich hab Teil 2,3 und 4 bestimmt mehr als 2000 Stunden gespielt xD
    1-2 Jahren unbrauchbar weil abgeschaltet?? hahaha
    Forza 2 kann man heute noch gut online im Multiplayer zocken und Teil3 und 4 sind immernoch bestens besucht und das nach vielen Jahren!

    Ich bin auch kein Fan von DLC aber da sich alles sehr schnell und einfach erspielen lässt ist das einfach nur wayne für mich!
    Du bekommst ja Credits über nacht von Deinem Driveatar fürs nichtstun!
    UNd wer auch nur den Hauch einer Ahnung hat von Forza weiß wie viel Kohle man mit Setups und Lackierungen machen kann!

    Also gerne meckern aber BITTE nicht wenn man absolut keine Ahnung hat!

  20. Re: Pay-to-Play-to-Pay

    Autor: Tapsi 26.11.13 - 11:17

    Was war denn das gerade ? O_o

    while not sleep
    sheep++

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Standorte
  2. TeamViewer GmbH, Göppingen
  3. d.velop AG, Gescher, Bocholt, Münster, Sulzbach
  4. BWI GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Dual DT 210 Plattenspieler 77,00€ statt 111,99€)
  2. (heute u. a. Beyerdynamic DTX 910 Kopfhörer, NZXT H700i Gehäuse, HP Notebook)
  3. (u. a. Canon EOS 2000D + Objektiv 18-55 mm für 299€ statt 394€ im Vergleich)
  4. ab 119,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  2. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  3. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
    Campusnetze
    Das teure Versäumnis der Telekom

    Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
    2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
    3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

    1. Indiegames-Rundschau: Rollenspielkult und randalierende Roboter
      Indiegames-Rundschau
      Rollenspielkult und randalierende Roboter

      Der Herbst bringt viel Material für lange Rollenspielabende in Pathfinder Kingmaker und The Bard's Tale 4. Dazu kommen weitere Indiegames, etwa ein spannender Survivalkampf - in tiefster Dunkelheit!

    2. Hinterradantrieb: Tesla verkauft jetzt ein günstigeres Modell 3
      Hinterradantrieb
      Tesla verkauft jetzt ein günstigeres Modell 3

      Tesla hat eine preiswertere Version des Model 3 angekündigt, die weniger kostet als die Langstreckenversion, die Tesla bisher verkauft hat. Es handelt sich aber noch nicht um das versprochene 35.000-US-Dollar-Basismodell.

    3. Elektrosportwagen: Porsche Taycan könnte ab 82.000 Euro kosten
      Elektrosportwagen
      Porsche Taycan könnte ab 82.000 Euro kosten

      Das erste vollelektrische Fahrzeug von Porsche heißt Taycan. Viele technische Details sind schon bekannt, der Preis dürfte die bisher größte Unbekannte sein. Nun ist bekannt geworden, dass der elektrische Porsche zwischen dem Cayenne und dem Panamera positioniert werden soll.


    1. 09:11

    2. 08:15

    3. 07:43

    4. 07:25

    5. 07:11

    6. 19:03

    7. 18:40

    8. 17:44