Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test Gears of War Judgment: Arg…

der Tod einer genialen Spielserie? kwt

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. der Tod einer genialen Spielserie? kwt

    Autor: ichbinhierzumflamen 18.03.13 - 14:46

    -

  2. Re: der Tod einer genialen Spielserie? kwt

    Autor: derKlaus 18.03.13 - 14:57

    Da scheinen die beiden GoW-Serien was gemeinsam zu haben.

    Nee ehrlich: Totgesagte leben länger. Das sieht man derzeit bei Lara Croft. Einige Tomb Raider Spiele waren katastrophal, und jetzt gab es wohl eines der besten Spiele des Jahres mit dem aktuellen Tomb Raider.
    Sowohl Gears- als auch God of War werden wieder bessere Spiele bekommen. Die Frage ist nur wann. Und obdie dann noch gekauft werden.

  3. Re: der Tod einer genialen Spielserie? kwt

    Autor: Haudegen 18.03.13 - 15:00

    Tomb Raider hat mit dem Ursprung aber auch nur mehr wenig gemein. Hier wurde in vorderer Linie einfach der bekannte Name vermarktet. Hätte es nicht Tomb Raider geheißen, wäre der Erfolg bestimmt nicht so groß gewesen.

    Zu GoW: Das ist bei jeder Serie so, wenn man meint, man müsse es hinausziehen obwohl die Haupthandlung schon längst abgeschlossen ist. Mit der Zeit wird der Inhalt auch stark verwässert und irgendwann ist es einfacher Einheitsbrei.

  4. Re: der Tod einer genialen Spielserie? kwt

    Autor: Muhaha 18.03.13 - 15:03

    derKlaus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einige Tomb Raider Spiele waren katastrophal, und jetzt gab es wohl eines
    > der besten Spiele des Jahres mit dem aktuellen Tomb Raider.

    Was jetzt nicht unbedingt für die Spiele dieses Jahres spricht :)

    > Sowohl Gears- als auch God of War werden wieder bessere Spiele bekommen.
    > Die Frage ist nur wann. Und obdie dann noch gekauft werden.

    Es gibt genug Leute, die blind alles kaufen, wenn nur bestimmte Brandnames auf der Packung stehen.

  5. Re: der Tod einer genialen Spielserie? kwt

    Autor: tunnelblick 18.03.13 - 15:08

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt genug Leute, die blind alles kaufen, wenn nur bestimmte Brandnames
    > auf der Packung stehen.

    aber natürlich - sowas gab es immer und wird es auch immer geben, in allen bereichen.

    "we have computers, which can beat your computers"

  6. Re: der Tod einer genialen Spielserie? kwt

    Autor: derKlaus 19.03.13 - 07:12

    Haudegen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tomb Raider hat mit dem Ursprung aber auch nur mehr wenig gemein. Hier
    > wurde in vorderer Linie einfach der bekannte Name vermarktet. Hätte es
    > nicht Tomb Raider geheißen, wäre der Erfolg bestimmt nicht so groß
    > gewesen.
    Das trifft aber auf einige der Tomb Raider Spiele zu, Und es muss ja nicht unbedingt was schlechtes sein, das Spielkonzept zu variieren. Mir hat beispielsweise Tomb Raider - the Guardian of Light sehr gefallen, und das war meilenweit vom Serienursprung entfernt. Aber das ist Geschmackssache. Mir gefaööen dafür die Resident Evil Spiele ab Teil 5 nicht mehr.

    > Zu GoW: Das ist bei jeder Serie so, wenn man meint, man müsse es
    > hinausziehen obwohl die Haupthandlung schon längst abgeschlossen ist. Mit
    > der Zeit wird der Inhalt auch stark verwässert und irgendwann ist es
    > einfacher Einheitsbrei.
    Leider wahr. Ich werde also weiterhin bei beiden GoW-Serien bei den Teilen 1 bis 3 bleiben.

  7. Re: der Tod einer genialen Spielserie? kwt

    Autor: DieSchlange 19.03.13 - 10:50

    GoW = Gears of War
    Ich fande GoW-3 schon langweilig, und die Gestaltung der Umgebung trist. Bis auf die U-Boot-Fahrt, diese fande ich super. Und der Verlust von Thai in GoW-2 war doch härter zu spüren als in GoW-3 den Verlust von Dome. Und alleine ist das Spiel auf schwersten Schwierigkeitsgrad bestimmt auch nur für die TopTen-Spiler zu schaffen. Und dieses Leucheten, pah. Wie in Halo 4, schaut was wir an Grafik können. Da für sieht jedes Level fast gleich aus.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. RA Consulting GmbH, Bruchsal
  2. Rechenzentrum Region Stuttgart GmbH, Stuttgart
  3. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  4. K+S Aktiengesellschaft, Kassel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 49,00€ (zzgl. 4,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Abholung im Markt)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. e.GO Life Elektroauto aus Deutschland für 15.900 Euro
  2. Elektroauto VW testet E-Trucks
  3. Elektroauto Opel Ampera-E kostet inklusive Prämie ab 34.950 Euro

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  3. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen

Snap Spectacles im Test: Das Brillen-Spektakel für Snapchat-Fans
Snap Spectacles im Test
Das Brillen-Spektakel für Snapchat-Fans
  1. Kamera Facebook macht schicke Bilder und löscht sie dann wieder
  2. Snap Spectacles Snap verkauft Sonnenbrille mit Kamera für 130 US-Dollar
  3. Soziales Netzwerk Snapchat geht an die Börse - und Google profitiert

  1. Alphabet: Google-Chef verdient 200 Millionen US-Dollar
    Alphabet
    Google-Chef verdient 200 Millionen US-Dollar

    Der relativ unbekannte Sundar Pichai ist der bestbezahlte Mitarbeiter von Alphabet. Pichai führt Google erst seit dem Konzernumbau.

  2. Analysepapier: Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation
    Analysepapier
    Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation

    Auf Facebook versuchen verschiedene Regierungen, auf die öffentliche Meinung Einfluss zu nehmen - das hat das soziale Netzwerk nun erstmals in einem Bericht eingeräumt. Gleichzeitig betont Facebook, dass es gegen derartige Machenschaften konsequent vorgehe.

  3. Apple: Qualcomm reduziert Prognose wegen zurückgehaltener Zahlungen
    Apple
    Qualcomm reduziert Prognose wegen zurückgehaltener Zahlungen

    Der Streit zwischen Qualcomm und Apple um Lizenzzahlungen eskaliert: Qualcomm zufolge hält der iPhone-Hersteller Zahlungen an seine Auftragsfertiger zurück, die für Qualcomm bestimmt seien. Der Chip-Hersteller muss daraufhin seine Geschäftsprognose für das laufende Quartal korrigieren.


  1. 12:21

  2. 15:07

  3. 14:32

  4. 13:35

  5. 12:56

  6. 12:15

  7. 09:01

  8. 08:00