1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test Grey Goo: Goommand & Conquer

Schwaches Game

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schwaches Game

    Autor: Koto 07.02.15 - 23:37

    Finde ich.

    Erst mal die grottige Performance ist mist. Sebst auf kleinen Details. Gibt in den Foren massig Threads dazu.

    Dann sind die Videos nicht Syncronisiert. Nur Untertitel. Was ja nun echt auf die Stimmung geht.

    Die Schrift ist sehr klein finde ich. Die Tutorial anweisungen da brauche ich eine Lupe. Sicher mag das bei anderen nicht so ein problem sein. Hat aber nicht jeder einen 50 Zoll Monitor am PC.

    Einheiten Design ist auch sehr schwach.

    Also Warnung. Guckt es euch vor dem Kauf lieber an.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 07.02.15 23:52 durch Koto.

  2. Re: Schwaches Game

    Autor: derdiedas 08.02.15 - 15:02

    Also bei mir sind die Videos in Deutsch ohne Untertitel... seltsam...
    Ansonsten - ich habe halt recht große Monitore und die Grafik ist auch in Ordnung.

    Nur was wirklich schwach ist, ist die KI der eigenen Truppen. Die liegt bei fast Null.
    Erinnert mich schon an die ersten C&C Titel bei dem die Einheiten auch lustig sich beim Gegner tummelten oder den Einmarsch der Gegner einfach ignorieren.

    Grafik und Story sind in Ordnung, nur das Spiel ist noch nicht wirklich ausgereift.
    Und die Grafik ist einfach zu vollgeballert, und die Maps sind zu klein. Und man kann nicht weit genug Rauszoomen.

    So richtiger Spielspaß wie bei RedAlert will da einfach nicht aufkommen.

    Wieder 50 Euro rausgeworfen, denn viel besser als die OpenSource C&C clones ist es auch nicht.

  3. Re: Schwaches Game

    Autor: achtundvier 08.02.15 - 22:22

    Videos sind bei mir auch in Deutsch kp welche Version du da hast .
    die story ok
    Grafik ok
    Performance leuft alles auf max ( xeon 1230 / 280x 16 gb ram ) butterweich
    hoffe es wird ein paar mods für den Multiplayer geben tower Defense solche sachen
    kommt aber nicht an sc2 rann weder Story noch mp

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior Consultant IT-Projekte und -Support im Produktions- und Officeumfeld (w/m/d)
    WILO SE, Dortmund
  2. Ingenieur (m/w/d) Elektrotechnik / Nachrichtentechnik
    Amprion GmbH, Pulheim
  3. Informatiker (m/w/d) im Referat "Informationstechnik&qu- ot; der Zentralabteilung
    BfS Bundesamt für Strahlenschutz, Berlin
  4. Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (d/m/w) - Institut für Softwaretechnik und Theoretische Informatik/FG
    Technische Universität Berlin, Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 569,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Early Access: Spielerisch wertvolle Baustellen
Early Access
Spielerisch wertvolle Baustellen

Vor allen anderen spielen, bei der Entwicklung mitmachen: Golem.de stellt besonders spannende Early-Access-Neuheiten vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hype auf Steam Mehr als 500.000 Menschen spielen Valheim
  2. Hype auf Steam Warum ist Valheim eigentlich so beliebt?
  3. Nur für echte Gamer Die besten Spiele-Geheimtipps 2020

Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
Probleme mit Agilität in Konzernen
Agil sein muss man auch wollen

Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
    Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
    Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

    Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
    Ein Interview von Martin Wolf