Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test Halo 4: Alter Held in neuem Glanz

Nur 2 Waffen find ich doof

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nur 2 Waffen find ich doof

    Autor: motzerator 07.11.12 - 02:25

    Auch wenn es nicht realisitisch ist, ich finde es immer schön, wenn man eine größere Auswahl an Waffen mitnehmen und taktisch klug einsetzen kann, indem man Munition bunkert und in Stressituationen dann volles Rohr ballern kann.

  2. Re: Nur 2 Waffen find ich doof

    Autor: KleinerWolf 07.11.12 - 08:44

    Langweilig.
    So muss man geschickter vorgehen und wenn man für die Situation nicht die passende Waffe hat, entsprechend improvisieren.

    In Reach war es aber so, dass wenn irgendwo eine neue Waffenart herumlag, man 100% davon ausgehen konnte, dass man sie brauchen wird.

    In Halo 4 (Heldenhaft) hatte ich zum ersten mal, und das schon am Anfang, das Problem, das ich ständig keine Munition mehr hatte und sogar die Standardwaffe ablegen musste.

  3. Re: Nur 2 Waffen find ich doof

    Autor: cry88 07.11.12 - 09:23

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch wenn es nicht realisitisch ist, ich finde es immer schön, wenn man
    > eine größere Auswahl an Waffen mitnehmen und taktisch klug einsetzen kann,
    > indem man Munition bunkert und in Stressituationen dann volles Rohr ballern
    > kann.

    solche shooter konnt ich nie ab. zu 90% bin ich mit der pistole rumgelaufen und hab headshots verteilt, nur wenn was großes ins visier kommt wurden die schweren waffen ausgepackt.

    dagegen liebe ich das system von halo (un inzwischen auch von anderen shootern). man greift sich das was man findet und stürmt in die gegnermenge, wenn die waffe leer is greift man sich schnell ne andere und flitzt wieder hinter ne ecke damit das schild laden kann. kommt was großes findet man immer ne schwere waffe. hat man danach noch munition über verbrät man die in der nächsten gegnermeute

  4. Re: Nur 2 Waffen find ich doof

    Autor: motzerator 07.11.12 - 12:44

    KleinerWolf schrieb:
    -----------------------------
    > So muss man geschickter vorgehen und wenn man für die
    > Situation nicht die passende Waffe hat, entsprechend
    > improvisieren.

    Ich finde Spiele, die nur Zwei Waffen gleichzeitig anbieten, nicht gut. Mit 4 Waffen komme ich meist gut zurecht aber am liebsten habe ich die große Auswahl.

    > In Reach war es aber so, dass wenn irgendwo eine neue
    > Waffenart herumlag, man 100% davon ausgehen konnte,
    > dass man sie brauchen wird.

    Das ist ja einer der Nachteile der "2 Waffen Spiele", damit man in jeder Situation auch eine Chance hat, müssen ja passende Waffen vorhanden sein. Hat man mehr Waffen zur Verfügung, kann man zwar ein größeres Munitionsdepot aufbauen, aber man kann die Situationen auch oft viel kreativer lösen.

    Ich freu mich beispielsweise wie Bolle, wenn ich irgendwelche Zwischenbosse, für die ausreichend schweres Gerät herumlag, durch einen Kniff mit der Pistole erledige. Meist kann ich nach dem Durchspielen noch eine Waffenhandlung aufmachen weil bei mir immer das Motto gilt, Geiz ist Geil.

    Spiele wo das Sammeln eingeschränkt ist, motivieren mich kaum, wozu soll ich mich da mit den Monstern anlegen wenns keine Sachen zum einsammeln gibt? Die Welt retten? Ist nicht mein Job!

    > In Halo 4 (Heldenhaft) hatte ich zum ersten mal, und das schon
    > am Anfang, das Problem, das ich ständig keine Munition mehr
    > hatte und sogar die Standardwaffe ablegen musste.

    Sowas kann ja mal spannend sein, aber sich ständig fühlen wie die Soldaten in Stalingrad nachdem die Munition fast zuende war, das mag ich auch nicht. Es ist schön wenn beim ersten Durchspielen noch alles knapp ist, damit man auch intelligent und kreativ zu Werke gehen muss, aber auf Dauer find ich es immer toll, wenn man endlos Munition freischalten kann, dann macht das Game richtig Spass beim zweiten oder dritten Playthrough.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.11.12 12:56 durch motzerator.

  5. Re: Nur 2 Waffen find ich doof

    Autor: KleinerWolf 07.11.12 - 12:46

    Nicht in jedem Spiel geht es ums sammeln -.-
    Wenn sammeln willst, spiel Borderlands

  6. Re: Nur 2 Waffen find ich doof

    Autor: motzerator 07.11.12 - 12:55

    cry88 schrieb:
    -------------------
    > solche shooter konnt ich nie ab. zu 90% bin ich mit der pistole
    > rumgelaufen und hab headshots verteilt, nur wenn was großes
    > ins visier kommt wurden die schweren waffen ausgepackt.

    Ja aber man hat immer was zu sammeln und spätestens beim
    zweiten Durchspielen kann man die Sachen dann besser einsetzen
    und sich an höhere Schwierigkeitsgrade heranwagen.

    > dagegen liebe ich das system von halo (un inzwischen auch
    > von anderen shootern). man greift sich das was man findet
    > und stürmt in die gegnermenge, wenn die waffe leer is greift
    > man sich schnell ne andere und flitzt wieder hinter ne ecke
    > damit das schild laden kann. kommt was großes findet man
    > immer ne schwere waffe. hat man danach noch munition
    > über verbrät man die in der nächsten gegnermeute

    Ja ich mag dieses Chaotische eben nicht, ich hasse auch die
    ganze bescheuerte Spawnerei, wo die Gegner oft wieder jede
    Physik an ihre Positionen gebeamt werden sobald man die
    Triggerstelle erreicht.

    Ich finds viel schöner, wenn die Gegner vor Betreten einer
    Area dort platziert werden und dann mittels KI ihr Vorgehen
    entscheiden, aber eben nicht ständig plötzlich auftauchen.

    Schönes doofes Beispiel aus Rage. Man ist da in einem
    Hochhaus im ersten Stock, man sieht einen kleinen
    Abhag den man runterspringen muss und weis: jetzt
    gibts gleich Arschloch Alarm.

    Warum: Nun in dem Hof sieht man keine Monsterseele,
    egal wie lange man da rumlungert oder wo man auch
    hinballert. Da ist Niemand.

    Aber der Abhang sagt einem: Biste erstmal unten, kom-
    mste nimmer zurück und dann kommen die Arschis!
    Und genauso wahrs, und das andauernd im Spiel, das
    ist so blöd und unlogisch.

    Natürlich wollen die Produzenten damit den Rückzugs-
    fetischisten das Handwerk legen, indem sie den Rück-
    zug halt sabotieren. Aber das ist einfach nur blöd, dann
    sollen sie lieber ein Monster mehr hinsetzen um den
    Schwierigkeitsgrad auszugleichen.

    Natürlich hat man Vorteile, wenn man bis zum Spawn-
    trigger läuft und dann zurückrennt bis hinter die nächste
    Ecke dann müssen sich die Arschis nämlich schön der
    Reihe nach um die Ecke bewegen und können einer nach
    dem anderen Verarztet werden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Modis GmbH, Köln
  2. CYBEROBICS, Berlin
  3. Zweckverband Bodensee-Wasserversorgung, Stuttgart
  4. EnBW Energie Baden-Württemberg AG Holding, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Conan Exiles 12,99€, PSN Card 25 Euro für 21,99€)
  2. 229,99€
  3. 5,55€
  4. (u. a. GRAND THEFT AUTO V: PREMIUM ONLINE EDITION 13,99€, Shadows: Awakening 12,50€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
    Doom Eternal angespielt
    Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

    E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

    1. Sigil John Romero setzt Doom fort

    1. iPhone: Apple warnt Trump vor Einfuhrzöllen auf China-Produktion
      iPhone
      Apple warnt Trump vor Einfuhrzöllen auf China-Produktion

      Apple wehrt sich gegen Einfuhrzölle für seine Produkte, die zum großen Teil von Foxconn in China montiert werden. Zugleich arbeitet Apple an einer Verlagerung nach Südostasien. Foxconn beginnt zeitgleich die Vorbereitungen für die Fertigung neuer iPhones in China

    2. Dunkle Energie: Deutsches Röntgenteleskop Erosita ist startklar
      Dunkle Energie
      Deutsches Röntgenteleskop Erosita ist startklar

      Das Universum dehnt sich immer schneller aus. Der Motor dafür wird - mangels besseren Wissens - als Dunkle Energie bezeichnet. Ein deutsch-russischer Satellit mit einem in Deutschland entwickelten Röntgenteleskop an Bord soll Erkenntnisse über die Dunkle Materie liefern.

    3. Smartphones: Huawei will Android Q für 17 Smartphones bringen
      Smartphones
      Huawei will Android Q für 17 Smartphones bringen

      Der US-Boykott dauert weiter an, Huawei verspricht aber auch künftig Android-Updates für seine Smartphones anbieten zu wollen. Auch das neue Android Q soll für eine Reihe von Geräten erscheinen - Huaweis aktuelle Mitteilung bleibt an einigen Stellen aber vage.


    1. 19:16

    2. 19:02

    3. 17:35

    4. 15:52

    5. 15:41

    6. 15:08

    7. 15:01

    8. 15:00