1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test Halo Master Chief Collection…

Sind die anderen Teile genauso kindisch wie Halo 3?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sind die anderen Teile genauso kindisch wie Halo 3?

    Autor: motzerator 07.11.14 - 17:26

    Ich habe Halo 3 auf der XBOX 360 gespielt und muss gestehen, ich war total enttäuscht. Ich habe einfach ein tolles Spiel in einem ernsthaften Science Fiktion Universum für erwachsene Spieler erwartet. Bekommen habe ich kindischen Klamauk, Monster mit Lila Ketchup Blut, kleine Gnome mit idiotischen Stimmen, einen Lord Helmchen, der schon Grünspan angesetzt hat und seinen Helm nicht mehr absetzen kann und viele weitere Kindereien, peinlichen Pathos und kitschige Grafik.

    Die Fragen ist nun:

    - Sind die anderen Teile auch so daneben?
    - Wie hat so ein Kinderkram das Prädikat "USK 18" bekommen?
    - Warum hat man nicht "Gears of War" aufpoliert?

    und vor allem

    - Was finden so viele gut an Halo?

    Und nein, dies ist ein reiner Halo Rant, kein XBOX ONE Rant.

    P.S.: Vielleicht hätte ich einfach nicht diesen "Trailer" sehen
    sollen: [www.youtube.com]

    Ich habe im Spiel zwar keine Realgrafik erwartet, aber halt
    ein ähnlich fetziges Gameplay wie in Gears of War. Da hat
    man es doch auch geschafft, das die Locust Viecher im
    Spiel richtig schön fies rüber gekommen sind und nicht so
    lächerlich wie in Halo: Qäkende Gnome und Yoghurtbecher
    Blut? Bäääh! :)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 07.11.14 17:36 durch motzerator.

  2. Re: Sind die anderen Teile genauso kindisch wie Halo 3?

    Autor: johnsonmonsen 07.11.14 - 19:02

    Hallo motzerator,

    vielleicht ist es ein wenig am Game-Thema vorbei, aber für mich als Sammler ist das Halo-Universum sehr interessant. Ich spreche im Besonderen von der Halo Produktlinie der kanadischen Firma "Mega Bloks". Aber auch sonst stehen sehr viele Lizenzprodukte zur Verfügung, die alle ihren Reiz ausmachen (McFarlane, Art Asylum, Play Arts Kai etc.) Videogames spiele ich seit Jahren eigentlich gar nicht, ausgenommen alte Titeln aus meiner Kindheit - per Emulator. Hier einige Gründe, die mich an Halo bzw. an der gut umgesetzten "Sammelperipherie" faszinieren:

    1. Die Designs der Mjolnir-Rüstungen suchen definitiv ihresgleichen. Da gibt es derart viele Variationen und Typen, dass alleine die Abdeckung aller Figuren ein Gebiet für sich ist. Und das Wichtigste: Es besteht ein umfangreicher Markt dafür. Jedenfalls ich kann sagen, dass ich seit meiner Kindheit genau auf so etwas gewartet habe. Martialisch, futuristisch, vielfältig, episch und erfolgreich - ein richtiger Superheld, der dem Namen ein "Gesicht" gibt, darf natürlich auch nicht fehlen (der Master Chief). Da werde ich noch einige Jahre mit beschäftigt sein.

    2. Die Militärtechnik der UNSC ist zwar in der Zukunft angesiedelt, dennoch besitzen viele Vehikel eine sichtbare Verwandschaft zu heute verwendeter Technologie. Im Besonderen die Einsatzmittel für Bodenoperationen. Mongoose, Warthog, Hornet, Falcon, die Turrets und die Drop Pods sind allgemein auch in unser heutigen Zeit denkbar bzw. mit einem Franchise verträglich, welches in der Gegenwart spielt. Bei den Handfeuerwaffen verhält es sich analog. Pistolen, Maschinenpistolen, Flinten, Sturmgewehre, laffetierte MGs, Scharfschützengewehre, Laser Designatoren, Granaten (auch raketenbetrieben) - alles dabei und cool umgesetzt. Genau das wird, so vermute ich, auch vielen Spielern an den Xbox-Titeln gefallen.

    2. Das Exoskelett/Body-Armour/Suit-Thema ist deutlich detaillierter ausgearbeitet, als in allen anderen mir bekannten Franchises. Von den genetischen Modifikationen an den Probanten, bis zu der technologischen Umsetzung und Erklärung der Rüstungshardware, ist alles so nah an der Realität, wie es ein Science-Fiction-Konzept eben sein kann. Hat zwar nicht unmittelbar mit den Halo-Sammelfiguren zu tun, hat aber sehr geholfen, sogar eine zusammenhänende literarische Welt in Romanform zu schaffen, welche dem Erfolg des gesamten Halo-Franchises sehr geholfen und auch zum "Erwachsenwerden" der Reihe beigetragen hat. Es gibt einige Leser, die keine Gamer sind, ebenso wie Sammler.

    Aber beim Stichwort "Covenant" muss ich auch sagen, dass ich rein die UNSC (also die menschliche Fraktion) sammle. Die gnomhaft anmutenden Gruts haben mich auch eher abgeschreckt und das Alien-Design wirkt mir im allgemeinen zu bunt und knallig. Hat dadurch aber immerhin ein Alleinstellungsmerkmal.

    Viele Grüße und alles Gute :-)!

  3. Re: Sind die anderen Teile genauso kindisch wie Halo 3?

    Autor: AIM-9 Sidewinder 08.11.14 - 12:31

    > Und nein, dies ist ein reiner Halo Rant, kein XBOX ONE Rant.
    Es ist, wie immer bei dir, ein reiner Microsoft Rant.

    Ich hab nur den ersten Teil auf PC gespielt und hatte viel Spaß. Die Gegner sind eben Aliens und es gibt keine Vorgabe wie die auszusehen haben. Marines und Story sind ziemlich ernst, so wie alles andere dabei.

  4. Re: Sind die anderen Teile genauso kindisch wie Halo 3?

    Autor: derKlaus 08.11.14 - 12:55

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe Halo 3 auf der XBOX 360 gespielt und muss gestehen, ich war total
    > enttäuscht. Ich habe einfach ein tolles Spiel in einem ernsthaften Science
    > Fiktion Universum für erwachsene Spieler erwartet. Bekommen habe ich
    > kindischen Klamauk, Monster mit Lila Ketchup Blut, kleine Gnome mit
    > idiotischen Stimmen, einen Lord Helmchen, der schon Grünspan angesetzt hat
    > und seinen Helm nicht mehr absetzen kann und viele weitere Kindereien,
    > peinlichen Pathos und kitschige Grafik.

    Halo 3 fand ich ziemlich konfus. Ich hatte irgendwann nicht mehr groß auf die Story geachtet, über die Art und Weise wie die Covenant dargestellt werden usw. Kann man auch geteilter Meinung sein.

    > Die Fragen ist nun:
    >
    > - Sind die anderen Teile auch so daneben?
    Nein Halo 1 fand ich seinerzeit wirklich gut wegen:
    - 2 Spieler Koop Modus mittels Splitscreen
    - die Waffen könnten jederzeit getauscht werden, wenn eine rumlag. Gleichzeitig könnte man auch nur 2 Waffen auf einmal mit sich führen.
    - Fahrzeige konnten genutzt werden. Jetzt nicht so inflationär wie bei Battlefirld 1 dann, das kam glaube ich allerdings auch später, bin mir aber nicht sicher.
    - die Ausgangssituation war sehr gelungen und auch die Levels wären gut angelegt. Die vielgelobte Bibliothek fand ich allerdings schrecklich. Der zweite Teil von Teil 1 fiel dann ein wenig ab, da die Generzahl jedoch signifikant Anstieg, war es dennoch unterhaltsam. Das Finale finde ich immer noch gelungen, und ist dem in Teil 3 aus der Erinnerung heraus sehr ähnlich.
    Teil 2 war ein klassisches Sequel mit Detailverbesserungen, wie Akimbo bei einigen Waffen, Nahkampfwaffen und einem Perspektivenwechsel, da man einen Ausgestoßenen Elite oder wie die heißen spielt. Kein schlechter Titel. Subjektiv aber hinter Teil 1.
    > - Wie hat so ein Kinderkram das Prädikat "USK 18" bekommen?
    Keine Ahnung, da hab ich mir Importe besorgt.
    > - Warum hat man nicht "Gears of War" aufpoliert?
    Halo ist die berühmtere Marke, da ist oder war doch auch eine Serie oder irgendwas geplant. Und es gibt da mindestens einen Animationsfilm.

    > - Was finden so viele gut an Halo?
    Mir hat es wegen der kurzweiligen Action gefallen. Und wegen dem Koop Modus und der seinerzeit guten Gamepad Steuerung für einen Egoshooter.

    Generell könnte man auch fragen, was finden so viele Leute an WoW gut? Ich hab da nie den Zugang gefunden, da meiner Meinng nach sich mein Verständnis eines Rollenspiels nicht mit den Visionen von Blizzard und Millionen sogenannter 'Rollenspieler' deckt (ich komm aber auch vom 80er/90er Penn and Paper Rollenspiel).

    > Und nein, dies ist ein reiner Halo Rant, kein XBOX ONE Rant.
    Ich bin es gewohnt, dass Deine Posts eher destruktiv daherkommen. Ganz dem Nickname entsprechend ;)

    > Ich habe im Spiel zwar keine Realgrafik erwartet, aber halt
    > ein ähnlich fetziges Gameplay wie in Gears of War.
    Jetzt überlege mal, wie viele Jahre zwischen Halo 1 und Gears of War liegen. Und es sind unterschiedliche Entwickler. Und die Situation bei Gears ist auch eine andere, bedeutend düsterere als bei Halo.
    > Da hat
    > man es doch auch geschafft, das die Locust Viecher im
    > Spiel richtig schön fies rüber gekommen sind und nicht so
    > lächerlich wie in Halo: Qäkende Gnome und Yoghurtbecher
    > Blut? Bäääh! :)

  5. Re: Sind die anderen Teile genauso kindisch wie Halo 3?

    Autor: Moe479 08.11.14 - 18:06

    johnsonmonsen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 2. Das Exoskelett/Body-Armour/Suit-Thema ist deutlich detaillierter
    > ausgearbeitet, als in allen anderen mir bekannten Franchises. Von den
    > genetischen Modifikationen an den Probanten, bis zu der technologischen
    > Umsetzung und Erklärung der Rüstungshardware, ist alles so nah an der
    > Realität, wie es ein Science-Fiction-Konzept eben sein kann.

    öhmm ... okay, du kennst zu wenig!

  6. Re: Sind die anderen Teile genauso kindisch wie Halo 3?

    Autor: johnsonmonsen 08.11.14 - 19:07

    Hallo Moe479,

    >öhmm ... okay, du kennst zu wenig!

    Hätte mich über eine Nennung der Alternativen gefreut, die ich nicht kenne. Und ich stehe auf "westlichen" Touch, weshalb die Anime/Manga-Ecke außen vor ist. "Guyver" kanne ich auch, eher biomechanisch, gibt es wenig Sammelsachen, wäre aber für mich interessant gewesen - trotz Herkunft aus der Asia-Ecke. Bei "Crysis" waren die Nanosuits an sich gut angelegt, aber es erschien leider auch keine bedeutende Sammellinie und das Design von Halo gefällt mir deutlich besser.

    Meine Abneigung von Anime-Figuren sorgte auch dafür, dass mir "Halo Legends", die Kurzfilmkollektion mit Geschichten aus dem Halo-Universum, gar nicht gefallen hat.

    Wie gesagt, über die von Dir angedeuteten Alternativen, würde ich mich freuen. Vielleicht ist was interessantes dabei...

    Viele Grüße :-)!

  7. Re: Sind die anderen Teile genauso kindisch wie Halo 3?

    Autor: derKlaus 09.11.14 - 09:18

    johnsonmonsen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie gesagt, über die von Dir angedeuteten Alternativen, würde ich mich
    > freuen. Vielleicht ist was interessantes dabei...
    Ich würde Dir da das Battletech Universum als Herz legen (Classic). Das ist ein Miniaturenspiel was es seit den 80ern gibt und noch vor Shadowrun der erste große Wurf von FASA war. Das ist ein Strategiespiel mit großen Kampfrobotern und im späteren Verlauf der Handlung in dem Universum auch Kampfrüstungen. Im Sekundärmaterial der Regelbücher gab es da sehr umfangreiche Infos, die Dir in dem Zusammenhang gefallen könnten. Auch die Hintergrundgeschichte ist durchaus in Ordnung und umspannt mehrere Jahrhunderte.

  8. Re: Sind die anderen Teile genauso kindisch wie Halo 3?

    Autor: motzerator 09.11.14 - 13:26

    AIM-9 Sidewinder schrieb:
    --------------------------------------
    > Marines und Story sind ziemlich ernst, so wie alles andere dabei.

    Die Menschen unterscheiden sich in ihrer Wahrnehmung, aber
    dieser Pathos um Lord Helmchen ist nicht ernst, sondern halt
    absolut lächerlich.

    Vergleich das mal mit den Gears! Dagegen ist Halo Kindergarten.

  9. Re: Sind die anderen Teile genauso kindisch wie Halo 3?

    Autor: johnsonmonsen 09.11.14 - 19:54

    Hallo derKlaus,

    danke für den Tipp! Da werde ich mich mal ein wenig reinlesen.

    Viele Grüße :-)!

  10. Re: Sind die anderen Teile genauso kindisch wie Halo 3?

    Autor: lubu 13.11.14 - 09:58

    sorry, gears ist einfach nur überzogen brachial. :)

    In meinem Alter findet man solche Übertreibung einfach nur albern. In früheren Jahren fände ich so etwas auch besser. :-)

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AIM-9 Sidewinder schrieb:
    > --------------------------------------
    > > Marines und Story sind ziemlich ernst, so wie alles andere dabei.
    >
    > Die Menschen unterscheiden sich in ihrer Wahrnehmung, aber
    > dieser Pathos um Lord Helmchen ist nicht ernst, sondern halt
    > absolut lächerlich.
    >
    > Vergleich das mal mit den Gears! Dagegen ist Halo Kindergarten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Consultant S/4 HANA - MDG Materialstamm (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. Senior IT Systems Engineer Backup (w/m/d)
    noris network AG, Nürnberg, München, Aschheim, Berlin (Home-Office)
  3. IT-Architektin (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg
  4. Cloud Architekt / Architektin (m/w/d)
    Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V. (DGUV), Sankt Augustin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    TECH TALKS: Kann Europa Chips?
    TECH TALKS
    Kann Europa Chips?

    In eigener Sache Die Autobauer leiden unter Chip-Mangel, die EU will mehr Chips in Europa produzieren. Doch ist das realistisch? Über dieses und weitere spannende Themen diskutiert die IT-Branche am 10. Juni bei den Tech Talks von Golem.de und Zeit Online.

    1. TECH TALKS Drohnen, Daten und Deep Learning in der Landwirtschaft
    2. In eigener Sache Englisch lernen mit Golem.de und Gymglish
    3. Tech Talks Eintauchen in spannende IT-Themen und Jobs für IT-Profis

    Army of the Dead: Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies
    Army of the Dead
    Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies

    Army of the Dead bei Netflix zeigt Zombies und Gewalt. Viele Zuschauer erschrecken jedoch viel mehr wegen toter Pixel auf ihrem Fernseher.
    Ein Bericht von Daniel Pook

    1. Merchandise Netflix eröffnet Fanklamotten-Onlineshop
    2. eBPF Netflix verfolgt TCP-Fluss fast in Echtzeit
    3. Urteil rechtskräftig Netflix darf Preise nicht beliebig erhöhen