1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test PES 2014 und Fifa 14: Das ewige…

Zunächst kein neues FIFA für mich...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zunächst kein neues FIFA für mich...

    Autor: d1m1 17.10.13 - 16:28

    ...bis man endlich keine Tore aus 40 Metern mehr machen kann.
    Zudem warte ich eh erstmal auf die PS4.

  2. Re: Zunächst kein neues FIFA für mich...

    Autor: silentburn 17.10.13 - 16:36

    und?

    ist in der Realität auch nicht ganz unmöglich.

    Ausserdem ist das Problem seit Fifa 2010 nicht mehr drastisch finde ich

  3. Re: Zunächst kein neues FIFA für mich...

    Autor: Siltas 17.10.13 - 16:50

    d1m1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...bis man endlich keine Tore aus 40 Metern mehr machen kann.
    > Zudem warte ich eh erstmals auf die PS4.

    Wie bitte? Mein einziges Fifa in den letzten Jahren war Fifa 12. Ab dem Schwierigkeitsgrad Profi war das Toreschießen auch im Strafraum schwer genug. Aus 40 Metern geht vielleicht einer von 1000 rein.

  4. Re: Zunächst kein neues FIFA für mich...

    Autor: d1m1 17.10.13 - 17:35

    War bei den letzten Versionen ganz okay, ist aber bei FIFA 14 wieder extrem einfach geworden, weil der Torwart langsam rückwärts läuft und auf den Ball glatt, statt den Kasten sauber zu halten.
    Seit FIFA 2003 war es nicht mehr so leicht, Tore aus der Entfernung zu schießen.

    EA Sports zeigt selbst immer wieder Paradebeispiele dafür auf Facebook und nennen so etwas dann zu allem Überfluss "Tore der Woche"

  5. Re: Zunächst kein neues FIFA für mich...

    Autor: holger79 18.10.13 - 07:39

    Also... das mit der Fernschüssen ist leider Realität. Es kommt aber auf das Spielermaterial an. Bei Spielern ab Schuss 85 etwa, geht wirklich nahezu alles aus der Distanz rein, wenn man weiß, wie man schießen muss. Besonders angedrehte Schüsse landen gern und häufig im Kasten.
    Ich finde, aber das ist PS3 Erfahrung, dass die Keeper im Vergleich zum Vorgänger sogar schlechter geworden sind. Ich fange mir teilweise flaschschüsse aus 35 Metern, die vom Tempo her beinahe zu Fuß eingeholt werden könnten. Und ich hab immerhin nen 86er Keeper (Ich weiß, das ist nur der Gesamtwert).

    Was ich bisher kaum in den Griff kriege, ist wirksames Abwehrverhalten. Selbst via "zustellen" sind die Defensivkräfte viel zu leicht zu überwinden und der Spielerwechsel reagiert insbesondere dann sehr träge, wenn ein Spieler von der Strafraumgrenze links/rechts Richtung Keeper läuft. Normalerweise stehen da 2-3 Abwehrspieler, die eingreifen könnten (und müssten), doch bis sie reagieren, hat der Schütze meist bereits aus kurzer Distanz draufgehalten.

    Der größte Nervfaktor sind aber die immer gleichen "Easy Goals". Ab zur Grundlinie, hoher Pass vor den 5er, Kopfball, Tor. Erfolgsquote... ich würde sagen nahezu 90%. 9 von 10 Gegentoren fange ich mir auf diese Weise und das nervt, weil sie kaum zu verteidigen sind (obwohl ich das kann und auch versucht habe, diversen Guides zu folgen).

  6. Re: Zunächst kein neues FIFA für mich...

    Autor: d1m1 18.10.13 - 07:58

    Kann ich nur bestätigen, mit hohen Bällen kommt man so unglaublich leicht durch die Abwehr, dass es wirklich keinen Spaß mehr macht!
    Hoffentlich wird da nach gebessert. sonst fehlt FIFA 14 halt in meiner Sammlung.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadt Fürstenfeldbruck, Fürstenfeldbruck
  2. Landratsamt Böblingen, Böblingen
  3. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Berlin
  4. PTV Group, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de