Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test Pillars of Eternity: Neue Welt mit…

Das Spiel ist eine einzige Homage an Baldurs Gate

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das Spiel ist eine einzige Homage an Baldurs Gate

    Autor: Avarion 08.04.15 - 15:05

    Das beginnt beim Mauszeiger und geht beim Text weiter der gesagt wird wenn man versucht mit nur einem Gruppenmitglied die Karte zu verlassen.

    Für Fans ist das ein Fest.

    Leider hat das Spiel einige Mankos von denen die Burg für mich das auffälligste ist. Ich wünschte wirklich da hätten sie mehr Arbeit reingesteckt. Unter dem Strich ist das für mich aber ein wirklich tolles Spiel und ich freue mich dafür Backer zu sein.

  2. Re: Das Spiel ist eine einzige Homage an Baldurs Gate

    Autor: theonlyone 08.04.15 - 16:53

    Ist ja praktisch eine nachgebaute Infinity Engine.


    Was genau ist den das Problem an der Burg ? (Player Stronghold)

    Groß genug auf jeden Fall, die Bereiche sind ja praktisch begehbares Optionsmenu, dafür das der Stronghold ja eigentlich nur das PlayerHome ist für die üblichen Extras.

  3. Re: Das Spiel ist eine einzige Homage an Baldurs Gate

    Autor: Shismar 08.04.15 - 17:20

    Die Burg finde ich so ganz o.k. Klar, ist nichts spielentscheidendes aber ein bisschen Abwechslung und dafür recht nett gemacht.

  4. Re: Das Spiel ist eine einzige Homage an Baldurs Gate

    Autor: Avarion 08.04.15 - 19:11

    Ich finde die Burg langweilig. Sie ist pures verschenktes Potential.

    Als Vergleich nehme ich immer ihre eigene Kreation in Neverwinter Nights 2. Die Burg war dagegen lebendig. Man sah wer dort baute und unterhielt sich mit den Leuten. In der Burg waren Leute stationiert mit deren Anführer man interagieren konnte und man schickte Truppen aus um die Gegend zu sicher oder neue Truppen auszubilden. Nicht zu vergessen die Abenteurer die irgendwann auftauchten und ihre Dienste anboten.

    Hier hingegen ist die Burg statisch. Ein paar Buffs die man abgreifen kann wenn man in der Burg übernachtet und eine tolle Gelegenheit sein Geld loszuwerden. Soweit ich das bislang erkennen kann gibt es keinen Grund sich mit der Burg zu beschäftigen, das was man an Geld reinpumpt bekommt man nur wieder raus wenn man 500x auf das Bett klickt nachdem man sie wieder aufgebaut hat.

    Da mir der Rest des Spieles aber sehr gut gefällt, auch wenn ich dort auch genug zu meckern hätte, kann ich das gut ignorieren und habe trotzdem den größten Spaß den ich in den letzten 4-5 Jahren mit einem Rollenspiel hatte.

  5. Laaaaaaaaadescreen

    Autor: SirFartALot 08.04.15 - 19:57

    theonlyone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist ja praktisch eine nachgebaute Infinity Engine.
    >
    > Was genau ist den das Problem an der Burg ? (Player Stronghold)

    Ein Problem, das mich mittlerweile extrem nervt. Jeden Ladescreen <sarcasm>sind ja nur ein paar</sarcasm> 25 Sekunden anschauen zu muessen. Ausserhalb der Burg nervt das aber auch nicht weniger...

    "It's time to throw political correctness in the garbage where it belongs" (Brigitte Gabriel)
    Der Stuhlgang während der Arbeitszeit ist die Rache des Proletariats an der Bourgeoisie.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 08.04.15 19:58 durch SirFartALot.

  6. Re: Laaaaaaaaadescreen

    Autor: Psykhe 09.04.15 - 09:17

    SSD hilft, bei mir ist es weniger als die Hälfte ;)

  7. Re: Laaaaaaaaadescreen

    Autor: beko 09.04.15 - 10:47

    Psykhe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SSD hilft, bei mir ist es weniger als die Hälfte ;)

    Ich sehe die Ladescreens mit SSD nur so kurz, dass ich es meist nur bis zur Hälfte des angezeigten Tipps schaffe o0 Ich habe mich schon so oft geärgert, dass ich einen Text nicht bis zu Ende lesen konnte, obwohl er interessant erschien.

    Is n Linux Mint 17 auf einem i7. SSD ist so ein Samsung Evo Ding.

    Was habt ihr da am Start, dass wir hier so krasse Unterschiede haben?

  8. Re: Laaaaaaaaadescreen

    Autor: SirFartALot 09.04.15 - 20:33

    Da meine Windows "Platte" auch ne SSD ist, sollte das ja kein Problem sein, weil ja sowieso im Users Verzeichnis gespeichert wird. Hab aber mal mit der Stoppuhr gemessen und es sind 16 Sekunden. Deutlich weniger als geschrieben, aber gefuehlt sind es 25. Ein paar Ladescreens kurz hintereinander bist auch schnell mal eine Minute nur am Warten.

    "It's time to throw political correctness in the garbage where it belongs" (Brigitte Gabriel)
    Der Stuhlgang während der Arbeitszeit ist die Rache des Proletariats an der Bourgeoisie.

  9. Re: Laaaaaaaaadescreen

    Autor: Psykhe 09.04.15 - 21:55

    beko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe mich schon so oft
    > geärgert, dass ich einen Text nicht bis zu Ende lesen konnte, obwohl er
    > interessant erschien.

    Den Text vom Ladebildschirm erscheint auch im Chatlog rechts.

  10. Re: Laaaaaaaaadescreen

    Autor: beko 10.04.15 - 11:58

    Psykhe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Den Text vom Ladebildschirm erscheint auch im Chatlog rechts.

    Danke für den Tipp. Ich habe immer das Kampf-Log offen und das daher nicht gesehen. Super Sache :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  2. GBA Professional e. Kfr., Ahrensfelde-Lindenberg
  3. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover
  4. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Bose Frames Alto und Rondo für je 199€)
  2. 119,90€ + Versand (Vergleichspreis 144,61€ + Versand)
  3. 199€
  4. (aktuell u. a. AMD Ryzen Threadripper 1920X für 209,90€ statt 254,01€ im Vergleich und be...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

  1. Streaming: Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen
    Streaming
    Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen

    Insidern zufolge könnte der Bieterwettstreit um die Streaming-Rechte der Zeichentrickserie South Park bis zu 500 Millionen US-Dollar erreichen. Netflix soll sein Angebot bereits zurückgezogen haben. Auch Apple will wohl nicht mitbieten - was am jüngsten Verbot der Sendung in China liegen soll.

  2. Google: Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft
    Google
    Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft

    Googles Street View ist in Deutschland bisher kaum verfügbar, das Bildmaterial ist veraltet und Häuser sind oft verpixelt. Grund ist der Vorabwiderspruch gegen die Anzeige von Häusern, den viele Besitzer in Anspruch nahmen. Google lässt nun prüfen, ob neue Aufnahmen ohne Vorabwiderspruch möglich sind.

  3. Datenschutz: Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
    Datenschutz
    Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

    Behörden in Deutschland haben im bisherigen Jahresverlauf häufiger auf Konten von Bürgern zugegriffen als im Vorjahreszeitraum. Dem Bundesdatenschutzbeauftragten gefällt das nicht - er fordert eine Überprüfung der rechtlichen Grundlage.


  1. 15:12

  2. 14:18

  3. 13:21

  4. 12:56

  5. 11:20

  6. 14:43

  7. 13:45

  8. 12:49