Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test Pillars of Eternity: Neue Welt mit…

Das Spiel ist eine einzige Homage an Baldurs Gate

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das Spiel ist eine einzige Homage an Baldurs Gate

    Autor: Avarion 08.04.15 - 15:05

    Das beginnt beim Mauszeiger und geht beim Text weiter der gesagt wird wenn man versucht mit nur einem Gruppenmitglied die Karte zu verlassen.

    Für Fans ist das ein Fest.

    Leider hat das Spiel einige Mankos von denen die Burg für mich das auffälligste ist. Ich wünschte wirklich da hätten sie mehr Arbeit reingesteckt. Unter dem Strich ist das für mich aber ein wirklich tolles Spiel und ich freue mich dafür Backer zu sein.

  2. Re: Das Spiel ist eine einzige Homage an Baldurs Gate

    Autor: theonlyone 08.04.15 - 16:53

    Ist ja praktisch eine nachgebaute Infinity Engine.


    Was genau ist den das Problem an der Burg ? (Player Stronghold)

    Groß genug auf jeden Fall, die Bereiche sind ja praktisch begehbares Optionsmenu, dafür das der Stronghold ja eigentlich nur das PlayerHome ist für die üblichen Extras.

  3. Re: Das Spiel ist eine einzige Homage an Baldurs Gate

    Autor: Shismar 08.04.15 - 17:20

    Die Burg finde ich so ganz o.k. Klar, ist nichts spielentscheidendes aber ein bisschen Abwechslung und dafür recht nett gemacht.

  4. Re: Das Spiel ist eine einzige Homage an Baldurs Gate

    Autor: Avarion 08.04.15 - 19:11

    Ich finde die Burg langweilig. Sie ist pures verschenktes Potential.

    Als Vergleich nehme ich immer ihre eigene Kreation in Neverwinter Nights 2. Die Burg war dagegen lebendig. Man sah wer dort baute und unterhielt sich mit den Leuten. In der Burg waren Leute stationiert mit deren Anführer man interagieren konnte und man schickte Truppen aus um die Gegend zu sicher oder neue Truppen auszubilden. Nicht zu vergessen die Abenteurer die irgendwann auftauchten und ihre Dienste anboten.

    Hier hingegen ist die Burg statisch. Ein paar Buffs die man abgreifen kann wenn man in der Burg übernachtet und eine tolle Gelegenheit sein Geld loszuwerden. Soweit ich das bislang erkennen kann gibt es keinen Grund sich mit der Burg zu beschäftigen, das was man an Geld reinpumpt bekommt man nur wieder raus wenn man 500x auf das Bett klickt nachdem man sie wieder aufgebaut hat.

    Da mir der Rest des Spieles aber sehr gut gefällt, auch wenn ich dort auch genug zu meckern hätte, kann ich das gut ignorieren und habe trotzdem den größten Spaß den ich in den letzten 4-5 Jahren mit einem Rollenspiel hatte.

  5. Laaaaaaaaadescreen

    Autor: SirFartALot 08.04.15 - 19:57

    theonlyone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist ja praktisch eine nachgebaute Infinity Engine.
    >
    > Was genau ist den das Problem an der Burg ? (Player Stronghold)

    Ein Problem, das mich mittlerweile extrem nervt. Jeden Ladescreen <sarcasm>sind ja nur ein paar</sarcasm> 25 Sekunden anschauen zu muessen. Ausserhalb der Burg nervt das aber auch nicht weniger...

    "It's time to throw political correctness in the garbage where it belongs" (Brigitte Gabriel)
    Der Stuhlgang während der Arbeitszeit ist die Rache des Proletariats an der Bourgeoisie.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 08.04.15 19:58 durch SirFartALot.

  6. Re: Laaaaaaaaadescreen

    Autor: Psykhe 09.04.15 - 09:17

    SSD hilft, bei mir ist es weniger als die Hälfte ;)

  7. Re: Laaaaaaaaadescreen

    Autor: beko 09.04.15 - 10:47

    Psykhe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SSD hilft, bei mir ist es weniger als die Hälfte ;)

    Ich sehe die Ladescreens mit SSD nur so kurz, dass ich es meist nur bis zur Hälfte des angezeigten Tipps schaffe o0 Ich habe mich schon so oft geärgert, dass ich einen Text nicht bis zu Ende lesen konnte, obwohl er interessant erschien.

    Is n Linux Mint 17 auf einem i7. SSD ist so ein Samsung Evo Ding.

    Was habt ihr da am Start, dass wir hier so krasse Unterschiede haben?

  8. Re: Laaaaaaaaadescreen

    Autor: SirFartALot 09.04.15 - 20:33

    Da meine Windows "Platte" auch ne SSD ist, sollte das ja kein Problem sein, weil ja sowieso im Users Verzeichnis gespeichert wird. Hab aber mal mit der Stoppuhr gemessen und es sind 16 Sekunden. Deutlich weniger als geschrieben, aber gefuehlt sind es 25. Ein paar Ladescreens kurz hintereinander bist auch schnell mal eine Minute nur am Warten.

    "It's time to throw political correctness in the garbage where it belongs" (Brigitte Gabriel)
    Der Stuhlgang während der Arbeitszeit ist die Rache des Proletariats an der Bourgeoisie.

  9. Re: Laaaaaaaaadescreen

    Autor: Psykhe 09.04.15 - 21:55

    beko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe mich schon so oft
    > geärgert, dass ich einen Text nicht bis zu Ende lesen konnte, obwohl er
    > interessant erschien.

    Den Text vom Ladebildschirm erscheint auch im Chatlog rechts.

  10. Re: Laaaaaaaaadescreen

    Autor: beko 10.04.15 - 11:58

    Psykhe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Den Text vom Ladebildschirm erscheint auch im Chatlog rechts.

    Danke für den Tipp. Ich habe immer das Kampf-Log offen und das daher nicht gesehen. Super Sache :)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. telent GmbH, Backnang
  2. Wirtschaftsrat der CDU e.V., Berlin
  3. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  4. OSRAM GmbH, Berlin, Garching bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 294€
  2. 157,90€ + Versand
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    1. iPhone: Apple warnt Trump vor Einfuhrzöllen auf China-Produktion
      iPhone
      Apple warnt Trump vor Einfuhrzöllen auf China-Produktion

      Apple wehrt sich gegen Einfuhrzölle für seine Produkte, die zum großen Teil von Foxconn in China montiert werden. Zugleich arbeitet Apple an einer Verlagerung nach Südostasien. Foxconn beginnt zeitgleich die Vorbereitungen für die Fertigung neuer iPhones in China

    2. Dunkle Energie: Deutsches Röntgenteleskop Erosita ist startklar
      Dunkle Energie
      Deutsches Röntgenteleskop Erosita ist startklar

      Das Universum dehnt sich immer schneller aus. Der Motor dafür wird - mangels besseren Wissens - als Dunkle Energie bezeichnet. Ein deutsch-russischer Satellit mit einem in Deutschland entwickelten Röntgenteleskop an Bord soll Erkenntnisse über die Dunkle Materie liefern.

    3. Smartphones: Huawei will Android Q für 17 Smartphones bringen
      Smartphones
      Huawei will Android Q für 17 Smartphones bringen

      Der US-Boykott dauert weiter an, Huawei verspricht aber auch künftig Android-Updates für seine Smartphones anbieten zu wollen. Auch das neue Android Q soll für eine Reihe von Geräten erscheinen - Huaweis aktuelle Mitteilung bleibt an einigen Stellen aber vage.


    1. 19:16

    2. 19:02

    3. 17:35

    4. 15:52

    5. 15:41

    6. 15:08

    7. 15:01

    8. 15:00