1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test Rocksmith 2014: Hey ho, let's go!

Super "Spiel", allerdings nicht sehr einsteigerfreundlich

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Super "Spiel", allerdings nicht sehr einsteigerfreundlich

    Autor: umnothankyou 01.11.13 - 12:54

    Das Programm an sich ist super, mit vielen sinnvollen und motivierenden Features. Allerdings hatte ich anfangs große Probleme damit, mich im Spiel zurechtzufinden. Da ich den ersten Teil nie gespielt hab(Gitarre spiel ich hingegen schon seit drei Jahren aktiv), hab ich mich die ersten Stunden ziemlich verloren gefühlt, man weiß nicht was man nun genau tun soll/es gibt keinen roten Faden. Naja vielleicht bin ich auch einfach nur verweichlicht worden von modernen Wegweiser-Markern und leuchtenden Zielobjektiven.

  2. Re: Super "Spiel", allerdings nicht sehr einsteigerfreundlich

    Autor: DaGonzo 01.11.13 - 13:20

    Hatte vorher "Guitar Hero 3", "GH: World Tour" und "GH: Warriors of Rock" gespielt.
    Mich hatte immer gestört, dass ich nichts "eigenes" spielen konnte und nicht wirklich Gitarrespielen lerne.
    "Rocksmith 2014" ist genau das, was ich gesucht habe. Die Trackliste sagt mir bis auf wenge Titel nicht wirklich zu, aber zum lernen ist das völlig OK. Gerne hätte ich einige Tracks aus der GH-Serie in RS 2014 gesehen. Ich hatte mich zuvor einige Monate mit einem Banjo abgeqält. Videos ouf Youtube geglotzt und versucht, das irgendwie mit zu machen. Vor lauter hin- und herspulen kommt man da aber nicht zum üben. Aus Büchern zu lernen ist ebenfalls sehr mühselig. Ins Buch schauen, irgendwie die Finger in Position wie auf dem Bild bringen u.s.w. In Deutschland ist das Banjo auch nicht gerade populär, also steht man recht alleine da.

    Jetzt schnappe ich mir die Klampfe und bekomme interaktiv gezeigt, wie ich was machen muss. Wenn ich schief spiele, werde ich gleich korrigiert. Jetzt lerne ich Akkorde im "Akkordtempo". Ich kann Riffs immer und immer wieder spielen, bis sie sitzen und bekomme gleich Feedback, wie gut oder schlecht ich bin.

    Das Programm kann einen schon erschlagen (hatte vorher auch nicht den ersten Teil gespielt/genutzt). Aber man muss das Programm wohl eher wie eine ganze Musikuniversität sehen. Es gibt viele Angebote, man muss sich halt für was entscheiden. Will ich einen Song Spielen/begleiten, oder lieber noch Akkorde üben. Will ich diesen einen Riff noch mal spielen, weil er einfach nicht sitzen will, oder probiere ich noch ein paar Slides. Es gibt tausend Dinge zu tun.

    Für mich ein absolut tolles Stück Software. Man verballert nicht so viel Zeit sinnlos, sondern kann effizient lernen.

  3. Re: Super "Spiel", allerdings nicht sehr einsteigerfreundlich

    Autor: Shismar 02.11.13 - 17:55

    Die 2014er Version verbessert schon einiges. Vor Allem auf dem PC ist die Handhabung sehr viel komfortabler. Der Riff-Repeater hat für mich die besten Fortschritte erfahren. Der Session-Modus ist witzig und macht zu Zweit viel Spaß.

    Leider fehlt der Karriere-Modus. Als alter Zocker und Gitarrenspieler, hat es mir einfach viel Spaß gemacht die Konzerte zu spielen.

    Die neuen Songs finde ich o.k., ein paar nette Sachen aber nichts, was mich vom Hocker haut. Glücklicherweise kann man ja die RS1 Songs übernehmen. Damit kommt dann eine ordentliche Auswahl zustande.

    Kaufen werde ich es trotzdem nicht. UPlay verursacht bei mir massiven Brechreiz und und ist bei einem Steam-Spiel so nötig wie ein Kropf.

  4. Re: Super "Spiel", allerdings nicht sehr einsteigerfreundlich

    Autor: nemesiscain 02.11.13 - 23:15

    Dann gibt es eine erfreuliche Nachricht. Ubisoft hat mit sofortiger Wirkung Uplay eingestellt, das erste Spiel dass davon profitieren wird ist zwar Assassins Creed 4 Black Flag aber auch andere Spiele dürften in nächster Zeit von Uplay abgekoppelt werden.

  5. Re: Super "Spiel", allerdings nicht sehr einsteigerfreundlich

    Autor: Anonymer Nutzer 03.11.13 - 00:22

    nemesiscain schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann gibt es eine erfreuliche Nachricht. Ubisoft hat mit sofortiger Wirkung
    > Uplay eingestellt, das erste Spiel dass davon profitieren wird ist zwar
    > Assassins Creed 4 Black Flag aber auch andere Spiele dürften in nächster
    > Zeit von Uplay abgekoppelt werden.

    Nein.
    Uplay wurde und wird auch nicht eingestellt.
    Für Black Flag wird es lediglich erstmal einen kostenlosen Passport geben.
    Rückwirkend wird das bei keinem Spiel passieren.
    Würde ich auch echt scheiße für diejenigen finden, die für einen Passport bereits gezahlt haben.

    Also, Uplay wird nicht eingestellt und Ubisoft hatte es auch nicht vor.

  6. Re: Super "Spiel", allerdings nicht sehr einsteigerfreundlich

    Autor: am (golem.de) 03.11.13 - 18:56

    > Leider fehlt der Karriere-Modus. Als alter Zocker und Gitarrenspieler, hat
    > es mir einfach viel Spaß gemacht die Konzerte zu spielen.
    Dann solltest du dir unbedingt das kommende Bandfuse anschauen. Soweit wir das bislang sehen konnten, konzentriert sich das deutlich stärker auf das "Werde zum Rockstar"-Aufstiegskonzept als es schon das alte Rocksmith tat.

    Grüße,
    Alexander Merz (golem.de)

  7. Re: Super "Spiel", allerdings nicht sehr einsteigerfreundlich

    Autor: Anonymer Nutzer 04.11.13 - 09:24

    Gibt es zu Bandfuse irgendwelche Infos? Konntet ihr schon einen Blick auf das Programm werfen? Ich kaufe mir extra wegen Rocksmith eine PS3 zu Weihnachten und finde es schade, dass der Karriere Modus nicht mehr bei ist. Bei Amazon.com finde ich das Spiel bereits gelistet aber nicht in Deutschland.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.11.13 09:27 durch noquarter.

  8. Re: Super "Spiel", allerdings nicht sehr einsteigerfreundlich

    Autor: am (golem.de) 04.11.13 - 14:20

    Wir hatten auf der GDC ein Video gemacht, bei dem es uns vorgestellt wurde. Wir hoffen darauf, dass wir es in diesen Tagen eine Testversion bekommen.

    [video.golem.de]

    Grüße,
    Alexander Merz (golem.de)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. ifp ? Personalberatung Managementdiagnostik, Rheinland
  3. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  4. GASAG AG, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme