Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test Saints Row 4: US-Präsident vs…

Macht doch nichts...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Macht doch nichts...

    Autor: Johnny Cache 15.08.13 - 14:53

    SR3 war so verdammt lustig daß es nicht den geringsten Grund gibt besser sein zu müssen. Solange es nich schlechter ist wird es genau wie der dritte Teil doch bestens unterhalten.
    Nachdem die Firma ja erst vor gar nicht so langer Zeit pleite gegangen ist, hatte ich überhaupt nicht mehr mit einer Fortsetzung gerechnet.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  2. Re: Macht doch nichts...

    Autor: Switchblade 15.08.13 - 15:32

    SR3 hatte viel zu wenig Inhalt und so wie es aussieht, bietet SR4 nicht mehr und dann nicht mal eine neue Stadt.

    Nach SR2 hatte ich eigentlich ein bedeutend komplexeres Spiel erwartet, aber Teil 3 war stark inhaltsreduziert. Das mag einmal funktionieren, auch im Hinblick auf die neue Grafik und die schönen, flüssigen Animationen, aber ein zweites Mal nicht.

    Ich bin absolut enttäuscht von Volition und ihrem Publisher. Hier wird definitv versucht, aus einem Addon ein Vollpreisspiel zu backen. Es ist nur noch das Geld wichtig, die Community und die Modder werden außen vor gelassen und ignoriert.

    Hoffentlich ist mit SR4 schluss mit der Reihe. Das kann man ja nicht mehr mit ansehen. =(

    U.N. Special Department NERV - Allied with SEELE, SYNAPS and the JSSDF Armed Forces.

  3. Re: Macht doch nichts...

    Autor: asic 15.08.13 - 15:42

    Ich denke es wäre sehr schwierig für Deep Silver gewesen ein AddOn zu einem Spiel zu erstellen und zu verkaufen, dass gar nicht von ihnen ist.
    Da kann ich mir gut vorstellen, dass es da rechtliche Probleme hätte geben können.

    Ich find's gut, dass sie es nicht eingestampft haben, sondern es weiter entwickelten.
    Auch brauche ich nicht mehr Inhalt als in SR3. Das Spiel war grandios eben weil man nicht nachdenken musste. Nach 'nem stressigen Tag hat man sich hingesetzt und ist einfach eine Runde nackt auf Autodächern rumgefahren. Oder in einem Pandakostüm von Hochhäusern gesprungen. Oder man hat mit Burt Reynolds Zombies fertig gemacht.

    Da will ich gar keine tiefe Story mit viel Inhalt.

    Ich freu mich drauf. :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.08.13 15:43 durch asic.

  4. Re: Macht doch nichts...

    Autor: b0x 15.08.13 - 15:43

    Deep Silver, oder besser gesagt deutsche Publisher allgemein, sind jetzt nicht gerade für tolle Qualität bekannt.
    Aber die Order den DLC in SR4 umzuwandeln kam glaube ich noch von THQ.

  5. Re: Macht doch nichts...

    Autor: Switchblade 15.08.13 - 15:50

    THQ ging es vorher nicht gut und da war ja auch die Aussage von so einem THQ-Kasper, dass SR4 angeblich soviel Inhalt besitzt, dass es für ein eigenes Spiel reicht. Das hab ich damals schon stark bezweifelt. Da hatte man nur Kohle im Sinn. =/

    U.N. Special Department NERV - Allied with SEELE, SYNAPS and the JSSDF Armed Forces.

  6. Re: Macht doch nichts...

    Autor: Switchblade 15.08.13 - 15:53

    Wenn ich nicht nachdenken will, dann spiel ich Tetris.

    Hast du SR2 gespielt? Die Story fand ich super, vor allem als Fortsetzung vom ersten Teil. Darum hab ich mich auf Teil 3 gefreut. Der kranke Scheiss ist ja okay, solange man die Story nicht vernachlässigt. Aber genau das hat man getan. Wenn jemand das Spiel nur dazu hat, um rumzuballern oder mal zwischendurch Dampf abzulassen, dann ist das okay. Ich hätte aber trotzdem gerne einen inhaltsmäßig gleichgroßen Nachfolger für SR2 gewünscht, anstatt das, was rausgekommen ist.

    U.N. Special Department NERV - Allied with SEELE, SYNAPS and the JSSDF Armed Forces.

  7. Re: Macht doch nichts...

    Autor: asic 15.08.13 - 16:05

    SR2 hab ich zwar zum Steam Summersale gekauft, bin aber leider noch nicht dazu gekommen es auszuprobieren.
    Das es zwischen beiden Teilen große Unterschied gibt, ist mir aber schon des öfteren zu Ohren gekommen. Hauptsächlich von Leuten die das bemängeln. Hätte ich SR2 vor SR3 gespielt ginge es mir vielleicht genau so wie dir. So kann ich aber SR3 und 4 genießen ohne es mit dem Vorgänger vergleichen zu müssen. Vielleicht ganz praktisch.

  8. Re: Macht doch nichts...

    Autor: Technohunter19911991 15.08.13 - 20:46

    Ich habe SR 1+2 auch gespielt und fand SR3 auch nicht so schlecht hat sehr viel Spass gemacht und war auch ne unterhaltsame story, ABER sie haben leider das halbe spiel versaut als sie die Nebenmissionen von den vorigen Teilen hatten zu 40-50% als Story Missionen verkaufen wollten und naja ich fand die eh nicht so schlecht aber 1-2 Nebenmission arten fand ich kacke.
    Darum hoffe ich das sie diesen fehler nicht nochmal machen und dieses mal die ganze Story durch nur Hauptmissionen machen und nicht mal 1 Hauptmission und dann wieder 2-3 Zwangsnebenmissionen sag ich mal. Und was die Grafik angeht zu den Spiel würd ich mal sagen heult nicht so rum. Es ist nicht grad das krasseste von der Welt aber es passt zu Saints Row einfach.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. RA Consulting GmbH, Bruchsal
  2. Rechenzentrum Region Stuttgart GmbH, Stuttgart
  3. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  4. K+S Aktiengesellschaft, Kassel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (täglich neue Deals)
  2. ab 192,90€ bei Alternate gelistet


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mario Kart 8 Deluxe im Test: Ehrenrunde mit Ballon-Knaller, HD Rumble und Super-Turbo
Mario Kart 8 Deluxe im Test
Ehrenrunde mit Ballon-Knaller, HD Rumble und Super-Turbo
  1. Hybridkonsole Nintendo verkauft im ersten Monat 2,74 Millionen Switch
  2. Nintendo Switch Verkaufszahlen in den USA nahe der Millionengrenze
  3. Nintendo Von Mario-Minecraft bis zu gelben dicken Joy-Cons

Bonaverde: Von einem, den das Kaffeerösten das Fürchten lehrte
Bonaverde
Von einem, den das Kaffeerösten das Fürchten lehrte
  1. Google Alphabet macht weit über 5 Milliarden Dollar Gewinn
  2. Insolvenz Weniger Mitarbeiter und teure Supportverträge bei Protonet
  3. Jungunternehmer Über 3.000 deutsche Startups gingen 2016 pleite

Noonee: Exoskelett ermöglicht Sitzen ohne Stuhl
Noonee
Exoskelett ermöglicht Sitzen ohne Stuhl

  1. Alphabet: Google-Chef verdient 200 Millionen US-Dollar
    Alphabet
    Google-Chef verdient 200 Millionen US-Dollar

    Der relativ unbekannte Sundar Pichai ist der bestbezahlte Mitarbeiter von Alphabet. Pichai führt Google erst seit dem Konzernumbau.

  2. Analysepapier: Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation
    Analysepapier
    Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation

    Auf Facebook versuchen verschiedene Regierungen, auf die öffentliche Meinung Einfluss zu nehmen - das hat das soziale Netzwerk nun erstmals in einem Bericht eingeräumt. Gleichzeitig betont Facebook, dass es gegen derartige Machenschaften konsequent vorgehe.

  3. Apple: Qualcomm reduziert Prognose wegen zurückgehaltener Zahlungen
    Apple
    Qualcomm reduziert Prognose wegen zurückgehaltener Zahlungen

    Der Streit zwischen Qualcomm und Apple um Lizenzzahlungen eskaliert: Qualcomm zufolge hält der iPhone-Hersteller Zahlungen an seine Auftragsfertiger zurück, die für Qualcomm bestimmt seien. Der Chip-Hersteller muss daraufhin seine Geschäftsprognose für das laufende Quartal korrigieren.


  1. 12:21

  2. 15:07

  3. 14:32

  4. 13:35

  5. 12:56

  6. 12:15

  7. 09:01

  8. 08:00