Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test Sim City: Schade, schade, kein…

Offensichtlich kämpft jede Industrie einzeln gegen ihre Kunden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Offensichtlich kämpft jede Industrie einzeln gegen ihre Kunden.

    Autor: Spaghetticode 12.03.13 - 22:53

    Musikindustrie gegen Kunden: Die Musikindustrie hat zuerst das Internet verschlafen, dann versucht, den Kunden mit DRM zu gängeln. Am Ende hat die Musikindustrie aufgegeben und ihre Lieder online ohne DRM verkauft. Die Musikindustrie hat verloren. Zusätzlich hat sie noch eine weitere Grundlage verloren: Es muss nicht mehr das komplette Album, sondern nur noch das einzelne Lied gekauft werden. An den aktuellen Albumcharts sieht man: Es werden offensichtlich keine Alben mehr gekauft, wo der Kunde eigentlich nur ein Lied haben möchte. Die Musikindustrie verdient also noch weniger am Kunden.

    Buchindustrie gegen Kunden: Auch die Buchindustrie kommt erst langsam bei den elektronischen Medien in Fahrt. Leider versucht die Buchindustrie krampfhaft, an ihren alten Strukturen festzuhalten. E-Book-Preise werden auf Papierbuchniveau oder darüber festgelegt. Der Kunde wird mit DRM gegängelt. Ich bin gespannt, wie es hier weitergeht und ob sich der Kunde das gefallen lässt. Ich werde wohl bei Papierbüchern bleiben. Da weiß ich, wie ich die bedienen muss.

    Spieleindustrie gegen Kunden: Die Spieleindustrie will auch Kontrolle über seine Spiele haben. Auch schon früher wurde Kopierschutz eingesetzt: Schon lange muss man mit eingelegter CD spielen. Die Spieleindustrie will aber noch weitere Kontrolle und führt eine Zwangsregistrierung (Steam) und einen Always-Online-Kopierschutz (Vorreiter war Ubisoft) ein. Nun wird der Kunde wirklich gegängelt und fühlt sich verarscht. Ich bin auch hier gespannt, wie der Kampf entschieden wird.

    Privatfernsehen gegen Kunden: Auch das Privatfernsehen will abkassieren. Der erste Versuch, das Free-TV zum Pay-TV umzustellen (gegen 2006), scheiterte bereits am Anfang kläglich. Der zweite Versuch war das Pay-DVB-T in Leipzig und Stuttgart, bekanntermaßen ein Flop. Aller guten Dinge sind drei: HD+ scheint sich zum Megaflop zu entwickeln.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum München
  2. AKKA Deutschland GmbH, Ingolstadt
  3. Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG, Chemnitz
  4. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a.Intenso 128 GB microSDXC 10,99€, Verbatim 128 GB USB-Stick 12,99€)
  2. 34,99€ statt 59,99€ (neuer Tiefpreis!)
  3. 24,99€ statt 39,99€
  4. (u. a. The Revenant, Spider-Man Homecoming, Jurassic World)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Marsrover Opportunity: Mission erfolgreich abgeschlossen
Marsrover Opportunity
Mission erfolgreich abgeschlossen

15 Jahre nach der Landung auf dem Mars erklärt die Nasa das Ende der Mission des Marsrovers Opportunity. Ein Rückblick auf das Ende der Mission und die Messinstrumente, denen wir viele neue Erkenntnisse über den Mars zu verdanken haben.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mars Insight Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
  2. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  3. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf

EU-Urheberrecht: Die verdorbene Reform
EU-Urheberrecht
Die verdorbene Reform

Mit dem Verhandlungsergebnis zur EU-Urheberrechtsrichtlinie ist eigentlich niemand zufrieden. Die Einführung von Leistungsschutzrecht und Uploadfiltern sollte daher komplett gestoppt werden.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform
  2. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
  3. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Unterhändler einigen sich auf Urheberrechtsreform

Klimaschutz: Energieausweis für Nahrungsmittel
Klimaschutz
Energieausweis für Nahrungsmittel

Dänemark will ein Klimalabel für Lebensmittel. Es soll Auskunft über den CO2-Fußabdruck geben und dem Kunden Orientierung zu Ökofragen liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Standard Cognition Konkurrenz zu kassenlosen Amazon-Go-Supermärkten eröffnet
  2. Amazon-Go-Konkurrenz Microsoft arbeitet am kassenlosen Lebensmittel-Einkauf

  1. Intel: Apple soll ab 2020 auf ARM-Prozessoren umschwenken
    Intel
    Apple soll ab 2020 auf ARM-Prozessoren umschwenken

    Intel geht angeblich davon aus, dass Apple sich ab 2020 von eigenen Prozessoren verabschiedet und mit dem Mac auf die ARM-Plattform wechselt. Das hätte nicht nur für Intel Konsequenzen.

  2. Apple Pay: Apple soll Kreditkarte planen
    Apple Pay
    Apple soll Kreditkarte planen

    Apple kooperiert laut einem Medienbericht mit Goldman Sachs, um eine Kreditkarte auf den Markt zu bringen, die nicht nur für das mobile Bezahlen gedacht ist.

  3. FL Electric: Volvo liefert seine ersten Elektro-LKW aus
    FL Electric
    Volvo liefert seine ersten Elektro-LKW aus

    Volvo hat den 16-Tonner FL Electric an zwei Kunden ausgeliefert, die den Elektro-Lkw zu unterschiedlichen Zwecken im Nahbereich einsetzen werden.


  1. 08:54

  2. 08:31

  3. 08:15

  4. 08:00

  5. 07:39

  6. 07:25

  7. 19:10

  8. 18:35