Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test Sim City: Schade, schade, kein…

Serverprobleme ? Wenn es nur das wäre..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Serverprobleme ? Wenn es nur das wäre..

    Autor: DekenFrost 13.03.13 - 09:40

    Ich habe mir mal ein paar threads auf reddit so wie im EA Forum duchgelesen und was ich da lese ist erschreckend! Wenn das denn alles so stimmt.

    Hier http://answers.ea.com/t5/Miscellaneous-Issues/Traffic-quot-AI-quot-This-is-why-services-and-traffic-are-broken/td-p/737060/page/10

    und hier http://forum.ea.com/eaforum/posts/list/0/9360169.page#27600325

    Um es mal zusammenzufassen,

    -Sims nehmen immer den kürzesten Weg, dies führt zu unrealistischen Staus. Denen Kann man dann wieder mit unrealistischem Straßensystemen entgegen wirken.

    -Sims nehmen immer den ersten freien "Arbeits" Slot wenn sie zur Arbeit fahren, den erstren verfügbaren "zu hause" slot wenn sie nach hause Fahren und den ersten freien "shopping" slot wenn sie shoppen wollen. Das kombiniert mit oben genannter Problematik ist eine Katastrophe. Sims haben kein Zuhause wie es immer versprochen wurde. Erst recht kein "leben" nicht mal ansatzweise.
    Beispiel: http://www.youtube.com/watch?v=fDeSRdHvefw&feature=youtu.be

    -Polizei, Feuerwehr, busse oder taxen haben das selbe Problem

    -Services (Wasser, Strom, Abwasser etc.) benehmen sich ganz genau so! Das ist problematisch wenn ich zb. mein Abwasser gerne in eine andere Stadt auslagern möchte, das abwasser aber wegen VERKEHRSTAUS nie an meiner Anbindung zur Region ankommt.

    -Die theoretische Einwohnerzahl einer Stadt ist höher als die Zahl der tatsächlich simulierten Sims. Dies führt dazu dass man zwar theoretisch genug Sims für seine Wirtschaft hat, praktisch werden aber zu wenig simuliert, und man hat nicht genug Arbeiter.

    Wäre das alles nur kosmetisch .. kein Problem. Aber leider beruhen alle Kalkulationen auf dieser Simulation was zu vielen Problemen führt. Und dabei habe ich noch nicht mal Probleme berücksichtigt die die Region betreffen. Das schlimmste ist aber wenn ich an die Interviews von maxis zurückdenke .. und wie sehr man hier eigentlich belogen wurde. Vielleicht wollte Maxis das ja alles noch einbauen, hatte aber dafür zu wenig Zeit (EA hat wohl keinen weiteren Aufschub mehr genehmigt so weit ich gelesen habe, würde mich nicht wundern wenn das stimmt aber ich habe hier keine Quelle)

    /DISCLAIMER: dies sind bisher alles nur vermutungen! Aber jeder kann ja das Spiel starten und überprüfen was davon stimmt.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 13.03.13 09:46 durch DekenFrost.

  2. Re: Serverprobleme ? Wenn es nur das wäre..

    Autor: DekenFrost 13.03.13 - 10:37

    P.S.

    Es gilt noch herauszufinden was hiervon bugs sind, und was hier so funktioniert (oder nicht funktioniert) wie es geplant war. Bugs können behoben werden. Und ich hoffe stark dass hier das meiste einfach nur bugs sind.

  3. Re: Serverprobleme ? Wenn es nur das wäre..

    Autor: KleinerWolf 13.03.13 - 11:00

    Interessant war auch das Thema mit dem Casino und wo man das Casino für Touristen bauen muss, damit es über besucht wird.
    Wenn das alles stimmt, was dort steht, dann ist das keine KI. Das schafft jeder Hobbyprogrammierer.

  4. Re: Serverprobleme ? Wenn es nur das wäre..

    Autor: DekenFrost 13.03.13 - 11:11

    Man müsste Das Casino am Eingang zur Stadt oder in der unmittelbaren nähe eines Flughafens bauen damit die Touristen es besuchen.

    Das liegt daran dass "shopper" sich immer den nächst offenen "shopper-slot" suchen und damit zufrieden sind. Wenn zwischen Eingang der Stadt und dem Casino viele Shopping Gebiete sind werden sich nur sehr wenige Touristen in ein Casino verirren.

    Wenn das alles so stimmt.

  5. Re: Serverprobleme ? Wenn es nur das wäre..

    Autor: fool 13.03.13 - 11:16

    Ärgerlich ist, dass es relativ einfach wäre, sie zumindest ein festes Zuhause und einen festen Job bevorzugen zu lassen. Das würde auch 80% aller Verkehrsprobleme lösen. Realistische Straßennetzwerke sind nun mal dafür gebaut dass die Leute gleichzeitig in verschiedene Häuser wollen, nicht immer in das selbe bis das voll ist und dann ins nächste.

  6. Re: Serverprobleme ? Wenn es nur das wäre..

    Autor: Trollfeeder 13.03.13 - 11:24

    fool schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ärgerlich ist, dass es relativ einfach wäre, sie zumindest ein festes
    > Zuhause und einen festen Job bevorzugen zu lassen. Das würde auch 80% aller
    > Verkehrsprobleme lösen. Realistische Straßennetzwerke sind nun mal dafür
    > gebaut dass die Leute gleichzeitig in verschiedene Häuser wollen, nicht
    > immer in das selbe bis das voll ist und dann ins nächste.

    Wie? Du schläfst nicht in der ersten freien Wohnung in der Nähe des Arbeitsplatzes? ;)

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

  7. Re: Serverprobleme ? Wenn es nur das wäre..

    Autor: DekenFrost 13.03.13 - 11:34

    Eben. Es ist ja nicht so dass ich Wunder verlange. Es muss ja nicht mal sein dass jeder einzelne von den 10k 20k Sims einen festen Arbeitsplatz und ein festes zuhause haben und dass dies alles simuliert wird. Aber wenn man es wenigstens zufallsgeneriert hätte. Dann wäre das vielleicht auch gar nicht so schnell aufgefallen.

    Oder von anfang an ehrlich sein und nicht etwas versprechen was offensichtlich nicht funktioniert.

  8. Re: korrigierter link

    Autor: DekenFrost 13.03.13 - 11:47

    P.P.S.

    der korrekte link zum ersten thread

    /http://answers.ea.com/t5/Miscellaneous-Issues/Traffic-quot-AI-quot-This-is-why-services-and-traffic-are-broken/m-p/737060#U737060



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.03.13 11:47 durch DekenFrost.

  9. Re: Serverprobleme ? Wenn es nur das wäre..

    Autor: Muhaha 13.03.13 - 11:47

    DekenFrost schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wenn das alles so stimmt.

    Es stimmt so. Diese Beobachtungen wurden bereits mehrfach verifiziert.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LexCom Informationssysteme GmbH, München
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Münster
  4. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 40,99€
  2. (u. a. Fernseher ab 127,90€)
  3. ab 23,99€
  4. ab 899,00€ (jetzt vorbestellbar!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


EU-Urheberrecht: Die verdorbene Reform
EU-Urheberrecht
Die verdorbene Reform

Mit dem Verhandlungsergebnis zur EU-Urheberrechtsrichtlinie ist eigentlich niemand zufrieden. Die Einführung von Leistungsschutzrecht und Uploadfiltern sollte daher komplett gestoppt werden.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform
  2. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
  3. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Unterhändler einigen sich auf Urheberrechtsreform

Far Cry New Dawn im Test: Die Apokalypse ist chaotisch, spaßig und hat Pay to Win
Far Cry New Dawn im Test
Die Apokalypse ist chaotisch, spaßig und hat Pay to Win

Grizzly frisst Bandit, Buggy rammt Grizzly: Far Cry New Dawn zeigt eine wunderbar chaotische Postapokalypse, die gerade bei der Geschichte und dem Schwierigkeitsgrad viel besser macht als der Vorgänger. Schade, dass die bunte Welt von Mikrotransaktionen getrübt wird.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Far Cry New Dawn angespielt Das gleiche Chaos im neuen Gewand
  2. New Dawn Ubisoft setzt Far Cry 5 postapokalyptisch fort

Carsharing: Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken
Carsharing
Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken

Die digitalen Plattformen für Carsharing und Carpooling sollen Rechtssicherheit bekommen. BMW, Daimler und VW sowie Uber & Co. stehen in den Startlöchern.
Ein Bericht von Daniel Delhaes und Markus Fasse

  1. Lobbyregister EU-Parlament verordnet sich mehr Transparenz
  2. Contract for the web Bundesregierung unterstützt Rechtsanspruch auf Internet
  3. Initiative D21 E-Government-Nutzung in Deutschland ist rückläufig

  1. Huawei: Wartungsschnittstellen sind "keine Hintertüren"
    Huawei
    Wartungsschnittstellen sind "keine Hintertüren"

    Ein China-Thinktank, der selbst erklärt, dass Technik nicht seine Kernkompetenz sei, verschickt Studien über 5G-Sicherheitsrisiken durch Wartungsschnittstellen. Wir sprachen dazu mit Huawei.

  2. Musikerkennung: Apple bereinigt Shazam um Facebook- und Google-SDKs
    Musikerkennung
    Apple bereinigt Shazam um Facebook- und Google-SDKs

    Viele Apps schicken ohne Zustimmung der Nutzer Daten an Facebook. Bei der beliebten Musikerkennungsapp Shazam hat Apple das nun gestoppt. Allerdings nicht bei allen Nutzern.

  3. Stepstone: Telekombranche zahlt im Durchschnitt 68.800 Euro
    Stepstone
    Telekombranche zahlt im Durchschnitt 68.800 Euro

    Die großen Telekommunikations-Unternehmen zahlen laut einer Studie ihren Angestellten im Durchschnitt 68.800 Euro. Doch die Jobplattform Stepstone hat Führungs- und Fachkräfte zusammengerechnet.


  1. 19:10

  2. 18:35

  3. 18:12

  4. 16:45

  5. 16:20

  6. 16:00

  7. 15:40

  8. 15:20