Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test Sonic Jump Fever: Höher hüpfen und…

Und deswegen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und deswegen...

    Autor: Peh 21.07.14 - 16:42

    .. stellt Nintendo keine Spiele für das Smartphone her, weil genau so ein Mist dabei herauskommen würde.

  2. Zu pauschal

    Autor: Anonymer Nutzer 21.07.14 - 17:01

    Peh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > .. stellt Nintendo keine Spiele für das Smartphone her, weil genau so ein
    > Mist dabei herauskommen würde.

    Es gibt zum Beispiel Sonic CD als Vollversion zu kaufen, ohne in app Käufe und sonstige Scherze. Von Square Enix gibt es Spiele wie Final Fantasy V ebenso als Vollversion.

    Von daher sehe ich nicht, warum ein Smartphonerelease automatisch dazu führen muss, dass man seine Spiele als Freemium Variante released.

  3. Re: Und deswegen...

    Autor: Flipperkugel 21.07.14 - 17:13

    Peh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > .. stellt Nintendo keine Spiele für das Smartphone her, weil genau so ein
    > Mist dabei herauskommen würde.
    >

    Na ein Glück auch..
    man stelle sich Legend Of Zelda auf dem Smartphone vor:
    "Soll Link jetzt das Masterschwert ziehen? ---> Euro 2,99 --->
    oder gleich im Paket mit 10 Bomben und 20 Lichtpfeilen für nur EUR 5,99
    ----> alternativ können Sie diese Fähigkeit auch kostenlos downloaden, nachdem Sie den 15minütigen Werbe-Trailer über Damenbinden gesehen haben.

    Oder Metroid:
    "Um weiterzukommen benötigen Sie die Morphball-Fähigkeit:
    Jetzt für nur EUR 4,99 kaufen? --> JA - NEIN"

    Mario Kart:
    "Sie sind in der 2. Runde bis jetzt auf dem letzten Platz.
    Möchten Sie Ihre Situation verbessern? Ja - Nein
    Roter Panzer ---> EUR 0,99
    Blauer Panzer ---> EUR 1,99
    KugelWilly ---> EUR 2,49
    3er-Paket-Items ---> EUR 4,99

    Ich hoffe, sowas beleibt uns auch die nächste Zeit erspart.. ansonsten wäre es der perfekte Zeitpunkt einen Schlussstrich zu ziehen und sich einem neuen Hobby zu widmen ;-)

  4. Re: Zu pauschal

    Autor: Flipperkugel 21.07.14 - 17:26

    Freakgs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Peh schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > .. stellt Nintendo keine Spiele für das Smartphone her, weil genau so
    > ein
    > > Mist dabei herauskommen würde.
    >
    > Es gibt zum Beispiel Sonic CD als Vollversion zu kaufen, ohne in app Käufe
    > und sonstige Scherze. Von Square Enix gibt es Spiele wie Final Fantasy V
    > ebenso als Vollversion.
    >
    > Von daher sehe ich nicht, warum ein Smartphonerelease automatisch dazu
    > führen muss, dass man seine Spiele als Freemium Variante released.
    >

    Richtig, es muß nicht dazu führen, aber die Wahrscheinlichkeit ist relativ hoch, da man wohl kaum auf einem Smartphone Spieler finden würde, die bereit sind sagen wir mal 20-30 EUR für ein vollwertiges Nintendo-Spiel zu bezahlen. Denn auf Smartphones muß ja alles für Umme sein ;-)
    Die von Dir genannten Games sind ja keine Neuentwicklungen, sondern sind schon tausenmal recycelt worden und haben daher ihr Geld schon mehr als einmal eingespielt.
    Aber ich vertraue da sowohl Nintendo, als auch Sony, dass sie sich in absehbarer Zeit nicht so prostituieren fir SEGA :-D

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WBS GRUPPE, Berlin
  2. alanta health group GmbH, Hamburg-Jenfeld
  3. BWI GmbH, Nürnberg, München, deutschlandweit
  4. B. Strautmann & Söhne GmbH & Co. KG, Bad Laer

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 8,99€
  3. 4,67€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

Days Gone angespielt: Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe
Days Gone angespielt
Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe

Mit dem nettesten Biker seit Full Throttle: Das Actionspiel Days Gone schickt uns auf der PS4 ins ebenso große wie offene Abenteuer. Trotz brutaler Elemente ist die Atmosphäre erstaunlich positiv - beim Ausprobieren wären wir am liebsten in der Welt geblieben.
Von Peter Steinlechner


    1. Elektro-SUV: Audi reduziert E-Tron-Produktion wegen fehlender Akkus
      Elektro-SUV
      Audi reduziert E-Tron-Produktion wegen fehlender Akkus

      Audis erstes Elektro-SUV kann nicht in den gewünschten Stückzahlen gebaut werden, weil Akkus fehlen, heißt es aus informierten Kreisen. Statt 55.830 E-Tron sollen nur 45.242 Einheiten gebaut werden. Auch für ein anderes Elektro-Modell drohen Schwierigkeiten.

    2. Smarte Lautsprecher: Amazon und Google bieten Gratis-Musikstreaming
      Smarte Lautsprecher
      Amazon und Google bieten Gratis-Musikstreaming

      Amazon und Google wollen ihre digitalen Assistenten auf smarten Lautsprechern aufwerten. Dazu bieten beide Unternehmen ihre Musikstreamingdienste für Besitzer der smarten Lautsprecher kostenlos und dafür mit Werbeeinblendungen an. Aber es gibt viele weitere Beschränkungen.

    3. Remake: Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
      Remake
      Agent XIII kämpft wieder um seine Identität

      Ein Mann ohne Erinnerung ist die Hauptfigur im 2003 veröffentlichten Actionspiel XIII, in dem es um nichts weniger geht als die Ermordung des Präsidenten der USA. Nun kündigen französische Entwickler eine Neuauflage an.


    1. 15:00

    2. 14:30

    3. 14:00

    4. 13:30

    5. 13:00

    6. 12:30

    7. 12:00

    8. 09:00