1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test Splinter Cell Blacklist…

Wie ich mich darauf freue!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie ich mich darauf freue!

    Autor: Fantasy Hero 16.08.13 - 14:19

    Splinter Cell Conviction war mein persönlicher Tiefpunkt der Serie.
    Wenn es ansatzweise so wird wie Splinter Cell Pandorra Tomorrow oder Chaos Theory, ist es meiner Meinung nach mein wichtigstes Spiel in diesem Jahres.
    Ja gut die Technik ist nicht mehr auf dem Top Niveau. So lang das Spiel einem Spass macht, kann man hinweg sehen.

  2. Re: Wie ich mich darauf freue!

    Autor: Huffle 16.08.13 - 14:35

    'Schleichen' ist schon lange nichtmehr die quintessenz bei SC ....
    Habe vor kurzem die ersten beiden teile nochmal angezockt ... Schleichen; Töten; Leichen verstecken .. da hatte sam fisher noch was besonderes. Im letzten teil war's stellenweise MaxPayne manier. Ich habe angst vor einem weiteren missglückten teil :'(

  3. Re: Wie ich mich darauf freue!

    Autor: KarimS 16.08.13 - 14:50

    Ich weiß nicht, was alle gegen Conviction haben. Ich fand den Teil sehr gut. Auch wenn es mehr Action gab, war es doch ein schön gemachtes Spiel, was sich flott gespielt hat und kurz, aber nie langweilig war.

  4. Re: Wie ich mich darauf freue!

    Autor: Jordanland 16.08.13 - 15:13

    Es geht so.
    Ich fand die Splinter Cell reihe auch nicht immer genial.
    Splinter Cell der erste war was neues und einfach toll.
    Pandora Tomorrow fand ich im ansatz schon toll aber irgendwie war die Story flach und der aufkommende Multiplayer war auch nicht so genial, was auch der fehlenden Community zu schulde gekommen ist.

    Der dritte und bisher der mächtigst und beste Splinter Cell Teil war einfach genial.
    Super kommentare einfach neue dinge mit Kameras um sich schiessen und richtig aktive Killer schleichscenen.
    Es war aber nur relativ kurzzeitig eine gute Multiplayercommunity vorhanden.

    Der darauffolgende Teil war einfach ein riesen Flop in meinen augen.
    Viel zu viele bugs und fehler wo keine sein durften.
    Die Story war eigentlich doch sehr interessant aber durch die Fehlerparodie ist das alles irgendwie kläglich gescheitert.

    Dann hat sich Ubisoft der sache gottseidank wieder angenommen und hat einen relativ Fehlerfreien Splintercell Convictions teil veröffentlicht.
    Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen aber in gewisser weise ist einfach was vom guten alten Sam Fisher verloren gegangen.
    Einfach weniger schlösser knacken viel mehr schlösser einfach aufschiessen und mehr als Privatmann unterwegs als Top Agent.
    Mir fehlen scenen die spannend waren und in denen man einfach unentdeckt an sein Ziel kommen muss.

    Das ganze ist mir immer mehr auf Action Ausgelegt und macht den Titel auf dauer schwer kaputt.

  5. Re: Wie ich mich darauf freue!

    Autor: bastie 16.08.13 - 15:47

    Ich fande den Multiplayer klasse! Mercs vs. Spies aus Splinter Cell 2: Pandora Tomorrow war ideal für kleine Vier-Mann-Keller-LAN-Partys.
    Ich hoffe sehr, dass es im kommenden Teil nicht so viel freispielbare und -kaufbare Ausrüstung gibt, sodass die Vielspieler oder Spendierhosenträger einen direkten Vorteil bekommen. Die Entwickler haben ja zwei Mercs-vs.-Spies-Modi reingepackt. Vielleicht erfüllt der Classic-Modus ja sogar komplett meine Hoffnungen.

  6. Re: Wie ich mich darauf freue!

    Autor: rooowdy 18.08.13 - 17:43

    Conviction war bis jetzt der einzige Teil, den ich auch bis zum Ende gespielt habe

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Ulm
  2. WBS GRUPPE, deutschlandweit (Home-Office)
  3. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  4. ConceptPeople consulting gmbh, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-60%) 23,99€
  2. 48,99€
  3. (-72%) 8,50€
  4. (-42%) 25,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

  1. I am Jesus Christ: Mit dem Jesus-Simulator die Wiederauferstehung schaffen
    I am Jesus Christ
    Mit dem Jesus-Simulator die Wiederauferstehung schaffen

    In I am Jesus Christ sollen PC-Spieler aus der Ich-Perspektive als Sohn Gottes antreten, Gutes tun und gegen Satan kämpfen können. Unklar ist derzeit unter anderem, ob das Programm rechtzeitig zu Weihnachten fertig wird.

  2. Dorothee Bär: Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden
    Dorothee Bär
    Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden

    Deutschlands Digital-Staatsministerin Dorothee Bär will Kinder im Internet besser schützen: Persönliche Daten sollen nicht mehr für die Erstellung von Nutzerprofilen oder zu Werbezwecken verwendet werden dürfen. Die FDP hält ein Verbot für kontraproduktiv.

  3. Mobilität: E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen
    Mobilität
    E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen

    Bislang gibt es keine offiziellen Zahlen dazu, wie viele Unfälle in Deutschland durch Fahrer von E-Scootern verursacht wurden. Das soll sich demnächst ändern; erste Zwischenbilanzen zeigen, dass bei Unfällen mit den Tretrollern die Verursacher meist deren Fahrer sind.


  1. 17:28

  2. 15:19

  3. 15:03

  4. 14:26

  5. 13:27

  6. 13:02

  7. 22:22

  8. 18:19