Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test Sunset Overdrive: System-Seller am…

Sehr merkwürdige Kritik

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sehr merkwürdige Kritik

    Autor: Leynad 28.10.14 - 10:43

    "Der Schwierigkeitsgrad ist auch so nicht allzu hoch: Vor allem durch die die fast zu fair gesetzten Checkpunkte fühlt es sich fast so an, als ob wir in einem ständig aktivierten Gottmodus antreten."

    Das Game sollte, wenn es eine komplexe Spielsteuerung hat, dann auch auch wenigstens so schwierig wie Dark Souls sein, oder was will mir der Schreiberling hier erzählen?

    Dass das Game zu einfach ist, habe ich in anderen Kritiken nicht gelesen, im Gegenteil.

    Und ist Forza Horizon 2 etwa kein wichtiger Exklusivtitel oder hat der Autor das Game verpennt?

    PS: hier noch ein paar andere Bewertungen:
    Eurogamer: 8/10
    Videogamer: 6/10
    US Gamer: 4.5/5
    Destructoid: 8.5/10
    GamesBeat: 85/100
    Hardcore Gamer: 4/5
    Polygon: 9/10
    Games Radar: 4/5
    Kotaku: Yes
    GameSpot: 8/10
    Metro: 7/10
    GameInformer: 9.25/10
    Eurogamer Italy: 7/10
    IGN Benelux: 9/10
    ITF Gaming: 9/10
    Gamer 365: 8/10
    Zing.cz: 8/10
    The Escapist: 4/5
    IGN: 9/10



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.10.14 10:46 durch Leynad.

  2. Re: Sehr merkwürdige Kritik

    Autor: theonlyone 28.10.14 - 12:17

    Ich meine Dark Souls ist auch nicht schwer, aber man muss sich durchaus erstmal dran gewöhnen (der Umstieg vom Aktion Klopper ala Boyonetta ist da schon sehr groß).


    Gleiche hier, wenn man an der falschen Stelle stirbt und da "zufällig" grad kein checkpoint ist, dann störts eben viel mehr.

    Ist also schon etwas zufall dabei.


    Bei den Testern finde ich es immer gut, wenn klar ist welche Spiele sie vorher getestet haben und was für Spiele diese Tester gerne spielen (bzw. einfach sehr oft spielen).

    Den für mich ist klar, wer lange Zeit ein Genre gespielt hat und plötzlich mal was neues macht, der hat einen ganz anderen Eindruck als jemand der schon X-fach vorher sehr ähnliche Spiele gespielt hat.


    Wird meine ich viel zu wenig berücksichtigt, da kommen auch große Unterschiede zu stande.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.10.14 12:18 durch theonlyone.

  3. Re: Sehr merkwürdige Kritik

    Autor: HerrMannelig 28.10.14 - 12:51

    Der Autor findets halt zu leicht, darf er das nicht?
    Ich finds auch lächerlich, wenn alle 2 Meter gespeichert wird, ernsthaft, welchen Sinn macht es dann noch in einem Spiel sterben zu können? Man geht doch komplett unbedarft ran, fast schon mit einer lmaa-Mentalität. Das Raubt doch so viel Spaß.

    Endlich mal wieder ein Test in dem mehr eigene Meinung steckt und gleich meckert einer rum, weil der Tester das Spiel zu leicht fand....

  4. Re: Sehr merkwürdige Kritik

    Autor: Leynad 28.10.14 - 13:11

    HerrMannelig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Endlich mal wieder ein Test in dem mehr eigene Meinung steckt und gleich
    > meckert einer rum, weil der Tester das Spiel zu leicht fand....

    Ich kenne das Spiel nicht, habe aber schon gegenteiliges gelesen. Ich finde dieses Backtracking nach dem Ableben oft lästig bzw. soll nur die Spieldauer verlängern. Einstellbare Schwierigkeitsgrade während des Spiels sind für mich da wichtiger und die fehlen wohl. Das hätte man ja kritisieren können.

  5. Re: Sehr merkwürdige Kritik

    Autor: motzerator 28.10.14 - 17:08

    HerrMannelig schrieb:
    ------------------------------------
    > Ich finds auch lächerlich, wenn alle 2 Meter gespeichert wird, ernsthaft,
    > welchen Sinn macht es dann noch in einem Spiel sterben zu können?

    Es ärgert einen doch immer noch. Weil man nicht sterben sondern weiter
    kommen will. Ich finde zumindest regelmäßige und gut platzierte Save
    Stations schon wichtig. Die müssen sicher nicht alle drei Meter kommen,
    das ist übertrieben, aber direkt vor einem Bossgegner zum Beispiel und
    nicht 10 Kämpfe vorher. Wer hat schon Lust, das alles immer wieder zu
    wiederholen?

    Den Schwierigkeitsgrad könnte man auch hochtreiben, indem man für
    die Hardcore Fans einen speziellen Modus einbaut, wo man nur ein
    paar mal speichern kann oder so. Dafür kann es dann ja ein spezielles
    Achievment geben.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KWA Kuratorium Wohnen im Alter gAG, Unterhaching
  2. L-Bank Staatsbank für Baden-Württemberg, Karlsruhe
  3. ITG Isotope Technologies Garching GmbH, Garching Raum München
  4. Ministerium für Inneres, ländliche Räume und Integration des Landes Schleswig-Holstein, Kiel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 184,90€ statt 199,90€
  2. (u. a. Assassins Creed Origins 39,99€, Watch Dogs 2 18,99€, The Division 16,99€, Steep 17...
  3. mit Gutscheincode "PCGBALLZ" (-23%) 45,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
Indiegames-Rundschau
Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  1. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres
  2. Indiegames-Rundschau Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor

BeA: Soldan will Anwälten das Internet ausdrucken
BeA
Soldan will Anwälten das Internet ausdrucken
  1. BeA Bundesrechtsanwaltskammer stellt Zahlungen an Atos ein
  2. Chipkarten-Hersteller Thales übernimmt Gemalto
  3. Atos Gemalto bekommt 4,3-Milliarden-Euro-Angebot

Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. NetzDG Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

  1. Fake News: Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien
    Fake News
    Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien

    Wie können Verlage von den hohen Gewinnen der IT-Konzerne profitieren? Verleger Rupert Murdoch macht einen Vorschlag, der eine Art Leistungsschutzrecht für Qualitätsmedien bedeuten würde.

  2. Diewithme: Zusammen im Chat den Akkutod sterben
    Diewithme
    Zusammen im Chat den Akkutod sterben

    Die Chat-App Diewithme steht nur Nutzern zur Verfügung, die fünf Prozent oder weniger Akkuladung auf ihrem Smartphone haben. Zusammen in einem Gruppen-Chat können sie reden, bis der Akkutod eintritt. Hinter der App steht ein Künstler.

  3. Soziales Netzwerk: Facebook sorgt sich um seine Auswirkungen auf die Demokratie
    Soziales Netzwerk
    Facebook sorgt sich um seine Auswirkungen auf die Demokratie

    Echokammern und Fake News: Ein hochrangiger Manager von Facebook hat sich auffallend kritisch zu den Auswirkungen des sozialen Netzwerks auf demokratische Prozesse geäußert. Samidh Chakrabarti präsentiert aber auch erste Lösungsansätze.


  1. 14:55

  2. 14:13

  3. 13:27

  4. 13:18

  5. 12:07

  6. 12:06

  7. 11:46

  8. 11:31