Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test Sunset Overdrive: System-Seller am…

Sehr merkwürdige Kritik

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sehr merkwürdige Kritik

    Autor: Leynad 28.10.14 - 10:43

    "Der Schwierigkeitsgrad ist auch so nicht allzu hoch: Vor allem durch die die fast zu fair gesetzten Checkpunkte fühlt es sich fast so an, als ob wir in einem ständig aktivierten Gottmodus antreten."

    Das Game sollte, wenn es eine komplexe Spielsteuerung hat, dann auch auch wenigstens so schwierig wie Dark Souls sein, oder was will mir der Schreiberling hier erzählen?

    Dass das Game zu einfach ist, habe ich in anderen Kritiken nicht gelesen, im Gegenteil.

    Und ist Forza Horizon 2 etwa kein wichtiger Exklusivtitel oder hat der Autor das Game verpennt?

    PS: hier noch ein paar andere Bewertungen:
    Eurogamer: 8/10
    Videogamer: 6/10
    US Gamer: 4.5/5
    Destructoid: 8.5/10
    GamesBeat: 85/100
    Hardcore Gamer: 4/5
    Polygon: 9/10
    Games Radar: 4/5
    Kotaku: Yes
    GameSpot: 8/10
    Metro: 7/10
    GameInformer: 9.25/10
    Eurogamer Italy: 7/10
    IGN Benelux: 9/10
    ITF Gaming: 9/10
    Gamer 365: 8/10
    Zing.cz: 8/10
    The Escapist: 4/5
    IGN: 9/10



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.10.14 10:46 durch Leynad.

  2. Re: Sehr merkwürdige Kritik

    Autor: theonlyone 28.10.14 - 12:17

    Ich meine Dark Souls ist auch nicht schwer, aber man muss sich durchaus erstmal dran gewöhnen (der Umstieg vom Aktion Klopper ala Boyonetta ist da schon sehr groß).


    Gleiche hier, wenn man an der falschen Stelle stirbt und da "zufällig" grad kein checkpoint ist, dann störts eben viel mehr.

    Ist also schon etwas zufall dabei.


    Bei den Testern finde ich es immer gut, wenn klar ist welche Spiele sie vorher getestet haben und was für Spiele diese Tester gerne spielen (bzw. einfach sehr oft spielen).

    Den für mich ist klar, wer lange Zeit ein Genre gespielt hat und plötzlich mal was neues macht, der hat einen ganz anderen Eindruck als jemand der schon X-fach vorher sehr ähnliche Spiele gespielt hat.


    Wird meine ich viel zu wenig berücksichtigt, da kommen auch große Unterschiede zu stande.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.10.14 12:18 durch theonlyone.

  3. Re: Sehr merkwürdige Kritik

    Autor: HerrMannelig 28.10.14 - 12:51

    Der Autor findets halt zu leicht, darf er das nicht?
    Ich finds auch lächerlich, wenn alle 2 Meter gespeichert wird, ernsthaft, welchen Sinn macht es dann noch in einem Spiel sterben zu können? Man geht doch komplett unbedarft ran, fast schon mit einer lmaa-Mentalität. Das Raubt doch so viel Spaß.

    Endlich mal wieder ein Test in dem mehr eigene Meinung steckt und gleich meckert einer rum, weil der Tester das Spiel zu leicht fand....

  4. Re: Sehr merkwürdige Kritik

    Autor: Leynad 28.10.14 - 13:11

    HerrMannelig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Endlich mal wieder ein Test in dem mehr eigene Meinung steckt und gleich
    > meckert einer rum, weil der Tester das Spiel zu leicht fand....

    Ich kenne das Spiel nicht, habe aber schon gegenteiliges gelesen. Ich finde dieses Backtracking nach dem Ableben oft lästig bzw. soll nur die Spieldauer verlängern. Einstellbare Schwierigkeitsgrade während des Spiels sind für mich da wichtiger und die fehlen wohl. Das hätte man ja kritisieren können.

  5. Re: Sehr merkwürdige Kritik

    Autor: motzerator 28.10.14 - 17:08

    HerrMannelig schrieb:
    ------------------------------------
    > Ich finds auch lächerlich, wenn alle 2 Meter gespeichert wird, ernsthaft,
    > welchen Sinn macht es dann noch in einem Spiel sterben zu können?

    Es ärgert einen doch immer noch. Weil man nicht sterben sondern weiter
    kommen will. Ich finde zumindest regelmäßige und gut platzierte Save
    Stations schon wichtig. Die müssen sicher nicht alle drei Meter kommen,
    das ist übertrieben, aber direkt vor einem Bossgegner zum Beispiel und
    nicht 10 Kämpfe vorher. Wer hat schon Lust, das alles immer wieder zu
    wiederholen?

    Den Schwierigkeitsgrad könnte man auch hochtreiben, indem man für
    die Hardcore Fans einen speziellen Modus einbaut, wo man nur ein
    paar mal speichern kann oder so. Dafür kann es dann ja ein spezielles
    Achievment geben.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Power Service GmbH, Köln
  3. Gühring KG, Albstadt
  4. ING-DiBa AG, Nürnberg, Frankfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt bekommen
  2. 83,90€
  3. 164,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

  1. Blue Origin: Neuer Höhenrekord mit deutschem Experiment an Bord
    Blue Origin
    Neuer Höhenrekord mit deutschem Experiment an Bord

    Wer wohlhabende Passagiere ins Weltall fliegt, will vorher alle Sicherheitssysteme testen. Jeff Bezos' Touristenrakete New Shepard hat dabei auch noch einen neuen Rekord aufgestellt.

  2. 1,2 Terabyte pro Tag: Vodafone versorgt 50 Open-Air-Events in Deutschland
    1,2 Terabyte pro Tag
    Vodafone versorgt 50 Open-Air-Events in Deutschland

    Vodafone ist auch in diesem Jahr wieder mit Lastwagen unterwegs, um Open-Air-Events zu versorgen. Die neun Tonnen schweren mobilen Basisstationen und 20 Meter ausfahrbaren Teleskopmasten sollen 1,2 Terabyte pro Tag transportieren.

  3. Blizzard: Abo von World of Warcraft enthält fast alles
    Blizzard
    Abo von World of Warcraft enthält fast alles

    Blizzard hat das Geschäftsmodell von World of Warcraft umgestellt: Das Grundspiel und alle bislang veröffentlichten Erweiterungen sind im Abo enthalten. Auch technisch hat sich mit der Veröffentlichung des Vorbereitungspatchs für Battle for Azeroth einiges geändert.


  1. 18:50

  2. 17:51

  3. 17:17

  4. 16:49

  5. 16:09

  6. 15:40

  7. 15:21

  8. 15:07