Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test Syndicate: Patenter Patentkrieg um…

Und das war es jetzt?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und das war es jetzt?

    Autor: Hulk 21.02.12 - 16:11

    Und das soll jetzt alles gewesen sein? Mir drängt sich der Begriff "Leichenfledderei" auf und etwas Enttäuschung hängt auch in der Luft.

  2. Re: Und das war es jetzt?

    Autor: baumgenosse 21.02.12 - 16:21

    versteh es irgendwie auch nicht ganz... ich hab mich so gefreut, als ich hörte, dass es ein neues syndicate geben wird... hat aber abgesehen vom dystopischen setting nicht viel mit dem original zu tun :(
    ich hoffe syndicate wars wird bald auf GOG released... hab die original cd wahrscheinlich noch irgendwo rumliegen, aber hab es seit windows xp nicht mehr zum laufen gebracht...

  3. Re: Und das war es jetzt?

    Autor: Sea 21.02.12 - 16:25

    wird doch zZ mit all den erfolgreichen Klassiker-Marken gemacht...

  4. all das vergeudete Potential

    Autor: FaLLoC 21.02.12 - 16:36

    Hulk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und das soll jetzt alles gewesen sein? Mir drängt sich der Begriff
    > "Leichenfledderei" auf und etwas Enttäuschung hängt auch in der Luft.

    Als einigermaßen zeitgemäßes Taktikspiel hätte das echt Potential gehabt. Selbst wenn es nur mittelmäßig geworden wäre, wäre es quasi alleine auf dem Markt (naja, nicht ganz). Aber jetzt ist es ein mittelmäßiger Shooter unter tausend mittelmäßigen Shootern. Und den Nostalgiesog hat man durch die Genreumstellung auch abgeschnitten.

    Einfach nur vergeudetes Potential.

    --
    FaLLoC

  5. Re: Und das war es jetzt?

    Autor: Turner 21.02.12 - 18:06

    WARS laeuft auf dosbox ganz passabel. Zocke es selbst hin und wieder noch.

  6. Re: Und das war es jetzt?

    Autor: ed_auf_crack 22.02.12 - 01:59

    Hulk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und das soll jetzt alles gewesen sein? Mir drängt sich der Begriff
    > "Leichenfledderei" auf und etwas Enttäuschung hängt auch in der Luft.

    ja wir sollten alle "danke ea" sagen

    Staatlich geprüfter Crackkocher und Nadelputzer

  7. Re: Und das war es jetzt?

    Autor: ah_dx 22.02.12 - 04:09

    Wenn ich an meine ersten Spiele zurückdenke, war SYNDICATE eines der Spiele, die mich geprägt und beeindruckt haben. Da ging es um Cyborgs, die man steuern konnte, deren kybernetische Komponenten erforscht und verbessert werden konnten, mit Waffen ausrüsten konnte und in der die Action von schräg oben zu sehen war. Jeder, der es gespielt hat, erinnert sich daran. Syndicate Wars war nur ein schlechter Aufguss und das Ende dieses tollen Spiels. Der aktuelle Versuch ist einfach nur Dreck und ein Tritt ins Gesicht. Ein schlechtes Ballerspiel, ohne Tiefe und die typischen Syndicate-Elementen.

    Was für eine Verschwendung einer so großen Idee! Billiger EA-Massenschrott, danke John Riccitiello!

  8. Re: all das vergeudete Potential

    Autor: LH 22.02.12 - 09:37

    FaLLoC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als einigermaßen zeitgemäßes Taktikspiel hätte das echt Potential gehabt.
    > Selbst wenn es nur mittelmäßig geworden wäre, wäre es quasi alleine auf dem
    > Markt (naja, nicht ganz). Aber jetzt ist es ein mittelmäßiger Shooter unter
    > tausend mittelmäßigen Shootern. Und den Nostalgiesog hat man durch die
    > Genreumstellung auch abgeschnitten.
    >
    > Einfach nur vergeudetes Potential.

    Soetwas könnte EA mit relativ kleinem Budget für Tablets heraus bringen. Dort wäre die Touch-Steuerung optimal für ein Spiel wie Syndicate.
    Aber ich wage da nicht zu hoffen.

  9. Re: all das vergeudete Potential

    Autor: VRzzz 22.02.12 - 11:23

    Typische Wein-Posts... denn ich weine oft mit...

    vergeudetes Potenzial, soll ich aufzählen, was so durch die Lappen geht? Syndicate ist nur eines der vielen. Ich selbst hab Syndicate nie gespielt, dafür bin ich einfach zu jung. Aber Jagged Alliance 2... hab die Demo zum remake gespielt und bin fast in Tränen ausgebrochen. JA2 ist eines der besten Games für mich, die es je gab. Sau kompliziert, sau schwer und einfach nur "einzigartig". Für alle, die JA2 kein Begriff ist, es ist wie Syndicate in einer isometrischen Sicht, aber ein Runden-Strategiespiel. Vergleichbar mit X-COM, btw X-COM, der remake von X-COM wird ein Ego-Shooter -.- Die nächste Enttäuschung... von einem Youtube Video über Syndicate, das ich gerade angeschaut habe, einer besten Kommentare:

    > as you should know from the upcoming X-COM FPS, it is now illegal to make a video > game that is not an FPS.

    Sad but True. Wahre Spielperlen werden immer seltener, zocken lohnt sich kaum mehr.

    Seit Company of Heroes hab ich kein wirklich richtig gutes, innovatives Strategiespiel gespielt. (Starcraft mal ausgenommen ;) ) Gute RPG kommen grad mal 1-2 im Jahr heraus... Rundenstrategie sucht man fast vergebens....


    baumgenosse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > versteh es irgendwie auch nicht ganz... ich hab mich so gefreut, als ich
    > hörte, dass es ein neues syndicate geben wird... hat aber abgesehen vom
    > dystopischen setting nicht viel mit dem original zu tun :(
    > ich hoffe syndicate wars wird bald auf GOG released... hab die original cd
    > wahrscheinlich noch irgendwo rumliegen, aber hab es seit windows xp nicht
    > mehr zum laufen gebracht...

    http://www.gog.com/en/gamecard/syndicate
    für Win7 x86 und x64 ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.02.12 11:31 durch VRzzz.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf
  3. McService GmbH, München
  4. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. 19€ für Prime-Mitglieder
  3. (u. a. HP 27xq WQHD-Monitor mit 144 Hz für 285€ + Versand - Bestpreis!)
  4. 288€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

  1. iPhones: Apple-Zulieferer korrigieren Umsatz- und Gewinnerwartungen
    iPhones
    Apple-Zulieferer korrigieren Umsatz- und Gewinnerwartungen

    Wegen schwächelnder Absatzzahlen von iPhones in China korrigieren erste Zulieferer Apples ihre wirtschaftlichen Prognosen. Grund ist ein Rückgang der Nachfrage nach Oberklasse-Smartphones und Unsicherheiten aufgrund des Handelskriegs zwischen den USA und China.

  2. 7 Prozent müssen gehen: Massenentlassungen bei Tesla wegen zu hoher Kosten
    7 Prozent müssen gehen
    Massenentlassungen bei Tesla wegen zu hoher Kosten

    Tesla muss seine Kosten reduzieren, um seine Elektrofahrzeuge günstiger anbieten zu können und entlässt deshalb 7 Prozent seiner Belegschaft. Im vergangenen Jahr hatte das Unternehmen noch zahlreiche neue Mitarbeiter eingestellt.

  3. Multicopter-Hersteller: DJI erleidet Millionenverluste durch interne Korruption
    Multicopter-Hersteller
    DJI erleidet Millionenverluste durch interne Korruption

    Mehrere Fälle von schwerer Korruption innerhalb des Unternehmens führen beim Drohnen-Hersteller DJI zu deutlichen Verlusten: Im Jahr 2018 verliert das chinesische Unternehmen dadurch insgesamt umgerechnet mehr als 130 Millionen Euro.


  1. 15:39

  2. 15:13

  3. 14:16

  4. 13:17

  5. 09:02

  6. 18:04

  7. 15:51

  8. 15:08