Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test The Banner Saga: Rundenstrategie…

iPad / Android - Entscheidung wird woran fest gemacht?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. iPad / Android - Entscheidung wird woran fest gemacht?

    Autor: xbh 20.01.14 - 15:01

    Ich frage mich bei so iPad/iPhone exklusiven Entscheidungen immer, ob die 30% iPad-Nutzer wirklich mehr Kaufkraft aufbringen als die >60% Android nutzer - betrachtet man die Marktanteile*, ist Apples anteil stätig am sinken.

    Eine These mag sein, das die Marktanteile in den USA noch ganz anders aussehen, ich traue den Spieleherstellen aber zu, sich weltweit zu orientieren.

    *http://de.statista.com/statistik/daten/studie/208900/umfrage/marktanteile-der-hersteller-am-absatz-von-media-tablets/

  2. Re: iPad / Android - Entscheidung wird woran fest gemacht?

    Autor: andi_lala 20.01.14 - 15:05

    ich müsst mal nachschauen, aber ich hab ne statistik gesehen, dass ipad/iphone user viel mehr geld für apps ausgeben.
    edit:
    siehe link
    > http://venturebeat.com/2013/07/17/comparing-apples-and-googles-the-app-store-vs-google-play-infographic/

    Scheint so als ob Apple mit dem geringeren Marktanteil deutlich mehr Umsatz macht im AppStore.

    Wenn man dann noch die Fragmentierung und den dadurch nötigen Mehraufwand zum Entwickeln und Testen der Geräte unter Android mit einbezieht dürfte die Wahl für iOS relativ leicht fallen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 20.01.14 15:13 durch andi_lala.

  3. Re: iPad / Android - Entscheidung wird woran fest gemacht?

    Autor: Trollversteher 20.01.14 - 15:18

    >Ich frage mich bei so iPad/iPhone exklusiven Entscheidungen immer, ob die 30% iPad-Nutzer wirklich mehr Kaufkraft aufbringen als die >60% Android nutzer - betrachtet man die Marktanteile*, ist Apples anteil stätig am sinken.

    Tun sie. nach aktuellen Statistiken werden mit i-Apps immer noch mehr als doppelt so viel Umsätze gemacht wie mit Android Apps.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.01.14 15:18 durch Trollversteher.

  4. Re: iPad / Android - Entscheidung wird woran fest gemacht?

    Autor: dabbes 20.01.14 - 15:19

    Marktanteil sinkt, die absoluten Zahlen steigen aber weiter.

    Es gibt immer mehr iPhone / iPad Nutzer und die geben laut Statistik wirklich mehr für Apps aus.

  5. Einmal Apple, immer Apple

    Autor: Profi 20.01.14 - 15:19

    Es kommt auch hinzu, dass fast jeder, der sich mal ein iPad oder iPhone gekauft hat, auch dabei bleibt. Seltene Ausnahmen bestätigen die Regel. Die Geräte sind für Developer zukunftssicher.

  6. Re: Einmal Apple, immer Apple

    Autor: andi_lala 20.01.14 - 15:28

    Ich bin zwar selber iPhone User aber das würd ich jetzt nicht unterschreiben.
    Gerade die Nexus Geräte sind ganz toll und es gibt schon viele ehemalige Apple User die darauf gewechselt sind, weil die Preise der iPhones schon zu hoch sind.
    Bei mir wär es auch das selbe gewesen, hätte ich mein aktuelles iPhone nicht günstig von einem Bekannten bekommen, dann wär ich auch zu 'nem Google Nexus gewechselt.
    Bei den iPads ist es glaub ich noch nicht ganz so problemlos auf Android zu wechseln, denn gerade da ist die App-Auswahl (wie man bei diesem Beispiel wieder gut sieht) schon deutlich besser wie bei Android, aber das wird sich langfristig wohl auch relativieren.

  7. Re: Einmal Apple, immer Apple

    Autor: s.katze 20.01.14 - 15:34

    Meine Vermutung ist, dass jemand, der das Geld für ein i-Gerät übrig hat (600-800 EUR immerhin), dann auch das nötige Kleingeld für Apps dabei haben wird. Insgesamt ist Apple doch eher etwas für Besserverdienende.

  8. Re: Einmal Apple, immer Apple

    Autor: janpi3 20.01.14 - 15:44

    andi_lala schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin zwar selber iPhone User aber das würd ich jetzt nicht
    > unterschreiben.
    > Gerade die Nexus Geräte sind ganz toll und es gibt schon viele ehemalige
    > Apple User die darauf gewechselt sind, weil die Preise der iPhones schon zu
    > hoch sind.

    Du gehörst aber eindeutig nicht zur angesprochenen Zielkundegruppe...

    .. die haben nicht den Hauch einer Ahnung, was mit Nexus gemeint ist ;-)

    "Ich bin ein Wutoholic, ich kann nicht leben ohne Wutohol"
    Homer J. Simpson.

  9. Re: Einmal Apple, immer Apple

    Autor: Trollversteher 20.01.14 - 15:48

    >.. die haben nicht den Hauch einer Ahnung, was mit Nexus gemeint ist ;-)

    ???

    Ich denke der "DAU"-Faktor ist unter durchschnittlichen Android Usern mittlerweile deutlich höher als der eines durchschnittlichen iOS-Users...

  10. Re: iPad / Android - Entscheidung wird woran fest gemacht?

    Autor: Phreeze 20.01.14 - 16:11

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Ich frage mich bei so iPad/iPhone exklusiven Entscheidungen immer, ob die
    > 30% iPad-Nutzer wirklich mehr Kaufkraft aufbringen als die >60% Android
    > nutzer - betrachtet man die Marktanteile*, ist Apples anteil stätig am
    > sinken.
    >
    > Tun sie. nach aktuellen Statistiken werden mit i-Apps immer noch mehr als
    > doppelt so viel Umsätze gemacht wie mit Android Apps.

    die Frage ist, mit welchen Apps ? Wenn's nur Messenger sind z.b, dann müsste man eine separate Statistik für Spiele haben

  11. Re: iPad / Android - Entscheidung wird woran fest gemacht?

    Autor: Trollversteher 20.01.14 - 16:22

    >die Frage ist, mit welchen Apps ? Wenn's nur Messenger sind z.b, dann müsste man eine separate Statistik für Spiele haben

    Oh, da hast Du Recht, denn bei Spielen ist der Unterschied noch viel deutlicher, als bei Apps allgemein - die einzige Statistik (von 2012) die ich dazu gefunden habe besagt, dass (zumindest in den U.S.A.) fünfmal mehr Umsatz mit iOS games gemacht wird als mit Android games:

    http://www.iphone-ticker.de/spiele-generieren-unter-ios-funf-mal-so-viel-umsatz-ein-wie-unter-android-33172/



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.01.14 16:24 durch Trollversteher.

  12. Re: iPad / Android - Entscheidung wird woran fest gemacht?

    Autor: sofries 20.01.14 - 19:48

    So schwer ist das doch aus Entwicklersicht nicht zu verstehen.

    Viele Leute haben Androidgeräte, das stimmt. Aber die meisten haben sehr billige Geräte mit einer alten Androidversion, updaten selten und nutzen vor allem kostenlose Apps, wenn überhaupt. Bei Mittelklassegeräten und Oberklassegeräten verknüpfen einige ihre Kredikartendaten mit dem Konto und einige wenige kaufen sich Google Play Karten im Handel.

    Apple hingegen hat mit dem iTunes Store Jahre vor Google einen stabilen und vielgenutzten Medienstore auf die Beine gestellt. Viele haben dadurch ihre Daten hinterlegt und in Ländern wie den USA ist der iTunes Store schon längst die Nummer eins, wenn es um Musik geht.

    Da diese Daten gleich bei der iPhoneaktivierung eingetragen werden, können die Kunden sofort und bequem kostenpflichtige Apps herunterladen. Leute geben dementsprechend häufig Geld für kostenpflichtige Apps und insbesondere IAP aus.

    Daher kommen alle wichtigen Spiele im Zweifel erst für iOS heraus und falls die Produktionskosten gedeckt sind und die Spiele erfolgreich sind, dann bringt man einen Androdiport aus, um noch ein wenig Kasse zu machen.

  13. Re: iPad / Android - Entscheidung wird woran fest gemacht?

    Autor: neozee 20.01.14 - 21:31

    Ich denke eher, dass die Anzahl der Raubmordkopierer bei Android deutlich höher ist.

    Beim iOS Gerät muss erst gejailbreaked werden und die APP dann über Umwege im iTunes installiert werden, wohingegen ich beim Android die APK einfach auf dem Gerät aus einer der zig Quellen beziehe und ohne PC einfach installieren kann.

    Und ich würde es als Entwickler auch nicht anders machen....

  14. Re: iPad / Android - Entscheidung wird woran fest gemacht?

    Autor: Huetti 21.01.14 - 07:37

    Ich behaupte einfach mal ganz frech - abgeleitet aus Beobachtungen in meinem Freundeskreis -, dass viele der Android-User nicht wirklich bewusst zu Android gegriffen haben, sondern das Betriebssystem "billigend in Kauf" genommen haben, weil sie einfach ein Smartphone, oder gar ein neues Handy wollten!
    Es ist gar nicht mehr so einfach, ein halbwegs gutes "nicht-Smartphone" zu bekommen.
    Ja, und auf den günstigen 1 - 150¤-Geräten ist halt oftmals Android drauf. Ist so...

    Wieder abgeleitet aus meinem Freundeskreist ist es dann nicht selten so, dass die Facebook-App, WhatsApp und eventuell noch ein paar kleine Spiele die einzigen Apps sind, die ihren Weg auf das Android-Gerät finden. Ich kenne etliche, die haben ihr Gerät z.B. auch noch nie irgendwie mit (System)-Updates versorgt.

    Die Bekannten, die sich für ein iOS-Device entschieden haben, haben das meist deutlich bewusster getan, als die Androids. Entsprechend geben die dann auch für Apps bewusster - und anscheinend auch deutlich mehr - Geld aus.

    Klar gibt es auch Leute, die sich ganz bewusst für ein Android-Gerät entscheiden, aber ich bin überzeugt, dass vielen der - tschuldigung!- Hausfrauen und Senioren nicht wirklich bewusst ist, welches Betriebssystem auf ihrem Smartphone läuft!

  15. Re: iPad / Android - Entscheidung wird woran fest gemacht?

    Autor: exxo 21.01.14 - 08:45

    /signed

    Android greift die große Masse ab die einfach nur ein smartphone hat weil der letzte Vertrag ausgelaufen ist und der Provider iregendwas für 1 eur als Neugerät angeboten hat.

    Viele Apple Kunden sind zwar ähnlich ahnungslos und kaufen iDevices um die im Eiscafe mit dem Logo nach oben hin zu legen, haben aber mehr Geld.

    Ich kenne Leute die lieber hässliche Werbebanner anschauen als für eine gute App 89ct auszugeben.

    Vielleicht verkaufen sich Androiden mit 5"+ Displays einfach so gut weil dann neben der Werbung mehr Platz für die App auf dem Schirm ist :-P

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Verti Versicherung AG, Teltow bei Berlin
  2. Advanced Business Computer Consult GmbH, Volxheim
  3. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden
  4. UmweltBank AG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 139,00€ (Bestpreis!)
  2. (aktuell u. a. Speedlink Velator Gaming-Tastatur für 9,99€, Deepcool New Ark Gehäuse für 249...
  3. 104,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

5G-Antenne in Berlin ausprobiert: Zu schnell, um nützlich zu sein
5G-Antenne in Berlin ausprobiert
Zu schnell, um nützlich zu sein

Neben einem unwirtlichen Parkplatz in Berlin-Adlershof befindet sich ein Knotenpunkt für den frühen 5G-Ausbau von Vodafone und Telekom. Wir sind hingefahren, um 5G selbst auszuprobieren, und kamen dabei ins Schwitzen.
Von Achim Sawall und Martin Wolf

  1. Tausende neue Nutzer Vodafone schafft Zuschlag für 5G ab
  2. Vodafone Callya Digital Prepaid-Tarif mit 10 GByte Datenvolumen kostet 20 Euro
  3. Kabelnetz Vodafone bekommt Netzüberlastung nicht in den Griff

  1. Fiber To The Pole: Kabelnetzbetreiber für oberirdische Glasfaser
    Fiber To The Pole
    Kabelnetzbetreiber für oberirdische Glasfaser

    Glasfaser an den Masten sei die einzige Möglichkeit, die Ausbauziele der Bundesregierung noch zu erfüllen. Keinere Firmen sind von einem Vorstoß von Bundeskanzleramtsminister Helge Braun begeistert. Doch das hat auch Nachteile.

  2. Bayern: Mobilfunkversorgung an Autobahnen weiter lückenhaft
    Bayern
    Mobilfunkversorgung an Autobahnen weiter lückenhaft

    Bayern hat als erstes Bundesland selbst nachgemessen und herausgefunden, dass der LTE-Ausbau nicht den Auflagen entspricht. Am besten steht die Telekom da. Doch eigentlich hätte die Landesregierung gar nicht selbst messen müssen.

  3. Mixer: Microsoft integriert Werbebanner in seine Streamingplattform
    Mixer
    Microsoft integriert Werbebanner in seine Streamingplattform

    Es war nur eine Frage der Zeit: Microsoft blendet erste Werbebanner vor den Inhalten von Streamern wie Ninja auf Mixer ein. Das sei immer geplant gewesen, sagt das Unternehmen im Livestream. Allerdings erhält Microsoft wohl noch alle Einnahmen.


  1. 18:39

  2. 17:41

  3. 16:27

  4. 16:05

  5. 15:33

  6. 15:00

  7. 15:00

  8. 14:45