Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test-Video Max Payne 3: Stirb langsam…

Sieht doch ganz gut aus

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sieht doch ganz gut aus

    Autor: beaver 14.05.12 - 23:38

    Sieht wirklich ganz gut aus, obwohl ich extrem skeptisch war. Schön dass ich bei sowas auch mal falsch liege. Sollte viel öfters passieren.

  2. Re: Sieht doch ganz gut aus

    Autor: eyemiru 15.05.12 - 03:15

    Ja, ich weiß nicht, ob ich auf die PC-Version warten... oder mir doch eine Konsole anschaffen sollte. Hab nämlich keine. 5 Monate, naja :\

    Falls ich mir eine hole: Xbox 360 oder PS3?

  3. Re: Sieht doch ganz gut aus

    Autor: Vradash 15.05.12 - 07:41

    5 Monate?!

    Wir haben Mai und das Spiel kommt am 1. Juni für PC raus...

  4. Re: Sieht doch ganz gut aus

    Autor: endmaster 15.05.12 - 09:38

    Das sind gefühlte 5 Monate für einen echten Fan ;)

  5. Re: Sieht doch ganz gut aus

    Autor: Eckstein 15.05.12 - 10:25

    eyemiru schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Falls ich mir eine hole: Xbox 360 oder PS3?

    Würde ich davon abhängig machen, ob du ansonsten lieber Gears of War / Halo oder Resistance / Uncharted spielen möchtest. ;-)

  6. Re: Sieht doch ganz gut aus

    Autor: Vradash 15.05.12 - 10:29

    Eckstein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > eyemiru schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Falls ich mir eine hole: Xbox 360 oder PS3?
    >
    > Würde ich davon abhängig machen, ob du ansonsten lieber Gears of War / Halo
    > oder Resistance / Uncharted spielen möchtest. ;-)

    Du meinst Resistance / Killzone / Heavy Rain / Uncharted :x

    Killzone 2 war der beste Shooter, den ich je auf einer Konsole (!) gespielt habe.

    Aber ganz ehrlich - Max Payne 3 sollte man auf dem PC spielen...Tesselation und son Kram um die Augen zum sabbern zu bringen. :P Achja...Maus und Tasta.

  7. Re: Sieht doch ganz gut aus

    Autor: syntax error 15.05.12 - 10:53

    Nur doof dass es nicht wie Max Payne aussieht, sondern eher wie GTA/Stirb Langsam mit Bullettime.

  8. Re: Sieht doch ganz gut aus

    Autor: admin666 15.05.12 - 14:38

    "Tatsächlich ähnelt Max sehr auffällig Niko Bellic aus GTA 4."

    Das ist einfach nur Mist und nicht MaxPayne.

    Da hätten sie auch das Spiel "Der entfernte Cousin eines bekannten von MaxPayne" nennen können!

    Lara Croft 9 ist ja auch nicht aufeinmal ´ne Nonne mit den gleichen Fähigkeiten.
    Ich find soetwas einfach nur nervig.

    Vielleicht schau ich ja doch mal rein.... aber wenn, will ich den alten Penner in Unterhemd der durch das sonnendurchflutete Brasilien rennt und seiner dunklen Heimat New York den Rücken als cooler Cop im schwarzen Mantel kehrt .... auf PC zocken, auch wenn ich ihn dann nicht MAX sondern SAM nenne.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Vermögensberatung AG, Aachen
  2. Voith Global Business Services EMEA GmbH, Heidenheim
  3. Stadtwerke Duisburg AG, Duisburg
  4. Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,12€
  2. 1,72€
  3. (-75%) 3,75€
  4. 26,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Forschung: Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen
Forschung
Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen

Zwei dünne Schichten auf einer Silizium-Solarzelle könnten ihre Effizienz erhöhen. Grünes und blaues Licht kann darin gleich zwei Elektronen statt nur eines freisetzen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. ISS Tierbeobachtungssystem Icarus startet
  2. Sun To Liquid Solaranlage erzeugt Kerosin aus Sonnenlicht, Wasser und CO2
  3. Shell Ocean Discovery X Prize X-Prize für unbemannte Systeme zur Meereskartierung vergeben

  1. Qualcomm: Snapdragon 855 Plus hat ein Plusschen mehr Takt
    Qualcomm
    Snapdragon 855 Plus hat ein Plusschen mehr Takt

    Im zweiten Halbjahr sollen erste Smartphones wie das ROG Phone 2 von Asus mit dem Snapdragon 855 Plus erscheinen: Qualcomm verspricht mehr Takt bei den CPU-Kernen und eine schnellere Adreno-Grafikeinheit.

  2. Epic Games Store: Cloud-Saves, Mods und Zombies kommen
    Epic Games Store
    Cloud-Saves, Mods und Zombies kommen

    Verbesserungen beim Offlinemodus, dazu Speicherstände in der Cloud und etwas später Nutzerbewertungen: Epic Games hat die Pläne für seinen Epic Games Store aktualisiert. Und es gibt ein Spiel von einem Entwickler exklusiv, der bis vor kurzem noch vehement gegen solche Deals war.

  3. Remix3D: Microsoft schließt seine 3D-Modell-Datenbank komplett
    Remix3D
    Microsoft schließt seine 3D-Modell-Datenbank komplett

    Am 10. Januar 2020 ist Schluss: Microsoft wird seine Plattform Remix3D schließen. Dort konnten Mitglieder ihre 3D-Modelle teilen und diese für Powerpoint, Virtual Reality oder Minecraft benutzen. Das Unternehmen empfiehlt, beliebte Modelle vor dem Ende herunterzuladen - dann werden sie gelöscht.


  1. 17:07

  2. 17:02

  3. 15:07

  4. 14:52

  5. 14:37

  6. 14:20

  7. 14:02

  8. 13:47