1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test von Star Wars The Old…

Was ich am swtor scheisse finde...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was ich am swtor scheisse finde...

    Autor: Turrican 26.12.11 - 18:28

    ...sind die ganze Gruppenquests im Startgebiet. Bei wow haben sie ja diesen Fehler korrigiert bzw so easy gemacht das man diese quest durch das rollen des Kopfes auf dem Keyboard lösen kann aber bei swtor kannste das voll knicken. Hoffentlich geht der scheiss net so weiter. Hab kein Bock mir für jede quest jmd zu suchen der mir dann eh zu 99% den loot wegrolled.

  2. Re: Was ich am swtor scheisse finde...

    Autor: Altruistischer Misanthrop 26.12.11 - 18:41

    Ja, ich seh auch keinen Sinn darin in einem Massively Multiplayer Online Roleplaying Game auf andere Leute angewiesen zu sein. Pfft, wo kommen wir denn da hin?

  3. Re: Was ich am swtor scheisse finde...

    Autor: layer8 27.12.11 - 15:13

    ähm, nur einige gruppenquest sind wichtig, das erste flashpint war richtig gut, ebenfalls gelungen das würfeln der spieler wessen antwort zählt.

    und für gruppen findet man immer schnell jemanden, zur not reicht ja der gefährte :D

  4. Re: Was ich am swtor scheisse finde...

    Autor: el pollo diablo 27.12.11 - 20:49

    Altruistischer Misanthrop schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, ich seh auch keinen Sinn darin in einem Massively Multiplayer Online
    > Roleplaying Game auf andere Leute angewiesen zu sein. Pfft, wo kommen wir
    > denn da hin?


    lol, unglaublich. also mir wäre es auch lieber, wenn ich das ganze mmorpg alleine spielen könnte und nicht ständig auf spieler treffe. schliesslich will ich nur möglichst schnell level 50 erreichen und keinen spass haben.

  5. Re: Was ich am swtor scheisse finde...

    Autor: Anonymer Nutzer 28.12.11 - 09:52

    hrhr

    Es gibt doch mehr als genug Alone Spiele und nicht jeder spielt solche Spiele und jeder hat auf seine art spass.

    Mir gefallen am besten Sandbox MMOs und alone Spiele sind für mich heute extrem Langweilig und Level ist sowas von Sinnlos geworden.

  6. Re: Was ich am swtor scheisse finde...

    Autor: Kabelsalat 29.12.11 - 13:47

    Beim antworten würfeln ist es nur dann blöd wenn deine Ausrichtung unter der falschen Antwort leidet ;-)

  7. Re: Was ich am swtor scheisse finde...

    Autor: magic23 30.12.11 - 11:42

    Stimmt so nicht. Man bekommt immer die Gesinnungspunkte, welche man per Antwort wählt. Das Würfeln ist so gesehen reiner kosmetischer Natur und bestimmt wer die Antwort im Spiel gibt. Man bekommt allerdings mehr Sozialpunkte, wenn man den Wurf gewinnt und bestimmt, je nach Konsequenz der Antwort, das weitere Vorgehen. Die Gesinnungspunkte werden bei den anderen aber dadurch nicht beeinflusst.

  8. Re: Was ich am swtor scheisse finde...

    Autor: Nolan ra Sinjaria 02.01.12 - 08:36

    Leute ihr wisst schon, dass sich der TE nur auf die Startgebiete bezogen hat?

    Ich habe nix gegen Christen. Ich habe nix gegen Moslems. Ich habe nix gegen Vegetarier. Ich habe nix gegen Apple-Fans. Aber ich habe etwas gegen Missionare...

  9. Re: Was ich am swtor scheisse finde...

    Autor: eishern 04.01.12 - 15:57

    Kabelsalat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beim antworten würfeln ist es nur dann blöd wenn deine Ausrichtung unter
    > der falschen Antwort leidet ;-)


    Keine Angst, deine Gesinnnung leidet nicht unter der Antwort eines anderen Spielers. Entscheidet sich der "Gewinner" beispielsweise für die gute Option erhälst du also dennoch deine bösen Punkte wenn du dich für eben diese Antwort entschieden hast.

  10. Re: Was ich am swtor scheisse finde...

    Autor: Maxiklin 05.01.12 - 08:02

    Schon spaßig sich darüber aufzuregen, daß ein grüner Drop mit level 3-5 weggewürfelt wird, den man Nettospielzeit 1-2 Stunden tragen würde, wenn überhaupt ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter IT-Infrastruktur / Administrator (m/w/d)
    eismann Tiefkühl-Heimservice GmbH, Mettmann
  2. Software Engineers & Machine Learning Experts (m/f/d)
    freiheit.com technologies gmbh, Hamburg
  3. Systemarchitekt für Fahrwerksysteme (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, 91074 Herzogenaurach
  4. IT-Spezialist - Wirtschaftsinformatiker, Informatiker oder Ähnlich mit Schwerpunk IT-Sicherheit ... (m/w/d)
    GRENKE AG, Baden-Baden

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Koalitionsvertrag: Was bedeuten die Ampel-Pläne für die Elektromobilität?
Koalitionsvertrag
Was bedeuten die Ampel-Pläne für die Elektromobilität?

Nach dem Willen der Ampelkoalition sollen 15 Millionen Elektroautos bis 2030 auf deutschen Straßen unterwegs sein. Wir haben uns angeschaut, wie das genau umgesetzt werden soll.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Elektroauto Bild von getarntem Polestar 3 veröffentlicht
  2. Feldversuch E-Mobility-Chaussee So schnell bringen E-Autos das Stromnetz ans Limit
  3. Ranger XP Kinetic Polaris bringt Elektro-Buggy mit 82 kW

Discovery Staffel 4: Star Trek mit viel zu viel Pathos
Discovery Staffel 4
Star Trek mit viel zu viel Pathos

Die ersten beiden Folgen der neuen Staffel von Star Trek Discovery bieten zwar interessante Story-Ansätze, gehen aber in teils unerträglichen Gefühlsduseleien unter. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Pluto TV Star Trek Discovery kommt doch schon nach Deutschland
  2. Star Trek Discovery kommt nicht mehr auf Netflix

In eigener Sache: Wo ITler am besten arbeiten
In eigener Sache
Wo ITler am besten arbeiten

Gutes Gehalt, cooler Tech-Stack - aber wie ist das Unternehmen wirklich? Golem.de hilft: Hier sind die Top-50-Arbeitgeber für IT-Profis.

  1. Boston Consulting Drei Viertel der IT-Fachleute offen für Jobwechsel
  2. Bundesdatenschutzbeauftragter Datenschutz-Kritik an 3G-Regelung am Arbeitsplatz
  3. Holacracy Die Hierarchie der Kreise