Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test Wii U: Konkurrenzloses Wohnzimmer…

"Konservative Hardware"

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Konservative Hardware"

    Autor: Garwarir 30.11.12 - 09:22

    Das habt ihr schön gesagt ;) Ich freue mich darauf, die Wii U auch mal ausprobieren zu können, aber kaufen werde ich sie wohl erst, wenn es dafür auch ein paar Spiele gibt, die mich etwas mehr interessieren - Zelda ist meistens der system seller für mich. Ausserdem hoffe ich noch auf eine überarbeitete Version mit etwas mehr Speicherplatz.

  2. Re: "Konservative Hardware"

    Autor: Endwickler 30.11.12 - 10:54

    Garwarir schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das habt ihr schön gesagt ;) Ich freue mich darauf, die Wii U auch mal
    > ausprobieren zu können, aber kaufen werde ich sie wohl erst, wenn es dafür
    > auch ein paar Spiele gibt, die mich etwas mehr interessieren - Zelda ist
    > meistens der system seller für mich. Ausserdem hoffe ich noch auf eine
    > überarbeitete Version mit etwas mehr Speicherplatz.

    Bei der man dann noch größere Festplatten anschließen kann?

  3. Re: "Konservative Hardware"

    Autor: KleinerWolf 30.11.12 - 10:58

    sieht schon bissel blöde aus, wenn man daneben eine Platte hat. Vorallem weil diese auch eine eigene Stromversorung haben sollte. Zumindestens laut Nintendo.
    Also nichts mit 2,5" Bus powered

  4. Re: "Konservative Hardware"

    Autor: Garwarir 30.11.12 - 11:22

    KleinerWolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sieht schon bissel blöde aus, wenn man daneben eine Platte hat. Vorallem
    > weil diese auch eine eigene Stromversorung haben sollte. Zumindestens laut
    > Nintendo.
    > Also nichts mit 2,5" Bus powered

    Genau - ich habe schon eine externe Festplatte, aber die brauche ich eigentlich für anderes. Ausserdem unterstützt diese im Gegensatz zur Wii U USB 3.0 und kann deshalb nicht einmal voll ausgereizt werden. USB 2.0 ist ziemlich langsam. Und wenn ich beim Kauf der Wii U sowieso noch eine Platte dazukaufen muss, macht eine interne Lösung doch mehr Sinn, da sie nicht nur praktischer, sondern auch optisch ansprechender ist.

  5. Re: "Konservative Hardware"

    Autor: Auskennfuchs 30.11.12 - 17:06

    Eine externe Festplatte mit Stromanschluss fällt doch bei diversen Wiimotion, Nunchuck, Pro Controller, Balance Board und WiiPad auch nicht mehr ins Gewicht ^^

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. andagon GmbH, Köln
  2. E.R. SCHIFFAHRT GmbH & Cie. KG, Hamburg
  3. Deloitte, verschiedene Standorte
  4. Stadtwerke Augsburg Holding GmbH, Augsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 7,97€ (inkl. FSK-18-Versand)
  2. 249€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 340€)
  3. 20,42€ (ohne Prime/unter 29€ Einkauf + 3€ Versand) - Vergleichspreis ab 40€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

  1. Mirai-Nachfolger: Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz
    Mirai-Nachfolger
    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

    Kriminelle nutzen Sicherheitslücken in IoT-Geräten zum Aufbau eines großen Botnetzes aus. Dabei verwendet der Bot Code von Mirai, unterscheidet sich jedoch von seinem prominenten Vorgänger.

  2. Europol: EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen
    Europol
    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

    Die Verschlüsselung privater Kommunikation soll auch auf europäischer Ebene angegriffen werden. Da der Einbau von Hintertüren offenbar vom Tisch ist, geht es nun um Schwachstellen bei der Implementierung und das Hacken von Passwörtern.

  3. Krack-Angriff: AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline
    Krack-Angriff
    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

    Nach dem Bekanntwerden der WPA2-Schwäche Krack hat AVM nun erste Geräte gepatcht. Weitere Patches sollen folgen, jedoch nicht für Fritzboxen.


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59