Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test Wii U: Konkurrenzloses Wohnzimmer…

Spiel auf das Display verlegen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Spiel auf das Display verlegen

    Autor: KleinerWolf 30.11.12 - 10:41

    Ist dies eigentlich ein Feature der Konsole, oder des Spiels?
    Sprich wird es von allen, oder nur ausgewählten Spielen unterstützt?
    Im Bericht steht "Einige Launchtitel". Das wäre natürlich sehr schade, wenn es nicht mit allen Spielen geht.

  2. Re: Spiel auf das Display verlegen

    Autor: mw (Golem.de) 30.11.12 - 11:01

    KleinerWolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist dies eigentlich ein Feature der Konsole, oder des Spiels?
    > Sprich wird es von allen, oder nur ausgewählten Spielen unterstützt?
    > Im Bericht steht "Einige Launchtitel". Das wäre natürlich sehr schade, wenn
    > es nicht mit allen Spielen geht.

    Es kommt auf das Spiel an. Wenn die Interaktion zwischen Gamepad und TV gefragt ist, was sich am neuartigsten anfühlt, kann es nicht gehen. In ZombiU oder Nintendo Land wird der Touchscreen für Eingaben genutzt, wäre dann das TV Bild auf dem Touchscreen gespiegelt würde das keinen Sinn ergeben.

    Bei den meisten klassischen Portierungen von Xbox/PS3-Spielen war bei der Programmierung nur ein Bildschirm geplant, deswegen lassen sich Mass Effect 3, New Super Mario Bros. U oder Batman problemlos auch allein auf dem Gamepad spielen.

  3. Re: Spiel auf das Display verlegen

    Autor: KleinerWolf 30.11.12 - 11:06

    das würde bedeuten, das bei neueren Spielen, welche das Potential ausnutzen wollen, es eher nicht mehr möglich ist.
    Quasi 2 Features, welche sich selbst im Weg stehen

  4. Re: Spiel auf das Display verlegen

    Autor: Hotohori 30.11.12 - 15:34

    Lies sich aber kaum vermeiden.

  5. Re: Spiel auf das Display verlegen

    Autor: wrecked 30.11.12 - 15:36

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lies sich aber kaum vermeiden.

    Einfach beide Bedienkonzepte implementieren. Einmal über das Controllerdisplay und zusätzlich ganz klassisch über den Bildschirm.

  6. Re: Spiel auf das Display verlegen

    Autor: KleinerWolf 30.11.12 - 17:48

    wäre Mehraufwand für die Entwickler, aber logisch. Wenn das Spiel nur über das Pad läuft werden die Bedienelemente anders angezeigt.
    Der User beschneidet sich damit mehr oder weniger selber, aber hätte die Wahl.

    Ein EA NHL auf der Konsole welches ich nur über das Pad spielen könnte!
    Ich würde eh jeden Handheld kaufen, wenn EA endlich mal wieder ein Spiel dafür entwickeln würde.

  7. Re: Spiel auf das Display verlegen

    Autor: Anonymer Nutzer 01.12.12 - 10:22

    mw (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > In ZombiU oder Nintendo Land wird der Touchscreen für Eingaben genutzt, wäre
    > dann das TV Bild auf dem Touchscreen gespiegelt würde das keinen Sinn
    > ergeben.

    Gerade bei ZombiU halte ich das Gamepad für ein lästiges Gimmick. Wie ich auf Videos gesehen habe (auch in diesem Artikel): Der Spieler findet eine Truhe und klickt um sie aufzumachen. Das Fernsehbild zeigt nun die hin und her wackelnde Spielfigur mit einem Hinweis auf das Gamepad zu schauen. Auf dem Gamepad ist ein Menü mit Gegenständen abgebildet, die man aufsammeln kann.

    Wow. Für sowas musste ein zweiter Bildschirm her? Warum nicht einfach die Gegenstände am Fernsehbild anzeigen, die wackelnde Spielfigur interessiert mich eh nicht.

  8. Re: Spiel auf das Display verlegen

    Autor: Garius 02.12.12 - 11:47

    Fizze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gerade bei ZombiU halte ich das Gamepad für ein lästiges Gimmick. Wie ich
    > auf Videos gesehen habe (auch in diesem Artikel): Der Spieler findet eine
    > Truhe und klickt um sie aufzumachen. Das Fernsehbild zeigt nun die hin und
    > her wackelnde Spielfigur mit einem Hinweis auf das Gamepad zu schauen. Auf
    > dem Gamepad ist ein Menü mit Gegenständen abgebildet, die man aufsammeln
    > kann.
    >
    > Wow. Für sowas musste ein zweiter Bildschirm her? Warum nicht einfach die
    > Gegenstände am Fernsehbild anzeigen, die wackelnde Spielfigur interessiert
    > mich eh nicht.

    Aber gerade das ist doch die Idee die hinter dem Konzept von ZombiU steckt. Das Spiel baut seine Spannung dadurch auf, dass du die Umgebung nicht mehr siehst/mehr außer Acht lässt.

  9. Re: Spiel auf das Display verlegen

    Autor: Chris23235 02.12.12 - 13:27

    Fizze schrieb:
    > Das Fernsehbild zeigt nun die hin und
    > her wackelnde Spielfigur mit einem Hinweis auf das Gamepad zu schauen. Auf
    > dem Gamepad ist ein Menü mit Gegenständen abgebildet, die man aufsammeln
    > kann.
    >
    > Wow. Für sowas musste ein zweiter Bildschirm her? Warum nicht einfach die
    > Gegenstände am Fernsehbild anzeigen, die wackelnde Spielfigur interessiert
    > mich eh nicht.

    Aber die Idee ist doch, dass man auf dem TV in diesem Moment sieht, wann ein Zombie kommt, während man in der Kiste wühlt, weil das Spiel in Echtzeit abläuft, Das Gamepad ist doch in diesem Falle nur quasi "die Kiste" und die Schwierigkeit besteht darin BEIDE Bildschirme im Auge zu haben.

  10. Re: Spiel auf das Display verlegen

    Autor: Garius 02.12.12 - 13:57

    Mein Reden ;)

  11. Re: Spiel auf das Display verlegen

    Autor: TTX 03.12.12 - 15:58

    Als Spieler dieses Games kann ich dir sagen das dem nicht so ist und gerade der neue Controller sehr viel Spass macht...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt, Berlin
  2. Dataport, Hamburg, Bremen
  3. OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg
  4. SCHOTT AG, Mitterteich

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ASUS-Gaming-Produkt kaufen und bis zu 150€ Cashback erhalten
  2. und 20€ Steam-Guthaben abstauben
  3. 129,99€ (219,98€ für zwei)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Sicherheitsupdate Microsoft-Compiler baut Schutz gegen Spectre
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

  1. Facebook: Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten
    Facebook
    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

    Facebook will mit einem neuen Schritt die Qualität der im Nutzerfeed angezeigten Nachrichtenquellen verbessern: Die User selbst sollen künftig bewerten, ob ein Medium vertrauenswürdig ist oder nicht. Positiv bewertete Quellen sollen priorisiert werden.

  2. Notebook-Grafik: Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q
    Notebook-Grafik
    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

    Wer künftig ein Notebook mit einer Geforce GTX 1050 (Ti) kauft, sollte darauf achten, ob es eine Max-Q-Variante ist. Die sind deutlich sparsamer, aber daher auch ein bisschen langsamer.

  3. Gemini Lake: Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards
    Gemini Lake
    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

    Intels Atom-SoCs finden Verwendung: Asrock und Gigabyte haben Mini-ITX-Platinen mit aufgelöteten Chips im Angebot. Die Boards sind mit M.2-Slots für PCIe-SSDs, mehreren Sata-Ports, integriertem WLAN und DDR4-Unterstützung ausgestattet.


  1. 14:35

  2. 14:00

  3. 13:30

  4. 12:57

  5. 12:26

  6. 09:02

  7. 18:53

  8. 17:28