Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test Wolfenstein The New Order: Das…

47GB³ + 1.74MBit²

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 47GB³ + 1.74MBit²

    Autor: ElMario 20.05.14 - 14:01

    47 Gigabyte ?! 7 - 10 GB nachladen, weil nicht ausführlich getestet ?!

    Ich hänge hier an einer 3 MBit Leitung.

    Nein Danke...und ich hatte sowieso nicht vor eine verunstaltete, deutsche Version zu spielen.

    Die internationale Version kann / darf ich nicht spielen / aktivieren.

    Zum Glück ist da der torreäähh...ach ja, 3 MBit...

    Dann wird eben nciht gespielt...

  2. Re: 47GB³ + 1.74MBit²

    Autor: most 20.05.14 - 14:19

    Das ist aber nun wirklich eher Dein Problem.
    Wir wollen doch alle immer bessere Grafik und die braucht nun mal mehr Speicherplatz. 47GB mag jetzt groß aussehen und ist vermutlich auch noch optimierbar, aber für >50Mbit Kabel ist das ok.
    Die Schuld liegt hier bei der Politik oder den Providern Aber darüber beschweren, dass einige Branchen sich nicht durch das "Neuland" ausbremsen lassen geht nun mal nicht.

  3. Re: 47GB³ + 1.74MBit²

    Autor: burzum 20.05.14 - 14:32

    most schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir wollen doch alle immer bessere Grafik und die braucht nun mal mehr
    > Speicherplatz.

    Nein, das Problem liegt an der Engine, beziehungsweise Megatexture. Die Verhältnismäßigkeit paßt nicht. Die verwendete Technik Megatexture ist komplett für Arsch. Der spielerische Mehrwert dieser Technik geht gegen Null.

    Das Problem ist, das (angeblich) jede Texture auf jeder Fläche einmalig ist. Wie ich das einigen Videos entnehmen konnte, kann man wohl im Editor die Textur wie mit Pinseln in Photoshop auf die Geometrie zeichnen. Hinterher wird das dann in eine riesige Texture gebacken. So hat man - theoretisch - keine sich wiederholenden Texturen.

    Und genau hier ist der Knackpunkt: Wen stören die paar kachelnden Texturen??? Wenn die Levels nicht von einem Deppen oder Amateuer erstellt wurden sind die so gut verarbeitet mit anderen Texturen und der Geometrie zusammen das es keiner störend bemerkt. Crysis 3 hat exzellente Texturen und frißt dennoch nur 20gb.

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

  4. Re: 47GB³ + 1.74MBit²

    Autor: Bouncy 20.05.14 - 14:50

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und genau hier ist der Knackpunkt: Wen stören die paar kachelnden
    > Texturen???
    Und wen stören bitte 20GB mehr oder weniger (bzw. bei Steam 4 Stunden länger warten)? Manche stören sich daran, manche an gekachelten Texturen, mit welchem Recht aber soll man denen die sich nicht um 20GB scheren eine optische Verbesserung vorenthalten? Mag sein, dass Megatextures nicht der Weisheit letzter Schuß sind, aber man sammelt Erfahrung und komprimiert eventuell in Zukunft, wenn genügend Rechenleistung und Algos dafür zur Verfügung stehen - aber dafür muß man eben mal anfangen.

    Und ich hasse Kacheln, die stören die Glaubwürdigkeit...

  5. Re: 47GB³ + 1.74MBit²

    Autor: most 20.05.14 - 14:56

    Ob Megatexture ein aufgeblasenes Konzept ist oder nicht, in ein paar Jahren sind 100GB pro Spiel Standard, auch wenn heute schlecht vorstellbar.
    Aber das war schon immer so, dass man sich mit den jeweils "abnormen" Datenmengen etwas schwer getan hat.
    Ich hab mal z.B. ausgerechnet, dass ich in der Zeit 1994-2010 etwa so viel Download gesamt hatte wie heute im einem Spitzenmonat.

  6. Fail!

    Autor: deutscher_michel 20.05.14 - 14:56

    Mich stören Kacheln - schon bei dem letzten Spiel Rage hat man gesehen wie viel es ausmacht immer man nicht immer Texturen neu verwenden muss.

    Wirkte alles viel runder und glaubwürdiger.

    Ist doch egal obs etwas größer ist - in Zeiten wo man 3 TB für 80¤ bekommt..



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.05.14 14:57 durch deutscher_michel.

  7. Re: Fail!

    Autor: feierabend 20.05.14 - 15:00

    deutscher_michel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mich stören Kacheln - schon bei dem letzten Spiel Rage hat man gesehen wie
    > viel es ausmacht immer man nicht immer Texturen neu verwenden muss.
    >
    > Wirkte alles viel runder und glaubwürdiger.
    >
    > Ist doch egal obs etwas größer ist - in Zeiten wo man 3 TB für 80¤
    > bekommt..

    Ich muss auch sagen.
    Bei Rage war ich wirklich von der Grafik begeister.
    Alles super flüssig und rund!
    Wobei mir bei Crysis die Texturkacheln auf Straßen oder Gebäuden shcon aufgefallen sind.
    Nur das träge Nachladen der Texturen bei Rage hat das Gesamtbild noch etwas getrübt. Ist das bei Wolfenstein besser geworden?

  8. Re: Fail!

    Autor: DASPRiD 20.05.14 - 20:20

    feierabend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur das träge Nachladen der Texturen bei Rage hat das Gesamtbild noch etwas
    > getrübt. Ist das bei Wolfenstein besser geworden?

    Das haben die in Rage selbst nach einigen Patches (sowohl in Rage selbst als auch in den Grafiktreibern) auf die Reihe bekommen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim
  2. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main
  3. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  4. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. Notebooks, PCs und Monitore reduziert
  2. (u. a. Sandisk Plus 1-TB-SSD für 88€, WD Elements Desktop 4 TB für 79€)
  3. 219,99€
  4. 279€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  2. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch
  3. Handheld Nintendo stellt die Switch Lite für unterwegs vor

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

  1. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
    Windows 10
    Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

    Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

  2. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
    Keystone
    Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

    Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.

  3. The Witcher: Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen
    The Witcher
    Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen

    Netflix stellt den ersten Trailer seiner Serie The Witcher vor. Henry Cavill als Geralt von Riva kämpft dabei gegen Monster und Menschen und verwendet Hexerzeichen, Pirouettenkampf und Zaubertränke. Einige Szenen erinnern an Passagen aus den Büchern.


  1. 13:00

  2. 12:30

  3. 11:57

  4. 17:52

  5. 15:50

  6. 15:24

  7. 15:01

  8. 14:19