Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test Wolfenstein The New Order: Das…

Alten Ideen kopiert, adaptiert & remixed

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Alten Ideen kopiert, adaptiert & remixed

    Autor: Anonymer Nutzer 20.05.14 - 12:38

    Wenn ich mir die Bilderstrecke so ansehe, entdecke ich viele aus anderen Genres "entliehene" Objekte:

    Bild 5 - Alien (die Kiefer)
    Bild 10 - Resident Evil Afterlife (das Fluggerät)
    Bild 11 - Freitag der 13. / Texas Chainsaw Massacre (die Maske)
    Bild 15 - War of the Worlds (Tripods)
    etc. pp.
    ...von Stalker (das Game) und den Terminator-Filmen erst gar nicht zu reden.

    Schade, daß den Leuten nichts wirklich Neues mehr einfällt.
    So wird auch ein graphisch hochwertiger Shooter lächerlich.
    Aber das ist wohl ein Zeichen unserer Zeit. Schade !

  2. Re: Alten Ideen kopiert, adaptiert & remixed

    Autor: theFiend 20.05.14 - 12:52

    Ganz ehrlich, mir ist das lieber so.
    Mag für einen "Hardcore Spieler" möglicherweise anders sein, aber wenn ICH einen shooter zocken will, dann will ich einfach nur ballern.
    Viele der Spiele aus den letzten Jahren hab ich wieder aus der Hand gelegt, einfach weil ich kein bock hab den Kletteraffen zu machen, und meine Tastatur mit "actionkeys" vollzuklatschen, für letztlich doch völlig nebensächliche Funktionen.

    Sicher wäre es langweilig wenn es künftig nur noch Spiele dieser Art gäbe, aber ich hab überhaupt nichts gegen eines in ganz klassischer manier... reinlaufen, ballern, ein paar Stunden spaß haben und gut isses.

  3. Re: Alten Ideen kopiert, adaptiert & remixed

    Autor: wmayer 20.05.14 - 12:57

    Und Autos sehen alle gleich aus, haben ja vier Räder.

  4. Re: Alten Ideen kopiert, adaptiert & remixed

    Autor: Schattenwerk 20.05.14 - 12:57

    ZX81 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schade !

    Schade ist auch die Verwendung des Leerzeichens zwischen letztem Buchstabe und Satzzeichen. Sind hier nicht in Frankreich.

    Ansonsten möchte ich kurz einmal fragen: Weil schon in diversen Spielen eine Handfeuerwaffe enthalten war, sollte man die nun nicht mehr nutzen? Raketenwerfer, Messer, Türen, Fenster und Stühle genauso?

    Irgendwann ist die Menge der sinnvoll kombinierbaren Elemente, welche in so ein Game-Setting passen auch erschöpft.

    Wenn da nun irgendwelche lustigen Fabelwesen ankommen oder Aliens wäre es genau so lachhaft. Bei der Story ist es das Gleiche.

    Man muss sich einfach vor Augen führen, dass es immer wieder Redundanzen geben wird und diese sich nicht vermeiden lassen.

    Wie gesagt: In wie vielen Auto-Games befinden sich Autos? Oha... immer das Gleiche, verdammte Fresse!

    Wichtiger ist es das Ganze schön und rund in eine Mischung zu fügen. Wenn das Gesamtpaket in sich stimmig und sauber ist, dann sind mir Wiederholungen echt kein Dorn im Auge.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.05.14 12:58 durch Schattenwerk.

  5. Re: Alten Ideen kopiert, adaptiert & remixed

    Autor: Anonymer Nutzer 20.05.14 - 12:59

    Schade ! :P

  6. Re: Alten Ideen kopiert, adaptiert & remixed

    Autor: JP 20.05.14 - 17:21

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ganz ehrlich, mir ist das lieber so.
    > Mag für einen "Hardcore Spieler" möglicherweise anders sein, aber wenn ICH
    > einen shooter zocken will, dann will ich einfach nur ballern.
    > Viele der Spiele aus den letzten Jahren hab ich wieder aus der Hand gelegt,
    > einfach weil ich kein bock hab den Kletteraffen zu machen, und meine
    > Tastatur mit "actionkeys" vollzuklatschen, für letztlich doch völlig
    > nebensächliche Funktionen.
    >
    > Sicher wäre es langweilig wenn es künftig nur noch Spiele dieser Art gäbe,
    > aber ich hab überhaupt nichts gegen eines in ganz klassischer manier...
    > reinlaufen, ballern, ein paar Stunden spaß haben und gut isses.

    Ja, deswegen habe ich schon Rage gemocht. Rage war nen solider guter Shooter mit schönem Weapon-Handling, das sehr gut abgestimmt war. Rage war keine Innovation und auch keine spielerische Revolution. Leider ist das Marketing schief gelaufen und die Phantasie der Spieler hat ihr übriges getan. Es gab von den Videos und der Optik zu viele Assoziationen mit Fallout, und es wurde nie explizit gesagt, dass das Spiel komplettes Gegenteil von Open World sein wird. Wenn man Open World erwartet, ist man natürlich durch einen extrem linearen Shooter enttäuscht, besonders wenn man auch gar nicht so der Shooter-Fan ist. Diese falschen Erwartungen und der desaströse (nur teilweise selbst verschuldete) technische Zustand zum Launch hat das Spiel scheitern lassen. Aber als Shooter war es ein sehr solides Spiel und so erfrischend klassisch, dass es mir um längen mehr Spaß gemacht hat als ein COD oder BF (wobei deren Ausrichtungen sehr unterschiedlich sind und weniger zu vergleichen sind).

  7. Re: Alten Ideen kopiert, adaptiert & remixed

    Autor: most 20.05.14 - 18:28

    Das Gefühl kenne ich, gerade bei Filmen geht es mir oft so.
    Aber ich befürchte, dass ist weniger ein Zeichen unserer Zeit, also ein Zeichen, dass wir alte Säcke werden, die einfach schon alles gesehen haben ;-)

    Ist die 81 aus ZX81 zufällig auch Dein Jahrgang? Dann wundert es mich nicht ;-)

  8. Re: Alten Ideen kopiert, adaptiert & remixed

    Autor: Anonymer Nutzer 21.05.14 - 09:19

    Nein, ich bin ein anderer Jahrgang. Und mehr wird dazu nicht verraten. :)

  9. Re: Alten Ideen kopiert, adaptiert & remixed

    Autor: irata 25.05.14 - 13:41

    most schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist die 81 aus ZX81 zufällig auch Dein Jahrgang? Dann wundert es mich nicht
    > ;-)

    Die 81 ist zufällig das Jahr, in dem ein Computer auf den Markt kam, der zufällig auch ZX81 hieß ;-)

  10. Re: Alten Ideen kopiert, adaptiert & remixed

    Autor: irata 25.05.14 - 14:20

    ZX81 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schade, daß den Leuten nichts wirklich Neues mehr einfällt.

    Ja, und das wird auch schon seit Jahrtausenden so gemacht!
    Im Grunde seit dem Gilgamesch-Epos (da trifft auch das Wort "episch" zu), und wer weiß woher die Sumerer das wieder kopiert haben ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, Ratingen (bei Düsseldorf)
  2. BWI GmbH, Münster
  3. Putzmeister Holding GmbH über KKC Berater Personalberatung, Aichtal
  4. Computacenter AG & Co. oHG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 114,99€ (Release am 5. Dezember)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Dr. Mario World im Test: Spielspaß für Privatpatienten
Dr. Mario World im Test
Spielspaß für Privatpatienten

Schlimm süchtig machendes Gameplay, zuckersüße Grafik im typischen Nintendo-Stil und wunderbare Dudelmusik: Der Kampf von Dr. Mario World gegen böse Viren ist ein Mobile Game vom Feinsten - allerdings nur für Spieler mit gesunden Nerven oder tiefen Taschen.
Von Peter Steinlechner

  1. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  2. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
  3. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

  1. Quartalsbericht: Microsofts Cloud-Geschäft steigert Rekordumsatz
    Quartalsbericht
    Microsofts Cloud-Geschäft steigert Rekordumsatz

    Microsoft hat in einem Quartal über 13,2 Milliarden US-Dollar Gewinn gemacht. Der Cloud-Bereich macht ein Drittel des Umsatzes Microsofts aus.

  2. Nach Unfall: Wiener Verkehrsbetrieb stoppt autonome Busse
    Nach Unfall
    Wiener Verkehrsbetrieb stoppt autonome Busse

    Nachdem eine Fußgängerin in einen der autonom fahrenden Busse gelaufen ist, hat der Wiener Verkehrsbetrieb das Pilotprojekt erst einmal gestoppt: Die Passantin, die leicht verletzt wurde, ist offensichtlich aus Unachtsamkeit mit dem Fahrzeug kollidiert.

  3. Berliner U-Bahn: Bis Ende 2019 gibt es LTE auch für Vodafone und Telekom
    Berliner U-Bahn
    Bis Ende 2019 gibt es LTE auch für Vodafone und Telekom

    Bisher bietet nur Telefónica LTE- und UMTS-Zugang im Berliner U-Bahn-Netz. Ende 2019 werden auch erste Linien von der Deutschen Telekom und Vodafone versorgt.


  1. 22:38

  2. 17:40

  3. 17:09

  4. 16:30

  5. 16:10

  6. 15:45

  7. 15:22

  8. 14:50