Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test Wolfenstein The New Order: Das…

Auch ohne Steam möglich?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Auch ohne Steam möglich?

    Autor: TrollNo1 20.05.14 - 16:45

    Kann ich das Spiel im Laden kaufen und ohne es bei Steam zu aktivieren spielen?

    Ich boykottiere den Verein seit er besteht...

    Und da es ja eh nur ein Singleplayerspiel ist, sehe ich gar keinen Grund, das irgendwie Online zu bringen.

  2. Re: Auch ohne Steam möglich?

    Autor: most 20.05.14 - 16:55

    Nein, ist natürlich nicht möglich und ehrlichgesagt weißt Du das auch, oder?

  3. Re: Auch ohne Steam möglich?

    Autor: Moe479 20.05.14 - 22:54

    dennoch gehört es imho immer wieder gesagt bis dieser arschverein pleite ist, meine meinung.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.05.14 22:55 durch Moe479.

  4. Re: Auch ohne Steam möglich?

    Autor: Arkatrex 20.05.14 - 23:05

    Da kannst Du vermutlich lange drauf warten.

    Aber keine Sorge mein furchtsamer Freund. Die Neandertaler sind auch irgendwann ausgestorben weil sie sich nicht weiterentwickelt haben.

    -= Ich bin das Großschreibkleinschreibmonster, erstarrt in Ehrfurcht oder gebt mir Futter! *bwaaaaah* =-

  5. Re: Auch ohne Steam möglich?

    Autor: gandalfmitfahrkarte 21.05.14 - 00:34

    manchmal frag ich mich auch wozu existiert steam eigentlich

  6. Re: Auch ohne Steam möglich?

    Autor: TrollNo1 21.05.14 - 10:30

    Das verstehe ich eben auch nicht. Ok, man kann seine Spiele verwalten und Patches ziehen. Aber ich habe auf meinem PC einen Ordner Spiele und solange es kein Multiplayerspiel ist, brauch ich ja grundsätzlich keine Patches. Wenn ich dann online mit jemandem anderen spielen will, kommt eben eine Meldung, dass ich nen Patch brauche. Den zieh ich und gut is.

    Und mit Weiterentwicklung hat das meiner Meinung nach nichts zu tun. Steam ist (teilweise verpflichtete) Software eines Dritt-Herstellers, der null und nichts mit dem Spiel an sich zu tun hat. Trotzdem kann ich das Spiel nicht ohne Steam spielen. Für mich ist das Bloatware, das es zu umgehen gilt.

  7. Re: Auch ohne Steam möglich?

    Autor: horotab 21.05.14 - 11:42

    Also ich muss ehrlich gesagt zugeben, dass ich Steam mittlerweile einigermaße gut leiden kann. Die meisten Spiele sind damit auf einer Plattform und man muss sich nicht duzende Passwörter usw. merken, allerdings muss ich zustimmen, dass es nicht in Ordnung geht, wenn man als Kunde gezwungen ist, Steam zu benutzen... kannst dir notfalls ja auch einen Crack holen.

  8. Re: Auch ohne Steam möglich?

    Autor: TrollNo1 21.05.14 - 13:05

    Das sollte aber nicht nötig sein.
    Halblegale Sachen machen, nur um in Ruhe daddeln zu können.

  9. Re: Auch ohne Steam möglich?

    Autor: drchaos 25.05.14 - 22:53

    Natürlich geht das ohne Steam... aktuell 5376 seeder...

    Bei DRM, Geolock, Zensur und ähnlichen Verstößen gegen digitale Bürgerrechte wird aus Prinzip kopiert, dafür kriegen die von mir keinen Cent. Bin eigentlich ein Freund von Valve, weil sie viel für Linux-Gaming tun, aber Geld gibt's von mir nur, wenn die Rahmenbedingungen stimmen, und das ist bei WTNO keineswegs der Fall (bei anderen Steam-Games dagegen schon, die kauf ich mir dann auch).

  10. Re: Auch ohne Steam möglich?

    Autor: eHug 26.05.14 - 19:29

    drchaos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Natürlich geht das ohne Steam... aktuell 5376 seeder...

    Nur, wenn man gerne kriminell ist. Aber das gilt ja in bestimmten sozialen Kreisen als in Ordnung.

    > Bei DRM, Geolock, Zensur und ähnlichen Verstößen gegen digitale
    > Bürgerrechte wird aus Prinzip kopiert, dafür kriegen die von mir keinen
    > Cent. Bin eigentlich ein Freund von Valve, weil sie viel für Linux-Gaming
    > tun, aber Geld gibt's von mir nur, wenn die Rahmenbedingungen stimmen, und
    > das ist bei WTNO keineswegs der Fall (bei anderen Steam-Games dagegen
    > schon, die kauf ich mir dann auch).

    Eben und wenn die Bank zuviel Gebühren verlangt, dann nimmt das Sturmgewehr und raubt den Laden einfach aus. Irgendeine lächerliche Begründung findet sich ja immer...

  11. OH! Look...

    Autor: Trollfeeder 27.05.14 - 08:04



    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

  12. Re: OH! Look...

    Autor: Gizeh 27.05.14 - 15:08

    hehe, nice1 :D

  13. Re: Auch ohne Steam möglich?

    Autor: Sharkuu 28.05.14 - 09:13

    so gerne ich spiele einfach bei steam kaufe, leider hast du mit genau diesem punkt unrecht!

    das ist auch das, was ich mega kacke finde. es ist ebend nicht ein account und passwort. das ist es nur, wenn es keinen multiplayer hat oder von valve ist. defiance? eigener account. ea oder ubisoft game das durch zufall mal da bei ist? eigener account. kleine multiplayergames? oftmals nen eigener account...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)
  2. Deloitte, Leipzig
  3. MicroNova AG, Wolfsburg
  4. BWI GmbH, Bonn, Berlin, Strausberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

  1. Google Fotos: Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher
    Google Fotos
    Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher

    Beim Pixel 3 und Pixel 3 XL konnten Nutzer ihre Fotos noch unbegrenzt in Google Fotos ohne Qualitätsverlust speichern - bei den neuen Pixel-4-Modellen geht das nicht mehr. Damit verlieren Googles Smartphones ein sehr eigenständiges Merkmal gegenüber der Konkurrenz.

  2. Social Media: Twitter präzisiert Regeln für Politiker-Tweets
    Social Media
    Twitter präzisiert Regeln für Politiker-Tweets

    Tweets, die den Twitter-Regeln widersprechen, werden gelöscht. Das gilt allerdings nicht für Tweets von Politikern, diese werden seit Sommer jedoch markiert. Jetzt möchte Twitter auch deren Reichweite einschränken.

  3. Samsung: 11-Milliarden-Dollar-Investition in Quantum-Dot-OLEDs
    Samsung
    11-Milliarden-Dollar-Investition in Quantum-Dot-OLEDs

    Weg von QLEDs und Micro-LEDs hin zu Quantum-Dot-OLEDs: Samsung investiert viel Geld in seine Q1-Linie, um dort Panels für 4K-HDR-Fernseher zu produzieren. Ab 2021 soll es losgehen.


  1. 11:49

  2. 11:43

  3. 11:13

  4. 11:00

  5. 10:51

  6. 10:35

  7. 10:13

  8. 10:09