Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test Wolfenstein The New Order: Das…

Auch ohne Steam möglich?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Auch ohne Steam möglich?

    Autor: TrollNo1 20.05.14 - 16:45

    Kann ich das Spiel im Laden kaufen und ohne es bei Steam zu aktivieren spielen?

    Ich boykottiere den Verein seit er besteht...

    Und da es ja eh nur ein Singleplayerspiel ist, sehe ich gar keinen Grund, das irgendwie Online zu bringen.

  2. Re: Auch ohne Steam möglich?

    Autor: most 20.05.14 - 16:55

    Nein, ist natürlich nicht möglich und ehrlichgesagt weißt Du das auch, oder?

  3. Re: Auch ohne Steam möglich?

    Autor: Moe479 20.05.14 - 22:54

    dennoch gehört es imho immer wieder gesagt bis dieser arschverein pleite ist, meine meinung.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.05.14 22:55 durch Moe479.

  4. Re: Auch ohne Steam möglich?

    Autor: Arkatrex 20.05.14 - 23:05

    Da kannst Du vermutlich lange drauf warten.

    Aber keine Sorge mein furchtsamer Freund. Die Neandertaler sind auch irgendwann ausgestorben weil sie sich nicht weiterentwickelt haben.

    -= Ich bin das Großschreibkleinschreibmonster, erstarrt in Ehrfurcht oder gebt mir Futter! *bwaaaaah* =-

  5. Re: Auch ohne Steam möglich?

    Autor: gandalfmitfahrkarte 21.05.14 - 00:34

    manchmal frag ich mich auch wozu existiert steam eigentlich

  6. Re: Auch ohne Steam möglich?

    Autor: TrollNo1 21.05.14 - 10:30

    Das verstehe ich eben auch nicht. Ok, man kann seine Spiele verwalten und Patches ziehen. Aber ich habe auf meinem PC einen Ordner Spiele und solange es kein Multiplayerspiel ist, brauch ich ja grundsätzlich keine Patches. Wenn ich dann online mit jemandem anderen spielen will, kommt eben eine Meldung, dass ich nen Patch brauche. Den zieh ich und gut is.

    Und mit Weiterentwicklung hat das meiner Meinung nach nichts zu tun. Steam ist (teilweise verpflichtete) Software eines Dritt-Herstellers, der null und nichts mit dem Spiel an sich zu tun hat. Trotzdem kann ich das Spiel nicht ohne Steam spielen. Für mich ist das Bloatware, das es zu umgehen gilt.

  7. Re: Auch ohne Steam möglich?

    Autor: horotab 21.05.14 - 11:42

    Also ich muss ehrlich gesagt zugeben, dass ich Steam mittlerweile einigermaße gut leiden kann. Die meisten Spiele sind damit auf einer Plattform und man muss sich nicht duzende Passwörter usw. merken, allerdings muss ich zustimmen, dass es nicht in Ordnung geht, wenn man als Kunde gezwungen ist, Steam zu benutzen... kannst dir notfalls ja auch einen Crack holen.

  8. Re: Auch ohne Steam möglich?

    Autor: TrollNo1 21.05.14 - 13:05

    Das sollte aber nicht nötig sein.
    Halblegale Sachen machen, nur um in Ruhe daddeln zu können.

  9. Re: Auch ohne Steam möglich?

    Autor: drchaos 25.05.14 - 22:53

    Natürlich geht das ohne Steam... aktuell 5376 seeder...

    Bei DRM, Geolock, Zensur und ähnlichen Verstößen gegen digitale Bürgerrechte wird aus Prinzip kopiert, dafür kriegen die von mir keinen Cent. Bin eigentlich ein Freund von Valve, weil sie viel für Linux-Gaming tun, aber Geld gibt's von mir nur, wenn die Rahmenbedingungen stimmen, und das ist bei WTNO keineswegs der Fall (bei anderen Steam-Games dagegen schon, die kauf ich mir dann auch).

  10. Re: Auch ohne Steam möglich?

    Autor: eHug 26.05.14 - 19:29

    drchaos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Natürlich geht das ohne Steam... aktuell 5376 seeder...

    Nur, wenn man gerne kriminell ist. Aber das gilt ja in bestimmten sozialen Kreisen als in Ordnung.

    > Bei DRM, Geolock, Zensur und ähnlichen Verstößen gegen digitale
    > Bürgerrechte wird aus Prinzip kopiert, dafür kriegen die von mir keinen
    > Cent. Bin eigentlich ein Freund von Valve, weil sie viel für Linux-Gaming
    > tun, aber Geld gibt's von mir nur, wenn die Rahmenbedingungen stimmen, und
    > das ist bei WTNO keineswegs der Fall (bei anderen Steam-Games dagegen
    > schon, die kauf ich mir dann auch).

    Eben und wenn die Bank zuviel Gebühren verlangt, dann nimmt das Sturmgewehr und raubt den Laden einfach aus. Irgendeine lächerliche Begründung findet sich ja immer...

  11. OH! Look...

    Autor: Trollfeeder 27.05.14 - 08:04



    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

  12. Re: OH! Look...

    Autor: Gizeh 27.05.14 - 15:08

    hehe, nice1 :D

  13. Re: Auch ohne Steam möglich?

    Autor: Sharkuu 28.05.14 - 09:13

    so gerne ich spiele einfach bei steam kaufe, leider hast du mit genau diesem punkt unrecht!

    das ist auch das, was ich mega kacke finde. es ist ebend nicht ein account und passwort. das ist es nur, wenn es keinen multiplayer hat oder von valve ist. defiance? eigener account. ea oder ubisoft game das durch zufall mal da bei ist? eigener account. kleine multiplayergames? oftmals nen eigener account...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Valeo Siemens eAutomotive Germany GmbH, Erlangen
  2. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler
  3. Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, Düsseldorf
  4. Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Campus Nord, Eggenstein-Leopoldshafen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps
  2. Nahverkehr Google verbessert Öffi-Navigation in Maps
  3. Google Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen

  1. Ursula von der Leyen: Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin
    Ursula von der Leyen
    Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

    Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.

  2. Kryptowährung: Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen
    Kryptowährung
    Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen

    Facebooks geplante Digitalwährung Libra kommt in der Politik nicht gut an. Bei einer Anhörung vor dem US-Senat verteidigt Facebook-Manager David Marcus die Währung. Bundesregierung und Bundesbank wollen sie lieber verhindern.

  3. PC Engine Core Grafx: Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an
    PC Engine Core Grafx
    Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an

    In Europa heißt sie PC Engine Core Grafx Mini, für Japan und die USA hat Konami andere Namen und ein anderes Design. Die Retrokiste soll im März 2020 mit rund 50 vorinstallierten Spielen erscheinen. Der Kauf in Deutschland läuft minimal komplizierter ab als üblich.


  1. 20:10

  2. 18:33

  3. 17:23

  4. 16:37

  5. 15:10

  6. 14:45

  7. 14:25

  8. 14:04